Aktuelles

[Sammelthread] AMD Phenom II X6 OC & Sammelthread (4)

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
AMD Phenom II X6

OC & Sammelthread





STEPPINGLISTEN

http://www.hardwareluxx.de/community/f139/amd-thuban-six-quad-core-stepping-max-clock-liste-711853.html#post14497364

http://www.hardwareluxx.de/community/f139/amd-ghz-club-max-ghz-low-voltage-754-939-am2-am2-am3-567063.html







AMD Phenom II X6 Line-up mit bis zu 3,2 GHz zum Start

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Launch der Sechskernprozessoren für den Desktop von AMD im zweiten Quartal 2010. Praktisch täglich tauchen neue mehr oder weniger glaubwürdige Informationen auf. Alienbabeltech wollte am 22. März bereits die Preise in Erfahrung gebracht habe. Außerdem zeigt man einen angeblichen optimierten Die-Shot des Thuban. Das gezeigte Bild ist allerdings alt. Die Fotomontage entstand noch vor der Markteinführung des Istanbuls.

Vorgestern tauchten dann erste Benchmark-Ergebnisse eines Phenom II X6 1055T auf, die auch schon im Forum ausführlich diskutiert wurden. Der Phenom II X6 soll im Cinebench R10 mit einem Kern knapp 2800 Punkte erreichen. Werden alle Kerne genutzt, beträgt der Speedup 4,6. Außerdem liegen noch Werte für den 3DMark 06 und den 3dMark Vantage vor. Die Messungen erfolgten auf einem 32-bit

Auch die Mainboard-Hersteller geben immer mehr Details preis. So sind mittlerweile wohl alle OPNs der zu erwartenden Phenom II X6 bekannt. Auffällig ist dabei, dass die Mainboard-Hersteller bisher nur die beiden kleinen Modelle 1035T und 1055T in die Liste unterstützter CPUs aufgenommen haben.

Heute liefert XbitLabs eine mögliche Begründung für diese Beobachtung. Man will aus AMD nahen Quellen in Erfahrung gebracht haben, dass der Phenom II X6 1075T kurzfristig nach hinten verschoben wurde und AMD stattdessen einen schnelleren Phenom II X6 1090T bereits zum Marktstart anbieten will. Dieser soll einen Standardtakt von 3,2 GHz haben. "Core Performance Boost" soll bei diesem Modell eine automatische Übertaktung von 400 MHz ermöglichen. Diese Änderung soll für bessere Benchmark-Ergebnisse zum Start der Thubans sorgen.

Zur Funktionsweise von "Core Performance Boost" (auch "Turbo Core" genannt) gibt es auch weitere Details. Wie bereits berichtet, wird der Thuban nicht nur einen Kern übertakten können. Von XbitLabs wird dies jetzt konkretisiert. So sollen die Thubans die Hälfte ihrer Kerne übertakten können, wenn die andere im Idle ist. Für den Phenom II X6 würde dies bedeuten, dass maximal drei Kerne gleichzeitig im Turbomodus mit 3,6 GHz betrieben werden können. Die geplanten Quadcores auf Basis des Thuban-Die, die den Codenamen Zosma tragen, würden demnach maximal zwei Kerne automatisch übertakten können.

Als Preise werden für den Phenom II X6 1090T 300 US-Dollar und für den 1055T 250 US-Dollar genannt.

Im VR-Zone Forum sind offenbar von AMD stammende Folien aufgetaucht, deren Inhalt die bisherigen Spekulationen bestätigt. Es wird explizit auf den "schedule change" hingewiesen, wonach der Phenom II X6 1075T mit 3,0 GHz (Turbo 3,5 GHz, 125 Watt TDP) um ein Quartal nach hinten und dafür der Phenom II X6 1090T mit 3,2 GHz (Turbo 3,6 GHz, 125 Watt TDP) um ein Quartal nach vorn verschoben wird.

Das weitere Phenom II X6 Angebot besteht aus den Modellen Phenom II X6 1055T mit 2,8 GHz (Turbo 3,3 GHz, 95 & 125 Watt TDP) sowie Phenom II X6 1035T mit 2,6 GHz (Turbo 3,1 GHz, 95 Watt TDP). Hinzu kommt ein Zosma Quadcore mit 3,0 GHz (Turbo 3,4 GHz, 95 Watt TDP), der als Phenom II X4 960T bezeichnet wird.

Die Fußnoten auf der Folie Nummer 9 geben ebenfalls einige Details preis, die bisherige Spekulationen bestätigen. So wird in der Fußnote 1 auf die Kompatibilität der Package AM3 Thubans zum Sockel AM2+ mit getrennter Spannungsversorgung für Uncore- und Core-Bereich (split power plane) und die Notwendigkeit eines BIOS-Updates hingewiesen. Die zweite Fußnote bestätigt, dass der Turbo genutzt wird, wenn maximal die Hälfte der Kerne aktiv ist.

QUELLE: VR-Zone Forum
QUELLE: planet3dnow
QUELLE: XbitLabs


Erste Tests der neuen X6

3,9 Ghz @1.53v http://www.xtremesystems.org/forums/showth...9434&page=6
3,85 Ghz @1,42v AMD PhenomII x6 1055T 6
4,2 Ghz @1,568v AMD PhenomII x6 1055T 6
6,7 Ghz @ First benching - AMD 6 core @ 6700 Mhz - XtremeSystems Forums
4,2 Ghz @ 1,584vTest: AMD Phenom II X6 1055T und 1090T BE (Seite 35) - 27.04.2010 - ComputerBase



X6 @ Geizhals

CPUs/AMD Sockel AM3 Preisvergleich bei Geizhals.at EU


KERNE FREISCHALTEN

ASUS:
Core Unlocker
Intelligently Unlocks True Core Performance
ASUS Core Unlocker simplifies the activation of a latent AMD CPU—with just a press of a button. Enjoy an instant performance boost by simply unlocking the extra cores, without performing complicated BIOS changes.
ASUSTeK Computer Inc.

ASROCK:
ASRock UCC
Worldwide Exclusive Unlock CPU Core Technology, AMD X2 / X3 Core ⇒ X4 Core, Gain CPU Extra Core for Free!!!
UCC (Unlock CPU Core) feature simplifies AMD CPU activation. As long as a simple switch of the BIOS option “Unlock CPU Core”, you can unlock the extra CPU core to enjoy an instant performance boost.
ASRock > Products > 890GX Extreme3

GIGABYTE:
Auto Unlock Support
Unleash your system’s hidden monster performance with GIGABYTE’s innovative Auto Unlock technology. Featuring a unique Core Boost micro-processor design which enables the processor’s hidden cores; GIGABYTE Auto Unlock lets you experience a phenomenal performance upgrade.
* The ability of unlocking the hidden CPU cores might vary by different processors.
GA-890FXA-UD7 (rev. 2.0) - GIGABYTE - Produkte - Mainboard - Überblick

MSI:
Unlock CPU Core
Help user to unlock hidden CPU Core quickly Freely choose lock or unlock CPU Core(s) Easy to upgrade system performance
Specially support 4-core to 6-core CPU unlock
MSI Global


Phenom II X6 Temp-Shutdown Test

Besten Dank an Octacore!

http://www.youtube.com/watch?v=txYuCItl9ZA


AMD AM3 Memory Speed vs NB Speed vs HT Speed

http://www.ocztechnologyforum.com/wiki/index.php?title=AMD_AM3_Memory_Speed_vs_NB_Speed


Efficiency: Optimizing The Clock Rate Of AMD's Phenom II X6

http://www.tomshardware.com/reviews/overclocking-phenom-ii-x6-efficiency,2633.html


890FX Mainboard Review

Besten Dank an Octacore!

http://www.hardwareluxx.de/community/14882971-post809.html


Video: AMD Phenom II X6 Overclocking Tutorial

http://www.youtube.com/watch?v=5a7AxZJ7tWc


Core Temperaturen

Stepping: E0 ==> Nicht kalibriert !!!!!!!!! Daher nach der CPU Temp Richten !!!!!!!!!!


Tips für das Übertakten, Spannungsänderungen und Taktraten

Je kühler, desto besser lassen sie sich Prozessoren takten und desto weniger V-Core und CPU-NB benötigen sie
Bei ungerade CPU Multiplikatoren welche mal direkt per Bios bootet zeiht der Prozessor weniger Strom und bleibt kühler als bei geraden CPU Multiplikatoren
Per Referenztakt getaktet bleiben die CPU kühler als per Multi getaktet
Je weniger V-CORE und CPU-NB anliegt um so kühler bleiben der Prozessor und besser takten lässt er sich
Je weniger V-DIMM anliegt um so weniger CPU-NB benötigt der Prozessor und um so kühler bleibt er und lässt sich besser takten
Je höher der tRC des Ramspeicher ist um so weniger CPU-NB benötigt der Prozessor und um so kühler bleibt er und lässt sich besser takten
Ab einem HT Link von 1800 (AM2+) bzw 2000 (AM3) werden manchen Boards instabil
Anheben der HT Link Spannung kann beim CPU OC auch wenn der HT Link unter 1800/2000 ist stabilität bewirken
Anheben der CPU-NB Spannung kann ab einem gewissen CPU-Takt Stabilität bewirken
Durch absenken dess HT Links kann man den Cold Bug nach unten schieben (Extremkühlung)

1. Deaktivieren: Turbo, C3, Cool n' Quiet, Spread Spectrum,....
2. Ramtiming tRC im Bios aufs das Maximum stellen
3. Neu Booten, da sich die V-Core nach dem Deaktivieren des Turbos ändert
4. AOD starten und kontrollieren ob Grün aktiviert ist und notfalls aktivieren und übernehmen ==> Bild: screenaodbnu9c.png - abload.de
5. Minimale RAM Spannung bei gewünschtem Takt & Timings ausloten (Im Windows undter Load erspart dauernde Biosresets)
6. Minimale CPU NB Spannung bei gewünschtem Takt und der zuvor ausgeloteten Ramspannungs/Takt/Timing Kombination ausloten (Spannung unter Load senken)
7. CPU Takt bei gewünschtem RAM und CPU NB Takt ausloten
8. CPU Multis nur ungerade wählen nicht nicht per Windows ändern, sonder direkt per Bios booten da sie dann weniger Strom als gerade ziehen. Auslesbar mit SIW siehe ==> Bild: screennljy2.png - abload.de. CPU Multi 20 zieht dabei zb mehr wie CPU Multi 21
9. HT Takt dabei nicht über 2000 MHz da es bei manchen Boards + Prozessoren instabil werden könnte. Es gibt aber durchaus Boards + Prozessoren die einen durchaus höheren HT Takt schaffen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mik3_RoSoft

Active member
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
2.968
Ort
(Nieder)Österreich
@stunned

kann schon sein hab mich seit längerem (über ein halbes jahr :d ) nicht mehr mit dem thema cpu befasst :)
x2@x4 war mein letzter aktiver kauf, mal schaun welche batches gut gehn ;)

generell kann man aber sagen es ist sehr egal ob 1055t, 1090t und 1100t ?
den freien multi mal aussen vor :)
 

stunned_guy

Moderator , Mr. San Diego, Bulldozer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
17.10.2005
Beiträge
22.936
Ort
Chemnitz
Eigentlich schon, allerdings hat der 1055T weniger Takt als ein 1090T und man muss etwas mehr OC-Prozente aufwenden, um an 4 GHz ranzukommen.
Der 1100T wird wahrscheinlich nach oben hin nicht mehr all zu viel bringen, ich habe mir ja einen bestellt, könnte morgen da sein.
 

elle

Active member
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
4.674
Ort
Münsterland
wie stunned schon sagt, mit einem 1090t schaffst du vielleicht leichter die 4ghz! :)

dafür ist der 1055t jedoch ca. 50€ günstiger. :)
 

dkarDaGobert

Member
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
221
Ort
Marktheidenfeld
bin erst seit kurzem wieder auf AMD umgestiegen und hab da noch nen paar Fragen:
welche Werte sollte man eig. für NB und CPU-NB VID nicht überschreiten?
inwiefern wirkt sich eine Erhöhung von CPU-NB VID auf den max. Takt der CPU aus?

hab nen 1090T/GA890FXA-UD5, momentan läuft meiner mit 6x3,6ghz, turbo@3x4ghz, nb2,8ghz, ht2,0ghz bei Standardvcore und ner leichten Erhöhung der NB-CPU VID.
C&Q+C1E mom noch aktiviert, läuft stabil unter prime. Würd halt gerne für HD-Schnitt mir nen 6x4GHz Profil im Bios ablegen, allerdings hab ich dafür noch kein stabiles Setting unter 1,5V vcore gefunden...
 

Wishes

Active member
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
7.763
Sobald mehr Spannung nicht mehr Takt bringt, hast du die maximal zu empfehlende Spannung für deine CPU in Verbindung mit deiner Kühlung jeden Falls überschritten.
 

Dark_angel

Active member
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
6.432
bin erst seit kurzem wieder auf AMD umgestiegen und hab da noch nen paar Fragen:
welche Werte sollte man eig. für NB und CPU-NB VID nicht überschreiten?
inwiefern wirkt sich eine Erhöhung von CPU-NB VID auf den max. Takt der CPU aus?

hab nen 1090T/GA890FXA-UD5, momentan läuft meiner mit 6x3,6ghz, turbo@3x4ghz, nb2,8ghz, ht2,0ghz bei Standardvcore und ner leichten Erhöhung der NB-CPU VID.
C&Q+C1E mom noch aktiviert, läuft stabil unter prime. Würd halt gerne für HD-Schnitt mir nen 6x4GHz Profil im Bios ablegen, allerdings hab ich dafür noch kein stabiles Setting unter 1,5V vcore gefunden...
NB Takt runter, CPU Takt hoch.;)
 

coxon

Member
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
990
da es nicht im eingangspost steht, würde ich gern wissen was es mit den niedrigen temperaturen der kernsensoren auf sich hat.
19°c idle-coretemp halte ich beim 1075T für recht unwahrscheinlich (3,0GHz, VID 1,25).
 

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
core temps sind nicht kalibriert ;)
hab es nun in den erstport hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet:

dkarDaGobert

Member
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
221
Ort
Marktheidenfeld
NB Takt runter, CPU Takt hoch.;)
den NB Takt hab ich erst nach diesem Test hier hochgschraubt:
ASRock 890FX Deluxe: Comprehensive Motherboard Review & Investigation of Thuban Performance Scaling - AnandTech :: Your Source for Hardware Analysis and News

außer SC2 zogg ich eh nix, und der Unterschied der Framerate ist mir auch aufgefallen. Wenn ich den NB-Takt wieder senke, wieso sollte die CPU dann weniger Spannung brauchen bzw. nicht so warm werden?
daher frag ich nochmal, inwiefern wirkt sich eine Erhöhung von CPU-NB VID auf den max. Takt der CPU aus?
 

coxon

Member
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
990
core temps sind nicht kalibriert ;)
hab es nun in den erstport hinzugefügt
danke, doch als X6 rookie vermisse ich noch recht viele brauchbare informationen auf der ersten seite. ;)
zbsp ob man ungefähr sagen kann wieviel offset man bei den core-werten dazurechnen sollte.
oder ist der angezeigte wert durch die mangelnde kalibrierung generell müll, trotz addiertem offset.

dann fehlt mir die info, dass man bei manchen boards (oder sind es alle?) nach ändern der bios-settings das system komplett ausschalten sollte weil ansonsten unter windows sehr seltsame werte ausgelesen werden.

und am rande fand ich persönlich Dolk's Guide to the Phenom II - Overclockers Forums recht interessant, und seine erklärung warum phenoms keinen cold bug haben.
den guide zur cpu-nb kann man allerdings vergessen wie man an den messungen von anandtech sieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
die core temp sensoren sind einfach nicht kalibriert
wird cpu´s geben wo die temp recht nahe hinkommt und welche die weiter entfernt sind
einfach nach der CPU temp richten ;)

wegen dem board.......wird wohl ein bug bei deinem sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ultraschmart

Member
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
182
Ort
Hessen
@Techtrancer: Du hattest mir vor 1-2 Wochen geschrieben, dass ich einen Lüfter bei den Spawas anbringen soll, weil ich meinen X6-1090t OCen möchte. Nun habe ich einen 60er Lüfter so reingehängt, dass man den möglichst nicht sieht und das ganze Transport-sicher ist (optimal ist das so nicht, aber besser als nichts, oder?) (siehe Bild).

Mein X6 geht bis 3700MHz bei 1,3V (ich habs nur in 100er Schritten probiert). NB geht bei 1,1V (VID sind 1,15) bis 2400MHz. Für 2600MHz sind schon 1,2V nötig. Weil das aber Spannungen sind die mit Prime, LinX, Cinebench, AOD, stabil sind, wollte ich zur Sicherheit die Spannungen noch einen Tick anheben, damit das ganze in jeder Situation stabil bleibt.
Welche Spannungen würdest du denn meiner Kühlkonfiguration zumuten, wenn ich so richtung 3800MHz/2600MHz NB bei 2x4GB@DDR1600@1,5-1,65V gehen wollte, dauerhaft so ca. 1,5 Jahre lang (danach würde den meine Frau @Default betreiben...so wie immer bisher ;-) )?? Mir ist klar, dass du das auch nicht genau sagen kannst, aber ich will dich ja auch nicht auf der Aussage dann festnageln sondern nur ne Hausnummer wissen.

Gruß, Arthur
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

aSSaD

Member
Mitglied seit
08.07.2003
Beiträge
795
Ort
bei FFM
ich hatte ja mal erzählt, dass ich einen 1090T 1025 apmw selektiert hatte. kam nun endlich dazu, den ein passendes mainboard zu besorgen. ist ein Gigabyte GA-880GMA-UD2H
Gigabyte GA-880GMA-UD2H, 880G (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals.at Deutschland

geworden.

problem im bios: default vcore wurde 1,475V eingestellt. ist dies korrekt? erscheint mir persönlich etwas viel, da ich nur bereit gewesen wäre, soviel vcore bei einem takt >4ghz zu geben. stellt das gigabyte einfach zu viel ein, oder ist die cpu eine krücke?
 

dkarDaGobert

Member
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
221
Ort
Marktheidenfeld
schau mal auf eine der letzten Seiten von Sammelthread#3
hatte mich damals auch drüber gewundert. Wenn du turboboost deaktivierst, neustartest, und nochmal ins Bios gehst, sollte die standard CPU VID von 1,3V angezeigt werden.
 

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
@Techtrancer: Du hattest mir vor 1-2 Wochen geschrieben, dass ich einen Lüfter bei den Spawas anbringen soll, weil ich meinen X6-1090t OCen möchte. Nun habe ich einen 60er Lüfter so reingehängt, dass man den möglichst nicht sieht und das ganze Transport-sicher ist (optimal ist das so nicht, aber besser als nichts, oder?) (siehe Bild).

Mein X6 geht bis 3700MHz bei 1,3V (ich habs nur in 100er Schritten probiert). NB geht bei 1,1V (VID sind 1,15) bis 2400MHz. Für 2600MHz sind schon 1,2V nötig. Weil das aber Spannungen sind die mit Prime, LinX, Cinebench, AOD, stabil sind, wollte ich zur Sicherheit die Spannungen noch einen Tick anheben, damit das ganze in jeder Situation stabil bleibt.
Welche Spannungen würdest du denn meiner Kühlkonfiguration zumuten, wenn ich so richtung 3800MHz/2600MHz NB bei 2x4GB@DDR1600@1,5-1,65V gehen wollte, dauerhaft so ca. 1,5 Jahre lang (danach würde den meine Frau @Default betreiben...so wie immer bisher ;-) )?? Mir ist klar, dass du das auch nicht genau sagen kannst, aber ich will dich ja auch nicht auf der Aussage dann festnageln sondern nur ne Hausnummer wissen.

Gruß, Arthur
sind deine temps dadurch besser geworden? denn ich denk so montiert bringt der wenig bis gar nichts :(
 

aSSaD

Member
Mitglied seit
08.07.2003
Beiträge
795
Ort
bei FFM
schau mal auf eine der letzten Seiten von Sammelthread#3
hatte mich damals auch drüber gewundert. Wenn du turboboost deaktivierst, neustartest, und nochmal ins Bios gehst, sollte die standard CPU VID von 1,3V angezeigt werden.
danke. hab aus lauter ärger gleich mal den turbo abgeschaltet und auf multi 20 gestellt. wollte win7 installieren gab aber recht schnell nen bluescreen. auf multi 19 hat es geklappt. bin nun im win, und warte, dass der 260er von Nivea runtergeladen wird

CPU-Z sagt nun 1,312V und 3817,6Mhz
 

Ultraschmart

Member
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
182
Ort
Hessen
sind deine temps dadurch besser geworden? denn ich denk so montiert bringt der wenig bis gar nichts :(
Hi!

Ich weiss nicht, ob die Temps dadurch besser geworden sind - nur soviel:

Ich lasse in diesem Moment meinen 1090T bei 3700MHz@1,3V und die NB bei 2400MHz@1,1V, sowie Ram bei 1600 Cl9-9-9-25-40-1t mit LinX x64 Problemsize "28326" (6144MB) laufen (schon seit ca. 30min). Die CPU hatte max. 51°C bisher (nicht CoreTemp, sondern CPU-Temp). Ich habe keinen Thermometer dafür, aber wenn ich an den Kühler für die VRMs packe (siehe Bild paar Postings zuvor), sind das gefühlte 33°C :hmm: (das ist keine Untertreibung) => Selbst wenn ich 5 Lüfter da drauf montiere, da ist einfach kein Temperatur-Potential da, was man kühlen kann. Ich habe einen Gehäuse-Lüfter vorne, einen direkt hinter den VRMs, den riesigen Ninja3, der auch in Richtung Spawas bläst und den kleinen 60er-Lüfter, der es den Spawas ebenfalls besorgt (über die Wirkung dieses Dings lässt sichs streiten, aber angesichts der Temperaturen irgendwie :fresse2: ).
Also warum sollte ich Angst um meine Spawas haben?? Wenn der Kühler jetzt nicht mehr anfassbar heiss wäre...ok, aber die Temps sind im meinem Fall echt lächerlich. Die Dinger vertragen doch gewiss 70°C-80°C ohne dass man Angst haben müsste, oder?

51°C Cpu-Temp unter LinX x64 ist doch auch noch nicht so hoch, oder? Beim Spielen wird das Ding grad mal so 44°C.
Mal schauen, was die Kiste für 3800MHz an VCore braucht ;-) Sind 1,2V CPU-NB noch vertretbar?
 

MoggeleMuh

Member
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
377
Der Lüfter scheint ne recht grobe (laute) Maßnahme zu sein, tut aber
wohl auf jeden Fall wenn der Kühler wirklich so kalt bleibt.
Ich hab das selbe Board, und bei mir ist der nicht kalt.
Solange der Kühler nicht unerträglich heiß (oder der Lüfter unerträglich laut :d) wird würde ich die Grenze bei 1.45V Core und 1.25V CPU NB ansetzen.
Ein paar Tage könntest Du das vermutlich auch ohne Lüfter fahren,
aber für 1.5 Jahre sollte das Zeug kühl bleiben.
Würde mir dann aber auch überlegen, ob es Sinn macht, an die Grenze zu fahren, weil es nach oben hin ineffizient wird was den Stromverbrauch angeht.
 

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
verträgt sicher 70 oder 80 grad wenn net sogar 100+
blos wird daß bard dann vermutlich instabil und neigt dazu irgendwann mal abzurauchen
aber gib mal mehr v-core und geh mit dem takt hoch
3,7 @ 1,3v ist ja nicht viel und sogar undervoltet ;)
 

stunned_guy

Moderator , Mr. San Diego, Bulldozer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
17.10.2005
Beiträge
22.936
Ort
Chemnitz
Heute endlich ist der 1100T angekommen, war sei 21.12. unterwegs :mad:
Ist ein 1045GPMW.
Werde den gleich mal reinlegen und antesten auf dem Gigabyte.
Ein Asus Crosshair IV Formula kommt dann nächste Woche :d
 

coxon

Member
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
990

Dragonheart69

Active member
Mitglied seit
14.04.2006
Beiträge
1.319
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,
ich habe nun schon des öfteren gelesen das LLC auf Dauer gefährlich sein soll....???
nun habe ich da etwas verpasst...??? mein 1090T läuft ständig mit eingeschaltenem LLC und 3750MHz bei 1,275VCore..!!

Grüße und ein frohes neues 2011
 

Techtrancer

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
was haltet ihr von den ram-settings? :hmm:


ist dieser g.skill: G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBRL) | gh.de (geizhals.at) Deutschland
bin etwas verwundert, dass das sys die timings ohne weiteres mitmacht.
womit sollte ich den ram unter win auf stabilität testen?

wenn das alles so klappt, habe ich wohl mein lukü 24/7 setting gefunden.
3,5 GHz, VID 1,325, 250*14 und stromspargedönsen an ...
prime blend custom im idealfall mit nem frischen OS ohne treiber und co
prime dabei so festlegen daß nicht ausgelagert wird
sehr lange laufen lassen. oft kommenr echenfehler erst nach 7 oder 8 stunden!
 

coxon

Member
Mitglied seit
14.08.2005
Beiträge
990
prime blend custom im idealfall mit nem frischen OS ohne treiber und co
prime dabei so festlegen daß nicht ausgelagert wird
sehr lange laufen lassen. oft kommenr echenfehler erst nach 7 oder 8 stunden!
kann ich mir bei den settings im screener sparen, bad company 2 reagierte auf
die UBER settings recht zickig also habe ich sie wieder entschärft .. :shot:
beim nächsten mal mache ich nen kurzen memtest-run.
das sollte wesentlich schneller zeigen was sache ist als prime mit 7-8 std.
 

stunned_guy

Moderator , Mr. San Diego, Bulldozer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
17.10.2005
Beiträge
22.936
Ort
Chemnitz
Was sind denn so die Durchschnittswerte für den Northbridgetakt und mit wieviel Spannung sollte man da rangehen ?
Habe heute meinen ersten 1100T kurz angetestet.
 
Oben Unten