Aktuelles

Verbindungsgeschwindigkeit unter Windows 10 zu gering / Asus PCE-AX58BT WiFi-Adapter

shinin

Umbrella Corp.
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.881
Hallo zusammen,

ich habe heute mit Umstieg auf Vodafone 1000 Cable Max einen neuen Asus PCE-AX58BT WiFi-Adapter eingebaut, der WiFi 6 und WPA3 unterstützt. Der alte Adapter wurde ausgebaut. Die Verbindung zur Fritzbox 6591 lässt sich problemlos herstellen, allerdings mache ich wohl bei den Einstellungen auf Windows 10 etwas falsch - ich komme einfach nicht auf die volle Leistung beim Download:

PING 18 ms
DOWNLOAD 625.64 Mbps
UPLOAD 50.49 Mbps

Der aktuellste Treiber von ASUS ist installiert, aber auch bei den Einstellungen scheint etwas nicht zu passen meiner Meinung nach:

Protokoll: Wi-Fi 5 (802.11ac)
Sicherheitstyp: WPA3-Personal
Netzfrequenzbereich: 5 GHz
Netzwerkkanal: 52
Verbindungsgeschwindigkeit (Empfang/Übertragung): 780/650 (Mbps)
IPv4-Adresse: 192.168.178.20
IPv4-DNS-Server: 192.168.178.1
Hersteller: Intel Corporation
Beschreibung: Intel(R) Wi-Fi 6 AX200 160MHz
Treiberversion: 21.40.2.2

Im Geräte-Manager ist der Wert für Wireless-Modus 802.11n/ac/ax auf "802.11ax" richtig gesetzt meiner Meinung nach. Störquellen gibt es meiner Ansicht nach keine, aktuell sind auch nur Handy und Rechner mit der Fritzbox verbunden. Kein Repeater aktiv, keine anderen Geräte. Die Fritzbox zeigt für den Rechner ↓780 ↑650 und ac/Wi-Fi 5, 80 MHz, WPA3, 2 x 2, 11k, 11v, MU-MIMO an.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.296
Was ist denn für Dich die volle Leistung? Wie hast Du die bestimmt?
Wo steht der Router, wo dein Rechner, wo die Antennen?
 

shinin

Umbrella Corp.
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.881
Volle Leistung wäre 1000 Mbit/s bei einer 1000er Leitung für mich. Mit 800-900 wäre ich ja schon zufrieden. Fritzbox steht wie bisher auch frei im Wohnzimmer. Antenne der WLAN-Karte links am Schreibtisch zur Tür bzw. zum Flur hin. Entfernung circa 3-4 m vom Arbeitszimmer zum Router im Wohnzimmer.

An der Fritzbox selbst liegen folgende Werte vor: ↓1095,7 Mbit/s ↑54,8 Mbit/s
 

ctcn

Experte
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
2.917
Ort
Berlin/92
Verbindungsgeschwindigkeit (Empfang/Übertragung): 780/650 (Mbps)

Bei einer data rate von 780 Mbps passen die 625 Mbps Netto doch. :)

EDIT:
Deine Fritzbox kann kein WiFi 6, nur 802.11ac (Wifi 5). Daher handelt deine wireless NIC auch kein 802.11ax mit deiner Fritzbox aus.
Du könnest versuchen, in der Fritzbox 160 MHz Kanalbandbreite einzustellen. Vielleicht hilft das die Bruttodatenrate etwas über die 1,2 Gbps zu heben.

Aber erwarte keine Wunder, je nachdem wie voll dein 5 GHz Spektrum bereits ist, können breitere Kanäle als die 80 MHz auch mehr Ärger als Nutzen bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

shinin

Umbrella Corp.
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.881
Ach, stimmt. Da hätte ich die FB 6660 gebraucht... Die Einstellmöglichkeit mit den 160 MHz ist aus den Fritzboxeinstellungen irgendwie mit einem der letzten Updates verschwunden leider. Hier ist sie noch zu sehen auf einem Video bei 4:03 min:

 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.716
Ort
Raum Stuttgart
160Mhz auf 5G zu verwenden halte ich fuer keine good-practise.
Vor allem wenn mehrere 5G-Sendeanlagen in der Naehe sind. Bringt nur Aerger :d
 

ctcn

Experte
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
2.917
Ort
Berlin/92
Die 160 MHz Kanalbandbreite scheint wohl seit FritzOS 7.20 standardmäßig auf der 7590 und der 6591 aktiv zu sein. Daher wird eventuell das Setting fehlen.
 

shinin

Umbrella Corp.
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.881
Ich hab die Schnauze voll. Bei nächster Gelegenheit wird die Wand von Wohnzimmer zu Arbeitszimmer durchbohrt und ein LAN-Kabel gelegt 😁
 

heiner.hemken

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
1.119
Volle Leistung wäre 1000 Mbit/s bei einer 1000er Leitung für mich. Mit 800-900 wäre ich ja schon zufrieden. Fritzbox steht wie bisher auch frei im Wohnzimmer. Antenne der WLAN-Karte links am Schreibtisch zur Tür bzw. zum Flur hin. Entfernung circa 3-4 m vom Arbeitszimmer zum Router im Wohnzimmer.

An der Fritzbox selbst liegen folgende Werte vor: ↓1095,7 Mbit/s ↑54,8 Mbit/s
Hast Du das als Messwert bekommen oder ist das nur der in der FB angezeigte Wert?

Kennst Du das Frequenzspektrum in Deinem Bereich, so dass Du den Einfluss anderer Netzwerke definitiv ausschließen kannst?

Ist sichergestellt, dass die Gegenstelle auch die Bandbreite zu dem Zeitpunkt, an dem Du das testest, liefern kann?
 

shinin

Umbrella Corp.
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.881
Ich habe mehrfach den Vodafone Speedtest Plus oder wie das heißt gemacht und den von Speedtest.net. Waren immer sehr ähnlich, mehr kann ich auch nicht tun. Der Typ an der Hotline sagte mir auch, dass die volle Leistung ankommt. 5 GHz Netze gibt es hier bei mir nicht bzw. kaum, außerdem hatte ich es dann so eingestellt dass sich die FB selbst den passenden Kanal sucht. Das passte meiner Meinung nach so schon.

edit: Loch ist in der Wand, mit dem billigen Netzwerkkabel komme ich jetzt auf ca. 920 Mbit/s im Schnitt. Reicht mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

-->Andy<--

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2005
Beiträge
1.704
Ich schaffe mit einer 6591 & Intel ax200 sogar eine höhere Datenrate als mit Kabel. ~10XX vs 900 Mib/s
 
Oben Unten