Aktuelles

samsung 980 pro problem

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
Installiere Magician und mache das FW Update, dies ist kein Hexenwerk. Denke daran vorher das Backup zu aktualisieren, denn ein FW Update ist immer mit einer erhöhten Gefahr von Datenverlust verbunden, eben weil auch immer mal was schiefgehen kann und wenn es nur ein Stromausfall ist, nachdem es jahrelang keinen gab.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

odysseus

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
8
Hier die neuesten Ergebnisse:
Ich habe alle Platten mit Samsung Magician bearbeitet.
Dazu muß ich noch sagen, daß alle platten außer der 980 PRO in Wechseleinschüben stecken. Die haben aber noch nie Probleme gebracht. Ich habe auch die Pltte mit dem CRC-Problem durch eine andere getauscht. Da gab es kein Problem.

1. Samsung SSD 980 Pro:
ASS-980pro.jpg


Crystal 980pro.jpg

HD-Tune-980pro.jpg


CRC-Problem:
----------------------------------------------------------------------------
CrystalDiskInfo 8.5.2 (C) 2008-2020 hiyohiyo
Crystal Dew World: https://crystalmark.info/
----------------------------------------------------------------------------

OS : Windows 10 Professional [10.0 Build 19042] (x86)
Date : 2021/05/13 18:59:16

-- Controller Map ----------------------------------------------------------
- Standardmäßiger SATA AHCI- Controller [ATA]
+ Intel(R) 500 Series Chipset Family SATA AHCI Controller [ATA]
- Samsung SSD 860 EVO 250GB
- Samsung SSD 860 EVO 4TB
- ATA HL-DT-ST DVDRAM GH24NSD1
- Allgemeine Softwarekomponente
- Samsung SSD 860 EVO 4TB
- Microsoft-Controller für Speicherplätze [SCSI]
+ Standardmäßiger NVM Express-Controller [SCSI]
- Samsung SSD 980 PRO 1TB

-- Disk List ---------------------------------------------------------------
(1) Samsung SSD 980 PRO 1TB : 1000,2 GB [0/1/0, sq] - nv
(2) Samsung SSD 860 EVO 4TB : 4000,7 GB [1/2/0, pd1] - sg
(3) Samsung SSD 860 EVO 4TB : 4000,7 GB [2/2/1, pd1] - sg
(4) Samsung SSD 860 EVO 2TB : 2000,3 GB [3/2/4, pd1] - sg

----------------------------------------------------------------------------
(1) Samsung SSD 980 PRO 1TB
----------------------------------------------------------------------------
Model : Samsung SSD 980 PRO 1TB
Firmware : 3B2QGXA7
Serial Number : S5GXNF0NC50223R
Disk Size : 1000,2 GB
Buffer Size : Unbekannt
# of Sectors :
Rotation Rate : ---- (SSD)
Interface : NVM Express
Major Version : NVM Express 1.3
Minor Version :
Transfer Mode : PCIe 3.0 x4 | PCIe 4.0 x4
Power On Hours : 294 Std.
Power On Count : 234 mal
Host Reads : 3956 GB
Host Writes : 2045 GB
Temperature : 50 C (122 F)
Health Status : Gut (100 %)
Features : S.M.A.R.T.
APM Level : ----
AAM Level : ----
Drive Letter : C: I:



----------------------------------------------------------------------------
(2) Samsung SSD 860 EVO 4TB
----------------------------------------------------------------------------
Model : Samsung SSD 860 EVO 4TB
Firmware : RVT04B6Q
Serial Number : S4WWNE0MA00368K
Disk Size : 4000,7 GB (8,4/137,4/4000,7/----)
Buffer Size : Unbekannt
Queue Depth : 32
# of Sectors : 7814037168
Rotation Rate : ---- (SSD)
Interface : Serial ATA
Major Version : ACS-4
Minor Version : ACS-4 Revision 5
Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
Power On Hours : 390 Std.
Power On Count : 296 mal
Host Writes : 5705 GB
Wear Level Count : 1
Temperature : 33 C (91 F)
Health Status : Gut (100 %)
Features : S.M.A.R.T., 48bit LBA, NCQ, TRIM, DevSleep
APM Level : ----
AAM Level : ----
Drive Letter : G: H:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
05 100 100 _10 000000000000 Anz. wiederzugewiesener Sektoren
09 _99 _99 __0 000000000186 Betriebsstunden
0C _99 _99 __0 000000000128 Anz. Geräte-Einschaltvorgänge
B1 _99 _99 __0 000000000001 Verschleißregulierung
B3 100 100 _10 000000000000 Benutzte reservierte Blöcke (gesamt)
B5 100 100 _10 000000000000 Programmfehler (gesamt)
B6 100 100 _10 000000000000 Löschfehler (gesamt)
B7 100 100 _10 000000000000 Laufzeit schlechter Blöcke (gesamt)
BB 100 100 __0 000000000000 Nicht korrigierbare Fehler
BE _67 _51 __0 000000000021 Luftstromtemperatur
C3 200 200 __0 000000000000 ECC-Fehlerrate
C7 100 100 __0 000000000000 CRC-Fehler
EB _99 _99 __0 000000000055 POR-Wiederherstellungszähler
F1 _99 _99 __0 0002C9390C41 LBA geschrieben (gesamt)



----------------------------------------------------------------------------
(3) Samsung SSD 860 EVO 4TB
----------------------------------------------------------------------------
Model : Samsung SSD 860 EVO 4TB
Firmware : RVT04B6Q
Serial Number : S3YPNB0K701448F
Disk Size : 4000,7 GB (8,4/137,4/4000,7/----)
Buffer Size : Unbekannt
Queue Depth : 32
# of Sectors : 7814037168
Rotation Rate : ---- (SSD)
Interface : Serial ATA
Major Version : ACS-4
Minor Version : ACS-4 Revision 5
Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
Power On Hours : 5770 Std.
Power On Count : 3871 mal
Host Writes : 16627 GB
Wear Level Count : 3
Temperature : 34 C (93 F)
Health Status : Gut (100 %)
Features : S.M.A.R.T., 48bit LBA, NCQ, TRIM, DevSleep
APM Level : ----
AAM Level : ----
Drive Letter : D: E: F:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
05 100 100 _10 000000000000 Anz. wiederzugewiesener Sektoren
09 _98 _98 __0 00000000168A Betriebsstunden
0C _96 _96 __0 000000000F1F Anz. Geräte-Einschaltvorgänge
B1 _99 _99 __0 000000000003 Verschleißregulierung
B3 100 100 _10 000000000000 Benutzte reservierte Blöcke (gesamt)
B5 100 100 _10 000000000000 Programmfehler (gesamt)
B6 100 100 _10 000000000000 Löschfehler (gesamt)
B7 100 100 _10 000000000000 Laufzeit schlechter Blöcke (gesamt)
BB 100 100 __0 000000000000 Nicht korrigierbare Fehler
BE _66 _53 __0 000000000022 Luftstromtemperatur
C3 200 200 __0 000000000000 ECC-Fehlerrate
C7 100 100 __0 000000000000 CRC-Fehler
EB _99 _99 __0 0000000002B1 POR-Wiederherstellungszähler
F1 _99 _99 __0 00081E7304DD LBA geschrieben (gesamt)



----------------------------------------------------------------------------
(4) Samsung SSD 860 EVO 2TB
----------------------------------------------------------------------------
Model : Samsung SSD 860 EVO 2TB
Firmware : RVT03B6Q
Serial Number : S3YVNB0M506598X
Disk Size : 2000,3 GB (8,4/137,4/2000,3/----)
Buffer Size : Unbekannt
Queue Depth : 32
# of Sectors : 3907029168
Rotation Rate : ---- (SSD)
Interface : Serial ATA
Major Version : ACS-4
Minor Version : ACS-4 Revision 5
Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
Power On Hours : 62 Std.
Power On Count : 2538 mal
Host Writes : 12342 GB
Wear Level Count : 3
Temperature : 32 C (89 F)
Health Status : Gut (100 %)
Features : S.M.A.R.T., 48bit LBA, NCQ, TRIM, DevSleep
APM Level : ----
AAM Level : ----
Drive Letter : J:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
05 100 100 _10 000000000000 Anz. wiederzugewiesener Sektoren
09 _99 _99 __0 000000000EBA Betriebsstunden
0C _97 _97 __0 0000000009EA Anz. Geräte-Einschaltvorgänge
B1 _99 _99 __0 000000000003 Verschleißregulierung
B3 100 100 _10 000000000000 Benutzte reservierte Blöcke (gesamt)
B5 100 100 _10 000000000000 Programmfehler (gesamt)
B6 100 100 _10 000000000000 Löschfehler (gesamt)
B7 100 100 _10 000000000000 Laufzeit schlechter Blöcke (gesamt)
BB 100 100 __0 000000000000 Nicht korrigierbare Fehler
BE _68 _45 __0 000000000020 Luftstromtemperatur
C3 200 200 __0 000000000000 ECC-Fehlerrate
C7 _99 _99 __0 000000000003 CRC-Fehler
EB _99 _99 __0 00000000014B POR-Wiederherstellungszähler
F1 _99 _99 __0 000606C052A9 LBA geschrieben (gesamt)

CDI zeigt unter C7 auch einen CRC-Fehler an, wie HD-Tune:

HD-Tune-CRC.jpg
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
C7 _99 _99 __0 000000000003 CRC-Fehler
...
CDI zeigt unter C7 auch einen CRC-Fehler an, wie HD-Tune:
Eben und "Interface CRC Error" trifft es auch gut, diese Fehler sind Kommunikationsfehler mit dem Host Controller und kommen daher vom Kabel oder eben den Wechselrahmen, wenn man welche verwendet, aber eigentlich nie von der SSD, außer sie hat einen mechanischen Schaden am Stecker. Es ist ein Lebenszeitzähler, wenn es einmal Kommunikationsfehler gab und der Zähler nicht mehr 0 ist, dann geht er auch nie wieder auf 0 zurück und damit ist es dann nur wichtig, dass er nicht weiter steigt, es also keine weiteren Kommunikationsfehler gibt. Schau also ob der Wert weiterhin 3 ist, dann ist alles in Ordnung und wenn er ansteigt, dann musst Du schauen wo das Problem liegt, vielleicht ist nur ein Stecker des SATA Datenkabels lose.
 

odysseus

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
8
Danke Holt, ich werde das weiter beobachten. Beinahe habe ich mir das schon gedacht, aber wichtige Daten lädt man ungern auf so eine Platte.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
wichtige Daten lädt man ungern auf so eine Platte.
Außer wenn der Stecker beschädigt ist, ist nicht die Platte (also SSD oder HDD) Schuld an diesen Kommunikationsfehlern und damit beeinflusst dies auch nicht der Zuverlässigkeit. Klar kommt man ggf. nicht an die Daten, wenn ein Stecker des Datenkabels lose ist oder das Datenkabel oder die Backplane des Wechselrahmens beschädigt ist, dann muss man diese tauschen, danach wird die Platte wieder problemlos laufen (sofern sie sonst keinen Schaden hat).

Bzgl. der wichtigen Daten solltest Du, sofern Du es noch nicht machst, Dir angewöhnen immer, also zu jedem Zeitpunkt, mindestens ein ordentliches Backup aller Daten zu haben die Du nicht verlieren möchtest. Ein ordentliches Backup steht immer auf einem Datenträger der in einem anderen Gehäuse steckt wie der/die Datenträger mit den originalen Daten. Also z.B. in der Cloud, auf einem NAS oder eben auf USB Platten die nur dafür dienen und nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen werden, nur so lange angeschlossen bleiben wie dies dauert und danach z.B. bei Windows mit "Hardware sicher entfernen" abgemeldet und sicher aufbewahrt werden!
 

odysseus

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
8
Danke für die Info. Komisch ist nur, daß ein evtl. Fehler an der SSD haften bleibt. Denn ich habe mehrere SSD Steckeinschübe und alle anderen Platte funktionieren daran.
Ich kann also, wenn ich die Daten dann überprüfe, so eine SRC-Fehler-Platte ruhig als Speicher benutzen.
Ich glaube damit hast Du mir geholfen und ich betrachte diese Diskusion als beendet.
Bis dann.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
Komisch ist nur, daß ein evtl. Fehler an der SSD haften bleibt.
Es ist eben ein Lebenszeitzähler und kann damit nicht fallen. An der SSD haften bleibt da nur etwas in den Augen von Leuten die keine Ahnung haben was diese CRC Fehler des Attributs 199/0xC7 bedeuten.
Denn ich habe mehrere SSD Steckeinschübe und alle anderen Platte funktionieren daran.
Es reicht ja wenn sie einmal nicht ordentlich eingeschoben war und daher keinen richtigen Kontakt bekommen hat, schon kann man solche CRC Fehler haben oder wenn das SATA Datenkabel mal lose war.
Ich kann also, wenn ich die Daten dann überprüfe, so eine SRC-Fehler-Platte ruhig als Speicher benutzen.
Ja und die Daten sind deswegen auch meistens nicht korrupt, denn jedes übertragene Paket (FIS genannt) wird bei SATA mit einer CRC32 versehen und damit geprüft ob die Übertragung korrekt war, bei den bis zu 8192 Byte Nutzdaten pro FIS liegt die Wahrscheinlichkeit das ein Fehler unerkannt bleibt irgendwo im Bereich von 1:10^46, also praktisch bei 0, denn man müsste viel mehr Daten übertragen als auf alle bisher produzierten HDDs und SSDs passen würden. Fehlerhafte Übertragungen werden dann wiederholt und nur wenn zu viele Wiederholgungen nötig sind, dann wird irgendwann mit einem Fehler abgebrochen, den sollte das Programm mit dem man gelesen oder geschrieben hat, dann aber weiterrreichen und i.d.R. verschwindet die SSD dann auch ganz, nur dann kann man wirklich korrupte Daten haben, weil eben mit beim Schreiben die Verbindung unterbrochen wurde. Aber NTFS hat ja ein Journaling für die Metadaten und damit sollten solche halb geschriebenen und deshalb korrupten Dateien eigentlich gar nicht erst erscheinen, eben weil der Schreibvorgang nicht abgeschkossen und damit gültig wurde.

Aber prüfe die Daten, denke auch daran von den wichtigen Daten immer ein Backup zu haben und nutze die SSD bedenkenlos weiter, denn diese CRC Fehler (199/0xC7) sind kein Hinweis auf einen Fehler der SSD selbst, außer wenn deren Stecker mechanisch beschädigt ist und damit kein Grund ihr nicht mehr so zu vertrauen als wären sie nicht vorhanden. Achte immer mal darauf ob bei einer der Zähler zeigt und wenn ja, prüfe die Backlplanes und deren Verkabelung.
 
Oben Unten