Seite 1: Gaming-Tastatur Patriot Viper V760 im Test

Patriot Viper V760 Logo

Wenn Speicherspezialisten Tastaturen ins Programm aufnehmen, kann das eine richtige Erfolgsstory werden. Darauf hofft auch Patriot mit der neuen Viper V760. Auf dem Papier sind die Voraussetzungen gut: Die Full-Size-Tastatur kombiniert mechanische Switches mit einer RGB-Beleuchtung und wirft geradezu mit attraktiven Ausstattungsmerkmalen um sich. 

Es war vor allem Patriots Konkurrent Corsair, der die Marschrichtung vorgegeben hat. Als Speicherhersteller groß geworden, streckte Corsair die Fühler in immer neue Marktsegmente aus - und das überwiegend mit Erfolg. Zuletzt brachte der klassische Komponentenhersteller mit dem One sogar ein erstes Komplettsystem in den Handel. Patriot versucht sich nun ebenfalls daran, neue Produktkategorien zu erschließen. Vorerst konzentriert sich man auf die klassischen Gaming-Produkte Eingabegeräte und Headsets. Die Viper V760 ist die erste (und aktuell einzige) Gaming-Tastatur von Patriot. Dabei kann sie gleich so ziemlich das volle Ausstattungsprogramm bieten. 

Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760 Patriot Viper V760

Aktuell traut sich kaum mehr ein Hersteller, bei Gaming-Tastaturen auf mechanische Schalter zu verzichten. Patriot macht dabei keine Ausnahme. Für die Viper V760 werden Kailh Brown-Switches verbaut. Der Hersteller bietet Switches mit dem gleichen Namensschema und den gleichen Kenndaten wie Cherry an. Entsprechend sind die Kailh Brown taktile Switches, bei denen man die Kontaktauslösung spürt. Zum Überwinden des Schaltpunkts muss eine Betätigungskraft von 50 g aufgebracht werden. In den Switches sorgen bei der Viper V760 RGB-LEDs für eine farbenfrohe Beleuchtung mit verschiedenen Beleuchtungsmodi - und damit sind nur die beiden zentralen Ausstattungsmerkmale der Patriot-Tastatur benannt. 

Mechanische Tastaturen mit Cherry MX-Switches und RGB-Beleuchtung kosten schnell 150 Euro und mehr. Durch die Kailh-Switches kann Patriot die Viper V760 trotz umfangreicher Ausstattung für rund 120 Euro anbieten.

Technische Details - Patriot Viper V760:

  • Switches: Kailh Brown
  • Betätigungskraft: 45 g, 50 g zur Auslösung
  • Tastenweg bis zur Auslösung: 2 mm
  • Lebensdauer: 60 Millionen Auslösungen
  • Key Rollover: 104-Tasten-Rollover
  • Beleuchtung: RGB
  • Kabel: geflochten, etwa 1,47 m
  • Highlights: Aluminiumgehäuse, RGB-Beleuchtung, magnetische Handballenablage, Profil- und Makrofunktionalität
  • Abmessungen: 46,6 x 20,3 x 4 cm
  • Gewicht: 1,23 kg
  • Preis: rund 120 Euro