Seite 1: Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

tesoro zone evolution teaser

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben.

Der Markt der Sitzmöbel wird schon lange nicht mehr den klassischen Anbietern und Möbelhäusern überlassen. Spätestens seit diesem Jahr tummeln sich vermehrt Anbieter von klassischen PC-Komponenten oder Peripherie in diesem Segment. In den letzten Monaten nahmen wir bereits auf dem Corsair T1 Race, die noblechairs icon und zuletzt auf dem Sharkoon Skiller SGS3 Platz. 

Mit dem Tesoro Zone Evolution folgt nun der vierte Kandidat in diesem Jahr. Mit einem Preis von aktuell rund 200 Euro ist er das mit Abstand günstigste Modell, auf dem wir Platz nehmen konnten. Wie gut sich unser ganz in Schwarz gehaltener Stuhl verkaufen kann, klären wir auf den kommenden Seiten.

Gaming-Chairs sind in diesem Jahr an vielen Stellen zu finden und laut diversen Branchengesprächen kommen die Anbieter kaum hinterher, genügend Sitzmöbel zu liefern. Dabei ist davon auszugehen, dass sich der Trend im kommenden Jahr sogar noch verstärken wird. Neben den klassischen Gaming-Chairs, wird es 2018 sicherlich auch mehrere Anbieter von Gaming-Sofas und weiterem Zubehör geben. Aerocool konnte uns bereits Mitte des Jahres auf der Computex zeigen, dass beispielsweise ein Gaming-Sofa kommen wird.

Es ist also davon auszugehen, dass auch im kommenden Jahr der Boom anhalten wird und weitere Hersteller mit neuen Lösungen nachziehen. Ebenso ist zu erwarten, dass zunehmend das Premium-Segment besetzt wird - denn auch wenn Gaming-Chairs in unserer Community oftmals als nicht günstig angesehen werden, Luft nach oben ist bekanntlich immer.