> > > > Test: Lian Li PC-V600F - V-Series-Modell im µATX-Format

Test: Lian Li PC-V600F - V-Series-Modell im µATX-Format - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der Rückseite überrascht der fehlende Montageplatz für einen rückseitigen Lüfter. Stattdessen gibt es eine einzelne Durchführung zum Verlegen der USB 3.0-Anschlusskabel zur I/O-Blende des Mainboards. Die reguläre Verkaufsversion des PC-V600F nutzt die internen Header zum Anschluss der USB 3.0-Ports, damit wurde auch die Durchführung gestrichen.

Für die Montage des Netzteils greift Lian Li auf eine mit vier Rändelschrauben fixierte Blende zurück. Diese Blende wird am Netzteil verschraubt, der Verbund kann dann wieder leicht mithilfe der Rändelschrauben befestigt werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Unterseiten der silbernen Standfüße wurden mit einer entkoppelnden Gummiauflage ausgestattet. Der Netzteilstaubfilter ist gut zugänglich, er kann zur Reinigung einfach seitlich herausgezogen werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Deckel gibt es einen dritten Lüfterplatz, der ebenfalls von einem (allerdings unbeleuchteten) 120-mm-Modell belegt wird. Der Staubfilter dieses Lüfters ist wie die Filter der Frontlüfter kaum zugänglich. Alle drei Lüfter arbeiten ungeregelt zwar nicht aufdringlich, aber doch deutlich hörbar. Für empfindliche Ohren empfiehlt sich der Einsatz einer Lüftersteuerung.

Im vorderen Bereich des Deckels stößt man auf das gut erreichbare I/O-Panel und die Bedienschalter. Das I/O-Panel ist mit zweimal USB 3.0 eSATA und Audiobuchsen auf der Höhe der Zeit.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schon beim Blick auf die Seitenteile haben wir das Montagesystem angesprochen, jetzt wollen wir darauf noch etwas genauer eingehen. Aktuell werden Seitenteile meist mit kleinen (und oft empfindlichen) Haltenasen am Gehäuse eingehängt. Die stabilen Seitenteile des PC-V600F verfügen hingegen über solide Metallstifte mit einem kugelförmigen Ende. Diese Stifte werden in Kunststoffhalterungen des Gehäuses eingeführt. Mithilfe einer verschiebbaren Hakenleiste wird das Seitenteil dann fixiert, die Hakenleiste kann wiederum per Rändelschraube gesichert werden. Insgesamt ein sehr praktischer Mechanismus, der Montage und Demontage der Seitenteile spürbar komfortabler macht.

Eine Schwäche hat das System in dieser Form allerdings: Da die Seitenteile jeweils nur durch eine Hakenleiste an der Oberseite gesichert werden, fehlt eine Fixierung an der Unterseite. Drücken Kabel in diesem Bereich von innen gegen das Seitenteil, steht es schnell vom Gehäuse ab.