Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Auf den ersten Blick wirkt der Innenraum des M1 zwar etwas gedrängt, bei genauerem Hinsehen wird aber deutlich, wie viel Platz für die einzelnen Komponenten vorhanden ist. Im unteren Gehäuseteil werden das Netzteil und das optische Laufwerk verstaut, hier befindet sich außerdem der Hot-Swap-Einschub für eine Festplatte oder SSD. Im oberen Teil kommt nicht nur das Mainboard unter, auch der HDD/SSD-Käfig hat hier seinen Platz. 

alles

Im Käfig selbst können drei Festplatten oder SSDs verstaut werden. 3,5-Zoll-Laufwerke werden in die Laufwerksschubladen geklemmt, 2,5-Zoll-Laufwerke mit den Schubladen verschraubt. Gummiringe entkoppeln die Laufwerksschubladen vom Käfig. 

alles

Der HDD/SSD-Käfig ist modular und kann nach dem Lösen einer einzelnen Rändelschraube einfach aus dem Gehäuse herausgezogen werden. Anders als im typischen Midi-Tower wird dadurch aber nicht mehr Platz für die Grafikkarte geschaffen, denn der Käfig sitzt oberhalb der Erweiterungskartenslots. Ein Entfernen des Käfigs sorgt aber für mehr Platz und erleichtert so auch die Montage der Hardware.