Aktuelles

Problem mit der Rgb Beleuchtung von 1 Modul

ILoveTattoo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
4.148
Huhu liebes Gskill Team .
Ich habe seid einem Biosupdate auf meinem X570 Dark Hero ein Problem mit einem Stick aus 4 Modulen von meinen Gskill Trident Z Royal Silver F4 4266C19d 16 GTRS . Das Module lässt sich nicht mehr ansprechen (RGB Beleuchtung ). Da es zwei Selektierte Kits sind würde ich Ungerne eine Rma anfordern. Den Aktuell scheinen auf allen Royals Silver nur noch Hynix Chips drauf zu sein . Gibt es eine Software womit ich den Rgb Controller eventuell neu Flashen kann ? Den das Modul hat sonst kein problwm
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Hallo

Du hast die Module bisher mit Lighting Control gesteuert?

Vermutlich stört nun Armoury Crate den Zugriff auf die Module. Denn dieses wird nach einem BIOS Update automatisch installiert, wenn man die entsprechende Einstellung im UEFI nicht vor dem ersten Start ins Windows deaktiviert.

G.SKILL Support - Armoury Crate UEFI.png


Da sich beide Anwendungen zudem einige Softwarekomponenten teilen, kann es nach der Deinstallation Armoury Crate notwendig sein auch Lighting Control neu zu installieren. Nach einem Neustart sollten sich dann wieder alle Module steuern lassen.

Würde tatsächlich ein Firmware/Hardwareproblem bestehen, dann bliebe nur eine RMA der Module.

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
4.148
Ich habe 0 An RGB Software installiert. Das ist und war immer bei der Windows Installation aus .

Ich nutze nur Openrgb. Es ist auch immer das gleiche Modul.

Selbst bei einem Frischen blanken Windows und nackten Bios , das gleiche. Stecke ich das Modul um , wandert das Problem auch mit.

Gäbe es die Möglichkeit , das an meinem Modul nur die RGB Beleuchtung Repariert wird ?
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Hallo @ILoveTattoo

Wenn es sich nicht um ein Softwareproblem handelt und das Problem selbst nach einem Tausch der Steckplätze ein spezifisches Modul betrifft, dann ist leider eine RMA des Kits notwendig.

Reparaturen werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt, in der Regel wird das Kit als solches komplett und 1:1 ausgetauscht. Du würdest also voraussichtlich neuwertigen Ersatz selben Typs erhalten.

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
4.148
Hallo @ILoveTattoo

Wenn es sich nicht um ein Softwareproblem handelt und das Problem selbst nach einem Tausch der Steckplätze ein spezifisches Modul betrifft, dann ist leider eine RMA des Kits notwendig.

Reparaturen werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt, in der Regel wird das Kit als solches komplett und 1:1 ausgetauscht. Du würdest also voraussichtlich neuwertigen Ersatz selben Typs erhalten.

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
Genau das hatte ich befürchtet.
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Falls dich primär dies zurückhält:
Den Aktuell scheinen auf allen Royals Silver nur noch Hynix Chips drauf zu sein.
Diese Aussage ist so nicht korrekt.

Allgemein gesprochen gab es in dieser Modellreihe von Anfang an Spezifikationen, die einen bestimmten Typ DRAM erfordern. Bei solchen Spezifikationen ist ein Wechsel in der Produktion also keine Frage der Zeit, sondern schlicht nicht möglich. Es gibt also auch heute noch Spezifikationen, die grundsätzlich nicht aus den verfügbaren DRAM Chips von Hynix produziert werden können, darunter auch diverse in Overclocker-Kreisen recht beliebte.

Bevor die Frage kommt: Ob dies auf die F4-4266C19D-16GTRS ebenfalls zutrifft, darf ich leider nicht bestätigen 🤐

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
4.148
Falls dich primär dies zurückhält:

Diese Aussage ist so nicht korrekt.

Allgemein gesprochen gab es in dieser Modellreihe von Anfang an Spezifikationen, die einen bestimmten Typ DRAM erfordern. Bei solchen Spezifikationen ist ein Wechsel in der Produktion also keine Frage der Zeit, sondern schlicht nicht möglich. Es gibt also auch heute noch Spezifikationen, die grundsätzlich nicht aus den verfügbaren DRAM Chips von Hynix produziert werden können, darunter auch diverse in Overclocker-Kreisen recht beliebte.

Bevor die Frage kommt: Ob dies auf die F4-4266C19D-16GTRS ebenfalls zutrifft, darf ich leider nicht bestätigen 🤐

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
Das blöde an der ganzen sachen ist , das ich zwei Kits habe , das eine Kit kann 4400 Cl 12 und das wovon die Beleuchtung nicht geht ist selektiert auf 4800 cl12 . Glaub ja nicht das Ihr mir ein Kit selektiert das diese Werte auch erreicht . Ps es sind übringes Samsung b-dies drauf .
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Der Austausch erfolgt ausschließlich auf Basis der Spezifikationen des Modells. Das mögliche OC Potenzial ist hierbei nicht relevant und kann demnach variieren. Wenn du die beiden Kits also primär für Extreme-OC und HWBOT verwendest, dann würde ich von einem Austausch abraten.

Gruß
Cody

Technischer Support
G.SKILL Deutschland
 
Oben Unten