RTX 4070 vs RTX 3080(Ti)/3090 vs RX 7800XT - DLSS 3.x vs DLSS 2.x vs. FSr

Tigerfox

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
4.221
Ort
Bad Bentheim
Hallo,

ich brauche für mein neues System (Ryzen 7800X3D auf Asus Prime X670E-Pro, 32GB DDR5-6000 Cl30, WD Black SN850X, BQ Dark Power 13 1.000W, LG 34GN850P) noch eine neue Grafikkarte und schwanke sehr zwischen o.g. Optionen.

Grundsätzlich halte ich die aktuelle Generation für keinen guten Zeitpunkt zum Kauf, es deutet sich an, dass 12GB nicht mehr allzu lang ausreichend für UWQHD sein werden und die Preise sind, insbesondere seitens NVIDIA, für das Gebotene ein Rückschritt. Daher würde ich lieber weniger ausgeben und früher wieder upgraden, statt unnötig Geld in eine teure Karte zu versenken. Vierstellige Beträge kommen für mich ohnehin nicht infrage, auch wenn ich das Geld hätte.

Hinsichtlich Sympathie wäre es an der Zeit, AMD mal wieder zu unterstützen, aber bei AMD stört mich die seit mehreren Generationen zurückhinkende RT-Leistung sowie die mangelnde Konkurrenzfähigkeit der neusten FSR-Varianten.

Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, eine gebrauchte 3080 12GB (10GB kann man schon aktuell in UHD mit RT in die Knie zwingen), 3080Ti oder 3090(nonTi) zu ergattern, weil die 4070 nicht wohl überwiegend schlechter als die 3080 abschneidet und das in Zukunft mit dem schmalen Speicherinterface auch nicht besser wird (ähnlich 4070Ti vs 3080Ti/3090, nur das hier die aktuelle Performance besser ist). Allerdings kann ich nicht einschätzen, wie groß der Effekt durch DLSS 3.x sein wird und habe auch nicht wirklich aussagekräftige Vergleiche, eher Einzelanalysen gefunden. Daher frage ich hier mal nach:

- Die 4070 ist ohne DLSS und mit DLSS 2.x jeweils tendenziell etwas langsamer als eine 3080, mit Ausnahmen in einigen Spielen, richtig?
- Mit DLSS 3.x ist sie aber deutlich überlegen, oder?
- Kann man, wo möglich, DLSS 3.x bedenkenlos benutzen, oder ergeben sich doch Nachteile bei Bildqualität und Latenz, welche die Vorteile vermiesen?

- FSR 2.x ist, soweit ich mitgekriegt habe, ok, aber nicht ganz so leistungsfähig wie DLSS, richtig?
- FSR 3 ist momentan noch eine nutzlose Vollkatastrophe, wenn ich die ersten Test richtig verstanden habe?
- Während die 7800 XT bei Rasterizing der 4070 und 3080 stets leicht bis deutlich überlegen ist, ist es mit RT sehr spielabhängig, mal leichter Vorsprung, mal leichter Rückstand, mal sehr deutlicher Rückstand.

Nach meinem bisherigen Eindruck würde ich wegen der Vorteile von DLSS 3.x zur 4070 tendieren, obwohl diese eine sehr stark beschnittene Karte ist, vom Chip (~77% vom vollen AD104, 36% von der 4090) und von den Boards (meist nur 1x8-Pin, max 240W TDP ggü. 300-365W bei der 4070Ti) her, weil dieses einfach massiv mehr Performance selbst ohne Bildqualitätsverlust zu bringen scheint und auch die Speicherproblematik reduziert. Damit mache ich ärgerlicherweise genau das, was Nvidia will, ich greife zur weniger leistungsfähigen Hardware aufgrund von nur für diese freigeschalteten Softwarefeatures.


Oder irre ich mich? Bewerte ich DLSS 3.x ggü. FSR falsch? Gewichte ich die RT-Leisung zu hoch? Ich habe tatsächlich momentan kaum ein Spiel, in dem diese eine Rolle spielt.
Ich spiele fast ausschließlich Rollenspiele und Strategiespiele. Aktuell sitze ich noch an God of War und erwarte die PC-Version von Ragnarok, danach kommen Jedi Fallen Order und Jedi Survivor, Kingdom Come: Deliverance hab ich noch nicht ganz durch, Baldur's Gate 3 würde ich auch mal spielen wollen, zudem liegen noch die Witcher-Reihe, die Dragon Age-Reihe und Elex 1 und 2 hier bereit.
Bei Strategiespielen sind habe ich zuletzt ausschließlich die Total War-Reihe, Civilization, Age of Empires und die Anno Reihe gespielt. Pharaoh würde ich bei der ersten Preisreduzierung kaufen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Gewichte ich die RT-Leisung zu hoch?
Hier meine Erfahrung und Meinung:
Oder irre ich mich? Bewerte ich DLSS 3.x ggü. FSR falsch?
Ich persönlich halte Frame Generation Technologie für Softwaremüll, sinnlose Papierfeatures und Verschwendung von Lebenszeit sich überhaupt damit zu beschäftigen. Natürlich gibts Leute die es exakt als das Gegenteil bewerten, für die ist es der heilige Gral.
Da muss man als Käufer für sich selbst bewerten ob es relevant ist und auf welcher Seite der beiden Extreme man sich befindet.

Anders schaut meine Meinung zu Upscalertechnologie aus. Die halte ich für sehr relevant und interessant, entweder weil der Algorithmus das subjektiv schönere Bild hervorbringt oder aber weil es meine FPS im Idealfall knapp verdoppelt. Aber auch da: Sehgewohnheiten und Geschmack der Bildqualität sind subjektiv.

Ich würd meine Grafikkarte nach Rohleistung, Preis und Preis/Leistung kaufen, alles andere ist Bonus.
 
Zuletzt bearbeitet:
- Die 4070 ist ohne DLSS und mit DLSS 2.x jeweils tendenziell etwas langsamer als eine 3080, mit Ausnahmen in einigen Spielen, richtig?
- Mit DLSS 3.x ist sie aber deutlich überlegen, oder?
- Kann man, wo möglich, DLSS 3.x bedenkenlos benutzen, oder ergeben sich doch Nachteile bei Bildqualität und Latenz, welche die Vorteile vermiesen?
- Ja
- Ja (mit Frame Generation, nicht durch DLSS 3.x allein)
- Jain^^

Man kann es natürlich als Müll betrachten oder als den heiligen Gral wie Lexi schrieb, für mich ist es keins von beidem: Ich nutze es z.B. in Witcher 3 und dort finde ich Frame Generation genial. So kann ich das Spiel mit Raytracing auf maximalen Einstellungen spielen und man hat so die Möglichkeit sein CPU-Limit zu umgehen, was gerade in Rollen- und Strategiespielen schon sehr hilfreich sein kann. Der Input-Lag ist dort spürbar, stört mich aber in einem "langsamen" Third-Person Spiel wie Witcher 3 kein Bisschen.

In Starfield habe ich Frame Generation auch ausprobiert (als Mod) und fand es dort fürchterlich. In First Person fühlte es sich für mich einfach nur schwammig und nicht gut an und ich spiele das Spiel lieber Nativ auf 60 FPS begrenzt als mit Frame Generation mit 100 FPS. Andere wiederum schwören auch dort auf FG, da sind die Wahrnehmungen sehr unterschiedlich.

Was ich sagen will ist, dass dir das keiner pauschal so wirklich beantworten kann und man es einfach mal ausprobieren muss um zu wissen, ob es für einen selbst relevant ist oder nicht. Es kann eine total geniale Technologie sein oder es kann Müll sein, was es für dich ist, musst du aber leider selbst herausfinden.

Am Ende würde ich es bei einem Neukauf auch so machen wie Lexi schrieb:

Ich würd meine Grafikkarte nach Rohleistung, Preis und Preis/Leistung kaufen, alles andere ist Bonus.
 
Eine 3090 würde ich aktuell nicht kaufen. Auch eine 3080-Ti ist auf dem Gebrauchtmarkt, wenn man bedenkt, dass man eine 3080 sogar für knapp unter 400 EUR bekommt, zu teuer.

Mit 4070 und 7800XT macht man nichts verkehrt. Viel nehmen tun die sich nicht. Sie haben je ihre kleinen Vorteile.

Aktuell würde ich wohl eine gebrauchte 3080 favorisieren.
Wenn nur Neukauf in Frage kommt, schaue welche Games du aktuell gerne spielst und schaue ob da die 4070 oder 7800XT besser performt.

PS: Wobei ich die Karten, mit einem 7800X3D Unterbau, alle zu knapp bemessen finde. Vor allem bei dem Monitor, welchen u da nutzt. Da hängst du garantiert zu 98% immer im GPU Limit (außer du spielst nur CS, Lol und sowas) mit den doch eher kleinen Karten. Da hätte ich an deiner Stelle lieber am Board, der SSD und NT eingespart und eine 7900XT oder 4070-Ti oder so genommen.
 
Eine 7900XT oder 4070Ti hatte ich auch erst im Auge, aber bei ersterer stört mich angesichts des Preises der Einbruch bei RT noch mehr, bei letzterer die 12GB. Beide Karten sind mir eigentlich zuviel Geld für das Gebotene und ich würde erwarten, mit 7800XT/4070 jetzt und einer ähnlichen Karte der nächsten Generation in zwei Jahren besser zu fahren.

Darüber hinaus wären auch 7800XT und 4070 teurer als jede GPU, die ich bisher gekauft habe. Wie oben beschrieben erwarte ich auch nicht, in nächster Zeit neue Grafikmonster zu spielen.

man eine 3080 sogar für knapp unter 400 EUR bekommt, zu teuer.
Als ich das letzte mal geguckt habe, waren noch so viele Angebote von 500 bis 600€ für die 3080 10GB, dass ich alles, was deutlich günstiger war, für unseriös gehalten habe. Die Grenzen zur 3080Ti und von da zur 3090 sind aber fließend und man kann mit Glück eine 3080Ti für kaum mehr als eine durchschnittliche 3080 bekommen oder eine 3090 für ähnlich viel wie eine durchschnittliche 3080Ti. Die 3080 12GB ist hingegen meist viel zu teuer und auf dem Niveau der Ti oder 3090.
 
Eine 7900XT oder 4070Ti hatte ich auch erst im Auge, aber bei ersterer stört mich angesichts des Preises der Einbruch bei RT noch mehr, bei letzterer die 12GB. Beide Karten sind mir eigentlich zuviel Geld für das Gebotene und ich würde erwarten, mit 7800XT/4070 jetzt und einer ähnlichen Karte der nächsten Generation in zwei Jahren besser zu fahren.

Darüber hinaus wären auch 7800XT und 4070 teurer als jede GPU, die ich bisher gekauft habe. Wie oben beschrieben erwarte ich auch nicht, in nächster Zeit neue Grafikmonster zu spielen.


Als ich das letzte mal geguckt habe, waren noch so viele Angebote von 500 bis 600€ für die 3080 10GB, dass ich alles, was deutlich günstiger war, für unseriös gehalten habe.
Schaue doch hier ins schwarze Brett. Habe für einen Kumpel neulich erst eine für 400 EUR gekauft. Die Kosten, bis auf der Typ, der denkt er bekommt dafür 550 EUR, immer so um die 400 EUR.

Edit:
Das Preis/FPS Verhältnis ist in dieser Generation erstaunlich linear. Normalerweise erkauft man sich nach oben hin jeden zusätzlichen FPS recht teuer.
Die Grafik nimmt UVP Preise, daher weicht das ggf. mit Straßenpreisen leicht ab.
Wie nicht anders zu erwarten, schneiden die AMD Karten minimal besser ab. Haben aber auch weniger RT Leistung und ziehen mehr Strom. In Summe sind alle recht ähnlich gut aufgestellt. Aber leider durch die Bank weg zu teuer eigentlich.
1697470971636.png

Quelle: https://www.computerbase.de/thema/grafikkarte/rangliste/
 
Ok, wenn das seriös ist, dann ist das natürlich eine andere Hausnummer. Habe auch gesehen, dass die "ordentlichen" 4070 mit 16-Pin Stromstecker eher 600-700€ kosten.
 
Für den "Normalo" lohnt es nicht zu einem Premiummodell zu greifen und da 15% Aufpreis zu zahlen.
Bei der 4070 wäre das wohl meine Karte der Wahl:
 
für die KFA spricht, dass die Lüfter größer sind und unter Last weniger laut werden...ich würde die Gigabyte Windforce dann nehmen, wenn die Kartenlänge der KFA für das aktuelle und/oder künftige Gehäuse zu groß wäre (KFA = 33cm , Gigabyte Windforce = 26cm). Ohne Undervolting m.M.n. auf jeden Fall die KFA,. ansonsten egal.
 
es gibt die KFA 4070 sogar in Pink,
bekomme da echt weiche knie. x3
ist halt meine favorit farbe, besonders wenn sie mit weiß kombiniert wurde. >w<
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh