Aktuelles

[User-Review] Razer Blade 15 Advanced 2021 (RTX 3070 Configuration)

Gurkengraeber

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
5.459
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen,

nach nun einer Woche recht intensiven Testing mit dem Blade 21 (wenn die bessere Hälfte sagt "ich seh Dich kaum noch" weiß man, dass man gut getestet hat) würde ich gern ein kleines User Review schreiben. Zu beachten ist, dass das Review von meinen subjektiven Eindrücken lebt, wer Graphen braucht, findet diese in einem der vielen professionellen Reviews im Netz zu diesem Notebook. Fotos gibt's hier leider auch nur zwei schlechte vom Handy, dafür schon mal sorry. Ich weiß, dass die Base Version von HWLuxx getestet wurde, aber die Advanced Edition bringt gerade bei der Kühlung doch noch einige Unterschiede/Vorteile mit sich.

Ich unterteile das Review in diverse Rubriken und bewerte nach dem ***** System. (5 Sterne top, 1 Stern mies)

Edit: Ich wurde darauf hingewiesen, noch die Eckdaten zu ergänzen:

CPU: Intel Core i7-10875H
MB: CH560 - HM470 Chipsatz Come Lake Rev 02
GPU: NVidia RTX 3070 Mobile 8GB
RAM: 16GB DDR4 2933 Samsung (max. 64GB)
Display: QHD 240Hz Nvidia G-Sync certified
SSD: 1TB Samsung (max. 4TB)
OS: Windows 10 Home
Ports: HDMI 2.1, 1xUSB-C, 3xUSB-A 3.1, Thunderbolt 3, Klinke, SD Slot
WebCam: 1MP
Gewicht: 2.2kg (2.01kg lt. Razer Website)
Maße: 355x235x16.9


Design, Haptik *****

Eins der großen Highlights dieses Notebooks. In manchen Reviews wird von einem veralteten Design gesprochen. Dies kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Klar, ist immer Geschmacksache, aber schlichter, schöner, sleeker und sexier geht es wohl kaum bei einem anderen Gaming Notebook zu. Das Notebook steht einem MacBook in nichts nach und die Weihnachtsbeleuchtung kann auf ein Minimum reduziert oder völlig abgeschaltet werden.

Das Aluminiumgehäuse tut sein Übriges dazu, die Wertigkeit auf ein Maximum zu steigern. Abgesehen davon, dass man das Notebook am besten nur mit Handschuhen benutzt (Fingerabdrücke, Fingerabdrücke, Fingerabdrücke) ist es eine Freude, es anzufassen, aufzumachen und zu bedienen. Zudem ist es dünner und leichter als die direkte Konkurrenz, was will man mehr. Da kann nur das GS66 Stealth mithalten.


Performance *****

Schneller, höher, weiter. Wie gesagt, ich kann hier nicht mit Graphen dienen, sondern mit meinen Beobachtungen zu den Games, die ich so zocke. Ich habe nur den PC Mark10 drüber laufen lassen, mit 5.200 Punkten war das Ergebnis eher mies. Aber ich denke ich habe da etwas falsch gemacht, da professionelle Reviews die 6.000er Marke knacken. In Spielen habe ich immer mit QHD Auflösung, 240Hz, vsync off und maximalen Details getestet (Wenn Preset vorhanden, dann immer auf Ultra gestellt)

  • RDR2: Im Batteriemodus komme ich hier auf 32 bis 45FPS, im Schnitt auf 40FPS. HIerfür muss ich, wie in allen anderen Games auch, Optimus manuell ausschalten und auf die dedizierte GFX stellen. Leider funktioniert das nicht von allein. Mit aktiviertem Optimus sind es ca 25FPS. Im Strommodus habe ich 50+FPS, was für dieses Spiel ein großartiger Wert ist. Bin sehr sehr zufrieden.
  • GR Breakpoint: Im Batteriemodus komme ich auf 40+FPS. Könnte besser sein, im Strommodus bin ich bei 60+. Nicht nur absolut spielbar, sondern absolut flüssig.
  • Colin McRae Dirt: 90+FPS
  • The Division 2: 40+FPS
  • Civilization 5: Haha
Noch ein paar Worte zur RTX 3070 Mobile: Für manche ist sie weder Fisch noch Fleisch, für mich stellt sie das aktuelle Optimum, die perfekte Mitte dar. Bei der 3060 fehlt mir RAM, die 3080 ist mir zu teuer und nicht viel schneller als die 70er. Daher fiel meine Wahl auf sie, da ich zu einem noch annehmbaren Preis eine sehr gute Performance und (aktuell noch) ausreichend Video RAM bekomme. Als kleine Randnotiz: Das BIOS verliert bei mir immer die eingestellte Zeit und stellt sich bei einem erneuten Hochfahren auf PDT (Pacific Daylight Time) zurück. Das Datum bleibt aber erhalten, also kann es kein Problem mit der CMOS Batterie sein. Na mal sehen, was der Support sagt.


Batterieleistung **

Wie sicherlich inzwischen bekannt ist, stattet Razer sein Advanced ebenfalls nur mit einem 80Wh Akku aus (MSI GS66: 99Wh). Das ist wirklich mies und senkt die Laune extrem. Beim zocken komme ich auf 1:25h in RDR2 und bei CIV5 auf 1:55h. Mit Throttlestop oder ohne, mehr ist nicht drin. Im Idle Modus sieht es daher naturgemäß ebenso mies aus, mehr als 3 Stunden arbeiten (Skype Meetings etc) am Stück waren nicht drin, Razer verspricht hier 5+ Stunden. Ich habe den GeForce Experience Batteriesparmodus nicht getestet, da ich das Tool nicht installieren mag. Ich bin jedoch der Meinung dass die Standardtools des Notebooks ausreichen sollten, um die Herstellerangabe zu erreichen. Positiv zu erwähnen ist, der sich der Akku ultraschnell aufladen lässt. Bereits nach 1,5h ist er voll (von 8% angefangen zu laden). Wenn es möglich wäre, den Akku ohne Schrauben zu lösen zu tauschen, wäre das alles gar kein so großes Problem, aber das bringt mich dann direkt zum nächsten Punkt...


Erweiterbarkeit ***

Wenn man die vielen kleinen Schrauben an der Unterseite des Gehäuses entfernt hat(frickelig und nervig) merkt man schnell, dass Razor an alles gedacht hat. Eine zweite SSD gefällig? Kein Problem. Den RAM kann man sowieso upgraden. Und falls Razor doch mal einen 90Wh Akku rausbringt, wäre es das perfekte Notebook. Wieso gibt es keine Klappen für die einzelnen Bauteile? Wieso kann ich den Akku nicht einfach entriegeln und rausziehen? Solche "Features" hat selbst das billige Medion Notebook meiner Mutter. Insgesamt trotzdem vier Sterne, da abgesehen von der nervigen Schrauberei alles geboten wird. "Nur" drei Sterne weil Standard, aber keineswegs schlecht.


Geräuschkulisse *****

Erst dachte ich, ich bin taub. Wenn Ihr db Werte wollt, müsst Ihr Euch bitte professionelle Reviews durchlesen. Jedenfalls bin ich nicht taub, höre noch sehr gut. Aber für mich sind die Geräuschemissionen ein großes Plus dieses Notebooks und für mich der kaufentscheidende Faktor. Im idle höre ich die Lüfter gar nicht. Anfangs waren sie noch sehr zu hören, aber anscheinend fuhr Windows noch permanent irgendwelche Updates. Achja, wenn die SSD und/oder die Netzwerkkarte stark beansprucht werden, drehen die Lüfter hörbar auf. Es gibt ein leicht nerviges "whinen", allerdings drehen sie schnell wieder auf 0 runter. Seit dem Windows auf dem neusten Stand ist und ich alle Games runtergeladen habe, herrscht absolute Ruhe, auch beim QHD Video schauen.

In Spielen wurde ich besonders positiv überrascht. Wie gesagt, erst dachte ich, dass ich taub sein muss. Aber ich sitze gerade in meinem Home Office, wo es absolut ruhig ist. Und wenn man RDR2 anwirft, brauche ich keine Kopfhörer um entspannt zu zocken. Die Lüfter drehen im Strommodus schon richtig an und das "whinen" ist auf jedenfall hörbar. Aber nach meiner Erfahrung mit dem GS66 Stealth (von wegen Stealth, haha) ist das beim Razer ein absolutes Luxusproblem. Im Batteriemodus gar, mit etwas geringerer Performance, ist es nicht lauter als ein Tischventilator im Büro. Ganz große Klasse und meiner Meinung nach das niedrigste Geräusch, das man unter Last in einem Gaming Notebook bekommen kann. Wow.


Einstellungsmöglichkeiten **

Also keine Ahnung was Razer hier geritten hat, aber ich kann um ehrlich zu sein gar nichts bezogen auf Performance und Batterieleistung selber einstellen. Die Razor Synapse Software lässt einen zwar die Beleuchtung in allen möglichen und unmöglichen Varianten verändern und nach belieben einstellen, aber mal ehrlich, die meisten Leute, die einen horrenden Preis für ein Gaming Notebook hinblättern, wollen tweaken, übertaken, einstellen, alles rausholen. Ich kann im Batteriemodus genau genommen gar nix verändern und im Strommodus ein bisschen an der GPU und GPU Wattleistung rumfummeln, das wars. Ganz arm Razer. Aber wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass der Akku sowieso noch 10 min in die Knie gehen würde, wenn man die volle Leistung ohne Stromkabel abrufen würde. Wat willste machen, da machste nix. :)


Display *****

Wow. Also ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber ein schärferes, brillianteres (Notebook-)Display habe ich noch nie gesehen. Selbst der Text in diesem Forum sieht einfach schöner aus. :) Und das schließt die Monitore der Mittelklasse, die ich zuhause kenne mit ein. Ich nehm mal das Beispiel Civilization 6: Hier gibt es viele kleine Details, die mir selbst auf meinem 27" IPS LG Monitor nicht aufgefallen sind, die mir aber auf dem kleinen Razor Monitor ins Auge stechen. Die Farben sind wirklich perfekt, wenn auch nicht besser als auf meinem stand alone. Und egal ob in der hellsten Stufe oder bei Nacht in der dunkelsten, die Brillianz in Videos und Games ist immer top. Einziger Wehrmutstropfen: Bei praller Sonneneinstrahlung kann man das Notebook nicht benutzen, also entspannt auf der Wiese chillen und ein Video schauen, arbeiten oder zocken geht nur im Schatten. Aber hier trotzdem 5 Sterne, da ich um ehrlich zu sein keinen Laptop kenne mit besserer Helligkeit. Aber wenn ich da so an manches Tablet denke, geht das natürlich schon besser. Doch auch hier muss ich dann wieder an den Akku denken...


Tastatur und Trackpad ****

Also Leute ganz ehrlich, ich weiß nicht was die ganzen professionellen Tester hier zu kacken haben. Beides ist absolut top. Ich bemerke weder Fehleingaben durch das Trackpad, oder einen schlechten Anschlag der Tastatur. Letztere ist halt Notebook Standard. Ich tippe diesen Bericht auf selbiger, und das geht leicht von der Hand. Das Trackpad ist präzise und tut seinen Dienst. Kann ich weder positiv noch negativ hervorheben. Insofern also, falls Euch da die Reviews verunsichert haben kann ich dies nicht bestätigen. Alles ok, aber nix besonderes.


Anschlüsse und Webcam: ****

Genügend USB-A 3 Anschlüsse, Bluetooth, USB-C, Thunderbird und ein HDMI Anschluss. Für mich ausreichend. Bin sogar froh dass es ein HDMI Anschluss geworden ist und kein Displayport. Machen wir uns nix vor, die meisten Fernseher in Hotels oder bei Verwandten/Bekannten haben eher HDMI als anderes. Den SD Card Reader werde ich sicherlich nie brauchen, aber er ist dabei. Noch ein Wort zur Webcam: mittelprächtig. Dafür einen Stern Abzug. Das Bild ist etwas zu dunkel. Scharf ist auch was anderes, aber für eine Video Konferenz reichts.


Preis / Leistung ***

Ich habe das Notebook für 2.400€ bei Amazon geschossen, direkt einen Tag später war es wieder bei 2.599€, was auch der normale Preis zu sein scheint. Über dieses Thema kann man sicherlich vortrefflich streiten. Da Razer eine Base Varainte mit schlechterer Kühlung anbietet (von HXLuxx getestet), kann ja jeder entscheiden, was ihm die extra Features des Advanced wert sind. Da die direkte Konkurrenz auch nicht preiswerter ist und gute Stand Alone Grafikkarten momentan bereits die Hälfte dieses Notebook kosten, muss man diese Diskussion unter zwei Aspekten führen: In "normalen" Zeiten, in denen ich eine RTX3070 für 750€ bekommen hätte, würde sich dieses Blade 15 2021 Advanced etwas überteuert anfühlen. Schaue ich auf die Situation, wie sie aktuell ist und wahrscheinlich auch noch etwas bleiben wird, sind die 2.400 bis 2.600€ für mich absolut gerechtfertigt und in keinster Weise überteuert. Hätte ich mir Anfang 2020 ein teures Gaming Notebook geholt? Nö. Aktuell? Einen besseren Kauf habe ich im PC Segment lange nicht mehr gemacht. Die Performance wird mich locker über die nächsten 5 Jahre bringen und ist für alle Games in dieser Zeit auf vollen Details (höchstens runterschrauben auf FHD wenn nötig) ausreichend. Wünsche ich mir einen stärkeren Akku? Auf jedenfall. Sonst aber habe ich für den Preis genau das bekommen, was ich wollte.


Fazit ***(*)

Nur drei Sterne trotz der vielen positiven Aspekte? Nun, ich suchte nach einem Notebook, was nicht nur alle meine Games befeuert, sondern mit dem ich auch auf Reisen gut gerüstet bin. Und das bin ich mit dem kleinen Akku nur bedingt. Den schweren Ladeklotz werde ich also immer im Rucksack verstauen müssen und kann ihn nicht im Koffer unterbringen. Das nervt. Und zwar richtig. Aber ein Grund hält mich davon ab, zur Konkurrenz mit besserer Batterieleistung zu gehen: Die Geräuschemissionen. Ich wette ich könnte RDR2 im Zug zocken, ohne meinen Sitznachbar zu nerven. Ca 6 Monate habe ich mir Reviews durchgelesen und auch drei Notebooks der Konkurrenz im Laden ausprobiert. Ob im Idle Modus oder unter Last, ein leiseres Notebook ist mir persönlich bisher noch nicht untergekommen. Nun konnte ich sicherlich nicht so viele Alternativen testen wie die professionellen Tester, aber weder Asus, Acer noch MSI haben etwas vergleich Gutes im Angebot, wenn es um die Kühllösung geht. Und da die Performance laut den Testberichten von Notebooks mit der 3070 ähnlich ist, geben Haptik, Design und Lautstärke für mich den Ausschlag in Richtung Razer. Gefühlt ist der Trend der Gaming Notebooks schon lange vorbei, ich kenne jedenfalls keinen mehr, der eins hat. Durch die aktuelle Grafikkartensituation sind sie für mich aber eine gute Alternative, denn eine gesamte Hochleistungs-Gaming Rig kriegt man auch nicht mehr für unter 2.000 Steine.

Noch eine kleine, aber wie ich finde schöne Nebensächlichkeit: Normaler Weise, wenn ich ein Notebook kaufe, oder eines für Familie/Freunde einrichte, ist meine erste Amtshandlung "format C:" und Windows komplett neu drauf. Warum? Wegen der ganzen Bloatware, mit der die meisten Notebooks völlig überfrachtet sind. Auf dem Blade Advanced befand sich davon genau: 0 (im Sinne von nix, nada, niente, Null, goar nix). Fand ich toll.

Also wer ein Gaming Notebook sucht und es vielleicht gar hauptsächlich stationär verwenden möchte (dafür auch der 4. Stern in klammern), kann beim Blade 2021 (Advanced) bedenkenlos zugreifen. Schönes Ding. 8-)
 

Anhänge

  • DSC_1038.JPG
    DSC_1038.JPG
    791,8 KB · Aufrufe: 42
  • DSC_1039.JPG
    DSC_1039.JPG
    824,7 KB · Aufrufe: 40
  • DSC_1040.JPG
    DSC_1040.JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 39
  • DSC_1041.JPG
    DSC_1041.JPG
    113,3 KB · Aufrufe: 40
  • DSC_1042.JPG
    DSC_1042.JPG
    85,8 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Desta

Neuling
Mitglied seit
20.05.2021
Beiträge
3
Ich überlege auch mir dieses Modell zuzulegen, soll mein Hauptrechner werden und im Büro daheim 2 Monitore 1x4k und 1x FHD ansteuern. Zwischendurch wird gezockt aber es muss nicht alles auf Ultra sein.
Möchte nur nicht dass mir die Kiste dann abbrennt
 
Oben Unten