Unifi und TP Link Omada, Parallelbetrieb

tabstop

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
484
Hallo,

ich bin im Laufe der letzten zehn Jahre mit Unifi Equipment ganz gut durch gekommen. USG, 4 x Access Points, 2 x 8er POE Switche und nen Software Controller aufm Homeserver.

Aktuell bin ich dabei Überlegungen anzustellen, wie es in meinem 2 Familienhaus Neubau in Bezug auf Netzwerkhardware weitergeht. 2 der Access Points sind EOL was mich bisschen nervt. Die Ports der Switche reichen nicht mehr. Min. ein 24er muss her. Es sollen noch einige POE fähige Kameras her.

Ich hätte zwar gerne alles aus einem Guss, daher gefällt mir das Portfolio von Ubiquiti zwar sehr, aber inzwischen wird mir das für meinen Haushalt zu teuer. Auf der Suche nach günstigere Alternative bin ich gestern auf TP Link Omada gestoßen. Das soll anscheinend nicht so stylisch sein wie Unifi aber funktionell jedenfalls mithalten können.

Ich würd es gern mal mit TP Link versuchen, aber ich möcht nicht auf einen Schlag gleich alle Hardware auf einmal kaufen. Das wird mir zu kostspielig. Von daher würd ich erstmal mit nem 24 POE Switch und evtl den Router beginnen.

Ist es möglich die Unifi Umgebung mit TP Link Hardware parallel zu betreiben? Oder von mir auch aus auch andersrum. Gleich mit dem TP Link Controller, Router und Switch starten, aber Accesspoints erstmal von Unifi weiter betreiben.

Bevor ich mich da weiter mit beschäftige, wird das ein Murks oder kann das übergangsweise halbwegs laufen?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ja, du kannst es parallel betreiben. Software Controller von Unifi hast du, dann spricht nichts gegen den Einsatz der Unifi APs. Das du dann zum Verwalten auf unterschiedliche Systeme musst, ist dir klar - hast du ja geschrieben.

Ich betreue zum Beispiel FRITZ!Box, dahinter Sophos XGS in Verbindung mit Dell und Aruba Switchen, WLAN wird über Unifi APs mit Cloud Key dargestellt, funktioniert ohne Probleme.

TP Link Omada wird in einem Club mit Gelände und 5 TP Link APs eingesetzt, davor ist ein Glasfasermodem vom französischen Betreiber Orange. Das läuft seit über 4 Jahren problemlos.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh