Quadro oder Geforce GTX für Adobe Cloud CC15?

JCCE

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2016
Beiträge
6
Hallo Luxxer,

es soll ein neuer PC für Videoschnitt angeschafft werden und bei der Grafikkarte fällt mir die Entscheidung schwer.
Software: Adobe Cloud CC15 (Photoshop, Premiere, After Effects, Indesign, Bridge, Encoder).
Budget bis ca. 1000€

Momentan hab ich in der Auswahl die folgenden 3 Grafikkarten:
- Geforce GTX 1080
- Geforce GTX Titan X
- Quadro M4000

Die Titan X hat Shader-Einheiten/​TMUs/​ROPs: 3072/​192/​96 wie eine Quadro M6000 hat und damit auch mehr als eine GTX 1080.
Die GTX 1080 hat aber mehr reine Rechenleistung 8940GFLOPS (Single), 279GFLOPS (Double) im Vergleich zur Titan X 6144GFLOPS (Single), 192GFLOPS (Double) und Quadro M4000 2572GFLOPS (Single), 107GFLOPS (Double).
Welche Vorteile bietet mit eine Quadro? Außer der 10 Bit Farbtiefe habe ich bisher nichts gefunden, diese ist bei den Geforce Karten wohl in irgendeiner Form eingeschränkt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mauby

Experte
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
422
solange es keine 3D Anwendungen sind:

"Normale" AMD oder Nvidia Karten

https://www.youtube.com/watch?v=VGP0ga6salw

Und du brauchst keine heftige Grafikkarte.
Spar dir die 1000€, hol dir für 300€ eine und steck 700€ in eine stärkere CPU oder was anderes. Was für eine CPU schwebt dir denn vor?
 

dickes Fell

Experte
Mitglied seit
30.12.2014
Beiträge
1.289
Photoshop unterstützt kein CUDA, Lightroom AFAIK auch nciht, PremierePro schon.
Quelle: Der ideale PC für Photoshop: Benchmarks und Hintergründe

Daher bist du mit einer OpenCL-Karte deutlich besser beraten, und bei OpenCL sind Radeons deutlich vorn.
Ein paar aktuelle Info's: GPGPU - Seite 5
https://forum.blackmagicdesign.com/viewtopic.php?f=21&t=49713
https://www.ja-ki.eu/2016/07/14/opencl-weitere-benchmarks-der-radeon-rx-480/
->Die neue RX 480 ist in OpenCL echt stark.

Link #2: "AMD RX480 speed test: Faster than Titan X!" schrieb:
If you have apps that require CUDA, then I'd get the NVidia card, but for OpenCL, the 480 is far better value.

In Catia and Solidworks, the RX480 is running 50%+ faster than the GTX980, but on AutoCAD the 480 is about the same as the 970, so it varies from program to program.
 

dickes Fell

Experte
Mitglied seit
30.12.2014
Beiträge
1.289
Im ersten Link kommt die 1080 scheinbar nicht vor, der zweite scheint von vorm Release zu stammen (Release war doch Ende Mai, oder?) - also ein "Leak".
Dann ist da die Sache, dass synthetische Tests als alleinige Bewertung immer problematisch sind.

Man muss doch schwer hoffen, dass die neue 800-Euro-Karte auch in OpenCL wenigstens etwas schneller als die neue 280-Euro-Karte ist. Dass es bei der Titan X anderst ist, ist ja schon ein Armutszeugnis.

Falls du auf den Punkt hinaus willst, dass die 480 nicht die schnellste OpenCL-Karte überhaupt ist: das hat hier niemand behauptet, im Gegenteil.
 

RoBBe07

Enthusiast
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
3.643
Ort
Eisscholle hinten links
Man muss doch schwer hoffen, dass die neue 800-Euro-Karte auch in OpenCL wenigstens etwas schneller als die neue 280-Euro-Karte ist. Dass es bei der Titan X anderst ist, ist ja schon ein Armutszeugnis.

Falls du auf den Punkt hinaus willst, dass die 480 nicht die schnellste OpenCL-Karte überhaupt ist: das hat hier niemand behauptet, im Gegenteil.

Ach nein?

Zur Erinnerung: Es wurde nach speziell 3 Karten gefragt, darunter natürlich auch die GTX1080.
Daher bist du mit einer OpenCL-Karte deutlich besser beraten, und bei OpenCL sind Radeons deutlich vorn.

Von daher: Die GTX 1080 ist von diesen Karten die beste Wahl.
 

dickes Fell

Experte
Mitglied seit
30.12.2014
Beiträge
1.289
Nein, du kannst es ja selber mal wieder nicht beweisen.

Er hat nicht nach der schnellsten der drei oder überhaupt gefragt. Und wir andren haben sowieso unabhängig der Auswahl beraten.


Von daher: Die GTX 1080 ist von diesen Karten die beste Wahl.
Wenn's ausschließlich nach der Geschwindigkeit geht (Preis und alles andre egal): vermutlich.
 

merlinmage

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
1.421
Wir nutzen selber in der Firma durch die Bank nur die GTX Karten, keine Quadros. Ob du jetzt für bissel Premiere also direkt ne fette GTX brauchst, ist stark anzuzweifeln. WÜrde dir da eher zu ner GTX 1070 raten, die reicht locker. AMD verbauen wir generell nicht, obwohl sich da in den letzten Jahren OpenCL besser verbreitet hat. Wir brauchen CUDA für noch weitere Apps, daher könntest du auch ggf. mit ner RX 480 glücklich werden - aber wie gesagt, mit AMD hab ich privat und beruflich keinerlei Erfahrungen die letzten 5 Jahre.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.768
Ort
Braunschweig
Wir verwenden im gesamten Grafikbereich auch nur nVidia Karten zum Rendern bei 3DS Max (da gibts nur CUDA) und einigen anderen CAD Programmen. Der Grund ist einfach, nVidia wird in diesem Bereich bisher besser unterstützt. AMD ist zwar im Kommen, aber der Nutzfaktor ist aktuell noch nicht so hoch wie bei nVidia.
Und ob mal der eine oder andere Filter in diesem oder jenem Programm tatsächlich über OpenCL schneller läuft, ist unerheblich wenn man nVidias CUDA öfters und einfacher in diversen Bereichen nutzen kann. Daran sollte AMD erstmal arbeiten bevor mit der Performancekrone geschwenkt wird.
 

dickes Fell

Experte
Mitglied seit
30.12.2014
Beiträge
1.289
JCCE schrieb:
Hallo Luxxer,

es soll ein neuer PC für Videoschnitt angeschafft werden und bei der Grafikkarte fällt mir die Entscheidung schwer.
Software: Adobe Cloud CC15 (Photoshop, Premiere, After Effects, Indesign, Bridge, Encoder).
Ich hab mich nochmal umgeschaut und einige Informationen zusammengetragen.
CUDA-Support:
Photoshop, Premiere, After Effects, Indesign, Bridge, Encoder
OpenCL-Support:
Photoshop, Premiere, After Effects, Indesign, Bridge, Encoder
Zu Indesign und Bridge konnte ich nichts finden.

Immer wieder wird betont, dass sich High-End GPU's für Adobe-Programme oder Bild- und Videobearbeitung allgemein nicht lohnen. Vergleiche zwischen OpenCL und CUDA gehen mal zugunsten vom einen, mal vom andren aus. Dabei ist zu beachten, dass beim Vergleich von beiden auf einer Nvidia-Karte OpenCL stark eingeschränkt ist, ggf. von Titan-Karten abgesehen. Leider stammen die meisten Tests aus der Anfangszeit kurz nachdem Adobe den OpenCL-Support grade erst eingeführt hatte. Seitdem haben sich Performance und Zuverlässigkeit der Implementierungen verbessert.
Insgesamt bietet OpenCL damit die bessere Leistung.

Ich kann/muss daher die Empfehlung der RX 480 bekräftigen. Die 10x0-Karten sind rausgeschmissenes Geld. Bei der 1070 steht nichtmal fest ob sie in OpenCL oder wenigstens CUDA schneller als die 480 ist, da diese schon die Titan X schlägt.
Wichtiger sind schnelle Datenträger (->SSD's) an den schnellesten Chipsatz-Ports (SATA 6G nicht 3G & nicht an Extra-Chips wie ASMedia/Marvell/usw.) und viel RAM.


Ein paar Quellen:
https://www.slashcam.de/info/After-Effects---Rendern-im-Media-Encoder-CUDA-OpenCL-810523.html
http://www.dslrfilmnoob.com/2013/07/09/adobe-cc-official-opencl-support-update/
http://www.dslrfilmnoob.com/2014/04/26/opencl-vs-cuda-adobe-premiere-cc-rendering-test/
http://www.heise.de/foto/artikel/Na...om-6-und-Lightroom-CC-2626770.html?view=print
https://helpx.adobe.com/de/photoshop/kb/photoshop-cs6-gpu-faq.html
https://blogs.adobe.com/kevinmonaha...ry-playback-engine-in-the-macbook-pro-retina/
http://www.docma.info/blog/open-gl-und-open-cl-bei-grafikkarten-fuer-photoshop-und-lightroom
http://www.hardwareluxx.de/communit...toshop-indesign-vms-1088711.html#post23876912
https://de.wikipedia.org/wiki/Adobe_Premiere#.28Premiere_12.0.29_.2F_Premiere_Pro_CS6
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten