Seite 2: Der Kühler im Detail

Der Kühler an sich besteht aus reinem Kupfer, lediglich der Deckel besteht aus Messing. Zum Anschließen der Anschlüsse sind 1/4 Zoll Gewinde in den Kühler gebohrt. Er misst 50mm x 40mm und ist dabei gerade 14mm hoch, so passt er optimal auf das SLI-Mainboard, ohne mit den Grafikkarten zu kollidieren. Mit 155g ist er ein echtes Leichtgewicht.

Der Kühler von der Seite inklusve 8mm PushIn-Anschlüsse:

Der Kühler ohne Anschlüsse:

Die zu Hochglanz polierte Bodenplatte:

Der Kühler und der Lieferumfang:

Zum Einschätzen der Größe des Kühlers neben einem 5 Cent Stück:

Der Kühler in der Frontalansicht:

Wie man auf dem Bild sehen kann, handelt es sich um einen Kanalkühler:

An einen Chipsatzkühlkörper wird normalerweise kein großer Anspruch an die Wärmeabführung gestellt, da die meisten Chipsätze sich auch noch passiv kühlen lassen - so auch der nForce 4. Trotzdem wollen wir natürlich die Temperatur messen. Auf der nächsten Seite widmen wir uns dem Praxistest, also dem Einbau und der Leistungsmessung.