Test: NVIDIA GeForce GTX 680M im Schenker P702

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
2.243
Ort
Franken
<p><strong><img src="images/stories/review_teaser/geforce-logo-100px.jpg" alt="geforce-logo-100px" style="float: left; margin: 10px;" height="100" width="100" />Schenkers P702 hatten wir erst vor einer kurzen Zeit im Test – völlig richtig. Jetzt erreichte uns aber ein Update mit der brandneuen GeForce GTX 680M. Da konnten wir uns einen Nachtest nicht verkneifen. Wie sich NVIDIAs aktuelle Top-GPU im Vergleich zu den direkten Vorgängern, aber auch der überzeugenden Radeon HD 7970M verkaufen kann, zeigt unser Review.</strong></p>
<p><strong>An dieser Stelle vielen Dank an <a href="http://www.mysn.de">Schenker Notebooks</a> für die Bereitstellung des Testmusters!<br /> </strong></p>
<div id="figcenter">
<figure><a...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=22951&catid=85&Itemid=174" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Jetzt wollen wir uns aber endlich der GeForce GTX 680M widmen, die auf NVIDIAs GK104-Kern basiert und wie alle Fermi-Karten im 28-nm-Verfahren produziert wird.
Sollte es auf Seite 3 nicht wie alle Kepler-Karten statt Fermi heißen?
 
Ja sollte es, korrigiere ich. Danke!
 
Die Messwerte von Anno 2070 können doch nicht richtig sein?
Wenn ich mir die FullHD Auflösung angucke, dann ist die 680M mit 16xAF schneller als wenn ich 4xAF fahre. Das kann nie und nimmer stimmen. Schließlich kostet mehr AF ein bisschen Leistung und bringt sicher kein Plus von 20%
 
Die Messwerte von Anno 2070 können doch nicht richtig sein?
Wenn ich mir die FullHD Auflösung angucke, dann ist die 680M mit 16xAF schneller als wenn ich 4xAF fahre. Das kann nie und nimmer stimmen. Schließlich kostet mehr AF ein bisschen Leistung und bringt sicher kein Plus von 20%


Was wenn sie mit x4 im CPU Limit hängt und erst mit x16 auch wirklich die GPU zu tun bekommt;)
 
Hätte mehr Leistung von der GTX680 erwartet,
aber scheint mit Kepler nicht so den Leistungssprung zu geben wie es bei Fermi war.
 
Ne Info zur genauen Hardwarebestückung des P170EM wäre hilfreich bzw ein Hinweis das diese bis auf die VGA dem des 675M Tests identisch ist.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh