Seite 2: Nutzung des Presenters

Der Ersteindruck des Geräts ist positiv zu beurteilen. Die Verarbeitungsqualität ist gut, die "Bedienung" intuitiv. So sind drei der fünf leeren Felder für Aufladeadapter vorgesehen, die anderen beiden Felder sind dafür gedacht, ungenutzte Adapter aufzubewahren. Hier wollen wir aber auch schon erste Kritik anbringen, denn auf solch großer Fläche könnten auch vier brauchbare Ladeadapter untergebracht werden. Nicht jedes Gerät ist so groß, dass es 1,5 Felder oder mehr in Anspruch nimmt. Andere Geräte wiederum haben ihren USB-Anschluss an der Seite und müssen "liegend" aufgeladen werden, wodurch gut und gerne drei Felder beansprucht werden. Durch die Rundung der Adapter ist es schwer, eingelassene Ladeadapter anzubringen, weshalb wir uns gerade für Mini- und Micro-USB Kabel zur "Verlängerung" der Stecker gewünscht hätten.

01-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Doch es gibt auch positive Seiten: so zeigt das Gerät an, welche Geräte gerade noch geladen werden, ist wiederum eines voll aufgeladen, erlischt die orangene LED unter dem Adapter. Dadurch kann Energie gespart werden, denn herkömmliche Ladeadapter schalten meist nicht ab. Sollten gar keine Geräte aufgeladen werden, kann man den Power-Button auf der linken Geräteseite betätigen, tut man dies nicht, reduziert sich der Standby-Verbrauch automatisch auf ein Minimum, so der Hersteller. Dabei ist uns aufgefallen, dass das Gerät anfängt zu "fiepen". Die mitgelieferte Wandbefestigung ist ebenfalls positiv zu erwähnen. So kann man den Multicharger z.B. im Hausflur fest anbringen und so die Geräte beim Hereinkommen direkt einstöpseln. Die Geräte stehen - solange sie nicht zu groß sind - sicher in dem Ladegerät und können je nach Adapter recht einfach entnommen werden. Ist die Buchse jedoch an einer ungewöhnlichen Stelle, d.h nicht an der unteren oder oberen Seite, kann es schon einmal komplizierter werden.

02-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ob der Multicharger die Geräte jedoch schneller lädt, wagen wir zu bezweifeln. Ein iPhone 3G wurde im Test mit dem von Apple mitgelieferten Stromadapter genauso schnell geladen, wie mit dem Multicharger. Mitgeliefert werden vom Hersteller sieben Adapter für die gängigsten Anschlüsse. Nachbestellen kann man diese auch, bedauerlicherweise aber keine weiteren dazukaufen. Hier sollte nachgebessert werden, denn viele Nutzer werden wohl Geräte besitzen, die von den mitgelieferten Adaptern nicht abgedeckt werden. Insgesamt kann der Multicharger drei Geräte gleichzeitig laden - nutzt man das Produkt als Familie, kann es da schon einmal zu Engpässen kommen.