> > > > Test: AMD Radeon HD 7870 und 7850

Test: AMD Radeon HD 7870 und 7850

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: AMD Radeon HD 7850 - Impressionen (1)

Auf die Radeon HD 7870 soll nun die Betrachtung der 7850 folgen.

radeon7870-1-rs

Rein äußerlich ist zwischen den beiden Karten kein Unterschied auszumachen. AMD bleibt dem Design- und Kühlkonzept treu.

radeon7870-1-rs

Auch die Rückseite des PCBs gibt nur durch den Aufkleber Aufschluss darüber, um welche Karte es sich handelt. Auch die Länge ist mit 24 cm identisch.

radeon7870-1-rs

Aufgrund des gleichen Designs, aber der geringeren Leistungsaufnahme spart sich AMD einen der 6-Pin-Anschlüsse. Die Karte kann somit maximal 150 Watt aufnehmen - die typische Leistungsaufnahme gibt AMD auf 130 Watt an.

radeon7870-1-rs

Der obligatorische CrossFire-Anschluss ist natürlich auch auf der Radeon HD 7850 vorhanden. Bis zu zwei gleichwertige Grafikkarten können damit im CrossFire-Verbund betrieben werden.

radeon7870-1-rs

Auf der Slotblende befinden sich jeweils einmal Dual-Link-DVI und HDMI sowie zweimal Mini-DisplayPort - wie beim großen Bruder.

radeon7870-1-rs

Auch nach dem Entfernen des Kühlers sind quasi keinerlei Unterschiede zwischen der Radeon HD 7870 und 7850 zu finden. Das PCB und dessen Bestückung sind nahezu identisch. Aufgrund der geringeren Leistungsaufnahme gegenüber der Radeon HD 7870 kommen, neben der bereits erwähnten einzelnen PCI-Express 6-Pin-Buchse, nur noch vier Phasen im Bereich der Strom- und Spannungsversorgung zum Einsatz.

radeon7870-1-rs

Selbst ein genauer Blick auf die GPU offenbart nicht, um welche Karte es sich handelt. Aufgrund dieser und weiterer Ähnlichkeiten der beiden Karten, verzichten wir auch eine genauere Betrachtung des PCBs und des Kühlers.