Aktuelles

Test: Zotac Z77-ITX WiFi

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.688
Ort
Niedersachsen
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="IMG 5 logo" src="/images/stories/newsbilder/mniedersteberg/Zotac_Z77_ITX_WiFi/IMG_5_logo.jpg" height="100" width="100" /><strong>Nicht jeder möchte unbedingt einen großen, klassischen PC mit entsprechend großem Mainboard, sondern stattdessen ein kleines, elegantes - aber dennoch performantes - System haben. Viele renommierte Mainboard-Hersteller versuchen deshalb, auch auf wenig Platz möglichst viel Leistung und vor allem eine möglichst breit gefächerte Anschlussvielfalt zu ermöglichen. Ein gutes Beispiel für einen Hersteller beliebter Mini-ITX-Mainboards stellt Zotac dar, von dem es bereits eine Menge Mainboards auf Mini-ITX-Basis für AMD- und Intel-Sockel gibt. Heute stellen wir das Zotac Z77-ITX WiFi auf die Probe und jagen es...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/24508-test-zotac-z77-itx-wifi.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

almycomp

Neuling
Mitglied seit
13.01.2011
Beiträge
100
Warum soll das keine OC Platine sein? Dafür sprechen der Preis, Z77 Chipsatz, 8-Phasen Stromversorgung sowie Tantal Kondensatoren, die bekanntlich kaum altern können. Für normalen Betrieb brauche ich das alles nicht.

Das Asrock Board ist m.M. die bessere Alternative. Voltage offset + günstiger
 
Zuletzt bearbeitet:

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.688
Ort
Niedersachsen
Durch den Z77-Chipsatz steht einem die Option offen, das ist richtig. Dennoch kann man nicht wirklich sagen, dass es sich um eine reine Overclocking-Platine handelt, da einmal nicht genügend Platz für einen leistungsstarken CPU-Kühler vorhanden ist und zum anderen die Overclocking-Funktionen arg beschränkt sind.;)
 

Jones Du

Neuling
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
14
Welche CPU Kühler passen, wäre sehr interessant gewesen, da man ja Gaming Systeme sehr wohl auch mit ITX realisieren kann.

Da beim ASUS P8Z77-I Deluxe zB ja nen Macho draufpasst, von der Sockelposition sieht das Zotac Board ähnlich aus, was ja der Grund ist warum er bei anderen ITX Boards nichts passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DrOwnz

Experte
Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
1.737
Ort
D-63xxx
die sockelposition beim P8Z77-I deluxe ist volkommen unterschiedlich vom Zotac...

beim asus passen größere Kühler drauf und die Spannungsversorgung ist um einiges besser..

Das Zotac hier ermöglicht zumindest leichtes OC... aber da dürfte nicht viel spielraum sein, je nach Kühler
 

CandyPanda

Neuling
Mitglied seit
27.03.2012
Beiträge
430
Ort
Wien, AT
Wenn sie das Board wenigstens halbwegs schlicht gehalten hätten anstatt soviele Farben zu nehmen...
 

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.688
Ort
Niedersachsen

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.758
Ort
Nehr'esham

Beelzebub1984

Enthusiast
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
3.728
H100i wenn schon...
 
H

HW-Mann

Guest
einfach nen samuel17 drauf oder nen geminii sf524, so wie bei mir und ab gehts ...

das reicht allemal, wobei ich mir lieber einen test zum asrock z77e-itx gewünscht hätte ...
 

dandeman

Semiprofi
Mitglied seit
18.03.2005
Beiträge
2.726
Sockelposition genauso dürftig, wie bei allen S.1155 ITX-Brettern, bis auf das besagte Asus p8z77-i deluxe, was mir persönlich aber einfach zu teuer ist.
Kann doch nich so schwer sein...
 

almycomp

Neuling
Mitglied seit
13.01.2011
Beiträge
100
Es kostet einfach mehr Geld ein 8-Lagen PCB statt der üblichen 6 herzustellen.
 
Oben Unten