Aktuelles

Seat will E-Auto für unter 20.000 Euro anbieten

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
Ich habe keinen digitalen Fahrstil, die Kiste benötigt einfach so viel... Habe das Auto bewusst 2 Monate von je einer anderen Person bewegen lassen... Da kam nicht viel weniger raus.. Unter 8 Liter geht da nichts :)


Spoiler Paket habe ich erwähnt, damit es preislich ausgeht zum Vergleich.

freundliche Grüße :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Biolante

Well-known member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.520
System
Laptop
Lenovo W701 \\ Lenovo x201t \\ MSI GT725
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2x Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU X9775
Mainboard
Intel Skulltrail D5400XS
Speicher
16GiB DDR-II FB-DIMM
Grafikprozessor
Geforce GTX 980ti
Display
HP ZR2440w
Soundkarte
Proton Am 455 Pro \\ Dual 1219 \\ Philips SBC AH1000 \\ Beyerdynamic 990 Pro
Keyboard
Das Keyboard 4 Professional
Sonstiges
some real shit aka Tulsa/Dunnington/Westmere-EX
@ Flatsch du zahlst über 1000€ mehr fürs Tanken im Jahr.
 

Biolante

Well-known member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.520
System
Laptop
Lenovo W701 \\ Lenovo x201t \\ MSI GT725
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2x Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU X9775
Mainboard
Intel Skulltrail D5400XS
Speicher
16GiB DDR-II FB-DIMM
Grafikprozessor
Geforce GTX 980ti
Display
HP ZR2440w
Soundkarte
Proton Am 455 Pro \\ Dual 1219 \\ Philips SBC AH1000 \\ Beyerdynamic 990 Pro
Keyboard
Das Keyboard 4 Professional
Sonstiges
some real shit aka Tulsa/Dunnington/Westmere-EX
Eine gute Investition
du bezeichnest Ausstattungsmerkmale als Investition. Das Konzept vom hochpreisigen Kleinwagen mit viel Verbrauch und teurem Unterhalt leuchtet mir auch nicht ganz ein.
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
@ Flatsch du zahlst über 1000€ mehr fürs Tanken im Jahr.
Ich möchte das mit einer Rechnung belegt haben... Was kostet mich ein vergleichbarer Kleinwagen mit ähnlicher Ausstattung als e Auto.
Dann guckst du bitte was ich spare und das möchte ich vorgerechnet haben, denn bisher finde ich keine Belege für die Aussage

freundliche Grüße :)
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
du bezeichnest Ausstattungsmerkmale als Investition. Das Konzept vom hochpreisigen Kleinwagen mit viel Verbrauch und teurem Unterhalt leuchtet mir auch nicht ganz ein.
Was für Unterhalt?

Da in Kaufpreis alles anfallende für 4 Jahre enthalten ist. Und die Kiste nach 4 Jahren Weg kommt, möchte ich da bitte wissen, was für Unterhalt?

Benzin, Versicherung, Steuer... Was noch? Reparaturen und Co, im Rahmen des Verschleiß sind ja schon bezahlt ;)

freundliche Grüße :)
 

Biolante

Well-known member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.520
System
Laptop
Lenovo W701 \\ Lenovo x201t \\ MSI GT725
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2x Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU X9775
Mainboard
Intel Skulltrail D5400XS
Speicher
16GiB DDR-II FB-DIMM
Grafikprozessor
Geforce GTX 980ti
Display
HP ZR2440w
Soundkarte
Proton Am 455 Pro \\ Dual 1219 \\ Philips SBC AH1000 \\ Beyerdynamic 990 Pro
Keyboard
Das Keyboard 4 Professional
Sonstiges
some real shit aka Tulsa/Dunnington/Westmere-EX
@ Flatsch kannste knicken, rechne dir das selber aus. habe dir die Zahl genannt und alles andere ist im Zweifel nur meine Meinung. Du gewichtest deine Ausstattung anders als ich.
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
Nein gewichte ich nicht, aber du kannst mir nicht belegen, wo ich mit einem e Auto spare... Und meine Frage ist ernsthaft gefragt. Wenn du sagst 1000euro im Jahr, wie setzen die sich zusammen?

Ich wusste nicht wie ich das ausrechnen soll... Da du dich aber hier hinstellen als ob du es weisst, erkläre es mir doch... Wir diskutieren hier offen auf neutraler Ebene, aber dann erwarte ich, wie du auch, Belege dafür...

Bisher weiss ich weder woher deine 1000 Euro kommen, noch wie die sich zusammensetzen

freundliche Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Biolante

Well-known member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.520
System
Laptop
Lenovo W701 \\ Lenovo x201t \\ MSI GT725
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2x Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU X9775
Mainboard
Intel Skulltrail D5400XS
Speicher
16GiB DDR-II FB-DIMM
Grafikprozessor
Geforce GTX 980ti
Display
HP ZR2440w
Soundkarte
Proton Am 455 Pro \\ Dual 1219 \\ Philips SBC AH1000 \\ Beyerdynamic 990 Pro
Keyboard
Das Keyboard 4 Professional
Sonstiges
some real shit aka Tulsa/Dunnington/Westmere-EX
bei 35€/1000Km mit E-Motor zahlst du bei 13500km 472,5€ und mit einem Verbrauch von 8-9L sind das bei gleicher Distanz eben 1000€ mehr (1564,-) :fresse2:
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.229
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Ich habe keinen digitalen Fahrstil, die Kiste benötigt einfach so viel... Habe das Auto bewusst 2 Monate von je einer anderen Person bewegen lassen... Da kam nicht viel weniger raus.. Unter 8 Liter geht da nichts :)


Spoiler Paket habe ich erwähnt, damit es preislich ausgeht zum Vergleich.

freundliche Grüße :)
mein adam schluckt laut anzeige auch um die 8 liter.. schon krass für 90 ps :fresse:

aber ich weiß net ob ich damit 410km weit komme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bzzz

Active member
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
3.432
Ort
Würzburg
135 * 100km/a, je 8,5l @ 1,35€/l = 1550€/a
135 * 100km/a, je 18kWh @ 26ct/kWh = 650€/a (Durchschnittsverbrauch Nissan Leaf im Spritmonitor)
Δ900€/a
Dazu kommt die KFZ-Steuer, die beim Elektroauto aktuell entfällt, dürften knappe 100€ sein.
Zur Versicherung kann ich nichts sagen. Neuwagen vs. Neuwagen sich wird in Sachen Reparaturen nichts schenken.

Gegenrechnung mit meinem 2002er Golf, 77kW, 02/2014 gebraucht gekauft. 4420€ für 3500l Benzin über 47900 km = 7,3l/100km bzw. 1,26€/l [laut Anzeige 6,8l/100km!]. Momentan 18000km/a:
180 * 100km/a, je 7,3l @ 1,35€/l = 1750€/a
180 * 100km/a, je 21kWh @ 26ct/kWh = 1000€/a (Durchschnittsverbrauch angepeiltes Model S 85 im Spritmonitor, radikal fettere Karre als ein Golf) - die alten Teslas haben freies Supercharging!
180 * 100km/a, je 18kWh @ 26ct/kWh = 850€/a (Leaf)
180 * 100km/a, je 17kWh @ 26ct/kWh = 800€/a (Model 3)
180 * 100km/a, je 16kWh @ 26ct/kWh = 750€/a (Zoe)
180 * 100km/a, je 15kWh @ 26ct/kWh = 700€/a (e-Golf)
180 * 100km/a, je 14kWh @ 26ct/kWh = 650€/a (e-Up)
+ 108€ Steuer pro Jahr
Δ mindestens 850€/a ohne Versicherung beim Model S, bis hin zu gut über 1000€ beim Up - mehr mit steigender Fahrstrecke (wahrscheinlich) und schneller als die Strompreise steigenden Benzinpreisen (mäßig wahrscheinlich - wobei man im Haushalt aufgrund des größeren Gesamtverbrauchs ja auch günstiger wegkommen wird)

Mit Ersatzteilen, Reparaturen, TÜV, etc. liege ich seit Anbeginn bei 9800€ oder 20,5 Cent/km Realkosten, d.h. 45% der Gesamtkosten gehen für Treibstoff drauf. Wenn man den Posten nun halbiert bis drittelt...
Für 1000€ Differenz im Jahr darf auch mal was kaputt gehen, wobei alle genannten Karren massiv neuer sind als ein 2002er Golf, also ich die Chance, dass grade alles gleichzeitig verreckt, als eher kleiner einschätze. Der Golf wird ohne ein bisschen Kosmetik dieses Jahr aber nicht durch den TÜV kommen.

Ob die Mehrkosten fürs Auto nun eine "Investition" sind darf jeder selbst entscheiden, aber 1000€ im Jahr für Sprit rauszublasen, von dem man am Jahresende außer dreckiger Luft genau NICHTS übrig hat, sind definitiv keine Investition.
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
135 * 100km/a, je 8,5l @ 1,35€/l = 1550€/a
135 * 100km/a, je 18kWh @ 26ct/kWh = 650€/a (Durchschnittsverbrauch Nissan Leaf im Spritmonitor)
Δ900€/a
Dazu kommt die KFZ-Steuer, die beim Elektroauto aktuell entfällt, dürften knappe 100€ sein.
Zur Versicherung kann ich nichts sagen. Neuwagen vs. Neuwagen sich wird in Sachen Reparaturen nichts schenken.

.
Und den Anschaffungspreis hast du außer acht gelassen.. Wir reden von Neuwagen.

Und dann geht es, selbst mit Rabatt bekomme ich eben kein so ein Paket wie bei meinen Adam, welchen ich nach Wunsch konfiguriert habe


Nehmen wir einen Renault Zoe, welche in etwa dahin. Kommt.
Gleiche bzw ähnliche Ausstattung wäre der Life r90 mit Limited Paket Option für 27900... Davon 20% Rabatt, landen wir bei 22320 Euro.. Dazu kommt die Batterie Miete.. 3312 erzeugt in 4 Jahren ( wollen ja beim Vergleich bleiben)

Bin ich also schon wieder bei 25632.
Dazu dein gerechnet Verbrauch : 4* 650 = 2600

Bin ich also bei 28232€ für den zoe... Innerhalb 4 Jahren

Mein Adam die Anschaffung 16500 + 4*1550 = 22700


Bei meinen Adam ist alles inklusive, auch Inspektionen und ggf Teile Kosten und Co.
Das kommt beim Zoe alles noch dazu.

Und da ist noch nicht Mal die Zeit gegengerechnet, die ich mit warten auf voll getankt verbringen muss oder ggf weiter fahren zur nächsten Säule...


Ich sehe hier nirgendwo eine Ersparnis, wenn ich ein e auto fahre







freundliche Grüße :)
 

Bzzz

Active member
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
3.432
Ort
Würzburg
Du redest von Neuwagen, der zweitteuersten Form der automobilen Fortbewegung...nach tagtäglichem Leihwagenfahren :fresse2:

@ Flatsch du zahlst über 1000€ mehr fürs Tanken im Jahr.
Ich möchte das mit einer Rechnung belegt haben... Was kostet mich ein vergleichbarer Kleinwagen mit ähnlicher Ausstattung als e Auto.
Dann guckst du bitte was ich spare und das möchte ich vorgerechnet haben, denn bisher finde ich keine Belege für die Aussage
Ob die Mehrkosten fürs Auto nun eine "Investition" sind darf jeder selbst entscheiden
E-Autos sind im Unterhalt günstiger, dafür in der Anschaffung teurer, das war die These von Biolante, ich habs dir vorgerechnet, und du hast dem eben zugestimmt.
Bei Verbrennern sehe ich keinen nennenswerten Fortschritt, der deren Bau oder Verbrauch günstiger machen sollte; Batterien und damit ein großer Kostenfaktor des gesamten Elektroautos werden aber vorerst weiterhin mit 15% pro Jahr günstiger werden. Je nach Größe, Jahresfahrleistung, Versicherungseinstufung der Fahrer und Steuergesetzgebung (KFZ/Energie) ist da irgendwann Gleichstand...teils ist das schon so (Norwegen!), teils wird das in den nächsten Jahren so kommen.
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
Du redest von Neuwagen, der zweitteuersten Form der automobilen Fortbewegung...nach tagtäglichem Leihwagenfahren :fresse2:





E-Autos sind im Unterhalt günstiger, dafür in der Anschaffung teurer, das war die These von Biolante, ich habs dir vorgerechnet, und du hast dem eben zugestimmt.
Bei Verbrennern sehe ich keinen nennenswerten Fortschritt, der deren Bau oder Verbrauch günstiger machen sollte; Batterien und damit ein großer Kostenfaktor des gesamten Elektroautos werden aber vorerst weiterhin mit 15% pro Jahr günstiger werden. Je nach Größe, Jahresfahrleistung, Versicherungseinstufung der Fahrer und Steuergesetzgebung (KFZ/Energie) ist da irgendwann Gleichstand...teils ist das schon so (Norwegen!), teils wird das in den nächsten Jahren so kommen.
Da es Förderung, Rabatt und Co nur für diese gibt, rede ich natürlich von Neuwagen. Darum geht es ja auch in diesem Thema. Wenn ich gebrauchte gegenüberstelle wird es schwer, die gibt es nicht bzw wenig.

In meiner Rechnung ist Wartezeit auch nicht drin,a würde ein Elektro kfz noch mehr verlieren.

Innerhalb der ersten 8 Jahre hat ein e Auto kein Vorteil.. Dann kommen Reparaturen, da kann ich nicht vergleichen.

Nehme ich dann noch den persönlichen Zeitgewinn, macht ein e Auto also wirtschaftlich keinen Sinn.

Je größer das kfz wird, desto größer wird die Schere und das e Auto macht noch weniger Sinn.


Hätte ich jemanden der mir ein e Auto bezahlt, sage ich nicht nein, hab ich aber nicht :)



freundliche Grüße :)
 

Spliffsta

Active member
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.611
Ort
NES
Ich habe keinen digitalen Fahrstil, die Kiste benötigt einfach so viel... Habe das Auto bewusst 2 Monate von je einer anderen Person bewegen lassen... Da kam nicht viel weniger raus.. Unter 8 Liter geht da nichts :)


Spoiler Paket habe ich erwähnt, damit es preislich ausgeht zum Vergleich.

freundliche Grüße :)
Heftig. Habe den astra k Kombi mit dem 1.6l Benziner und 200ps als Dienstwagen. 8,5l/100km hab ich als Mix.
Selbst digital Autobahn auf 620km hab ich im Schnitt 10,2l (aber teilweise auch mit 240 km/h wenn es möglich war)
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
Auf ab fährt der kleine ja nur Tacho 202... Im Schnitt bin ich da mit 180 unterwegs, wenn es das Fahren und der Platz erlaubt... Ansonsten 130 Tempomat und fertig... In der Stadt Rolle ich gemutlich, da ich da entspannt bin

freundliche Grüße :)
 

BadSanta

Well-known member
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
2.537
Ort
Taunus
Und den Anschaffungspreis hast du außer acht gelassen.. Wir reden von Neuwagen.
Der Adam bringt im Verkauf laut DAT nach 3 Jahren rund 7.500€. Ein Nissan Leaf rund 17.500€. 10.000€ Bonus. Einen neuen Leaf gibt es für 30.000€, also 13.500€ mehr als deinen Adam. Mit den 1000€ Kraftstoffkosten sind wir da fast bei Null, wobei der Leaf für 30.000€ 150PS statt 100 hat und von der Fahrzeugklasse und Größe ein ganzes Stück darüber rangiert.
 

Flatsch

Well-known member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.617
Ort
Berlin ist Vorort davon
Der Adam bringt im Verkauf laut DAT nach 3 Jahren rund 7.500€. Ein Nissan Leaf rund 17.500€. 10.000€ Bonus. Einen neuen Leaf gibt es für 30.000€, also 13.500€ mehr als deinen Adam. Mit den 1000€ Kraftstoffkosten sind wir da fast bei Null, wobei der Leaf für 30.000€ 150PS statt 100 hat und von der Fahrzeugklasse und Größe ein ganzes Stück darüber rangiert.
Mein Adam bringt nach 4 Jahren 7700, das ist auch vertraglich geregelt ;)

freundliche Grüße :)
 

Mondrial

Active member
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Wikipedia schrieb:
[...]Diese Gase fallen bei der Erdgas- und Erdölförderung als „nasses Bohrgas“ sowie bei der Raffinierung von Erdöl (z. B. zur Gewinnung von Benzin oder Diesel) als Nebenprodukt an.[...]
Du wolltest Öl doch abschaffen...So viel zum Thema "Pfosten" :hust:
 

Nemesys

Active member
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
4.825
Ort
ERZ
ich wollte garkein öl abschaffen, ich bin ja kein grüner.

ich wollte nichtmal atomkraft abschaffen.
 
Oben Unten