Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Test: OCZ Vertex 4 SSD mit Indilinx Everest 2 Controller

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
<p><img style="float: left; margin: 10px;" src="images/stories/galleries/reviews/ocz-vertex4/teaser.jpg" alt="teaser" width="100" height="100" /><strong>Nachdem wir bereits die erste Version des Indilinx Everest Controllers in Form der OCZ Octane <a href="index.php/artikel/hardware/storage/20860-test-ocz-octane-ssd-mit-indilinx-everest-controller.html" target="_blank">getestet haben</a>, hat die zweite Revision des Everest nicht lange auf sich warten: OCZ setzt bei der Vertex 4 auf den hauseigenen Controller, während in der zweiten und dritten Generation der Vertex noch Controller von SandForce zum Einsatz kamen. Wie sich die Performance des Everest 2 im Vergleich zum Vorgänger geändert hat und ob sich die Vertex 4 damit einen Platz bei den schnellsten SSDs sichern kann, untersuchen...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=22030&catid=77&Itemid=173" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.063
Schöner Test,
Preise sind doch im Preisvergleich auch zu finden....recht teuer leider das Teil
 

Braineater

Urgestein
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
16.198
Ein paar Praxistests wären noch wünschenswert gewessen. Weil diese ganzen theoretischen Werte sagen leider nichts über das Verhalten unter realen Bedingungen aus :(
 

hanko

Neuling
Mitglied seit
31.01.2010
Beiträge
94
Ort
Bavaria/Teisendorf
Ich werd mich trotzdem von OCZ fernhalten, da sie mich mit den letzten Modellen recht enttäuscht/getäuscht haben.
 

7even

IT-Kernel
Mitglied seit
02.07.2003
Beiträge
1.222
Ort
Benztown
Guter Test! Gutes Laufwerk!

Ich unterstreiche den Wert der 5 Jahres-Garantie, da mir eine meiner ST Ultradrives (mit erstem Barefoot-Controller) einmal innerhalb der Garantie und einmal außerhalb der Garantie kaputtgegangen ist.
Prinzipiell will ich den Indilinx oder Super Talent aber nicht verteufeln, da die zweite Ultradrive jeden Tag brav seinen Dienst (mit Extrembelastung: mehrere GB TV-Aufnahmen fast jeden Tag) verrichtet...
 

Northwood 306

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2005
Beiträge
1.805
Ort
Schwandorf
5 Jahre ist für eine SSD ein Wort, da muss OCZ einiges an der Haltbarkeit getan haben. Bei den aktuellen Defektraten dürften sie sonst jede zweite SSD 5 mal tauschen. Die Benches sehen auch gut aus, vll hält eine OCZ mal wieder Einzug in meine Rechner.
 

LumiL0rn

Enthusiast
Mitglied seit
28.01.2008
Beiträge
484
Schickes Teil.
Ich hatte bisher, im Gegensatz zu einigen anderen, noch keine Probleme mit OCZ Produkten.
Meine fast 2 Jahre alte Vertex 2E läuft noch wie am ersten Tag. Mal sehen wie die Preise werden, vllt kommt ja eine Vertex 4 dann in die engere Wahl, wenn es um ne neue SSD geht.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.063
Meine Vertex turbos rennen seit jahren im raid 0.
Laufen echt top.
Die Vertex 4 ist gekauft ;) werde dann mal berichten was die so taugt
 

REDFROG

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.661
Ort
Baden Württemberg
Wenn man mal was hört, dann oft nur das Negative.
Also meine Vertex2 läuft auch noch super wie immer.
Kurz nach erscheinen gekauft. Aber auch die Intel Postville tut noch.

An eine neue SSD gar kein Interesse, es würde sich für meine Bedürfnisse absolut nichts ändern. Das ist Fakt.

Nur wenn sie defekt ist.
Aber weiß gar nicht was dazu nötig ist, die Teile kaputt zu machen. Spannungsspitzen, Spannungsschwankungen, schlechte mainboards? Oder einfach nur Pech?
Ich schaue zumindest das die SSD im idle so gut wie kein load hat.
Naja ich hoffe noch auf 5 Jahre Laufzeit.. xD
 

crackett

Neuling
Mitglied seit
21.02.2009
Beiträge
927
Zitat: "Beim sequenziellen Schreiben verdrängt die 512 GB Version der Vertex 4 den bisherigen Platzhirsch in Form der Samsung SSD 830 (512 GB)."

Platzhirsch beim Schreiben ist nicht die Samsung, sondern die CorsairPerformancePro und deren Werte werden zumindest bei der 256GB Version noch lange nicht erreicht. Leider habt ihr die noch immer nicht im Test dabei.
 

Geforce

Semiprofi
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.884
Ort
Reutlingen
also da werd ich mir doch noch ne neue SSD holen für mein ivy system

is die 128gb version der vertex4 net zu empfehlen?warum sind da die schreibraten so niedrig?
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Platzhirsch beim Schreiben ist nicht die Samsung, sondern die CorsairPerformancePro und deren Werte werden zumindest bei der 256GB Version noch lange nicht erreicht. Leider habt ihr die noch immer nicht im Test dabei.
Wir können nur testen, was wir von den Herstellern bekommen.
 

bawder

Urgestein
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.298
geiles teil, ich bin mal auf die haltbarkeit gespannt
 

juras

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
67
Hi

Ich habe stark das Gefühl das der 1GB Cache hier hohen Einfluss auf die Benchmarks hat.
Habe mich nicht im Detail mit den diversen Tests auseinandergesetzt (das werden die Testgurus hier besser Wissen),
mich beschleicht aber der Verdacht das, bei entsprechender Optimierung der Firmware, OCZ hier evtl. vorwiegend in den Cache schreibt.

Z.B Sollte man hier vieleicht besser generische Dateien (4, 512k etc.) in einem Umfang von einigen GB manuell kopieren um die realen Werte zu erhalten.
Sollte die Benchmarkergebnisse dann immer noch Bestand haben - Gratulation für den Indilinx Kontroller!

Gruß

---------- Post added at 14:35 ---------- Previous post was at 13:45 ----------

Hi

Hab mir mal den Test bei Anand durchgelesen und ich fühle mich sogar in meiner Einschätzung bestätigt.
Bescheidene Leseperformance wenn nicht viel vorher im Cache ist und die hohe Idle Verbräuche lassen mich vermuten das die SSD die Arbeit zwar als beendet melden (und dem System gegenüber Idle'ed aber jetzt erst den Cache wegschreibt.

Vieleicht lasse ich mich ja zu sehr von meiner schlechten Meinung über OCZ leiten aber könntet ihr das mal irgendwie austesten?

Gruß

PS sollte der Strang nicht ins SSD Subforum?
 
Zuletzt bearbeitet:

drmaniac

Neuling
Mitglied seit
07.10.2006
Beiträge
478

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.063
Sooo.. SSD seit paar tagen da und mal die ersten Berichte.
Kurz zu beginn mal einen bench rennen lassen, spiegelt die hier gemessenen werte wieder.
Komplettes OS auf die Platte gecloned, bench rennen lassen (atto + as ssd) und massive speed einbrueche gehabt. Naja war ja zu erwarten wen man mal kurz 120gb cloned ^^.
IOmeter fuer paar stunden laufen lassen und dann nochmals atto und as ssd. Werte wieder fast auf den Ausgangswerten.

Top Teil.
Ersetzt bei mir jetzt meine 3 Vertex Turbo.
Kann bei bedarf auch noch Vergleiche mit einer OCZ Agility 3 machen, die liegt auch hier rum
 
S

Sharif

Guest


Ich habe mein Crucial C300 Verkauft und mir die OCZ Vertext 4 128gb gekauft und die ist um einiges schneller wie meine C300.


 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
12.233
Ort
Forumdeluxx
@p1skop4T
Merkst du den Unterschied denn auch oder siehst du ihn nur anhand der Benchmarkergebnisse?
 
S

Sharif

Guest
Nein den Unterschied sehe ich nicht nur wenn ich gegen Benche. Ich habe für mein alten C300 90€ bekommen und die Vertex 4 hat mich 99€ gekostet ;)
 

Chomper

Neuling
Mitglied seit
04.11.2005
Beiträge
577
Dein Test hinkt, da die OCZ Vertex 4 bei dir noch im Performance Mode läuft. siehe : AnandTech - OCZ Vertex 4 Review (128GB), Firmware 1.4/1.5 Tested
With the 1.4 firmware OCZ introduced a two operating mode structure for most capacities of the Vertex 4. As long as less than 50% of the drive is in use, the Vertex 4 will operate in a performance mode - delivering better sequential performance. Once you hit the 50% mark, the drive switches to its standard performance mode (similar to the max performance pre-1.4 firmware).

Kopiere mal weitere 50GB auf die Platte und teste dann noch mal.
 

Chomper

Neuling
Mitglied seit
04.11.2005
Beiträge
577
Noch mal mein Post richtig lesen. Der Wechsel Performance-mode zu normal findet seit FW1.4 statt.
Auch wenn du also FW 1.5 drauf hast, wird die SSD ab 50% Nutzung 'langsamer'. Dieser Perf-Mode ist für mich nur wieder etwas von OCZ, um bei Tests besser dazustehen.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
Dieser Perf-Mode ist für mich nur wieder etwas von OCZ, um bei Tests besser dazustehen.

Was für OCZ immer das wichtigste zu sein scheint, quallität und problemlosigkeit hingegen kommt ganz zum schluss in deren prioritätsliste.
Andererseits... solang der kunde genau das will, was der fall zu sein scheint.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.015
Und immer schon easy benutzen, nicht zu sehr quälen die armen Teile :d
Denn wie es um die Produktqualität steht und wie man dann behandelt wird, wenn man die mit denen mal hart rannimmt, sieht man u.a. hier:
Geil ist auch die erste Reaktion von OCZ Mitarbeiter Tony:
Dann wird er konkreter:
Das man die Performance, vor allem die Schreibrate einer SSD gewaltig zum Einbruch bringen kann, ist ja nicht neu und unter bestimmten Umständen ja auch unvermeidlich. Aber sie darf dabei niemals abstützen und aufhören zu arbeiten, egal welche LBAs man in welcher Zeit und Reihenfolge löscht, beschreibt, überschreibt und liest!

Das ist klar ein Bug und wer das nicht einsieht, ist in der IT Branche falsch, denn da kann man schlicht nie von typischer Nutzung reden, da jedes System anders ist und jeder sein System anders nutzt und jedes Nutzungsverhalten was die HW im Test zur einem Absturz führt, dass dann irgendwann auch im Alltag macht. Das so eine Meinung dann auch noch Mitarbeiter eines SSD Herstellers in dessen eigenem Supportforum vertreten wird, lässt tiefe Einblicke in das Qualitätsverständnis und die Firmenpolitik dieses Herstellers zu.
 
Oben Unten