Ryzen 5600 sinvoll Undervolten, Offset Modus, CPU NB/SoC, Loadline Calibration

maddogx1984

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
04.11.2023
Beiträge
6
Hallo an alle,

ich habe gerade mein System ge upgradet, und einen Ryzen 5 5600 (Vermeer) verbaut auf einem MSI B550 Gaming Plus Mainboard, mein OS läuft auf einem 980 PRO SSD. Cpu Kühler ist ein Noctua 120mm

Es wird generell emfpohlen den Ryzen 5 zu undervolten, ich möchte kleinere Temperaturen auch beim längeren Spielen von Games haben, und einen leisen Kühler (ich verzichte gerne auf 10%-15% der Leistung), damit das System, CPU Kühler leise läuft und die CPU ca. 10 bis 15C kühler im Vollast Modus ist. Tendenziell geht bei optimal Undervolten nicht signifikant Leistung verloren, oder nur minimal für spezielle Anwendungen (Multi Threading).

Ich habe im BIOS (MSI) den CPU Offset Modus gewählt
CPU offset mark "-"
CPU Offset Voltage 0,1V
(hier würde ich ggf bis "-" 0,125V) gehen um zu Testen


CPU NB/SoC (Northbridge)
unverändert (Auto)

CPU Loadline Calibration
unverändert (Auto)



Frage Sollte ich für optimales Undervolten, noch die beiden Werte: CPU NB/SoC (Northbridge), und CPU Loadline Calibration einstellen?

Wenn ja um wie Viel Volt die Northbridge runtermachen und welches Profil bei Loadline Calibration einstellen?

Da es ein MSI und kein ASUS Board ist, habe ich keine vorgefertigen Profile wie das Ryzen CPU Profile PBO und andere nützliche Einstellungen, d.h. ich kann nicht mit einem "Mausklick" alles machen.

Ggf brauche ich für weite Optimierung noch weitere Einstellungen?

Bei Youtube Video, mit dem Titel: "How to Undervolt Your Ryzen 3000 Or 5000 CPU", werden bestimmte Vorschläge für undervolten gemacht, ab min, 5:46, wie Sinnvoll sind diese?

Die CPU Calibration Load Control ist undurchsichtig es gibt Profile 1 bis 8 ohne Erklärung (habe damit noch gar nichts gemacht)

vielleicht hat jemand Werte, die sich beim 5600 gut bewährt haben zum undervolten?


Danke für die Ratschläge
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Der 5600 hat eine max PPT von 76W, das sollte selbst der Stockkühler schaffen ohne dabei übermäßig laut zu werden.
Und woher hast Du die "Info" das es mit dem MSI Board keine vorgefertigen Profile gibt? Die gibt es.
Der absolut einfachste Weg wäre der ECO Modus. Wenn das dein Board nicht hat wären das im PBO Settings: PPT:60W TDC:45A EDC: 65A.

CPU Offset, Loadline Calibration usw. solltest Du die Finger von lassen. Dann hast Du ganz schnell ein instabiles System.
Generell ist der 5600 wirklich so sparsam das irgendwelche Veränderungen nicht nötig sind. Wenn dir das System wirklich zu laut wird, Lüfterkürve des Kühlers einstellen.
 
ich hab jetzt 2 Games laufen lassen, hatte dabei Gaming Kopfhörer an, der Lüfter ist kaum hörbar (nur dann wenn man Kopfhörer abnimmt)

Es gibt aber auch games (Flug Simulation), die zocke ich ohne Kopfhörer, die sind nur für shooter, oder Hunting games.
 
Pass die Lüfterkurve an und Ruhe ist.
 
vielleicht hat jemand Werte, die sich beim 5600 gut bewährt haben zum undervolten?
Habe einen 5800X und die Teile sind ja ein wenig Hochöfen wenn man die nicht einbremst.
Die Einstellungen habe ich aber auch bei anderen 5000er Ryzen angewendet.

Zusätzlich habe ich über den Curve Optimizer jeden Kern einzeln ausgelotet und mit dem Programm Core Cycler überprüft.
Das ist zwar aufwendig aber bringt doch einiges an Energieeinsparung, kleiner Nebeneffekt ist eine kleine Leistungssteigerung.

1699102564938.png

Im Spoiler sieht man gut die Leistungssteigerung.
Du wirst eine kühlere CPU bekommen und dadurch kann sie höher tackten.

Hier alles Einstellungen wie im oberen Bild ABER OHNE den ECO Mode, also PBO auf Automatik.

1699102762294.png

Hier mit dem 95W ECO Mode und allen Einstellungen.
Das Package Power Limit steht auf 95W.

1699102917632.png


Ich habe im BIOS (MSI) den CPU Offset Modus gewählt
CPU offset mark "-"
CPU Offset Voltage 0,1V
(hier würde ich ggf bis "-" 0,125V) gehen um zu Testen
ACHTUNG:
Wenn man hier zu viel negativen Offset setzt kann man schnell Clock Stretching bekommen!

Bei einem CB23 Durchlauf sollten diese beiden Werte so eng beieinander liegen wie möglich am besten sollte sie gleich sein. Ist der bei den Effektive Core geringer hat man Clock Stretching und verliert Leistung.

Sobald die ersten Kästchen bei CB23 angezeigt werden unten auf die Uhr bei HWINFO klicken damit die Sensoren genullt werden.
Dann die Werte bis zum Ende beobachten.

1699103529245.png
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die CPU Calibration Load Control ist undurchsichtig es gibt Profile 1 bis 8 ohne Erklärung (habe damit noch gar nichts gemacht)
Da sollte man die Finger von lassen, einfach auf Auto lassen.

Hier mal ein Video zum Thema, ist auf englisch aber der Typ erklärt das ganz gut und auch die anderen Hardware Videos sind sehr interessant.


 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
Ich hab lediglich mit dem Curveoptimizer undervolted. Meine 5600 CPU verträgt hierbei die allcore -30 Einstellung, die neueren machen das problemlos mit. Zusätzlich noch den 200mhz extra boost eingestellt und die Leistung entspricht exakt einem 5600X ohne jeglichen Mehrverbrauch...quasi
Kühl - schnell - hocheffizient.

Das herkömmliche -Offset undervolten kann ich bei der CPU nicht empfehlen.

Für mehr Leistung: Wenn ich zusätzlich die PPT auf 95w erhöhe bleibt auch der allcore Boost auf Maximum 4650mhz bei Cinebench Tests.
(bei Prime95-Last geht der Takt aber bissel runter)

Gruß
 
Ich habe hier in meinem PC einen R5 5600 laufen, auf einem MSI B550 Gaming Plus.
Kühler ist ein Deepcool AS500 Plus in einem Fractal Design Torrent Black mit echt gutem Airflow.

CPU läuft im immer Eco-Mode, sonst hab ich nix im Bios (7C56v1C) eingestellt.
Spiele sind FS2020, Fortnite und CS2.0

Temps sind immer unterhalb 65°C., Lüfter laufen alle (unten, vorne, CPU) < 700 Umin, Geräuschniveau ist deshalb angenehm.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh