Aktuelles

[User-Review] TeamGroup L5 LITE 3D SSD 240GB

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858


TEAMGROUP L5 LITE 3D SSD 240GB


Da man zu dieser SSD Serie im Netz praktisch nichts finden kann, hab ich dieses kleine Review gemacht.

Die TEAMGROUP L5 LITE 3D SSDs zählen z.Z. mit zu den günstigsten Vertretern ihrer Art.
Die Herstellerangaben zur Geschwindigkeit klingen jedenfalls nicht so besonders, mal sehen wie sich die L5 LITE 3D 240GB in Benchmarks so macht.


-Spezifikationen-



Quelle: TEAMGROUP


Gegenüber Computerbase teilte Teamgroup noch mit, dass ein Controller von SMI verbaut ist.
Beim 3D-NAND soll es sich um den Typ TLC mit drei Bit pro Speicherzelle handeln. Der DRAM-Cache der Modelle mit 120, 240 und 480 GByte fasst 128 MB, 256 MB und 512 MB.
Quelle: https://www.computerbase.de/2017-09/team-group-l5-lite-3d-ssd/

Ein Herstellertool zum überwachen der SMART Werte und für eventuelle Firmwareupdates usw. ist nicht auf der Produktseite zu finden. Auch zu einer möglichen Total Bytes Written (TBW) Garantieeinschränkung finden sich keine Angaben.

Auf meine Nachfrage an den Teamgroup Support, antwortete dieser zeitnah nur, dass die SSDs die SMART Technologie unterstützen würden und daher keine zusätzliche Software notwendig sei. Auf die Frage nach einer TBW-Garantie-Beschränkung wurde nicht eingegangen.

Update
TeamGroup hat noch Angaben zur TBW der L5 LITE 3D SSD Serie gemacht.

[url=https://abload.de/image.php?img=l5lite3dtbwz7u83.png][/URL]



-Testsystem-

-Intel i7 6700K @ 4.6GHz
-ASRock Z170 Extreme6
-16GB DDR4-3000
-Windows 7 Pro 64bit

Die Tests wurden ohne Spectre/Meltdown Schutz durchgeführt. Energiesparfunktionen blieben aktiviert.


-Benchmarks-

-CrystalDiskMark-




-AS SSD Benchmark-



Kopiertest (ältere AS SSD Version!)*:


*Die aktuelle AS SSD Version zeigt beim Kopiertest teils unrealistisch hohe Werte jenseits von SATA 6Gbit/s an.


-ATTO Disk Benchmark-




-H2testw-




Nachtrag

-Anvil's Storage Utilities-

Die L5 Lite 3D war bei diesem Test zu 60% befüllt.
Der Schutz gegen Meltdown war aktiviert.



-HD Tune-

[url=https://abload.de/image.php?img=hdtunewritel5lite3dgteln.png][/URL]


-AJA System Test-

[url=https://abload.de/image.php?img=ajal5lite3d240gbarcw2.png][/URL]


-CrystalDiskInfo-

Neuzustand: Nach Testende:


-Fazit-

Positiv:
-Flotte Einsteiger SSD
-3D-NAND (TLC) und DRAM Cache
-Gutes P/L Verhältniss

Negativ:
-Kein Herstellertool
-Jederzeit Änderung der Hardwarekomponenten möglich


-Update-
Weiß jetzt nicht ob die Sofware relativ neu ist oder ich es vorher einfach nur übersehen hab. :hust:
Es gibt von Teamgroup auch eine SSD ToolBox. Hab daher mein Review dahingehend geupdatet bzw. korrigiert.

[url=https://abload.de/image.php?img=toolbox7mioo.png][/URL]
Unter S.M.A.R.T werden die gleichen Parameter wie auch bei CrystalDiskInfo angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Das es keine Firmwareupdates gibt, ist bei solchen Platten leider nicht ungewöhnlich, Support kostet Geld und dies sparen sich Hersteller solcher Billig-SSDs gerne. Außerdem wird nicht einmal angegeben welcher Controller oder welches NAND genau verbaut sind, meist damit der Hersteller dieses auch einfach nach Marktlage austauschen kann und damit wäre es dann auch nochmals aufwendiger die verschiedenen Versionen zu supporten. Letztlich sind solche SSDs daher Ü-Eier.
 

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Warum wird eigentlich bei NAND Schreibvorgängen nur 150GB angezeigt? Hab da über 215GB auf die SSD geschrieben. Wird da komprimiert?

Dazu hat sich die Temperatur während H2testw nicht verändert. Woran kann das liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
SMI Controller haben gewöhnlich keine Datenkompression, aber vielleicht ist die Einheit des Attributes eben anderes, die vielen Attribute die dort als Herstellerspezifisch bezeichnet werden, zeigen ja auch das CrystalDiskInfo die SSD gar nicht wirklich unterstützt. Daher kann es zu solche Abweichungen kommen. Die Einheiten von F1 und F2 stimmen ja auch nicht, ein LBA adressiert nur 512 Byte, 9871 passen also niemals zu den 308GB die gelesen wurden. Bei F5 ist die Einheit NAND Pages, aber wie groß ist eine Page bei den verbauten NANDs?
 

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Update
TeamGroup hat noch Angaben zur TBW der L5 LITE 3D SSD Serie gemacht.
 

h00bi

Active member
Mitglied seit
28.08.2006
Beiträge
1.435
Interessant wäre ob Team wenigstens die Definition der SMART Parameter rausrückt, wenn sie schon kein eigenes Tool haben.
Weil wie Holt geschrieben hat ist die Bedeutung eines SMART Wertes nicht eindeutig.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Probiere es doch und teile die Antwort mit uns.
 

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Interessant wäre ob Team wenigstens die Definition der SMART Parameter rausrückt, wenn sie schon kein eigenes Tool haben.
Weil wie Holt geschrieben hat ist die Bedeutung eines SMART Wertes nicht eindeutig.
Das müsste schon jemand machen, der genau weiß wovon er da spricht.
Mir fehlt dazu das technische Wissen und mein technical english wäre einfach zu worst terrible. ;)
 

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Nachtrag:
Anvil's Storage Utilities:

CDM Vergleich:
Samsung 850 Pro 256GB / TEAM L5 Lite 3D 240GB / Crucial M500 240GB
Die 850 Pro ist die OS Platte. Schutz gegen Meltdown aktiv.

 
Zuletzt bearbeitet:

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Hallo 4Stroke, was willst du mit deinem Post aussagen?
Hier handelt es sich um eine SSD im 2,5" Format. Zum Zeitpunkt des Reviews gab es die Teamgroup L5 Lite 3D 240GB schon ab 50€ inkl. Versandkosten, für eine Crucial MX500 240GB waren damals noch mindestens 65€ + Versandkosten fällig. Eine Samsung 860Evo 250GB lag bei >70€...
 

Kenaz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
858
Bin durch Zufall auf das Tool smi_flash_id gestoßen. Mit diesem ist es wohl möglich den verbauten DRAM und NAND bei SATA-SSDs mit Silicon Motion Controllern zu identifizieren. Allem Anschein nach wurde hier tatsächlich 3D-MLC NAND mit 48 layern von Samsung (V-NAND v3) verbaut. :hmm:
Diesen NAND kennt man eher von Samsung 850 Pro SSDs.

v0.556a
Drive: 0(ATA)
OS: 6.1 build 7601 Service Pack 1
Model: TEAML5Lite3D240G
Fw : Q0727A
Size : 228936 MB
From smart : [DIGITAL] [Q0727A ]
Controller : DigitalT (SM2258)
Bank00: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank01: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank04: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank05: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank16: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank17: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank20: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Bank21: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Pure Spare Blocks : 163
Running Spare Blocks: 916
FlashID: 0xec,0x1c,0x94,0x53,0x64,0xc9,0x0,0x0 - Samsung 3d-48L MLC 16k 256Gb/CE 256Gb/die
Channel : 2
Ch map : 0x03
CE map : 0x33
First Fblock : 1
Total Fblock : 2784
Bad Block From Pretest: 14
Start TLC/MLC Fblock : 158
DRAM Size,MB : 256
DRAM Vendor : Micron
 

peljotha

Member
Mitglied seit
24.09.2009
Beiträge
39
Traust Du dem tool tatsächlich? Denkst Du, dass jemand eine SSD zum halben Preis einer Samsung pro nur mit einem anderen Controller anbieten kann?
 

MoBo 01/04

Active member
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.675
Ort
HH
Gerade wenn das Flash von Samsung stammen sollte, ist die Frage, wie der geringe Preis realisiert wird. Früher waren die geringeren Preise von 3rd-Party-Anbietern u. a. dadurch begründet, dass minderwertige bzw. nicht auf SSD-Qualität gebinnte Chips oder Wafer in die SSD gewandert sind. Wer Flash mit SSD-Grade bei einem Flash-Hersteller erwirbt, zeigt normalerweise gerne die entsprechend gelabelten Chips.
 
Oben Unten