Aktuelles

[Kaufberatung] Proxmox Server

Cypher89

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
410
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken all meine Maschienen auf einem Proxmox Server zusammen zu ziehen. Momentan läuft das meiste auf Rpi's, was aber auf Dauer keine Lösung ist (Backups, Stromversorgung, Leistung).

Ich habe hier noch einen Dell R220 1HE Server mit nem Xeon E3-1220v3 und ganzen 4GB Ram rumliegen. Da mir klar ist, dass ich mit den 4GB Ram nicht weit kommen werde, bin ich hin und her gerissen, ob ich dem Server mehr Ram verpassen soll oder ich mir direkt neuere Hardware kaufen soll.

Folgende Maschienen sollen auf dem Server laufen:

1x opnsense | Noch gar nicht vorhanden
1x shinobi (NVR Kameras) | Läuft aufm PI, ist aber komplett am Limit
2x 3CX | Momentan jeweils auf einem PI
1x ioBroker | Noch gar nicht vorhanden
1x grafana | Läuft momentan aufm PI
1x Unifi Controller | Läuft momentan aufm PI
1x Debian VM | Testzwecke, wird sporadisch mal angeworfen
1x Win11 VM | Testzwecke, wird sporadisch mal angeworfen

Nun brauche ich eure Meinung. 32GB Ram kaufen und das ganze mit dem R220 versuchen oder doch lieber aktuellere Hardware nutzen?
Hier denke ich z.B.: an einen I5 10400 (Gebraucht) und 32GB Ram, welche ich dann sogar noch hier hätte, also nur CPU und Board benötige. Mir ist klar, dass ich dann keinen ECC Ram nutzen kann, was ich aber als nicht so schlimm ansehe.
Verstehe ich es richtig, dass die Virtualisierung mit einem 10400f nicht funktionieren würde, da keine Grafikeinheit?

MfG Sebastian
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

asche77

Experte
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
782
Ich würde erstmal für billig Geld den RAM aufstocken und proxmox/Virtualisierung kennenlernen/üben. Für das o.g. reicht es mE locker (mit mehr RAM).

Wenn Du dann auf den Geschmack gekommen bist, kannst Du gezielter neu kaufen.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.674
Ort
Bayern
Ich würde erstmal für billig Geld den RAM aufstocken und proxmox/Virtualisierung kennenlernen/üben. Für das o.g. reicht es mE locker (mit mehr RAM).

Wenn Du dann auf den Geschmack gekommen bist, kannst Du gezielter neu kaufen.
bin der selben Meinung
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.485
Nun brauche ich eure Meinung. 32GB Ram kaufen und das ganze mit dem R220 versuchen oder doch lieber aktuellere Hardware nutzen?
Stimme obigen Meinungen eigentlich auch zu.

Allerdings fallen für den Kauf eines 4x8GB DDR3-Kits auch ca. 100€ an, die man dann später evtl. auch nichtmehr wirklich brauchen kann, weils halt doch "nur" DDR3 ist. Oder man verkauft sie halt wieder als gebraucht weiter.

Und aufpassen: Wenn du solche Kits für deutlich weniger Geld findest, ganz genau hinschauen, das ist dann meistens Registred RAM. Der funktioniert in deinem Rechner nicht!

Ich weiß zwar nicht, wie RAM-hungrig deine VMs so werden, aber wenns wirklich erstmal nur ums ausprobieren geht, kann man auch erstmal mit "nur" 2x8GB starten und wenn dadurch dann absehbar wird, das dir wirklich nur weitere 16GB RAM fehlen, kann man immernoch 2x8GB dazustecken oder wenn sich rausstellt, das die CPU dann doch zu schwach ist und/oder dir eben nichtmal 32GB ausreichen würden, dann kann man ja auch gleich die ganze Platform wechseln.

Verstehe ich es richtig, dass die Virtualisierung mit einem 10400f nicht funktionieren würde, da keine Grafikeinheit?
Ich wüsste nicht was Virtualisierung mit einer (Hardware-)Grafikeinheit zu tun hat?
Die Guests kriegen ja eh eine virtuelle GPU, eine evtl. vorhandene GPU verbleibt ja sowieso erstmal explizit beim Host.
Was anderes wäre es, wenn du eine GPU an einen Guest weiterreichen wollen würdest, z.B. an die Windows-VM um dort auch 3D-Beschleunigung nutzen zu können, aber das muss man ja nicht tun.

Der 10400f unterstützt alle nötigen Virtualisierungsfunktionien. Das einzige was er nicht kann ist vPro. Dein Xeon kann das, aber das wirst du vermutlich eh nicht brauchen.

Das einzige "Problem" das du ohne Grafikeinheit vermutlich kriegen wirst, ist die Erstinstallation des Rechners, weil du ohne Grafikkarte ja auch keinen Monitor anstecken kannst. Dazu müsstest du dann entsprechend zumindest für das Erstsetup mal eine Graka reinstecken (*), oder direkt mit z.B. Intel AMT starten, womit du halt quasi auf unterster Hardwareebene alles über Netzwerk kriegst, also z.B. auch ins Bios kommst und/oder die Bildausgabe kriegst.

(*) Evtl. reicht dazu auch so ein 10-20€ USB-VGA/HDMI-Adapter. Hab ich noch nie ausprobiert, aber wenns geht für einen Anfänger wahrscheinlich weit einfacher als gleich mal AMT zum Laufen zu kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.674
Ort
Bayern
ich guck mal , ich glaub ich hab hier noch was im regal wo 4* 4GB drin stecken, evt kann ich ihm 4/3*4GB günstig anbieen im MP
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.485
ich guck mal , ich glaub ich hab hier noch was im regal wo 4* 4GB drin stecken, evt kann ich ihm 4/3*4GB günstig anbieen im MP
Wobei ich 4GB-Riegel nicht nehmen würde, weil wenn man dann doch auf 32GB gehen will, muss man die 4GB-Riegel ja wieder "wegwerfen".
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.674
Ort
Bayern
Wobei ich 4GB-Riegel nicht nehmen würde, weil wenn man dann doch auf 32GB gehen will, muss man die 4GB-Riegel ja wieder "wegwerfen".
guck mal auf seine Plattform, da wäre alles "Perlen vor die Säue" was nicht spottbillig ist
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.485

Cypher89

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
410
ich guck mal , ich glaub ich hab hier noch was im regal wo 4* 4GB drin stecken, evt kann ich ihm 4/3*4GB günstig anbieen im MP
Das wäre klasse.

Würde dann eurem Rat folgen und wirklich erstmal nen bisschen testen und zur Not später auf andere Hardware umstellen.
 

Cypher89

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
410
Hallo zusammen, kann mir jmd. sagen, ob folgender Speicher passen würde?

Hynix 8GB 2Rx4 PC3L-12800R HMT31GR7CFR4A-PB T8 AE
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.334
Ort
Serverraum
Auf einem Xeon E3? Nein, die kleinen Sockel können kein registred Ram.

Sockel 115x und AM4 bei ECC immer nur unregistered ECC.
 

Cypher89

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
410
Ok, dannke dir!
Dieser sollte dann passen?
4GB 2Rx8 PC3-10600E; 1333 MHz, Samsung M391B5273CH0-CH9
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.334
Ort
Serverraum
Müsste auf den ersten Blick passen.
Aber Pumuckel hat recht: viel Geld würde ich allerdings nicht mehr ausgeben für die Plattform.
 

Cypher89

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
410
Habe bei kleinanzeigen welche gefunden.... 16GB für 22€, geht zum testen erstmal klar.
 
Oben Unten