Aktuelles

Seagate ST6000NM0024 mit 6 TB im Test

Morphium

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2001
Beiträge
5.262
<p><strong><img style="margin: 10px; float: left;" src="/images/stories/galleries/reviews/2014/seagate-ST6000NM0024/teaser.jpg" alt="Seagate ST6000NM0024 Teaser" height="100" width="100" />Seagate hat mit der Veröffentlichung der weltweit allerersten Festplatte mit einer Brutto-Kapazität von 6 Terabyte im April 2014 einen neuen Meilenstein gesetzt. Die neuen Boliden firmieren unter der Modellbezeichnung "Enterprise Capacity 3.5 HDD v4" und sind der Namensgebung folgend nur für den Firmen-Einsatz in Rechenzentren vorgesehen. Besonderes Augenmerk legt Seagate neben der Kapazität auch auf die Geschwindigkeit, die angeblich 25 Prozent oberhalb vergleichbarer Festplatten liegen soll. Eine Aussage, der wir in den Benchmarks auf den Zahn fühlen werden. <br /> </strong></p>
<p>Seagate...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/31319-seagate-st6000nm0024-mit-6-tb-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Digifrag

Enthusiast
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
1.899
Ort
Ellerhoop
kleine Kritik meinerseits, bei Positive Aspekte.
HDD der Enterprie Klasse? Ich meine, das ist doch kein Positiver Aspekt?
Dann könnte man ja bei jedem Test sowas wie "Grafikkarte der High-End Klasse" usw. schreiben. Das ist kein Positiver Aspekt und sagt rein Garnichts über die Leistung aus, höhsten ein Indiz aber das ist ein Hoher Preis genauso!
 

Padagon

Experte
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
1.404
Ort
Köln
Ich hoffe das kommt bald auch in einer Consumer Version mit einem niedrigeren Preis auf den Markt! Ich bin gerade am überlegen ob ich mir eine 4 TB Festplatte hole, aber dann warte ich lieber auf 6 TB. Sind immerhin 50% mehr Speicherplatz, und gegen Ende des Jahres bestimmt unter 200 Euro zu haben!
 

Krooms

Enthusiast
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
5.479
Ort
Frankfurt
@Padagon: Eine sehr mutige Einschätzung der Preisentwicklung bzw. schon eher Wunschdenken. Aber lassen wir uns überraschen :)
 

Numrollen

Enthusiast
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
507
Ort
Schweinfurt
Data-Center, Cloud-Speicher und sonstige kapazitätshungrige Käuferschaften

Hmm wobei der IdleWert schon wirklich hoch ist und das bei aktuell 466€.... uh
 
Zuletzt bearbeitet:

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
970
Ich hoffe das kommt bald auch in einer Consumer Version mit einem niedrigeren Preis auf den Markt! Ich bin gerade am überlegen ob ich mir eine 4 TB Festplatte hole, aber dann warte ich lieber auf 6 TB. Sind immerhin 50% mehr Speicherplatz, und gegen Ende des Jahres bestimmt unter 200 Euro zu haben!

Für unter/um 200 Euro bekommst du schon 2 x 3TB (7200 U, je 64 MB Cache, Sata 3). Wenn das Board Raid bietet, dann wird's auch ein wenig schneller beim Lesen und Schreiben. Ergo: 6 TB wäre jetzt schon möglich. Der Stromverbrauch wäre nur minimal höher.
Ich hab mir zwei 3 TB HD's gefkauft, in meinem Computer eingebaut, RAID eingestellt. Bin jetzt recht glücklich damit und habe weniger als 200 Euro bezahlt. Performance ist recht gut :d
 

Padagon

Experte
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
1.404
Ort
Köln
Ich würde immer die größte Einzelfestplatte bevorzugen, da ich dann nicht so viel Platz verschwenden muss.

Ich benötige allerings gerade eine externe und wenn möglich mit USB 3.1 Typ-C Stecker und 6 TB. Meint ihr so etwas könnte bereits Ende 2014 auf dem Markt sein?
 

KaHaKa

Experte
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
206
Danke für den Test. Zu dem Preis sicher nicht für Home-User interessant, aber ich bin trotzdem gespannt, wann und zu welchem Preis 6TB-HDDs es in den Endkundenhandel schaffen.
Bei den Temperaturen sind zwei kleine Fehler:
1. steht in der Grafik "In °K als ΔT zur Raumtemperatur". Die Einheit Kelvin ist aber im Gegensatz zu Grad Celsius nicht in Grad, sondern nur in Kelvin. Das ° gehört da also nicht hin.
2. steht dann unter der Grafik "in °C". Auch wenn die Skala die selben Abstände aufweist wäre es sinnig das zu vereinheitlichen.
 

Madnex

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
12.231
Ort
Forumdeluxx
@Morphium
Fällt euch beim HD-Tach Benchmark nichts auf? Das Programm kommt mit so großen Festplatten nicht zurecht. Es misst die Transferrate bis zur 2 TiB Marke und fängt dann wieder von vorne an. Aus diesem Grund ist die ermittelte mittlere Zugriffszeit auch so niedrig. 9,4 ms bei einer HDD mit sechs Platter oder auch einfach nur bei einer stinknormalen HDD? Hallo? Das kann nicht stimmen. Hier wird die Zugriffszeit offenbar ebenfalls nur innerhalb der ersten 2 TiB gemessen. Stichwort: Short-Stroke. Deshalb anormal zügige 9,4 ms.

HD-Tach ist heutzutage, bei diesen Festplattenkapazitäten einfach nicht mehr zu gebrauchen. Bitte beim nächsten Test einfach weglassen.

Begrüßenswert finde ich, dass ihr die Testsoftware (HD-Tune Pro) und die Treiber nach meiner letzten Kritik aktualisiert habt. Auch positiv, dass Screenshots der Benchmarkergebnisse veröffentlicht wurden.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.123
Eben, wenn ich das Bild sehe:


und es mit dem von HD Tune vergleiche:



welches den typischen Verlauf der Transferrate bei HDDs über die Kapazität zeigt, der in dem Masse abnimmt, wie immer weniger Sektoren auf die Spuren passen, deren Umfang innen ja geringer als außen ist, dann sollte jeder der ein wenig Ahnung hat mächtig stutzing werden. HD Tach kann nur bis 2TiB adressieren udn bencht daher die ersten 2TiB der HDD dreimal! Bei Platten über 2TB ist das Programm also komplett wertlos, es ist ja auch schon uralt und aus einer Zeit, also solche Platten noch in ferner Zukunft lagen.
 

ThomasK

Neuling
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
62
Sind wir nun tatsächlich an einer Grenze angelangt, wo eine Erhöhung der Datendichte extreme Probleme verursacht? Die WD 5TB sollte schon lange erscheinen (wo ist sie?), Hitachi experimentiert mit Helium, und Seagate baut mehr Platten in den Stapel.
Ich hoffe, dass die nächsten Jahre da noch was bringen, ansonsten hat 2018 die grösste SSD 5 TB zu einem Preis, der die Magnetplatten bedrängt. Dagegen würde nur die 20 TB HDD helfen...
 

DerGoldeneMesia

Enthusiast
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.285
kleine Kritik meinerseits, bei Positive Aspekte.
HDD der Enterprie Klasse? Ich meine, das ist doch kein Positiver Aspekt?
Dann könnte man ja bei jedem Test sowas wie "Grafikkarte der High-End Klasse" usw. schreiben. Das ist kein Positiver Aspekt und sagt rein Garnichts über die Leistung aus, höhsten ein Indiz aber das ist ein Hoher Preis genauso!

Vl für Leute die sich nicht auskennen!
 

Bucho

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
6.097
Ort
Wien
kleine Kritik meinerseits, bei Positive Aspekte.
HDD der Enterprie Klasse? Ich meine, das ist doch kein Positiver Aspekt?
...

Ich glaube das ist etwas unglücklich ausgedrückt und zusammengefasst.
Ich schätze mit dem Positiven Aspekt: HDD der Enterprose Klasse meint der HWLuxx Redakteur =
5 Jahre Garantie, ausgelegt für 24/7 Betrieb, Modelle mit SAS, nativen 4k Sektoren und Verschlüsselung erhältlich (wobei das in den Test nicht wirklich passt da ja hier das "normale" SATA Modell getestet wurde) und letztendlich zumindest die Vermutung/Hoffnung daß die Qualität der Enterprise Laufwerke sich hier im SATA Modell auch zeigt im Vergleich zu vielleicht qualitativ minderwertigeren Desktop Varianten (eben mit weniger Garantiezeit, keine Auslegung auf Dauerbetrieb etc.). Letzteres eventuell durch die Motoren, Lager und eventuell angepassten Firmwares.

Sind wir nun tatsächlich an einer Grenze angelangt, wo eine Erhöhung der Datendichte extreme Probleme verursacht? Die WD 5TB sollte schon lange erscheinen (wo ist sie?), Hitachi experimentiert mit Helium, und Seagate baut mehr Platten in den Stapel.
...

Ich hoffe nicht, allerdings sieht es aktuell tatsächlich so aus als verlangsamt sich die Kapazitätsteigerung der Festplatten. Schon bei den 4TB Modellen hat es recht lange gedauert bis diese halbwegs verfügbar waren und erschwinglich wurden. Samsung/Seagate waren da die ersten die halbwegs günstige Modelle angeboten haben, WD hat etwas gebraucht um mit Ihren Green und Red Modellen nachzuziehen. Die Black Modelle waren zwar schon recht früh da aber waren und sind deutlich teurer als die anderen (bieten aber auch meist mehr Leistung).
Hitachi waren auch mit Ihren Modellen preislich immer höher.
Mal sehen wie es jetzt dann mit 5TB und 6TB der ganzen Hersteller aussieht. Seagate dürfte mit Ihrem 5TB Modell ST5000DM000 wohl wieder der Vorreiter sein in Sachen Preis/Speichermenge.

Irgendwie muss es jedoch weiter gehen mit der Grösse, denn schon jetzt kann man mit vielen handelsüblichen Videogeräten 1080p aufzeichen (angefangen vom Handy bis zur Profi Kamera) und wenn jetzt noch so Sachen wie 3D, 2160p etc. Einzug finden braucht man schon einiges an Platz um seine Videos zu bearbeiten, archivieren und backupen.
 

jolly91

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.947
Ort
Österreich
Naja, ob man jetzt zwei Platten mit 3Tb verbaut, und das im Raid0 Betreibt, oder ob man sich eine Platte mit 6Tb kauft, kann sich bei der Lautstärke und Wärmeentwicklung durchaus bemerkbar machen.

Jetzt müssen noch die anderen Hersteller nachziehen, damit die Preise etwas fallen.

Ich mache meine Videos zwar im 1080p Format, aber wenn dann mal in ein paar Jahren 2160p (4K) kommt, würden selbst 6Tb in einigen Monaten voll sein.
 

Blade007

BadBoy
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
17.284
Ort
Niederdorf
Naja, ob man jetzt zwei Platten mit 3Tb verbaut, und das im Raid0 Betreibt, oder ob man sich eine Platte mit 6Tb kauft, kann sich bei der Lautstärke und Wärmeentwicklung durchaus bemerkbar machen.

Jetzt müssen noch die anderen Hersteller nachziehen, damit die Preise etwas fallen.

Ich mache meine Videos zwar im 1080p Format, aber wenn dann mal in ein paar Jahren 2160p (4K) kommt, würden selbst 6Tb in einigen Monaten voll sein.

Hmm, also bei 6TB wäre mir ein Raid0 schlicht zu riskant, außer natürlich, sämtliche Daten werden nochmals gesichert, ein Raid5 würde mir da bspw. noch etwas logischer erscheinen.
 

Handle

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2010
Beiträge
1.099
Ich hab mir zwei 3 TB HD's gefkauft, in meinem Computer eingebaut, RAID eingestellt. Bin jetzt recht glücklich damit und habe weniger als 200 Euro bezahlt. Performance ist recht gut :d
RAID 0 mit 2x 3 TB? Ich hoffe, du hast deine Daten noch anderweitig gut gesichert...
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
970
RAID 0 mit 2x 3 TB? Ich hoffe, du hast deine Daten noch anderweitig gut gesichert...
Ja klar. Wichtiges meisle ich immer auf einer Steinplatte. Spaß beiseite: wichtige Daten werden extern auf einer Platte gespeichert und alle 5-6 Jahre auf einer neuen Platte kopiert. RAID 0 Verbund als wichtige Backuplösung wäre schwachsinnig. Die zwei Platten nutze ich zur Videobearbeitung, im RAID-Verbund hat das Vorteile. Fertige Filme kommen wieder auf einer Einzelplatte. Rohdaten brauchen eben Platz.

Übrigens dieser WIKI-Link unten über Langzeitarchivierung:

Langzeitarchivierung

Das sollte uns doch zu denken geben. Ich trag mich jetzt bei der VHS für den Stein-Meisel-Kurs ein... dann bin ich der erste in Deutschland der garantieren kann, dass die Daten mind. 5000 Jahre archiviert sind. Nur mit den Handy über die Steintafel gehen und alle Daten sind wieder da. Genial! Ich werde reich. Steinreich! Ich hatte die Idee, nicht vergessen! Nicht ihr, nur ich... :fresse2: LG

Edit:
Mist, da war jemand schneller ...
Grabstein Code gemeiselt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.123
Ich hoffe, dass die nächsten Jahre da noch was bringen, ansonsten hat 2018 die grösste SSD 5 TB zu einem Preis, der die Magnetplatten bedrängt.
Das kann durchaus passieren und die HDD Hersteller (Seagate und WD) die bisher den Trend zur SSD mehr oder weniger verschlafen haben, haben ja nun auch jüngst Zukäufe in diese Richtung unternommen. Ob es ohne eigene NAND Fertigung viel hilft um dann bei den SSDs überhaupt eine Rolle zu spielen, sei mal dahn gestellt. Ich denke eher nicht, denn Controller sind zwar wichtig, aber die größte Wertschöpfung sind die Speichermedien selbst, also die NANDs. Die Controller der HDDs haben alle HDD Hersteller auch immer zugekauft, die Medien aber immer selbst gefertigt.

Hmm, also bei 6TB wäre mir ein Raid0 schlicht zu riskant, außer natürlich, sämtliche Daten werden nochmals gesichert, ein Raid5 würde mir da bspw. noch etwas logischer erscheinen.
Auch ein RAID 5 ersetzt kein Backup, zumal nicht nur HW Ausfälle der Platten die Daten bedrohen.
 

Orioon

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
364
@Hardwareluxx: Der Screenshot von der Windows 7 Startzeit fehlt leider
 

Paladin

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
3.478
Ort
Nürnberg
Sowohl bei der Lese- als auch der Schreibrate liefert die ST6000NM0024 sehr gute Ergebnisse um 100 MB/s ab. Damit liegt sie gute 10 bis 15 MB/s oberhalb der Ergebnisse der zuletzt getesteten 4-TB-Modelle.

Ihr meint wohl bei HDTune eher 170 MB/s, denn die 100 MB/s sind ja minimum und nicht Durchschnitt.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.123
@Hardwareluxx: Der Screenshot von der Windows 7 Startzeit fehlt leider
Mal Ehrlich: Wer will denn bitte heute noch Windows auf einer HDDs installieren und dann noch auf so einem 6TB Monster, wo so viele andere Daten Platz haben, dass die Zugriffe auf diese sich mit denen von Windows garantiert laufend in die Quere kommen? Bei die dem Preis kauft, hat doch wohl noch genug für eine SSDs fürs System übrig.
 

Alex2108

Semiprofi
Mitglied seit
16.02.2003
Beiträge
3.389
6TB sind schon nett. Aber man sollte auch die Nachteile bedenken, gerade bei Benutzung als Single Drive. Bei einem Defekt sind "mal eben" bis zu 6TB Daten weg bzw. selbst im Falle eines Backups sind 6TB Speicherplatz flöten. 2x3TB hingegen sind nicht nur deutlich billiger sondern auch sicherer, denn hier drohen nur 3TB Speicherplatzverlust bzw. der Verlust von 3TB Daten.
Jetzt wird wieder das Thema Backup kommen. Bei einer 6TB HDD braucht man aber auch entsprechende Backup-Medien. Entweder nimmt man hier 2x3 TB oder 3x2 TB, wie auch immer.
Ich bin zwar auch ein Datensammler, spiele aber in naher Zukunft nicht mit dem Gedanken mir eine 6TB HDD zu kaufen. Das wird vielleicht in 5 Jahren so sein, aber derzeit definitiv nicht. Das Erscheinen und der Preisverfall der 6TB HDDs wird leider (so denke ich) nicht zum Preisverfall der 3 oder 4TB Pendants führen, zumindest vorläufig nicht. Selbst 4TB HDDs sind ja derzeit mit ca. 130 Euro / Stück sehr erschwinglich und lukrativ. 3TB HDDs dagegen mit unter 100 Euro / Stück auch sehr interessant.
 

Snipa

Neuling
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
758
Ort
Schweiz
Alex2108, dein Post ist dermassen austauschbar ... genau den gleichen Inhalt hab ich letztes Jahr schon gelesen, und vorletztes Jahr ... und vorvorletztes Jahr ... und vor 12 Jahren auch schon.

Nächstes Jahr wird das auch wieder einer schreiben. Übernächstes Jahr auch wieder. Auch in 10 Jahren wird das noch einer schreiben. Die Zahlen ändern sich jedes Jahr, aber die Message bleibt gleich. Irgendwann hat man es dann mal gelesen :-[
 
Oben Unten