Aktuelles

[S]: 14" Noteboook mit Docking-Station/Portreplikator

Skid

New member
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
4
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem kleinen leichten Notebook mit 14" Display, gerne auch höhere Auflösung als XGA. Wenn ich zuhause bin, möchte ich es an einen Port-Replikator oder Docking-Station anschließen. Optimal wäre dabei DVI-Grafikausgang, da das VGA Signal ja recht häufig schwach ist.

Als Prozessor hatte ich mir einen Pentium M mit ca. 1,6 GHz vorgestellt, 512 MB Ram, 60 GB Festplatte, WLAN, DVD,CDRW-Kombo.

Bei meiner Suche bin ich jetzt auf das DELL D600 gestoßen. Bringt der extra Grafikchip so viel (im Gegensatz zum D505)? Es sind nur 32MB Speicher vorhanden und ich habe mal gelesen man soll nichts unter 64 MB holen...

Ich bin Student und habe mir das Gerät auch mal über den Asknet Login zusammengestellt. Ich komme da nur grad mal auf 20 Euro Unterschied (insges. ca. 1920 Euro). Hab hier im Forum schon gelesen, jemand hat bei seiner Zusammenstellung 800 Euro gespart :confused:

Was gibts denn sonst noch für Alternativen in diesem Bereich?

Bin über jede Antwort dankbar.

Gruß
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Skid

New member
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
4
Bin hier im Forum eben über das T41P gestolpert. Bis auf den Preis scheint es ja vergleichbar zu sein. Hat wohl ne bessere Graka drinnen, dafür eben kein Dothan...
 

SatuR9

New member
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
6
Das HP nc6000 ist mit dem T41p vergleichbar, hat aber einen besseren Grafikchip und ist insgesamt performanter als das IBM-Gerät. Es ist zwar ein kleines wenig klobiger aber von der Verarbeitung durchaus mit IBM zu vergleichen. Tastatur ist hervorragend und beim Display hast du die Wahl zwischen XGA und SXGA+. Eine weitere sehr interessante Alternative stellen das brandneue SONY Vaio VGN-B1VP und das VGN-B1XP dar. Der Intel-Grafikchip ist zwar zum Spielen denkbar schlecht geeignet, ansonsten klingen die Ausstattungsmerkmale sehr überzeugend, v.a. zu dem Preis. Ich werde mir selbst eines der beiden Notebooks kaufen, bin aber noch ziemlich unentschlossen, deshalb auch der entsprechende Thread in diesem Forum. Bei beiden Notebooks kommst du mit weniger als 1500 EUR davon.
 

Graf

IBM Fanboy
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
2.566
Ort
Peine
Tja das Dell D600 und das T41p sind schon verdammt gute Geräte. In den Thread, wo erläutert wird, wie man wo als Studi günstig Laptops bekommt, steht auf der letzten Seite auch was davon, dass die geräte über academic-center.de wohll teurer geworden sin. War wohl nur zeitlich begrenzt oder so.... müsste man mal im Auge behalten.... schlecht ist das Ding jedenfalls nicht, ein Kollege hatte ses sich vor ~ 2 Monaten dort besorgt.

Das IBM ist ein Spitzengerät über welche snur positiv berichtet wurde, ist auf jeden Fall eine Alternative. Bei www.nofost.de bekommt man ja für 200€ Aufpreis das Sparset"Classic", welches neben Portreplicator auch nen 2. Nt und über eine Tastatur und mobiler Maus verfügt. Denke das mit dem T41p zusammen ist eine gute Kombi.

Über das HP kann ich nix sagen...
 
Oben Unten