[Kaufberatung] Richtfunk Wlan 60 GHZ 20 meter Info gesucht

butcher1de

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
6.843
Hi
Ich suche eine Lösung für eine Richtfunk Wlan 60 GHZ Strecke über 20 Meter. Hat da jemand Ahnung von und mag sein wissen mit mir teilen?

Hintergrund des ganzen: Geschäft mit 1000 Mbit Kabel und nun eine extra Wohnung quer nach oben (nicht übereinander) im 5 ten Stock. Balkone sind gegeben und da können die Antennen auch angebracht werden. Der Sender kommt in den ersten Stock über dem Geschäft, und der Empfänger dann in den 5 ten Stock an den Balkon. Es gibt es direkte Sicht.


Preislich sollte das weit unter 500€ bleiben.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Zum einen das und zum 2. sind 60GHz nichts anderes wie ne Laserstrecke nur mit einer andere Wellenlänge, aka Sichtverbindung.
60GHz ist kein klassisches WLAN wie man es sonst so kennt. (auch wenn es unter der Normengruppe einen Standard gibt)

Bezeichnet in diesem Frequenzbereich ist die hohe Signaldämpfung durch die Luft. 60-GHz Datenverbindungen benötigen zudem zwingend Sichtverbindung zwischen Empfänger und Sender. Die Funkfelddämpfung liegt beispielsweise bei einer Entfernung von einem km schon bei 128 dB. Gleichzeitig erreicht hier die Dämpfung durch atmosphärische Gase (hauptsächlich Sauerstoff) hier ihr Maximum von 16 dB/km.
Reflexionen oder Nebensprechen sind fast nicht vorhanden. Eine Durchdringung von Hindernissen oder Gebäuden ist nicht möglich.

Oder mit anderen Worten, vergiss es. Oder bau es so an die Balkone an, dass die anderen umschifft werden und lebe damit, wenn Mutti ihr Bettlaken ausschüttelt und Internet nicht mehr geht.
 
Mit deinen Preisvorstellungen wohl nicht machbar:
Doch schon, aber knapp unter den 500€. Edit. Jetzt verlinkst du schon eine Seite und liest diese nicht einmal. Alleine auf der Seite sind mehrere Kits unter 300€
Aber wie underclocker2k4 schreibt, ist eine direkte sichtverbindung nötig.
Ich hatte da was gelesen das es geht, ich such das nacher raus.
Ansonsten wohl nur mit Außenantennen machbar?
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab nen paar Mikrotik Wireless Wire und Cube Pro.
Die sind ihren Preis wert und laufen stabil.
Aber brauchen halt freie Sicht sonst geht nix.
Evtl mal was mit WiFi6(e) probieren, da könnten evtl Reflexionen usw helfen
 
Leg ein Kabel über den Balkon, wärst nicht der erste. :fresse2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Unterschied zwischen 1 und 2 ist nur dass die Parabolantenne einen geringen Öffnungswinkel hat und deswegen genauer ausgerichtet werden muss.
60GHz hat keine Materialdurchdringung. Ich musste eine 60GHz Punk zu Punkt Verbindung umbauen weil ein Baum langsam reingewachsen ist.
Kennst du sicher aus eigener Erfahrung 2.4 GHz geht durch mehr Wände als 5 GHz und jetzt Stelle dir 60 GHz vor
 
Vielleicht habe ich ja glück und bekomme eine direkte Sicht Verbindung hin. Das ein Balkon reinwächst sollte nicht zu befürchten sein. :ROFLMAO:
Allerdings liebäugle ich gerade auch mit einem Kabel, evtl. LWL Outdoor nur in weiß müsste ich noch finden. Medienkonverter kosten ja nix.
 
Wie schon gesagt, du brauchst bei 60GHz zwingend eine Sichtverbindung. Wie auch schon gesagt, wird 60GHz durch alles und jeden absorbiert.
Egal welche Antennen und sonst was du nimmst, das wird nicht funktionieren ohne diese besagte Sichtverbindung. Außer du schiebst da 5kW Sendeleistung rein. Dann sparen sich alle in dem Bereich die Mikrowelle und den Wasserkocher. Einfach die Wurst oder den Kaffeebecher aus dem Fenster halten und schon wirds warm.

Ich würde mich auf Standard WLAN beschränken, im Idealfall, wie schon oben geschrieben, ein WIfi6(am besten E). Hier sollten die Antennen außen sein und im Idealfall haben die eine Richtcharakteristik.
Kabel wäre natürlich ideal, das kann aber auch wie Knüppel auf dem Kopf aussehen.
 
Eine Sicht Verbindung ist gegeben. Entfernung müssten 20 Meter sein. Was wäre besser Wlan oder Richtfunk? Gehen wird beides, nur stört kein anderer wenn Richtfunk genommen wird. Ich habe da null Erfahrung, daher Beratung gewünscht. :-) Fritzbox 6590 im Laden, oben noch nix.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn es technisch möglich ist würde ich persönlich ein Kabel bevorzugen.
Falls nicht und es unbedingt eine Funkbrücke sein soll ist im 60GHz Band noch relativ wenig los, sprich wenig Störungen durch andere Funknetze.
Die Fresnel Zone sollte frei sein, Sprich die Geräte nicht direkt an die Wand bauen.
Bei 60GHz und der kurzen Entfernung sind es zum Glück nur knapp 20 cm. https://www.omnicalculator.com/physics/fresnel-zone
 
Die Fresnel Zone sollte frei sein, Sprich die Geräte nicht direkt an die Wand bauen.
60GHz hat quasi fast keine Fresnelzone mehr.
Der größte Abstand zu anderen Bauteilen sollte ~15cm betragen, das ist mittig von der Gesamtstrecke. (und selbst da kommt man mit runden 10cm noch hin)
Die Antenne selber könnte sogar <10cm nah an der Wand sein.
 
Und welche Geräte schlagt ihr mir nun vor :-)
https://www.wlan-shop24.de/mikrotik-rbwapg-60ad-60ghz-wlan-link-set-1gbit-200m
https://www.henri.de/buero-pc-nb/w-...k-lan-bruecke-bis-1500m-mit-antennen-poe.html
https://www.wlan-shop24.de/ligowave-ligodlb-5-20ac-wlan-bridge-set-15km-500mbit



Ich würde alleine von der Preis Leistung zu https://www.wlan-shop24.de/mikrotik-rbwapg-60ad-60ghz-wlan-link-set-1gbit-200m tendieren.

Oder doch was ganz anderes?


Edit: Ich würde jetzt das bestellen: MikroTik RBWAPG-60ADKIT + 2 xTL-PoE150S + 2 x Wandmontage Quickmount Pro Einbausätze (wenn ich die überhaupt benötige).

Kann ich als Endpunkt einfach eine alte Fritze dranhängen ? Das wäre die billigste Lösung. Oder doch ein POE Switch + Repeater ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Mikrotik hab ich auch, und sind bei guter Ausrichtung wie ein Drahtloskabel ;)
Dahinter geht jeder Accesspoint, Switch oder was auch immer.
Im Lieferumfang war früher ein "Powerinjektor". PoE braucht es also nicht zwingend.

Ob der Quickmount auf die passt kann ich nicht sagen
 
@Devellow Danke dir, dann bestell ich das mal. Die Hürde ist ja das ich quer in die höhe muss und nicht einfach gegenüber. Daher der Quickmount. Wenn er nicht passt auch egal dann muss ich basteln um nach oben strahlen zu können.

Die alte Fritze kommt nur wegen dem W-Lan hinten dran, sonst hätte es ein Switch getan.
 
So Brocken sind alle da und am Sonntag wird gebaut.
 
Ich bin leider bisher nicht dazu gekommen. Drecks Wetter die ganze Zeit, da will ich nicht auf Dächer rumlatschen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ne Outdoor Funkverbindung ist immer wetterabhängig. Je höher die Frequenz, desto schlimmer wird es. Spätestens wenn du anfängst die Antennen trocken zu wischen, wirst du eine Kabelverbindung vermissen.
 
Auf die 15 Meter wird es vermutlich keinen Unterschied machen.
 
Sobald die Antennen verstimmt sind, eorkt sich die schlechte Anpassung auch auf kurze Entfernung aus. Schau dir mal an, welcher Aufwand bei G5 Antennen getrieben wird. Srlbst ne normale WLan Antenne, würde ich Outdoor immer nur überdacht(regengeschützt) betreiben.
 
Ich fahre gerade rüber, mal sehen.

Edit:
Leider muss ich erst eine passende Halterung bauen/kaufen. Die Schnellhalterung passt nicht.
Der grüne Laser ist leider nicht sichtbar genug am Tag, daher dann Abends ausrichten 😂
Ich berichte wenn es fertig ist.

Edit 1:
Ich baue mir die Halterungen um, zwei Löcher rein und daran dann die Originale Wandhalterung mit Kabelbindern.
@s.nase
Srlbst ne normale WLan Antenne, würde ich Outdoor immer nur überdacht(regengeschützt) betreiben.
Abdichten muss ich die auf jeden Fall, sonst kriecht mir die Feuchtigkeit durch die Öffnung für die Kabel. Das ist einfach nur eine Viereckige Aussparung. Ich werde die aber von außen abdichten sonst bekomme ich die im Fall der Fälle nicht mehr auseinander ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Und weiter gekommen ? Das schreibt einer in einer Amazon Rezension dazu:

Update 10-2022. Runs like a Timex. These have been outside in all kinds of weather, storms, rain, wind, thunderstorms, ice, snow, HEAVY rain, heatwave, and we have not had a single problem with them. I almost forget about them sometimes. I could not be more pleased with these devices.
 
Leider nein. Ich muss eine Halterung bauen und habe bisher keine Zeit mehr gehabt.
Meine Notizen 😂😂😂😂
65b30260-a920-4b03-813c-70b85352b950.jpeg

9f28f2c9-6a83-4ede-855b-7f08ec54468c.jpeg

Ich benutze ein 6mm Flacheisen am Balkon, da darf nichts gebohrt werden. Daher klemmverschraubung.
Unten kann ich ins Metall gehen.
Ich muss das die Tage mal machen. Ist aber arg Kalt im Moment.

Die Halterung habe ich schon passend gemacht.

Metallschrauben und Heißkleber regelt. 😂
 
Zuletzt bearbeitet:
Die tragen zu sehr auf, daher das andere System.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh