Aktuelles

[Sammelthread] Risen II

Shariela

Semiprofi
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.428
Wenn ich mir die Bilder anschau sieht Gothik 3 besser aus von der Stimmung oder? Dafür sehen Schatten hier besser aus.
Auf keinen fall, das Spiel sieht in Bewegung einfach Fantastisch aus.
Finde es sogar hübscher als Skyrim und co.









Grüße
Sharie
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

UHJJ36

Semiprofi
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
18.795
Ort
Thüringen/Erfurt
Lass sie doch mecker, das ist doch typisch deutsch, immer nur am rumheulen und meckern.

Du hast bist also klein Voodoo Pirat ;)
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
23.257
Ort
Laupheim
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8500
Mainboard
ASRock Fatal1ty B360 Gaming K4
Kühler
Thermalright True Spirit 140
Speicher
Corsair Vengeance LED 16 GB DDR4-2666
Grafikprozessor
Palit GTX 1070 JetStream
Display
Philips 272G5DYEB G-SYNC
SSD
Samsung SSD 850 Evo 512 GB
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
Lancool K7
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 500W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech MX518
Betriebssystem
Win 10 Home x64
ich find die grafik auch hammer muss ich sagen :bigok:
 

Shariela

Semiprofi
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.428
Lass sie doch mecker, das ist doch typisch deutsch, immer nur am rumheulen und meckern.

Du hast bist also klein Voodoo Pirat ;)
So siehts aus, zudem muss man sagen das PB grade mal ein 20 mann Entwicklungsstudio ist :d
Ähm, ne stehe net so auf Voodoo bzw Magie ich gehe komplett auf schmutzige Tricks und Klingenfest, wegen Einschüchtern, Silberzunge, will am meistens rausholen :cool:


Hier mal ein Kleiner Test zu dem Spiel von mir :d


Hallo ihr, die ihr noch unschlüssig seid und auch ein Hallo an Freunde des literarischen Meinungsaustausches.

Ich habe mich mal dazu entschlossen, einen eigenen Testbericht zu schreiben, quasi ein Test aus der Sicht eines Users.

Ich werde den Bericht in 6 Bereiche aufteilen:

- Story
- Spielwelt
- Gameplay und Kampfsytsem
- Charaktersystem
- Technik
- Fazit

Fangen wir also mit dem Grundbaustein eines jeden Rollenspiels an, der Geschichte.

Johoo, Piraten, johoo

Damals haben wir, der namenlose Held, den Titanen auf Faranga besiegt und wieder in sein ewiges Gefängnis gesperrt.
Doch schon damals sagte uns der Druide Eldric mit geheimnissvoller Stimme, dass dies nur der Anfang sei. Und so sollte es auch sein.
Heute - 10 Jahre nach den Geschehnissen auf Faranga - erinnert sich kaum einer an die Heldentaten von früher. Unser Held, gequält von
den Erinnerungen und Schmerzen, die ihm Mendozas Okular antun, ertränkt seine Sorgen im Alkohol, bis er eines Tages von Commandant
Carlos, einem alten Freund aus Risen 1, auf die Stadtmauern Calderas gerufen wird und das Unheil seinen Lauf nimmt: Ein riesiger Kraken
versänkt wenige Meter vor der Küste ein Schiff, einzige Überlebende, die es an den Strand geschafft hat, ist Patty, Stahlbarts Tochter.
Auch mit dieser Piratenbraut hatten wir in der Vergangenheit schon so einiges erlebt.
Patty erzählt etwas von einer Waffe gegen die Titanen und wo sie zu finden sei.
Also begibt sich der kleine Held mit seiner Freundin auf die Suche und ein Abenteuer epischen Ausmaßes beginnt.
Es gilt, den Titanenlord Mara mit Hilfe von vier magischen Artefakten zu bezwingen, welche auf den weiten Weltmeeren gefunden werden müssen.
Was sich im Grunde nicht besonders anhört, entwickelt sich im Laufe des Spiels aber zu einer einzigartigen Geschichte voller Mysterien, Legenden und
unerwarteter Wendungen und Völker, die mehr sind, als nur irgendwelche Wilde im Wald, die sich mit der Inqusition kloppen.

Und wenn wir erstmal unser eigenes Piratenschiff haben, entfaltet die Welt und Geschichte die geliebte Freiheit, die wir von einem PB-Spiel gewohnt sind.


Kommen wir also zur Spielwelt

Erinnert ihr euch noch an die weißen, mit Palmen bestückten, Sandstände aus Gothic 2? Oder die Dschungel-Landschaften des Hinterlandes in denen es aller Hand zu
entdecken gab? Was waren das doch für Zeiten, damals, 2003.
Aber diese Zeiten kehren dank Risen 2 zurück.
Die Speilwelt besteht aus zwei Kontinenten: dem im Norden liegenden alten Reich, welches durch den Krieg der Titanenlords fast vollständig zerstört wurde und
dem südlichen Kontinent Arborea, aufdem die Hoffnungen der Menschheit liegen.
Auf dem großen Ozean zwischen beiden Kontinenten, befinden sich einige größere und kleinere Inseln.
Manch einer denkt beim Spielen wohl, er sei wieder in Jharkendar gestrandet, denn die Inseln und Festlandabschnitte bestehen größtenteils aus Dschungelgebieten,
wo es uralte Tempel und unendlich viele Dinge zu erkunden gibt. Desweiteren sind alle Gebiete wieder wunderschön geworden und nicht generisch. Man kann sich
auch in den tiefen Wäldern leicht verlaufen.
Nur die Höhlen oder zumindest einige Räume wiederholen sich leider von Dungeon zu Dungeon.
Im Vorfeld wurde fehlendes Klettern sehr kritisiert. Doch das ist unberechtigt, denn da, wo man klettern will, wird es einem auch angeboten.
Oftmals wundert man sich auch, dass man hier oder da klettern kann, weil man selber nicht auf die Idee käme, da hochzuklettern.

Anfangs bereist ihr die Spielwelt als Pirat unter Stahlbarts flagge, doch sobald ihr, wie eben schon erwähnt, ein eigenes Schiff erhaltet, könnt ihr jedes beliebige Ziel
ansteuern, so wie es euch beliebt.

Bewohnt wird die Welt von der Inquisition, die im südlichen Kontinent eine neue Heimat sucht. Doch dieser ist bereits bevölkert. Die Eingeborenen leben
seit vielen tausend Generationen bereits in der vermeintlichen Wildniss der Wälder und behüten das Geheimniss der Voodoo-Magie.
Die Piraten leben auf der Insel Antigua und machen von dort aus die Gewässer unsicher.

Zur Lebendigkeit der Spielwelt trägt ein flüssiger Tag- und Nachtwechsel, sowie der Tagesablauf von NPCs bei. Und letzterer ist besser gelungen, als noch im Vorgänger. Wo
in Risen 1 die Tätigkeit eines Schmiedes darin bestand, von morgens bis spät Nachts am Schleifstein zu stehen und Nachts einige Stündchen zu Schlafen, macht ein Risen 2-Schmied
zwischendurch auch mal Pause, begibt sich in sein Haus, holt einen Gegenstand, steht am Schleifstein und schläft.
Eingeborene schlafen zum Beispiel gar nicht oder erst sehr spät in der Nacht, denn diese verbringen lieber ihre Zeit mit Trommeln und "Ums Feuer tanzen",
was sie bis zum Morgengrauen auch mal gerne machen, während sie Tagsüber ihrer Tätigleit als Krieger, Hexe oder Jäger nachgehem.
Außerdem führen die Bewohner jetzt richtige Gespräche, durch die man Hinweise und neue Quests erhält, nimmt man sich die Zeit und hört ihnen zu.
Aber keine Angst, die Sprüche wie "Verlass dich auf jemanden und du bist verlassen" oder "Ich bin Freibeuter und ich will Freibier!" sind auch mit dabei.
Doch nicht nur durch solche Gespräche erfährt man von legendären Gegenstände, sondern über diese kann man auch in Büchern etwas erfahren, die in
der Welt verteilt sind und darauf warten, gelesen zu werden. Der Glaubwürdigkeit der Spielwelt tut das sehr gut.

Dazu kommt auch, dass man die einzlenen Gebiete wieder ohne jeglichen Ladebildschirm bereisen kann. Nur bei der Überfahrt von Insel zu Insel (oder Festland) wird geladen.




Trinkt aus Piraten, Joho

Trinken ist ein gutes Stichwort.
Wie es zu einem richtigen Piratenspiel gehört, wird viel Alkohol vergossen. Aber nicht nur vor der Theke eines Gasthauses, nein, auch im Kampf. Denn es gibt in Risen 2 keine
Heiltränke mehr, wir heilen uns durch Rum, Grog, Wein und anderer Flüssigkeiten, sowie Pflanzen und Proviant.
Als Proviant zählt dabei alles, was man so essen kann (außer die Pflanzen), sei es ein Apfel, ein gebratenes Fleisch oder ein Pilz. Das hat vor- und Nachteile. So heilt nämlich
ein Fleisch genauso viel wie ein Apfel, da ja alles als Proviant zusammengefasst wird. Dafür wird das Inventar jedoch übersichtlicher, weil man nicht jede Nahrung
einzelnd aufgelistet bekommt.
Während der Alkohol sofort heilt, haben Proviant und Pflanzen eine Regenerationszeit.
Dann gibt es noch die Tränke, die für eine bestimmte Zeit ein Attribut steigern oder jene Pflanzen, die nicht heilen, sondern permanent irgendwelche Fähigkeiten steigern.

Aber da wir ja hier nicht in einem Fastfood-Laden, sondern in einem Rollenspiel, gelandet sind, möchte ich jetzt auch weg vom Essen und hin zum Spielen kommen:
Wie in jedem ihrer Spiele, fangen wir auch in Piranha Bytes neustem Streich ganz unten an. Denn der Held hat ja all seine Fähikeiten im Suff verloren.
Also machen wir uns erstmal auf die Suche nach Kleidung und Waffen und sammeln wie gewohnt Muscheln, Nüsse, Pflanzen und so weiter auf unseren Wegen ein. Das Inventar ist
wieder unendlich groß, also können wir uns alles mitnehmen, was wir finden. Und das Sammlerherz wird in Risen 2 beglückt, wie in noch keinem Spiel zuvor. Es gibt haufenweise
Höhlen, sehr viele legändere Gegenstände die in der Welt verteilt sind und an jeder Ecke, auf jedem Vorsprung, überall gibt es irgendwas zu suchen und entdecken. Man will also
gar nicht auf dem normalen Pfad bleiben, sondern treibt sich viel lieber abseits der Wege herum.
Doch abseits der Wege gibt es auch fiese Monster, die schnell mal angreifen. Von Affen, über Schweine, bis hin zu Feuervögeln ist wieder alles mögiche und unmögliche dabei.
Aber das ist uns egal, denn wir befinden uns in einem Kampf gegen ein solches Ungetüm. Aber egal ist es uns wiederum nicht, gegen welches Vieh wir antreten, denn (fast) jedes
Tier benötigt eine andere Taktik, um besiget zu werden. Und auch der Angriff des Feindes unterscheidet sich von Monster zu Monster.
Eine Grabspinne kann man oder sollte man etwa nur von hinten angreifen, während man eine Riesenkrabbe am besten mit einem gut gesetzten Tritt auf den Rücken legt.
Affen und Sandteufel greifen gerne im Rudel an und umkreisen seinen Feind, während sich ein Jaguar gerne auf seine Beute stürtzt. Hier ist also Vielfalt geboten.
Vielfalt ist ein gutes Wort, passt es doch auch zu den Angriffstechniken des Heldens. Mit einem Schwert (, Säbel, Degen, usw) allein kommt man hier nicht weit. Wie gewohnt muss
man sich verschiedene Techniken von unserem Lehrer des Vertrauens ausbilden lassen. Doch selbst wenn man starker Schwerkämpfer geworden ist, so nützt das einem nur wenig, wenn
man nicht auch die schmutzigen Tricks der Piraten gelernt hat. Diese bestehen aus Treten, eine Pistole mit der zweiten Hand abfeuern und und und. Ihr könnt auch einen Papageien
darauf trainieren, euren Feind anzugreifen, bzw. abzulenken oder ihr bewerft diesen einfach mit einer steinharten Gaganuss oder blendet ihn mit Sand.
Noch dazu könnt ihr, je nach Fraktion, mit Musketen feuern oder aber ein Schüler (oder später Meister) der Voodoo-Magie werden. Seid ihr letzteres, so könnt ihr euren Gegenüber
verfluchen oder zwei Feinde gegeneinander aufhetzen. Außerdem ist es immernoch möglich, Tiere oder anderes Gesindel zu Wachen oder Dorfbewohner zu locken, um von ihnen Hilfe
im Kampf zu bekommen.
Ihr seht, das Kampfsystem von Risen 2 ist ausgeklügelter als in seinen Vorgängern.

Und allein sind wir auch nur recht selten unterwegs. Das ganze Spiel über begleitet uns ein Begleiter unserer Wahl. Anfangs ist es nur Patty, dann gesellt sich Stahlbart bis zu
einem gewissen Punkt der Story hinzu und später holen wir uns noch viele andere Abenteurer an Bord, die wir jederzeit auswechseln und mitnehmen können.
Je nach dem, welchen Begleiter ihr dabeit habt, unterscheiden sich auch die Gespräche oder tun sich neue Quests auf. Der aufmerksame Spieler wird hier sofort z.B.
an Mass Effect erinnert.
Die Gefährten unterscheiden sich im Kampf voneinander. Während Patty mit Schwert und Pistole wie ein richtiger Pirat auf den Gegner zu stürmt, bleibt die eingeborene Chani
lieber im Hintergrund und heilt uns, wenn es schlimm wird.
Jaffar der Gnom sammelt hingegen alle Gegenstände ein, die der Feind fallen lässt.
Doch manche Crewmitglieder erhöhen auch einfach nur die Talente des Helden, sobald sie auf dem Schiff sind. Mitnehmen kann man diese jedoch nich.

Doch irgendwann haben wir das Monstrum besiegt und wir machen uns auf den Weg in eine Siedlung oder in ein Dorf. Schließlich muss die
Geschichte auch weitergehen.
Leider kann man nicht mehr wie in Gothic oder Risen an irgendwelchen Spießen drehen. Ok, davon gibt es auch gar keine in Risen 2 aber auf den Trommeln
der Indios z.B. kann man als Held auch nicht spielen, genauso wie man nicht mit einem Speer nach Fischen jagen kann, wie es die Jäger der Stämme tun.
Hier hätte man wieder auf den Grundsatz "Der Held kann alles das machen, was die NPCs auch tun" bestehen sollen.
Aber eine Sache geht natürlich immernoch: Das Schlafen. Wie aus den anderen Spielen bekannt, könnt ihr hier bis zum nächsten Morgen/Mittag/Abend/Nacht
schlafen um die Zeit zu ändern und/oder euch einfach nur zu heilen.
Desweiteren könnt ihr, habt ihr ein Rezept gekauft oder gelernt, neue Tränke brauen.



Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Charaktersystem

Denn dieses ist völlig anders, als zu Gothic- oder Risen1-Zeiten. Das fängt schon damit an, dass man keine Level mehr aufsteigt.
Außerdem sammelt man keine Erfahrungspunkte, sondern s.g. Ruhm. Diesen verteilt ihr dann auf fünf Attribute:

- Klingen: Steigert den Grundwert von Talenten der Hieb-, Stich- und Wurfwaffen

- Feuerwaffen: Erhöht den Grundwert von Talenten der Schießwaffen, wie Musketen oder Schritflinten

- Härte: Steigert den Grundwert von Telenten der Klingenfestigkeit, Kugelsicher der des Einschüchterns

- Gerissenheit: Erhöht den Grundwert von Talenten der Diebeskunst und der schmutigen Tricks

- Voodo: Steigert natürlich den Grundwert von Talenten der dunklen Magie und Flüche

Habt ihr einen gewissen Wert von Talenten erreicht, könnt ihr euch in diesen ausbilden lassen und etwa neue Tricks in Diebeskunst,
neue Vodoo-Magie oder stärkere Angriffstechniken erlernen. Das macht ihr, wie bereits beschrieben, beim Lehrer,
während ihr die Attribute durch eigene Hand erhöht.

Dieses System lässt viel mehr Individualisierungsmöglichkeiten zu, als es z.B. Risen tat.

Durch Schmuck oder bestimmte Pflanzen können diese Werte auch permanent erhöht werden, solange ihr einen Ring oder eine Kette tragt,
bzw. sobald ihr eine der Pflanzen gegessen habt.

Aber zu einem richtigen Pirat gehört auch das richtige Outfit. In Risen 2 habt ihr erstmals die Möglichkeit, aus verschiedenen Kleidungsstücken
eure Rüstung zusammen zu bauen. Ihr bekommt also keine kompletten Kleidungen mehr, sondern könnt euch Hüte, Oberteile, Hosen und Stiefel
kaufen, sowie Ketten, Ringe und Ohrringe ausrüsten.
In die rechte Hand kommt wahlweise ein Zepter, ein Schwert, ein Speer oder eine Schusswaffe. Auch hier gibt es sehr viele unterschiedliche Waffen.
In die linke Hand nehmt ihr entweder Sand/Salz, Nüsse, Pistolen und vieles mehr, durch die sich die schmutzigen Tricks ausführen lassen.



Zum Ende dieses Tests gehe ich ein wenig auf die Technik ein

Bei Risen 2 darf man kein Crysis erwarten, wobei es im Ganzen schon fast das schönste ist, was die Rollenspiele zu bieten haben.
Mit anderen RPGs kann man das aber schlecht vergleichen, da der Stil von Risen 2 anders ist.
Während zum Beispiel Skyrim eher auf Fotorealismus aus ist, behält Risen 2 einen leichten (!) Comic-Look.
Die Vegetation ist dicht, die Landschaften alle wunderschön gestaltet und man wird sich selber öfter mal dabei erwischen,
wie man einfach am Strand steht und den schönsten Sonnenuntergänge der Spielwelt anstarrt. Generell sind die Lichteffekte
wieder sehr sehr gut gelungen.
Die einzelnen Sonnenstrahlen suchen sich ihren Weg duch Palmblätter. Zumindst, wenn man sich nicht mit morphenden (wachsenen/schrumpfenen) Gestrüpp rumärgern müsste.
Die Schattendarstellung ist ebenfalls sehr gut.
Was das Charakterdesign angeht, ist es Piranha Bytes nach Gothic 2 endlich wieder gelungen, Frauen auch wie Frauen aussehen zu lassen.
Die Männermodelle sahen ja in Risen 1 schon gut aus.
Aber nicht nur die Proportionen sind endlich menschenwürdig, sondern auch die Rüstungen. Besonders die Eingebohrenen sehen sehr exotisch aus.
Klone gibt es auch nur sehr wenige. Zwar kommt das ein oder andere Gesicht öfter vor aber dann hat der Kopf eine andere Haarfarbe oder Rüstung an, sodass es nicht weiter stört.





Grüße
Sharie
 
Zuletzt bearbeitet:

ForzaNapoli

Neuling
Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
79
Auf keinen fall, das Spiel sieht in Bewegung einfach Fantastisch aus.
Finde es sogar hübscher als Skyrim und co.

Grüße
Sharie
Ok dann sieht es in bewegung besser aus als auf bildern. :) kann es noch nicht seblst beurteilen da ich es erst in ein paar tagen bekommen.

Lass sie doch mecker, das ist doch typisch deutsch, immer nur am rumheulen und meckern.
Bin italiener. :d und gemekert habe ich auch nicht nur gefragt weil die meisten bilder eher pixelig wirken.
 

Tearlessdeath

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2007
Beiträge
6.674
Ort
Oberpfalz
Also hinter Skyrim liegts schon noch ein ganzes Stück zurück Grafisch. Aber mit Gothic 3 kann man es nicht vergleichen, da sieht Risen 2 schon um einige Ecken besser aus. Durch das tolle beleuchtungssystem sieht es find ich sogar noch n Tick besser aus als Teil 1.

Nach 10 Stunden Spielzeit muss ich sagen dass ich mich sogar mit dem Piratensetting einigermaßen anfreunden konnte was ich vorher so nicht gedacht hätte weil ich einfach nicht auf das schw...Piratenzeug stehe. Aber der PB Typische Charme überspielt das :)

Das einzige was mich einfach wirklich fertig macht ist das Kampfsystem das ist so unglaublich schlecht...hätten Sie es lieber gelassen wie in Teil 1 weil so ist das schon manchmal nervtötend. :fresse:

Aber wie gesagt ansonsten gutes Spiel auch von der Atmo und macht einfach trotzdem viel Spaß. :)
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
23.257
Ort
Laupheim
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8500
Mainboard
ASRock Fatal1ty B360 Gaming K4
Kühler
Thermalright True Spirit 140
Speicher
Corsair Vengeance LED 16 GB DDR4-2666
Grafikprozessor
Palit GTX 1070 JetStream
Display
Philips 272G5DYEB G-SYNC
SSD
Samsung SSD 850 Evo 512 GB
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
Lancool K7
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 500W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech MX518
Betriebssystem
Win 10 Home x64
ich finde auch die performance für die optik recht gut, läuft mit aktiviertem aa, tiefenschärfe an, 16xaf und details alles auf hoch auf unserem 2. sys zuhause (q6600@3ghz,hd5850@800/2300,4gb ddr2-800) mit 40 - 45 fps im schnitt super spielbar.

---------- Post added at 09:47 ---------- Previous post was at 09:46 ----------

das kampfsystem ist aber wirklich beschissen, nach ein paar stunden arrangiert man sich damit und es geht einigermaßen...am anfang = frust pur :wall:
 

Spliffsta

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.621
Ort
NES
du findest 40-45fps flüssig? :fresse:
ich empfinde ab ~50fps ein leichtes ruckeln.
das kampfsystem find ich auch nicht gelungen, v.a. die kleinen sandteufel nerven. während ich den dicken gozo innerhalb 2s erledigen konnte, hab ich mit 3 sandteufeln dicke probleme... war aber in g3 auch schon so, dass ein wildschwein stärker als jeder ORK war.

die grafik ist teils echt sehr gut, v.a. die lichteffekte, die godrays durch die baumwipfel :hail:
aber die pflanzen sehen aus wie aus dem letzten JH und "morphen" zudem ständig...
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
23.257
Ort
Laupheim
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8500
Mainboard
ASRock Fatal1ty B360 Gaming K4
Kühler
Thermalright True Spirit 140
Speicher
Corsair Vengeance LED 16 GB DDR4-2666
Grafikprozessor
Palit GTX 1070 JetStream
Display
Philips 272G5DYEB G-SYNC
SSD
Samsung SSD 850 Evo 512 GB
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
Lancool K7
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 500W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech MX518
Betriebssystem
Win 10 Home x64

speedtree

Experte
Mitglied seit
25.05.2011
Beiträge
1.423
kann mir mal jemand erklären, wie ich den Monitor auswählen kann, auf dem ich risen II spiele? hab zwei stück, einmal notebook display als primärer Bildschirm und nen 24 zoll Bildschirm via HDMI. merkwürdiger weise startet Risen II automatisch auf dem Sekundärmonitor, ich hätte es hingegen gerne auf dem Notebookdisplay gespielt. Einstellungen finde ich net und die ini ist auch nicht wirklich aussagekräftig.
problem auch gehabt, 2ten monitor einmal deaktivieren in windows, spiel starten, alles einstellen und kurz spielen, speichern. dann spiel beenden und in windows 2ten monitor wieder aktivieren, ab jetzt startet es auf dem richtigen monitor. mein 2. monitor unterstützt die auflösung vom 1. aber auch nicht.

spiel gefällt mir aber überhaupt nicht... da habe ich bessere alternativen die mindestes mehr spaß machen. schade das es PB nicht schafft gute animationen und kampfphysik zu entwickeln. Two Worlds 2 war besser?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Spliffsta

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.621
Ort
NES
es ist ohne probleme spielbar, ich bin zufrieden :)
ja spielbar ist was anderes wie flüssig ;)
ich komme damit nicht klar :fresse:
aber auf der insel der diebe im lager der gnome reicht selbst die 7970 @1100mhz GPU nicht aus um konstant über 50fps zu bleiben. ist das bei euch auch so?
 

Shariela

Semiprofi
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.428
du findest 40-45fps flüssig? :fresse:
ich empfinde ab ~50fps ein leichtes ruckeln.
das kampfsystem find ich auch nicht gelungen, v.a. die kleinen sandteufel nerven. während ich den dicken gozo innerhalb 2s erledigen konnte, hab ich mit 3 sandteufeln dicke probleme... war aber in g3 auch schon so, dass ein wildschwein stärker als jeder ORK war.

die grafik ist teils echt sehr gut, v.a. die lichteffekte, die godrays durch die baumwipfel :hail:
aber die pflanzen sehen aus wie aus dem letzten JH und "morphen" zudem ständig...
Kommt aba auch imma auf die person drauf an, ich enpfinde alles erst ab 70-80 FPS als flüssig, ab 100 FPS empfinde ich es dann als komplett flüssig,
ich merke sofort den unterschied wenn die FPS mal von 100 runter auf 70 gehen...
Frag mal die ganzen Konsoleros, für die sind 25-30 FPS flüssig, weil die ganzen konsolenspiele nur mit 25-30 FPS laufen, als ich letzens mal RDR angetestet habe,
mußte ich nach 20 minuten wieder aufhören, weil ich es unspielbar fand :d


Eig net, habe immer zwischen 55-100 FPS mit meiner GTX 680 :cool:


PS: Habe allerdings jetzt so oder so erstmal pause gemacht und warte auf neue NVidia treiber, werde dann nochmal ganz in ruhe neu anfangen weil das Schattengeflimmer in den Bäumen geht mir derbst auf´n Keks, soll ja mit dem nächsten Treiber behoben werden, nur hoffe ich das er die nächsten tage auch kommt...

Grüße
Sharie
 
Zuletzt bearbeitet:

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
23.257
Ort
Laupheim
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8500
Mainboard
ASRock Fatal1ty B360 Gaming K4
Kühler
Thermalright True Spirit 140
Speicher
Corsair Vengeance LED 16 GB DDR4-2666
Grafikprozessor
Palit GTX 1070 JetStream
Display
Philips 272G5DYEB G-SYNC
SSD
Samsung SSD 850 Evo 512 GB
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
Lancool K7
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 500W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech MX518
Betriebssystem
Win 10 Home x64

Shariela

Semiprofi
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.428
es läuft ohne spürbare ruckler, mehr kann ich dazu nicht sagen

möglicherweise ist da der eine mehr empfindlicher wie der andere.
So siehts aus, ruckler hast du auch ab 25 FPS nicht, aber das Bild wirklich schwammig, unruhig und zieht nach bei Bewegungen,
schwer zu erklären für nicht High FPS erfahrene, klingt bissle dämlich is aba ja so :d


Grüße
Sharie
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
06.01.2012
Beiträge
654
Ort
Niederbayern
Moin,

vorsicht Spoiler - nicht gucken wenn ihr noch nicht auf der 5ten Insel seid ;). Häng massiv, vielleicht kann einer helfen.
- weiß jemand auf der Insel der Diebe was der kleine Gnom will der nicht kommunizieren kann? Ich hab alles (!) abgegrast auf der Insel, jeden gefragt - nix. Häng total, Frust pur seit 6 Stunden.

Liebe Grüße
Bernhard
 

Spliffsta

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.621
Ort
NES
du meinst nuri?
er will die schwarze perle, die du von ulvi bekommst, wenn du seinen kumpel befreist und ihm die feder gibst. den kumpel haste schon befreit? da rennen 4 so riesenkrabben rum irgendwo
 
Mitglied seit
06.01.2012
Beiträge
654
Ort
Niederbayern
Moin,

genau, Nuri. Den Kumpel hab ich schon auf der ersten Runde um die Insel befreit, von den 4 *gefährlichen* Rießenschildkröten ;). Eine Perle hab ich aber nie bekommen ....ah verdammt, anscheinend ein bekannter Bug - wenn man das Kerlchen befreit bevor man die Quest von Ulvi bekommt, bekommt man keine Perle mehr. Ja so eine schei*** alles umsonst - das is aber verdammt ärgerlich
.

Vielen Dank dir trotzdem
Liebe Grüße
Bernhard
 

Spliffsta

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.621
Ort
NES
da bin ich auch gerade, leider muss ich wieder arbeiten :fresse:
aber gleich mach ich feierabend, dann gehts weiter :banana:
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
23.257
Ort
Laupheim
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8500
Mainboard
ASRock Fatal1ty B360 Gaming K4
Kühler
Thermalright True Spirit 140
Speicher
Corsair Vengeance LED 16 GB DDR4-2666
Grafikprozessor
Palit GTX 1070 JetStream
Display
Philips 272G5DYEB G-SYNC
SSD
Samsung SSD 850 Evo 512 GB
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
Lancool K7
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 500W
Keyboard
Logitech G15
Mouse
Logitech MX518
Betriebssystem
Win 10 Home x64
ich gebs mir heute weiter wenn ich vom arbeiten heim komme, hab gestern angefangen und gleich mal 8 stunden geschafft :d
 
Mitglied seit
06.01.2012
Beiträge
654
Ort
Niederbayern
Moin,

2 Tage, 23 Stunden -
Garcia tot
. Macht wirklich Spaß, nur so kleine Bugs ( Missionen lassen sich nicht abschließen) stören halt gewaltig.

Liebe Grüße
Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:

Spliffsta

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.621
Ort
NES
ja, wird wohl auf mara hinauslaufen ^^ und nein, soweit bin ich nicht, ist ne vermutung, die aber meiner meinung nach logischer ist, als dass garcia der oberking ist :fresse:
 

Shariela

Semiprofi
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
5.428
Falls jemand die SS Box hat, die Codes für den DLC Tempel.... sind nun im EMAIL fach von euch :d


Grüße
Sharie
 

Madschac

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.116
Ort
Kiel
wäre nett wenn ihr story relevante gespräche und screenshots in nen spoiler-tag setzt!

die geschichte ist eh nicht sonderlich spannend, aber wenn ich nach 16std played hier
schon lese und sehe was noch alles passiert, fördert das nicht gerade den spielspaß!

gerade das mit dem Geisterschiff und Stahlbart, hat jetzt mal direkt eine der wenigen
spannenden wendungen vorweg genommen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten