Aktuelles

Samsung SSD 970 EVO Plus im Kurztest: Ein Plus an Performance?

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.335
samsung_970plus_teaser.jpg
Haben wir im letzten Review zur Samsung 970 EVO bereits festgestellt, dass Samsung auch mit seiner neuen Mittelklasse nahe an die vorherige Pro-Serie herankommt, legt der koreanische Hersteller nun mit seiner neuen EVO Plus Serie weiter nach. Einen satten Zuwachs von bis zu 53 % zur 970 EVO verspricht das Datenblatt, Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sollen bis an die Grenze der aktuellen dritten PCIe-Generation reichen. Wie weit Samsung dieses Versprechen halten kann, werden wir in unserem...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ashantus

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2005
Beiträge
2.436
Hallo,
eine Info für mögliche Kaufinteressenten (wie mich)
Den Turbowrite habe ich bei einer früheren Samsung kennen gelernt, Durch das Zusammenspiel mit der Magicican Software war das in der Praxis eher unzuverlässig bei der Performance. Nach dem Turbo-Cache kam immer ein großes Turboloch, wo die Performance ziemlich einbrach.

bei Anandtech wurde vor 4 Tagen auch ein Test der neuen WD 750 Black eingeführt.
Man sieht, daß die WD marginal langsamer ist als die neue 970 evo plus.

Meiner persönlichen Meinung nach werde ich eher zur WD greifen. Zwar marginaler Performanceverlust bei den Rohdaten, aber den werde ich nie merken.
Dafür hat die WD kein Problem mit Überhitzung oder Turboloch, wie es bei Samsung der Fall ist.

Vielleicht will Luxx die WD auch noch testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.424
Was für ein Zusammenspiel mit der Magicican Software? Der Turbowrite Pseudo SLC Cache ist auf der SSD und wird alleine vom Controller verwaltet, kann es sein das Du den mit dem RAPID RAM Cache verwechselst, den man über die Magicican Software aktiviert?

Die WD hat übrigens auch einen Pseudo-SLC Schreibcache und was die Wärme angeht, so ist dies im Alltag i.d.R. kein Problem und wenn doch, dann muss man mal für einen kühlenden Luftstrom über der SSD sorgen, dann werden sie auch nicht zu warm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.375
Mich stört eher, dass die Werte der 250GB Version immer noch ein Trauerspiel sind...

Und auch wenn mir die Gründe dafür klar sind, ändert das nichts an meinem Bedarf (<60GB Belegt...).
War allerdings auch ein Geschenk und ist beim Kopieren grösserer Daten lahmer als eine alte 250GB SATA SSD^^
 

foxdeluxxV2

Experte
Mitglied seit
19.11.2014
Beiträge
499
Ort
Wien
Mich stört eher, dass die Werte der 250GB Version immer noch ein Trauerspiel sind...

Und auch wenn mir die Gründe dafür klar sind, ändert das nichts an meinem Bedarf (<60GB Belegt...).
War allerdings auch ein Geschenk und ist beim Kopieren grösserer Daten lahmer als eine alte 250GB SATA SSD^^

dann machst du irgendwas falsch das ist unmöglich, vor allem du hast eine 250GB und sagt größere Daten sind lahm? max 250GB sind doch keine großen Daten :fresse:
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.424

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.375
@Holt
Richtig erkannt, es ist eine 850 Pro mit 256GB und natürlich noch MLC NAND - die PCIe ist eine 960 EVO 250GB, allerdings hätte hier auch die neue verloren (die Werte der 850 EVO mit 500GB sind nur nebenbei dabei, habe sie eben im Oktober mal mit getestet).
Wie schon gesagt, mir ist schon klar wieso es so ist, nur ändert das eben nichts am Ergebnis.

NVME 250GB zu SATA 250GB.JPGNVME 250GB zu SATA 500GB.JPGSATA 250GB zu NVME 250GB.JPGSATA 250GB zu SATA 500GB.JPGSATA 500GB zu NVME 250GB.JPGSATA 500GB zu SATA 250GB.JPG

Die Testdatei hatte ~81GB (Ordner mit drei VMs).
Füllstand vor dem Test
- 960 EVO >140GB frei
- 850 Pro >125GB frei


@foxdeluxxV2
Die ~81GB waren auch keine "großen Daten" - hat aber schon gereicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.424
Ja eine 850 Pro 256GB kann eben schnell die ganze Kapazität beschreiben, wenn sie vorher geleert und getrimmt wurde. Dies schafft eine so kleine Evo, aber die 970 Evo Plus 250GB ist mit 400MB/s bei vollem Schreibcache schon nahe dran. Wer viele GB am Stück mit hoher Geschwindigkeit schreiben können will, muss eben tiefer in die Tasche greifen.

Man zahlt eben dafür wie eine SSD auch dann noch performt wenn sie recht voll ist und die Workloads anspruchsvoller werden, wie es Tweaktown sehr passend im Review der Optane 905P schreibt:

Dir ist aber schon klar, dass der Explorer beim Kopieren die Daten in sonst unbelegtem RAM puffert und die Kopiergeschwindigkeit auf Basis der gelesenen Datenvolumen anzeigt, also am Anfang die Lesegeschwindigkeit der Quelle anzeigt. Der Einbruch muss also nicht einmal vom Pseudo-SLC Schreibcache kommen, sondern kann auch einfach entstehen weil das RAM voll ist.
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.375
Keine Sorge, an der RAM Auslastung lag es nicht.
Die 960 EVO war ein Geschenk, ist OK, ober selbst gekauft hätte ich diese sicher nicht - nicht dass es besonders viele bessere Alternativen in dieser Grösse geben würde und grössere brauche ich eigentlich nicht.
Die Leistung der kleinen wird auch nicht durch deren Gesamtgrösse, sondern durch die Anzahl der Kanäle beschränkt und das wird mit der Zeit auch auf die grösseren zutreffen wenn die Chips noch grössere Kapazitäten erreichen.

Was den Preis angeht, ich hätte auch mit SLC keine Probleme, allerdings gibt es nicht mal MLC in dieser Grösse - zumindest nicht von Samsung und über die reden wir hier.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.505
Ort
Exil
Warum gibt es eigentlich immer noch keine 4TB Version, müsste die mit der 96 Layer Generation nicht machbar sein?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.424
Dazu müsste es aber diese NANDs dann auch mehr Bits pro Die als bei den 64 Layer NANDs geben und die 970 Evo nutzt ja wohl nur NANDs mit 256Gbit bei den kleinen und 512 Gbit bei den großen Kapazitäten. Da man 16 Dies in ein Chip Gehäuse bekommt und 3 NAND Chips plus dem Controller und dem DRAM Cache auf einer Seite der Platine (beidseitig bestückte M.2 SSDs gibt es von Samsung bisher nicht), müsste Samsung entweder wie bei der 960 Pro 2TB das DRAM Cache im Gehäuse des Controller unterbringen (was teuer ist) oder 1Tbit Dies bauen. Das Problem ist wohl eher der Preis, so eine 4TB würde knapp 1000€ kostet und dies ist ungefähr die Grenze dessen, was Heimanwender offenbar bereit sind für eine einzelne Komponente des Rechners zu bezahlen und es gibt auch nur wenige die so viel für eine SSD zu bezahlen breit sind.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.505
Ort
Exil
Ich dachte sie könnten mittlerweile 32 Dies per Package realisieren. Meine das gelesen zu haben, kann aber zugegebenermaßen gerade die Quelle nicht finden.

Klar wäre die teuer, aber das hat sie ja in der Vergangenheit auch nicht abgehalten. Die 960 Pro 2TB hat bei Markteinführung 1200€ gekostet.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.424
Die 960 Pro 2TB hat sich aber offenbar auch so schlecht verkauft, dass es von der 970 Pro keine 2TB Version mehr gibt.
 

lieblingsbesuch

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
625
Ich werde von der 960 Evo 500 gib auf die 970 Evo plus 1 tb umsteigen. Ist auch schon bestellt. Ich freu mich auf den Geschwindigkeitszuwachs, vor allem bei den 4 K read writes.
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.280
Hmm, welche ist jetzt eigentlich schneller ? Die normale Evo oder die Plus ?
Ist die Plus langsamer als die normale Evo wenn die 24 GB Cache voll sind ?
 
Oben Unten