Seite 4: Der Acer Revo RL85 im Detail (2)

acer revo rl85 test 10

Insgesamt drei 2,5-Zoll-Laufwerke nimmt der Acer Revo One RL85 auf. Zwei davon können binnen Sekunden und weniger Handgriffe verbaut werden. Hierfür muss lediglich das Gehäuse über einen kleinen Taster auf der Rückseite geöffnet werden. Die Festplatten selbst werden über einen Klick-Mechanismus befestigt.

acer revo rl85 test 12

Wer aber das Systemlaufwerk tauschen möchte, der muss etwas mehr Zeit und vor allem Geschick mitbringen, denn ganz so einfach kommt man an das dritte Laufwerk nicht heran. Hierfür muss die gesamte Konstruktion des Mittelstücks auseinander genommen werden. Dann kommt man aber auch an den einzigen SO-DIMM-Speicherplatz heran und kann den Arbeitsspeicher aufrüsten.

acer revo rl85 test 14

Im Gehäuse-Boden werden alle drei 2,5-Zoll-Laufwerke mit dem Mainboard über SATA III und der nötigen Stromzufuhr versorgt. Wer das System auseinandernehmen möchte, muss diese zunächst vom Mittelteil über vier Schrauben trennen.

acer revo rl85 test 16

Über vier weitere Schrauben kann das Mittelstück auseinander genommen werden, womit man endlich Zugriff auf das dritte Laufwerk erhält. Wir empfehlen eine schnelle SSD. Verbaut werden können im Übrigen alle 2,5-Zoll-Laufwerke mit einer Bauhöhe von maximal 7 mm.

acer revo rl85 test 17

Das Mittelstück beherbergt hingegen die restliche Hardware sowie die nötige Kühlung; also das Mainboard, den Prozessor, den Arbeitsspeicher und alle nötigen Anschlüsse. Gekühlt wird die kleine "Broadwell"-CPU unseres Modells aktiv von einem kleinen 60-mm-Radiallüfter. Wer das System einmal auseinander genommen hat, bekommt es aufgrund der Plastik-Steck-Verbindungen nicht mehr so zusammen wie vorher – übrig bleibt leider immer ein kleiner Spalt.