Test: ECS Z77H2-AX Black Extreme

FM4E

Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
17.829
Ort
Oberbayern
<p><strong><img src="/images/stories/review_teaser/ecs_z77_teaser_klein.jpg" alt="ecs z77 teaser klein" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Der aktuelle Z77-Chipsatz ist natürlich auch bei Mainboard-Herstellern von günstigeren Platinen eingetroffen. Auch solche Hersteller sind durchaus in der Lage, ein überzeugendes Produkt auf den Markt zu bringen. ECS, besser bekannt auch als Elitegroup, versucht sein Glück mit dem Z77H2-AX Black Extreme. Es bietet gleich drei PCI-Express-Slots der dritten Generation, verfügt über eine 15-Phasen-Stromversorgung und stellt sechs SATA-Ports zur Verfügung, samt dem neuen mSATA-Standard. In diesem Test werden wir feststellen, wie es sich gegen die starke Konkurrenz schlägt.</strong><br /><br />Das ECS Z77H2-AX soll sich im...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/22820-test-ecs-z77h2-ax-black-extreme.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Es ist nicht immer alles Gold was glänzt. Es bleibt abzuwarten, ob ECS sein negatives Image abstreifen kann.
 
Gold is ja wohl sowas von 20. Jahrhundert :d

Ich hätte lieber ne Platin-Titan-Carbon Legierung!


Mal schauen, ob ECS qualitativ wirklich aufgeholt hat...
 
Was war denn bisher das Problem bei ECS?
Habs in der Vergangenheit nicht so mit verfolgt.

Aber allein für das Design ist es "gold wert ;)"
 
Beim Einstecken des Kabels war es etwas fummelig.
Das wollten wir nicht wissen! :d
;)


Im Fazit könnte man das reichliche Zubehör noch erwähnen. Insgesamt aber wieder ein schöner Test. :)
 
Schade das der OC Test für die Tonne ist. Wieso nimmt man nicht (wie früher) bekannte Werte und schaut ob auf dem Board mehr oder eben weniger möglich ist?

So hat man ja keinerlei Anhaltspunkte wie gut oder eben schlecht das Board hier im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet. :(
 
Schade das der OC Test für die Tonne ist. Wieso nimmt man nicht (wie früher) bekannte Werte und schaut ob auf dem Board mehr oder eben weniger möglich ist?

So hat man ja keinerlei Anhaltspunkte wie gut oder eben schlecht das Board hier im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet. :(

Die "bekannten Werte" kann man anhand der vorherigen Mainboard-Tests ersehen und so immer wieder vergleichen.;)
 
Elitegroup lässt mich immer etwas stutzig zurück. Als ich noch als IT-Systemkaufmann bei einem IT-Dienstleister gearbeitet habe, haben wir dort auch unzählige Produkte "getestet" und konnten die Langzeitentwicklung von allen Komponenten beobachten. ECS aka Elitegroup ist gerade was Haltbarkeit angeht, absolut durchgefallen. Die Produkte ansich sahen auch immer gut aus, waren relativ intelligent aufgebaut und durch den Preis für den Kunden attraktiv, jedoch gab es auch immer deutlich mehr negative Rückmeldungen von Kunden, als bei Asus, Gigabyte oder MSI Boards. Aber ich lasse mich natürlich gerne überraschen. Ich bin über weitere Tests gespannt.
 
also optisch und von der leistung echt schickes brett, aber der stromverbrauch ist einfach krass.

ob sich ecs in sachen langlebigkeit von ihrem schlechten image verabschieden kann, wird man sicher erst in ein paar monaten / jahren erfahren.

insgesamt aber schön, dass wieder mehr konkurrenz aufm mobo-markt herrscht - zum wohle der kunden!
 
Also wie bereits erwähnt wurde, ist die Optik natürlich lecker.
Aber bei Elitegroup überwiegt bei mir halt schon eine große Portion Skepsis.
 
Zu Sockel A Zeiten sind mir ewig die Bretter von denen verreckt, da greife ich lieber zu Asus, Gigabyte, MSI, oder zu AsRock die ja damals auch nicht gerade geglänzt haben.
 
Zu Sockel A Zeiten sind mir ewig die Bretter von denen verreckt...
Zu Sockel A Zeiten hatten bei uns ausgerechnet die ASUS A7V-* Modelle die mit Abstand die höchste RMA-Quote. Aber Zeiten ändern sich, auch für ECS. Sie haben dennoch einen langen Weg vor sich, wenn sie in Europa zu den Major Playern aufschliessen wollen. Stichwort: Support und vor allem Verfügbarkeit.
 
schöner test :bigok:

aber da sieht man mal wieder sehr schön, dass das board durchaus einen nicht kleinen anteil am gesamten systemverbrauch hat.
hier schneidet das ecs leider alles andere als gut ab.
 
Elitegroup lässt mich immer etwas stutzig zurück. Als ich noch als IT-Systemkaufmann bei einem IT-Dienstleister gearbeitet habe, haben wir dort auch unzählige Produkte "getestet" und konnten die Langzeitentwicklung von allen Komponenten beobachten. ECS aka Elitegroup ist gerade was Haltbarkeit angeht, absolut durchgefallen. Die Produkte ansich sahen auch immer gut aus, waren relativ intelligent aufgebaut und durch den Preis für den Kunden attraktiv, jedoch gab es auch immer deutlich mehr negative Rückmeldungen von Kunden, als bei Asus, Gigabyte oder MSI Boards. Aber ich lasse mich natürlich gerne überraschen. Ich bin über weitere Tests gespannt.

Ich habe mit ECS auch keine tollen Erfahrungen gemacht. Hatte einmal ein Board von denen, das 780GM-A Ultra, preislich, von der Ausstattung her und auch optisch top, leider irgendwann ein Fall für die RMA, und das bei wirklich mildem OC. Die RMA sitzt (wie die meisten) in Holland, war total umständlich und hat lange gedauert. Letztendlich bekam ich auch ein anderes Board von denen als Ersatz.
 
Ahhhh... Ich bin sooooo kurz vor ner Auslandsbestellung. Es sieht bombastisch aus, endlich mal wieder konsequent schwarz/gold (war imo zuletzt bei Chaintech-Brettern für So. 754, oder?)
 
schickes Board, schade das es so schwer zu bekommen ist in unseren Gefilden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh