Aktuelles

[Sammelthread] Zotac ION ITX A/B/C/D/F (GeForce 9400)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Die vier verschiedenen Zotac ION ITX Mainboards sind jetzt verfügbar. In diesem Thread könnt ihr alles zu den Boards schreiben, was ihr auf dem Herzen habt:


News:

Die neue F-Version: erste Bilder von [URL="http://www.hardwareluxx.de/community/member.php?u=29834"]DrAgOnBaLlOnE[/URL]

Unterschiede: Keine Spannungsversorgung auf dem Board, liegende Batterie, der SATA-3er Pack wurde um 90° gedreht und der PCIe mini Port wurde verlegt und gedreht um einem PCIe X16 Port Platz zu machen.
Aber seht selbst: Herstellerseite

Verschiedene Versionen:

Zotac ION ITX-A-E:
Intel Atom 330 1,6GHz Dualcore, PCIe mini Wlan-Karte, 90W Netzteil
Herstellerseite
Herstellerseite (USA)
Preisvergleich
Liefertermin in Dtl.: Sofort

Zotac ION ITX-B-E:
Intel Atom 230 1,6GHz Singlecore
Herstellerseite
Herstellerseite (USA)
Preisvergleich
Liefertermin in Dtl.: Sofort

Zotac ION ITX-C-E
Intel Atom 230 1,6GHz Singlecore, 90W Netzteil
Herstellerseite (USA)
Preisvergleich
Voraussichtlicher Liefertermin in Dtl.: noch nicht bekannt

Zotac ION ITX-D-E
Intel Atom 330 1,6GHz Dualcore, PCIe mini Wlan-Karte
Herstellerseite
Herstellerseite (USA)
Preisvergleich
Liefertermin in Dtl.: Sofort

Bald wird die F-Version mit aufgenommen. Alles dazu oben in den News
Verschiedene Revisionen:

Bis jetzt gibt es 2 Revisionen. Die alte Revision mit der Nummer "236-DA108-0J0 0F" ist die Revision bei der Standby USB-Power noch nicht verfügbar ist.
Bei Mainboards mit der Nummer "236-DA108-0J1 0F" ist Standby USB-Power verfügbar.
Wichtig ist nur die eine Stelle vor dem " 0F" die anderen können abweichen.



Die Version des Mainboards (A,B,C,D) ist hier egal.
Bestückung und Layout:

Das Platinen-Layout der 4 Versionen ist immer gleich, sie werden nur je nach Modell anders Bestückt.
Die Singlecoreversionen arbeiten mit einem Intel Atom 230 mit 4W TDP und haben einen freien PCIe mini Port.
Die Dualcoreversionen arbeiten mit einem Intel Atom 330 mit 8W TDP. Hier wird der PCIe mini Port von einer Wlan-Karte belegt.

Die Löcher haben bei der CPU einen Abstand von 46,5mm und bei der GPU 65mm
Bilder:

Details:

Sockel: µFCBGA
CPU: Intel Atom 330 / 230 (8W / 4W TDP)
Chipsatz: nVIDIA GeForce 9400 (MCP79)
FSB: 533 MHz
Arbeitsspeicher: 2 X 240-pin DDR2-SDRAM 800Mhz (PC2-6400) (maximal 4GB)
SATA Anschlüsse: 3x intern, 1x extern (SATA2 300MB/s)
Controller Chipsatz: Nvidia Nforce Raid
RAID: 0 / 1 / JBOD
Onboard Audio: 5.1 (1x Line-Out, 1x Line-In, 1x Mikrofon) (Realtek ALC662)
digital Audio: 1 koaxialer Ausgang und 1 optischer Ausgang
LAN: 1x 100 MBit/s (RJ-45)
USB: 6x extern 4x intern (USB 2.0)
Videoausgänge: 1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI

Abmessungen: 170 x 170 x 38 (Mit den Schrauben und Lötpins sind es 41mm)
RAM:

Die Boards bieten Platz für 2 DDR2 RAM Riegel mit insgesamt maximal 4GB. Laut Hersteller wird maximal 800Mhz (PC2-6400) RAM unterstützt.

Funktionierende RAMs:
2 x 2048 MB GeIL Black Dragon (PC2-6400) - CL5-5-5-15 - Xien16
2 x 2048 MB CORSAIR Dominator Series (PC2-8500) - CL5-5-5-18 - Xien16
2 x 2048 MB takeMS DIMM (PC2-6400) - CL5-5-5-15 - Choppa
2 x 1024 MB Kingston HyperX (PC2-6400) - CL5-5-5-16 - SEELE-01
1 x 2048 MB KINGSTON Value & 1 x 1024 MB MDT- (PC2-6400) - CL5-5-5-18 - SePPeR-LoRd-
2 x 2048 MB KINGSTON HyperX (PC2-6400) - CL6-6-6-18 - Systemlord_1981
2 x 2048 MB GeIL Green DIMM (PC2-8500) - CL6-6-6-18 - Doomerator
2 x 1024 MB Kingston HyperX SLI Kit (PC2-6400) - CL4-4-4-12 - Shirano
2 x 1024 MB Mushkin (PC2-6400) - CL5-5-5-15 - MasterFX
1 x 2048 MB Kingston Half-Size (PC2-5300) - CL5 - MasterFX
2 x 2048 MB Mushkin (PC2-6400) - CL5-5-5-15 - x2optimizer
2 x 2048 MB G.Skill CL4 Kit (PC2-6400) - CL4-4-4-12 - SEELE-01
2 x 2048 MB OCZ Gold (PC2-6400) - CL5-5-5-18 - heinzbernd

Hier noch eine Liste mit funktionierenden RAMs, die allerdings nicht von uns getestet wurden ;)
Zotac ION ITX RAM-Test von Doomerator gepostet
Bitte schickt mir die Daten eure als funktionierend und nicht funktionierend getesteten RAMs per PN ;)
Reviews:

Problemlösungen und Ähnlichse:


Anleitung um HD-Filme auf HTPCs mit diesen Mainboards flüssig abzuspielen: von pepe44

1) Vorwort:
Damit du deine HD-Filme, welche meistens im AVC1- oder bei untouched (unangetasteten) BluRay-Streams im VC-1 Format vorliegen, abspielen kannst, spielt die NVIDIA CUDA Technologie eine wichtige Rolle.
Durch sie kann die (in diesem Fall) leistungsfähigerere Grafikkarte die Last der CPU übernehmen und somit bei Programmen die CUDA untersützen, eine erhebliche Beschleunigung bewirken.

Da der Atom-Prozessor von Intel ja nicht gerade das Rechenmonster ist, ist es gut, dass hier die CUDA Technologie greift und auch bei der Beschleunigung von High Definition Filmen mitwirkt.
Nur dadurch ist es überhaupt möglich HD-Filme auf einem System wie dem Zotac Ionitx abzuspielen.


2) Nun zu der Vorgehensweise, um alles zum Laufen zu bekommen:
1. Filme im MKV-Container:
Wenn du HD-Filme im .mkv-Container vorliegen hast, dann empfiehlt es sich, den CoreAVC-Codec zu besorgen und zu installieren. Dieser gilt als einer der besten Decoder von HD-Material.

*Es gibt auch eine 14 tägige Tiral-Version, damit ihr euch überzeugen könnt -> KLICK*

Seit der vorletzten Version ist es sogar möglich, zusätztlich noch die CUDA Technologie zu aktivieren (sofern ihr eine Nvidia Grafikkarte und die neuesten Treiber besitzt).



2. Nun zu den untouched Streams von der Bluray, welche meist im .m2ts-Containerformat vorliegen:

Leider unterstützt CoreAVC noch nicht das VC-1-Format, womit vorwiegend die BluRay-Videos codiert sind.

Um so einen Film aber prozessorentlastend abzuspielen gibt es einen Trick:

Man verwendet einfach den VC-1 Decoder von Microsoft, welcher im Installer für den Windows Media Player 11 vorhanden ist:

1) Lade dir den Installer für den WMP11 runter, aber starte ihn nicht. Öffne ihn stattdessen mit Winrar und extrahiere die Datei "wmfdist11.exe" und führe diese Datei aus. Hierdurch werden nur die Windows Media Video und Audio Codecs ( also auch der VC.1 Dekoder ) installiert, aber nicht der WMP11 selber.

2) hole dir anschliessend von dieser Seite
http://www.citizeninsomniac.com/WMV/
das Programm WMV9 PowerToy.

3) Schalte mit diesem Programm auf der Registerseite "Decoder" den DxVA WMV Support ein ( Häkchen an, enabled und Apply ). Per Default arbeitet der MS VC.1 Dekoder nämlich ohne DxVA.

DxVA bedeutet DirectX Video Acceleration und beschleunigt die Videos mit Hilfe deiner Grafikkarte und DirectX.

4) Da manche Leute aber lieber den Media Player Classic verwenden, kann man den Codec natürlich auch hier als externen Filter einbinden.

Er wird in der Liste als "WMVideo Decoder DMO" angezeigt:
View->Options->External Filters-> Add Filter->"WMVideo Decoder DMO" -> Prefer


Eine messbare Veränderung sollte hiernach deutlich merkbar sein.

Bei mir z.B bei Matrix Reloaded:
Ohne DxVA-unterstützung der Grafikkarte -> Auslastung ~30%

mit DxVA -> Auslastung ~15-20%


Das ist insbesondere bei HTPCs mit schwächeren CPUs wie diesem hier wichtig, denn davon hängt ab, ob sich der Film ruckelfrei oder nicht abspielen lässt.

USB-Problem

Anandtech schrieb:
Zotac has been very proactive with getting me updates on its motherboard, I have their excellent North American PR rep to thank for that

As I mentioned in the last update, the Zotac Ion board won’t wake up from a S3 sleep state after activity on a USB device (e.g. moving your mouse, hitting a button on a media center remote, etc...). Zotac listed the problem as being a hardware issue that won’t get fixed until the next revision of the motherboard; early adopters are out of luck. I now have an explanation as to why.

The USB ports on the current version of the motherboard (PCB version 00) are powered by the 5V rail from the motherboard. When the motherboard goes into a S3 sleep state, 5V power is shut off, so the USB ports are completely off.

In the next revision of the motherboard (PCB version 01) standby power will be connected to the USB ports, allowing the ports to still be alive when the board is in S3. The manual shows you where you can identify what PCB revision you have.

I’m guessing externally powered USB hubs are able to pull the system out of sleep since the USB device is still on, but a USB device connected directly to the motherboard will be completely powerless in S3. The explanation makes sense to me; if you were wondering, now you know.
Wenn der Jumper JP3 in der Folgenden Position steckt hat man die 5V Spannungsversorgung:



Leider konnten wir noch keine Funktion finden wie man das System dazu bewegen kann per z.B. Tastendruck aus dem S3 (Ruhezustand oder Neustart) zu booten.
Wenn irgendjemand eine Ahnung hat wie oder wo man das aktivieren muss, wäre es nett wenn er uns eine Antwort geben könnte! (gemeint ist nicht der Standby)

64 Bit oder nicht? von tash

Auf vielen Seiten wie auch auf der Herstellerseite werden die Atoms auf deisen Mainboards mit N bezeichnte. Die Singlecore Atom N-Serie soll aber laut Wikipedia kein 64 Bit unterstützen. Da bei tash aber Win7 64Bit problemlos mit den 330er läuft und auch CPUz einen 330 ohne N erkennt, handelt es sich nicht um Dualcores der N-Serie, sondern um ganz normale 64 Bit Atoms.

Unlock-Bios, Zotac ITX-ION-A von DerMalle

!!! VORSICHT !!! TUT NICHT !!! musste Back2Live rausfinden

http://www.biosmods.com/showthread.php?tid=189

Here you are , the C1E Support , TM Function and Fan Control options are now available Smile

http://files.getdropbox.com/u/747181/N0508WZT.rom

Enjoy!

Bios nach Zerflashen retten von Back2Live

Das Board leif nach erfolgreichem Flashen nicht mehr an.
Es war kein Flash-Problem, der Flashvorgang lief ohne Probleme durch, auch der Verify war erfolgreich. Es ist auch kein Ofizielles Bios von daher vorsicht.

Ich habe jetzt noch etwas mit dem Mod-Bios getestet.

Diesmal habe ich unter DOS geflasht wieder problemlos, der Rechner startet nicht mehr, Bios geht nicht.
Dann habe ich das Mod-Bios mit dem externen Programmer geflasht > Board geht nicht.
Danach habe ich das Original Zotac geflasht und das Board geht wieder.

Somit kann ich sagen das dieses Mod-Bios (oben gepostet) zu 100% das Board lahmlegt, das Bios geht nicht mehr.

Dieses Bios auf keinen fall flashen !

viele Grüße
Andreas

RAM wird nicht voll angezeigt

Der verbaute RAM wird sowohl im Bios als auch im Betriebssystem nicht komplett angezeigt.
Gründe: Auf Seite 52 :d
Kaufberatung und Tipps

Kühlung:

von Xien16
Vorweg muss ich sagen, dass passiver Betrieb so nicht gut möglich ist.
Der Atom ist dabei weniger das Problem, da der Chip (9400er Grafik) gut doppelt so viel Strom verbraucht.
Bei passiver Kühlung geht das Teil in ca 30 min auf 70°C und später in Einzelfällen über 100°C. Da die Komponenten so wenig Strom verbrauchen, steigt die Wärme sehr langsam an, kann aber auch durch einen extrem langsamen leisen Lüfter schnell abtransportiert werden.

Da der beiliegende 60mm Lüfter von Zotac sehr laut ist und die Lüfterregelung im Bios bis jetzt noch nicht funktioniert (sprich immer voll 100% bzw 12V) ist es nicht verkehrt über eine alternative Lösung nachzudenken.

Lüfterregelung im Bios funktioniert immer noch nicht -> immer 12V an den Lüfter
Wer aber einen alten Grafikkartenlüfter hat kann diesen bei passendem Stecker an der kleinen konstant auf 5V laufenden Buchse auf dem MB einstecken ;)

(der Weisse in der Mitte des Bildes)
Gehäuse:

von Xien16
Compucase 8K01BS



Das Gehäuse ist sehr intelligent aufgebaut und die Platznutzung könnte nicht viel besser sein.
Über dem MB befindet sich gar nichts, was die Belüftung sehr einfach macht.
Die HDD hängt unter dem optionalen Laufwerk im 3,5" Schacht an einer Art Strebe, die das Gehäuse stabilisiert.

Rechts von der HDD kann man einen 60mm Lüfter anbringen, der diese kühlt.
Das NT auf der linken Seite hat leider einen leise surrenden 40mm Lüfter.
Ich habe aber wie man oben sehen kann :rolleyes: diesel Lüfter ausgebaut und in den Deckel des NTs ein Loch für einen 60mm Lüfter gefräst.
Wenn man also handwerklich begabt ist kann man das leise NT noch leiser machen.

Die Kühlung des MBs ist auch sehr gut durch einen leisen Scythe Slim 1000 möglich.
Ich habe zwar leider nur einen etwas lauteren 2000 von meiner Grafikkarte aber das wichtige ist, dass er nur 100x100mm misst und 12mm dick ist.
Diese 100er Lüfter kann man dann an den 92er Löchern mit Kabelbinder oder Schrauben im Gehäusedeckel an den zufällig passenden Luftlöchern direkt überm MB Kühler montieren ;)

Mainboard: Zotac ION D-E (Intel Atom 330)
Speicher: 2 x 2048 MB GeIL Black Dragon (PC2-6400)
HDD: WD Caviar Green 500GB
Brenner: Slim DVD-Brenner
Case: Compucase 8K01BS schwarz
Link: Xien16 HTPC II
von MasterFX
JCP GEH MI-106.B



Ich bin jetzt auch fertig mit dem Basteln. Das Gehäuse ist wirklich arg eng. Um die 3,5" Platte einzubauen musste ich den RAM gegen ein Half-Size tauschen, weil sonst die Festplatte darauf aufliegt. Der SATA/Power Stecker vom Slimline Laufwerk geht gerade so am Lüfter vorbei.
Das Bluray Laufwerk aus der Bucht für 80€, hat übrigens keine LED und der Taster zum auswerfen geht auch nicht. Das stört mich allerdings nicht so. Die Blende gabs von Sony aus Kulanz kostenlos :d

Mainboard: Zotac ION A-E (Intel Atom 330)
Speicher: 2GB Kingston PC-5300 Half-Size
HDD: WD Caviar Green 1TB
BluRay: Sony Optiarc BC-5600S
Case: JCP GEH MI-106.B
von x2optimizer
Codegen MX-31-A11





Da der Preis (ab € 29,-) für diesen Cube am absolut unteren Bereich liegt, waren meine Erwartungen an Verarbeitung und Qualität nicht hoch angesetzt.
Ich war sehr positiv überrascht, dass dieser Winzling trotz des geringen Preises durchaus mit anderen, teils viel teueren Gehäusen,
mithalten kann. Die Überschrift könnte daher durchaus lauten:
„Günstiges und formschönes Mini-ITX-Gehäuse im Cube-Format“

Erster Eindruck:


Wie schon in der Einleitung erwähnt, war ich schon beim auspacken positiv überrascht über das Erscheinungsbild.

Es macht einen stabilen Eindruck und es ist kein billiges Plastik zu entdecken. Das Gehäuse besteht durchwegs aus Metall, scharfe Kanten sucht man hier vergebens und die edle Front besteht aus einem 1mm dicken, gebürsteten Aluminiumblech, welches durch kleine, stabile Laschen mit der eigentlichen Kunststofffront verbunden ist.
Sehr oft brechen bei billigen Gehäuse die Einschaltknöpfe schon beim hinsehen ab, aber auch hier kann Entwarnung gegeben werden.

Insgesamt scheint im ersten Blick alles sehr stabil und durchdacht zu sein.
Abgerundet wird das Frontdesign durch die vier Nietenimitate sowie den blau illuminierten Power-Knopf.

zwei kleinere Nachteile:
-einen Reset-Knopf gibt es nicht.
-die Frontaudio-Anschlüsse sind nicht HD-Audio kompatibel
(Ich habe nach telefonischer Beschwerde ein HD-Shield von http://www.codegenworld.de bekommen.

Wie gestaltet sich der Einbau:

Um den Deckel abnehmen zu können müssen vier Schrauben am Heck abgeschraubt werden. Ist der Deckel abgenommen, kann man auch gleich loslegen und mit dem Einbau beginnen. Ein 420 Watt Netzteil ist bereits vorinstalliert, welches ich aber entfernt habe und das „ZOTAC IONITX-A", eine 500 GB 2,5“ WD-ScorpioBlue Festplatte (in Scythe Quiet Drive SQDD2.5-1000), zwei 2 GB DDR2-800 RAM-Modul von Mushkin, ein SATA-Slimline-SlotIn-Laufwerk von Samsung wurde von mir eingebaut.

Um die Blinddeckel vom Cardreader bzw. dem optischen Laufwerks raus nehmen zu können ist es erforderlich die Frontabdeckung abzunehmen, was aber kein Problem darstellte. Insgesamt ist genügend Platz vorhanden um alle Komponenten einzusetzen. Es gibt auch die Option im Heck einen zusätzlichen 80mm Gehäuselüfter einzusetzen um eine ausreichende Kühlung beim Einsatz eines etwaigen Mainboards mit Desktop-CPUs zu gewährleisten.

Sogar ein Slimline-SATA-Adapter für das optische Laufwerk ist vorhanden.

Packungs-Zubehör (Was legt der Hersteller mit in den Karton):

Als Zubehör liegt der bereits erwähnte Slimline-Adapter für das optische Laufwerk bei.

Zusätzlich ist folgendes im Lieferumfang:

Mehrsprachiges Handbuch, Netzkabel, Schrauben für sämtliche Komponenten und drei Kabelbinder.
Fazit mit Empfehlung:

Es handelt sich hierbei um ein Mini-ITX Gehäuse welches man getrost weiterempfehlen kann. Es konnten keine eklatanten Fehler gefunden werden. Nur die Lautstärke des Netzteiles ist nichts für absolute Silent-Freaks, was aber nicht heißen will, dass es übermäßig laut ist.

Es ist auch nicht das kleinste Gehäuse (Abmaße BxHxT: 20 x 16,5 x 35,5 cm) im Mini-PC –Bereich, aber dafür ist es für alle Mini-ITX-Mainboards und Erweiterungsmöglichkeiten ausgelegt und kann dementsprechend jedem Einsatzbereich angepasst werden. In Verbindung mit der Nnidia ION Technik lässt sich hier ein sehr Strom sparender PC einrichten.
ION Zukunft von emissary42

ION 2?
Gegen Ende des Jahres, wird es pünktlich zu Intels Pineview-Launch ein neues Stepping von Nvidias ION Chipsatz geben, welches dann in 40nm Strukturbreite gefertigt wird (aktuell 55nm). Der Chipsatz wird, auch wenn Intels Atom Nachfolger Pineview einen eigenen Grafikkern und Speichercontroller enthält, zumindest theoretisch zu diesem kompatibel sein. Dies kommt etwas überraschend, hatte Intel mit Pine Trail und der vollständigen Integration der Northbridge in die CPU, doch die Gelegenheit Nvidia ganz aus dem Markt mit den eigenen Atom Prozessoren auszuschließen.
Links:

Vielen Dank emissary42 für den Sammelthread über sämtliche ION ITX 9400er Mainboards!

Es wäre sehr nett, wenn ihr mir bei der Ausschmückung dieses Threads helfen könntet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

kalgani

Active member
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
6.808
Ort
Köln
finde es nach wie vor schade das zotac keinen [pci(e)] steckplatz vorgesehen hat.
für nen htpc ist nun doof das man keine Tuner-karte einbauen kann sondern extern sich versorgen muss.

das hat PoV mit dem PCIe 16x Steckplatz besser gelöst.
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Da muss ich dir recht geben.
Viele werden das Zotac wohl nur wegen dem integrierten Netzteil kaufen.

Ich kaufe es, weil es optisch viel ansprechender ist und ich keinen PCI-Slot benötige.

Die D-Version mit N330, ohne Netzteil und mit Wlan-Karte, die ich nicht benötige und somit ausbauen werde, ist einfach Perfekt für mein (zweites) HTPC-Projekt
 

pepe44

Member
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
47
meint ihr, dass man bei der A-Variante ein anderes Netzteil verbauen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

darkside40

Active member
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
1.418
Sehr interessantes Board um einen günstigen und leisen HTPC zu bauen.
Vorallem das man direkt ein externes Netzteil mitbekommen ohne extra noch in eine PicoPSU zu investieren ist nicht schlecht.

Jetzt muss das ganze nur mal in DE zu einem guten Preis verfügbar sein.
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Nein. Bei der A-Variante fehlt der 20-Pin ATX-Anschluss.

Man muss das NT auf dem Board nurzen und kann am Board Strom für die weiteren Geräte im PC abzapfen.

Wenn du aber z.B. für diene zusätzlichen Geräte extra noch ein Netzteil nutzen willst kann ich nicht genau sagen was dann Kriechstromtechnisch passiert.
 

pepe44

Member
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
47
ok danke Xien..für nen Dvd/Bluray -Laufwerk müsste ja Platz sein ;)

Bezüglich ner Tv-Karte: Gibt es für den miniPCie-Platz einen Firewire-"Plugin", sodass ich dort eventuell eine Tv-karte (z.B FloppyDTV) installieren könnte? Das Wlan-Kit kann man ja einfach aus dem Steckplatz entfernen, meine ich gelesen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Ich hoffe, dass man das Wlan Teil ausbauen kann. Sieht zumindest so aus als ob das nur von 2 Schrauben gehalten wird. Am Slot angelötet ist es sicher nicht aber man weiss ja nie ob die da Kleber drunter machen :d

Bei den PCIe mini Karten kenne ich bis jetzt nur Wlan und SSD-Karten bis 64GB.

Wenn ich mal eine TV-Karte brauche kaufe ich mir eine, die über USB läuft. Wenn du Interesse hättest kann ich dir die Teile von Technisat empfehlen.
Die sind 1. made in Germany und 2. die einzigen, die bei meiner extremen Kabellänge auch noch bei schweren Gewittern ohne Probleme tun.

Die "SkyStar USB 2" Box ist zwar etwas teurer als andere USB-Boxen aber so wie ich Technisat kenne tut sie auch problemlos.
 

darkside40

Active member
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
1.418
Ich hab mir ne Terratec Cinergy s usb vor nem Jahr gekauft und kann mich auch nicht beschweren, nimmt selbst unter den blödesten Bedingungen noch gut auf.
 

pepe44

Member
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
47
So noch ne Frage, diesmal wegen des Lüfters auf dem Kühlkörper:

Da ich keinen 60x60mm 4Pin (PWM) Lüfter finde, hab ich mich jetzt entschlossen, den mitgelieferten 60x60mm 3Pin Lüfter zu benutzen. (Foto)

Laut dem Test auf Computerbase:
"Bei der vollen Drehzahl schafft der Lüfter etwa 3.000 Umdrehungen pro Minute und fällt damit leider unangenehm auf. Zwar ist der Lüfter nicht direkt laut, doch die Art des Tones ist unangenehm. Dies wäre kein Problem, wenn die im BIOS integrierte Lüftersteuerung korrekt funktionieren würde, was aber leider nicht der Fall ist. Einzig bei 4-Pin-Lüftern kann man diese benutzen.

Abhilfe schafft ein normaler 7-Volt-Adapter, der den Lüfter auf 2.520 Umdrehungen pro Minute reduziert. Damit ist er praktisch unhörbar und wie die Temperaturwerte zeigen, macht es auch gar keinen Sinn, den Lüfter mit der maximal möglichen Drehzahl arbeiten zu lassen. Bei sieben Volt wird das System kaum wärmer als bei zwölf."
So jetzt hab ich natürlich aufgrunddessen einen 3Pin zu 3Pin Adapter gesucht, welcher gleichzeitig von 12V auf 7V runterregelt. Gibt es nicht :motz: Ich glaub ich muss die mal kontakttieren, wo die das Ding herhaben (vllt. selber gelötet :confused:)

Da dachte ich mir: Wenn auf der Mainboard nur ein 4Pin-Stromanschluss frei ist (für den mitgelieferten Adapter für die SATA-Stromanschlüsse), kauf ich mir eben ein 4Pin-Y-Adapter und da drauf kommt dann der SATA-Stromanschluss und mein neuer 12V-zu-7V-Adapter.



Was meint ihr? Geht das so in Ordnung mit der (Spannungs-)Aufteilung?
Eventuell andere Lösungsvorschläge?



E: Wie ich grad gesehen hab, passt der 4Pin Stecker auf der Mainboard gar nicht auf den 4Pin-Y-Adapter, da die Pins dort "hinausgucken" und bei dem Adapter auch :grrr:. Gibt es das Y-Kabel nicht direkt "andersrum" gebaut? Ich will ja ein Stecker zum Reinstecken auf die Mainboard, wovon 2 abgehen, in die ich dann jeweils ein weiteres reinstecken kann (Versteht ihr das? :d)
 
Zuletzt bearbeitet:

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Runterregeln musst da nichts. Wiso kaufst du nicht einfach einen 3-Pin Lüfter? Die kann man übers Bios auch regeln... und 3Pin auf 3Pin Adapter, die auf 7V limitieren gibts massenhaft.

Du kannst den Lüfter auf den 3-Pin Stecker auf dem BoBo stecken oder auf den 4-Pin Stecker (Lüfterstecker nicht Molex)

Und das mit dem 4-Pin Y-Kabel passt doch auch. Das Mobo hat ne Buchse und dein Y-Kabel hat 2 Stecker. Also ist das Y-Kabel am MoBo. Jetzt nur noch den 2. Stecker vom Y-Kabel an den 7V Dinger und an die Buchse vom Y-Kabel kommen die restlichen Geräte. Ich versteh da dein Problem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

pepe44

Member
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
47
Danke, dass du dir Zeit nimmst :d
1. In dem Bericht von CB stand, dass es mit den 3 Pin-Lüftern übers Bios nicht funktioniert (Biosfehler?). Nur mit 4Pin.
2. Die 3Pin auf 3Pin die auf 7V regulieren, konnte ich leider nicht finden.
3. Boah stimmt ja :d Ich hatte da irgendwie vorhin nen Gedankenfehler und hab mich dann so verbissen hehe.
Hatte schon lange nicht mehr mit den Steckern zu tun und dachte nun irgendwie, alle neuen Kabel kommen an die Stecker des Y-Adapters..Deswegen hätte es dann auch nicht gepasst :d

Naja alles klar jetzt

Danke dir ;)
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Danke, dass du dir Zeit nimmst :d
1. In dem Bericht von CB stand, dass es mit den 3 Pin-Lüftern übers Bios nicht funktioniert (Biosfehler?). Nur mit 4Pin.
Das hab ich auch gelesen. Den Bug haben die ziemlich sicher schon behoben.

Warum kaufst du nicht einfach nen größeren Lüfter? ich schnall meinem nen 100mm Lüfter von Scythe auf. Der ist nur 10mm hoch und passt somit auch noch ins Case. Den könnte man sogat auf 12V laufen lassen...
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
So ich hab jetzt ne Nachricht von K&M Elektronik:

"Das von Ihnen genannte Zotac ION Mainboard sollte innerhalb der nächsten 2 Wochen lieferbar sein.

Wir werden eventuell noch die D-Version in unser Sortiment aufnehmen. Dies können Sie zeitnah unter der Rubrik \"neu im Sortiment\" auf unserer Homepage entnehmen."
Die A-Version gibts also in 2 Wochen und die D-Version hoffentlich auch kurz darauf...
 

Limart

New member
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
24
Hallo Zusammen,

ich habe mir das Zotac ION B zugelegt und in ein LC-Power LC-1320mi Gehäuse verbaut, das hat eine ext. 75W Netzteil mit interner Wandlerplatine.
Wenn ich jetzt die Kiste komplett vom Strom trenne, dann sind die Bios Einstellungen wieder weg und es bootet nicht mehr (CMOS failed , date/time nicht gesetzt, usw...).
Wenn ich nur ausschalte und NT eingesteckt lasse, passt alles.
Der CMOS Jumper habe ich kontrolliert, sollte passen (Pos. 1).

Hat schon Jemand das Board (A oder B sollte ja egal sein) und kann das Verhalten auch feststellen, bzw was könnte das Problem sein?
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Ich hab das (D) Board zwar noch nicht aber das Problem kenne ich von meinem "normalen" MB zu gut.
Ich hatte genau das selbe Problem und erst nach Wochen die Lösung.
Du musst beim ersten Start die optimierten Einstellungen ins Bios laden (ist normalerweise irgendeine "F" Taste).
Ich bin da immer sofort ins Bios und hab manuell meine Sachen eingestellt aber da hat halt immer irgendwas gefehlt.
Wenn man einmal die optimierten Einstellungen geladen hat kann man dann wieder seine eigenen Einstellungen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NestOf

Member
Mitglied seit
25.06.2003
Beiträge
38
Ort
Braunschweig -W-Germoney-
Hi,
habe das Zotac ION ITX-A seit ca. 10 Tagen - bin mit dem Teil als Bastel-PC ganz zufrieden. Es werden sämtliche Video-Formate wieder gegeben - ausser .mkv, denn hierbei gibt es eigentlich nur eine "Klötzchenbildung" !

Die LAN Transferraten haben sehr akzeptable Werte:

Write > auf NAS 43,4 MB (MByte nicht Mbit)
Read < vom NAS 49,8 MB

..getestet mit ca. 8GB File.

Grafik unter Windows 7 mehr als akzeptabel, nur man merkt das die CPU nicht die schnellste ist. Als HD ist eine WD 250 GB BEKT verbaut, die ja um einiges schneller als die BEVT Pedanten ist.

Nun hoffe ich, ein wenig weiter geholfen zu haben.

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:13 ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:58 ----------

@xien16
Xien16 schrieb:
Wirklich top, dass du es schon hast.

Kannst du auch mal die Spieleklassiker wie BF2 oder CS testen? ?
BF2 und CS habe ich leider nicht, aber die Gamez liegen in der Kategorie von von 3D-Mark 2001 (very old ;) ) und hier gibt es 8148 3d-Marks unter Nvidia Ver 185.85.

@pepe44

.. dieses werde ich zeitnah testen !
 

pepe44

Member
Mitglied seit
10.05.2007
Beiträge
47
Gibt es hier ne Spoiler-Funktion? Dann kann ich meine Anleitung mit den HD Codecs nochmal reinstellen.

@Xien16: Die A-Version wird bei F-M am 29.06.09 jetzt erwartet. Werde mir dann da auch bestellen und kann hier mal nen kleines Review abgeben.

@Limart: Sieht ja echt so aus, als ob das Board keine Knopfzelle zur Speicherung der BIOS-Einstellungen besitzt? :shake:

@NestOf: Du kommst auch aus BS? :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Hier ist die Knopfzelle: >klick<
Ohne funktioniert noch kein MB.
Liegt daran, dass der Chip mit den editierten Bios-Inhalt nur mit dieser Batteriespannung halten kann.

Schick mir mal deine Anleitung per PN, dann stell ich sie in Post 1 rein
 
Zuletzt bearbeitet:

Limart

New member
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
24
Hier ist die Knopfzelle: >klick<
Ohne funktioniert noch kein MB.
Liegt daran, dass der Chip mit den editierten Bios-Inhalt nur mit dieser Batteriespannung halten kann.

Schick mir mal deine Anleitung per PN, dann stell ich sie in Post 1 rein

Danke pepe44 + Xien16,

die Bios Batterie ist schon vorhanden und wie gesagt sollte der Jumper auch passen. Batterie werde ich mal messen, aber bei einem neu erschienenen MB aber doch noch ok sein.
Den Tipp mit den "optimierten Einstellungen ins Bios laden" schau ich mir auch noch an.
Was mir noch aufgefallen ist, Das MB hat einen PS2 Anschluss für Maus/Tastatur und trotz korrekter Einstellung im Bios funkt. die Maus auf dem Anschluss nicht (USB Maus ist ok) - ist zwar nicht wichtig, ist mir nur aufgefallen.
 

tash

PHP | QuakeIII | Geek
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
624
Zur Info: Mein Board Zotac ION ITX A ist Heute gekommen. Erste Test kommen am Donnerstag. MfG *fg
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Kannst du oder auch die anderen glücklichen Besitzer mal nachmessen, wie hoch das MB von der Platine bis oben am Kühlkörper ist?
Ich bräuchte die genaue Höhe, damit ich auch sicher sein kann, dass in mein Case noch ein Lüfter zwischen MB und Deckel passt.

Ach ja macht bitte mal ein par schöne Bilder :drool:
 

TheCaos

New member
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
2
Ort
RLP
Hehooo :)
Und mal wieder ein Neuling der sich lange passiv durch dieses Forum geschlängelt hat *_*

Und zwar hab ich eine Frage, vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen!
Ich habe vor mir in nächster Zeit einen kleinen Homeserver zusammenzustellen den ich gleichzeitig als Mediacenter verwenden will um mit meinem TV Filme von der Festplatte abzuspielen :-)
Nun habe ich das Problem bei der Hartwarezusammenstellung, da ich 3 Platten (2 WD Green 1TB im Spiegelraid für Daten + eine 2,5" Systemplatte) einbauen will und es kaum "kleine - kompakte" mini-ITX Cases gibt die diese Anzahl beinhalten können.
Also kam ich auf die Idee:
Lian Li PC-Q07 zu kaufen

erste HDD in den 5,25 Zoll Schacht per Adapter (evtl Entkoppler) BILD
zweite HDD in den vorhandenen 3,5 Schacht BILD
und die Dritte...Eine 2,5 Zoll Platte in den passenden Platz unter der 3,5er BILD

Wenn ich mir das Zotac IONITX A kaufen sollte, langt dann das Stromkabel das mitgeliefert wird für 3 SATA Laufwerke von der länge her bis zum oberen&den unteren Platten?
Falls ich mich jedoch entscheide das IONITX D zu kaufen...brauche ich ein Netzteil das ja Platz findet im Gehäuse - Nur welches? Hab gelesen das es auch kleinere gibt die nicht ganz so lang sind, da ich gelesen habe es kann zu platzmängel kommen mit normalgroßen ATX Netzteilen >.>

Irgend ne Idee?

Danke im Vorraus und
Grüße!
 

uli_s

New member
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
1
Hallo,

ich möchte mit meinem neuen Computer auch weg von der Festplatte und auf SSD oder CompactFlash umsteigen (nur für's Betriebssystem!). Als Datenspeicher ist vorerst USB-Stick vorgesehen. Ich erhoffe mir davon ein (wesentlich!!) schnelleres BOOTEN, weniger Energieverbrauch, keine Geräusche (vom DVD-LW abgesehen).

Als MoBo bietet sich eines der ZOTIACS an. An den SATA-Anschluß soll also entweder

1. Transcend CF Card 300x 8GB SLC Flash (40/30 MB/s lesen/schreiben) oder
2. Transcend SSD 2.5", 8GB, SATA (TS8GSSD25S-S) (135/100 MB/s lesen/schreiben)

oder doch Festplatte (weil der Bootgewinn zu gering ist für die Kosten)?
Oder etwas ganz anderes?

Die Nachteile des Speicherverbrauchs über die Lebensdauer bei Schreibvorgängen kenne ich. Mich interessiert nur die Geschwindigkeit beim Booten und laden/ausführen von Programmen. Der Nachteil der HDD ist die Mechanik, die auf die zu lesenden/beschreibenden Sektoren schwenken muss. Das kostet Zeit und Strom. Dafür ist der eigentlichen Datentransfer wohl schneller als bei SSD und vor allem bei CF.

Mein nackiges! XP bootete in knapp 40 sec bis zum Desktop, mit allen Programmen dauerts dann schon an die 70 sec (von recht alter IDE-HDD). Wieviel schneller gings mit mit SSD oder CF???
Habt Ihr Erfahrung damit??
Danke und Grüsse
 

_nico

Member
Mitglied seit
13.07.2007
Beiträge
699
Ort
/dev/null
Hallo Leute :-)

Ich habe auch vor mir das ION ITX A zu kaufen.
Mein "acryl-case" ist gerade im Bau! :drool:

Habe mir schon ziemlich viele gedanken gemacht. Ich bräuchte auch die Höhe von der Plantine bis zur oberen Kante des Kühlkörpers (ohne Lüfter) + 5mm Motherboard-Abstandshalter! :hail:

Hat jemand von euch Linux, ein Ubuntu oder Debian auf dem Board am laufen? Währe interessant ob die Probleme mit den "mkv" Dateien auch unter Linux bestehen! :lol:

Liebe Grüße, Nico
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Wenn ich mir das Zotac IONITX A kaufen sollte, langt dann das Stromkabel das mitgeliefert wird für 3 SATA Laufwerke von der länge her bis zum oberen&den unteren Platten?
Also zuerst mal: Das Lian Li sieht einfach saugeil aus und ein Lian Li für solche einen Preis ist einfach total verlockend.
Wenn ich nur so viel Platz hätte :shake:

Kannst du dir bei den Stromkabeln nicht einfach selbst Adapter kaufen / machen? Da braucht du im Grunde nur einen, der an der einen Seite einen Molex Stecker hat und an der anderen Seite eben in der erforderlichen Länge die erforderten Stecker.

Ob das mit dem mitgelieferten hinhaut wage ich mal zu bezweifeln, da die unteren HDDs schon recht weit von der Buchse weg sind.

Ob die Leistung für 3 HDDs reicht ist auch noch sehr fraglich (gerade beim Booten wegen Spitzenströmen)

Falls ich mich jedoch entscheide das IONITX D zu kaufen...brauche ich ein Netzteil das ja Platz findet im Gehäuse - Nur welches? Hab gelesen das es auch kleinere gibt die nicht ganz so lang sind, da ich gelesen habe es kann zu platzmängel kommen mit normalgroßen ATX Netzteilen >.>
Kurze NTs habe ich auch schon überall gesucht, aber nicht wirklich gute gefunden. Wenn man eine Adapterplatte machen lassen würde, könnte man jedes kleine Netzteil über diese Platte im ATX-Loch platzieren.

Ich denke aber nicht, dass es da mit normalen ATX-NTen zu Platzmängeln kommt. Platzmangel herrscht wahrscheinlich nur, wenn man ein ITX MB mit z.B. einem 775er Prozessor verbaut, der einen grossen Kühler braucht.

Hier kann man aber sehen, dass noch genügend Platz ist (zumindest zwischen MB und NT). Die Zotacs sind ja nur so hoch wie die Blende. Und von der Länge her wird das Netzteil wohl 2/3 bis 3/4 der Gehäuselänge beanspruchen. Wenn man da ein bisschen Zeit in dei Kabelverlegung investiert und vor allem ein Modulares NT kauft geht das aber sicher auch ohne Probleme...


@ uli_s:

Ich warte schon lange darauf, dass die SSDs endlich mal billiger und besser werden und ich das lauteste in meinem HTPC austauschen kann.

Da ja angekündigt wurde, dass Win7 speziell für eine bessere Kompatibilität mit SSDs entwickelt werden soll (auch um den SSD-Markt anzuheizen), warte ich noch sehnsüchtig auf Win7 :d


Habe mir schon ziemlich viele gedanken gemacht. Ich bräuchte auch die Höhe von der Plantine bis zur oberen Kante des Kühlkörpers (ohne Lüfter) + 5mm Motherboard-Abstandshalter! :hail:
Genau das Maß will ich auch wissen. Ich will nämlich die Bestätigung, dass in mein Wunsch-Case noch ein 10mm Lüfter zwischen Case und MB passt.
Auf deinen Eigenbau bin ich mal gespannt. Wirds denn auch optisch was nettes werden? Sleevetechnisch und so?

Hat jemand von euch Linux, ein Ubuntu oder Debian auf dem Board am laufen? Währe interessant ob die Probleme mit den "mkv" Dateien auch unter Linux bestehen! :lol:
Das hab ich auch vor mal auf dem Board auszuprobieren....
 
Zuletzt bearbeitet:

_nico

Member
Mitglied seit
13.07.2007
Beiträge
699
Ort
/dev/null
Auf deinen Eigenbau bin ich mal gespannt. Wirds denn auch optisch was nettes werden? Sleevetechnisch und so?
Hmm eigentlich wird es keine Kabel geben außer ein Lufterkabel :-)
Außerdem habe ich noch nie was gesleeved, weiß garnet wie das geht, aber toll würde es sicherlich auch bei den 3 Kabeln (Lüfter, WLAN, Netzteil o_0) aussehen :-)

Aber davon habe ich leider kein Plan! :(
 

Bob_Busfahrer

Active member
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
10.424
Ort
Schwobaländle
Wie ists denn so von der Performance her?
Hat jemand zufällig ein Netbook und kann sagen, wie viel der Dualcore bringt?
Weil wenns "nur" die Performance vom singlecore Atom bringt, dann ists eher uninteressant
 

Xien16

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2009
Beiträge
3.016
Ort
Balingen
Hmm eigentlich wird es keine Kabel geben außer ein Lufterkabel :-)
Bei der A Version gibts halt intern wirklich nicht viele Kabel aber ausser dem Lüfterkabel wirst du doch noch SATA und Stromkabel benötigen oder lässt du das Teil mit SATA-Steck SSD laufen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten