Proaktive Gegenoffensive: Intel zeigt neue neue Xeon-Benchmarks

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
69.364
Intel hat just vor dem morgigen Datacenter-Event von AMD eine Reihe weitere Benchmarks zu seinen Xeon-Prozessoren der vierten Generation alias Sapphire Rapids veröffentlicht. Dabei konzentriert man sich einmal mehr, nicht auf die absoluten High-End-Modelle mit 50+ Kernen, sondern auf ein Segment, welches von den Kunden weit häufiger angefragt wird: Den Xeon Platinum 8462Y+ mit 32 Kernen. Diesen stellt Intel gegen den EPYC 9354 mit ebenfalls 32 Kernen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Der letzte Satz hat mich nun aber echt gewundert:
Intel wird seine Genoa-X- und Bergamo-Prozessoren morgen offiziell vorstellen.
Kann es sein, dass nicht Intel sondern AMD morgen die Genoa-X- und Bergamo-Prozessoren morgen offiziell vorstellen wird? Oder hat AMD dies an Intel outgesourced?
 
Das muss natürlich AMD heißen.
 
Neben der Auswahl einer bestimmten Hardware-Kategorie konzentriert sich Intel auch in den Benchmarks, die echte Anwendungen darstellen sollen, ...
Früher nannte Intel es Real World Benchmarks :shot:
 
Sind die Benchmarks belastbar?
Wenn auf der gezeigten Folie schon steht das intels Prozessor mit intel AMX schneller ist als die Konkurrenz mit intel AMX... ich stecke hier leider nicht tief genug in der Materie.
Google spuckte mir zu intel AMX das hier aus:

"AMX was introduced by Intel in June 2020 and first supported by Intel with the Sapphire Rapids microarchitecture for Xeon servers, released in January 2023".

Was genau ist intel AMX und wieso sollte ich es benutzen? Kann ich es überhaupt benutzen, oder muss ich das lizensieren?
 
Sind die Benchmarks belastbar?
Wenn auf der gezeigten Folie schon steht das intels Prozessor mit intel AMX schneller ist als die Konkurrenz mit intel AMX... ich stecke hier leider nicht tief genug in der Materie.
Google spuckte mir zu intel AMX das hier aus:

"AMX was introduced by Intel in June 2020 and first supported by Intel with the Sapphire Rapids microarchitecture for Xeon servers, released in January 2023".

Was genau ist intel AMX und wieso sollte ich es benutzen? Kann ich es überhaupt benutzen, oder muss ich das lizensieren?
AMX ist ein von Intel entwickelter Befehlssatz für x86 und Deeplearning/ML via CPU. Es ist halt im allgemeinen einfach AMX... Intel verkauft es als Intel AMX... so wie SMT bei Intel Hyperthreading ist.
 
Wenn auf der gezeigten Folie schon steht das intels Prozessor mit intel AMX schneller ist als die Konkurrenz mit intel AMX..
Wo steht das? Meines Wissens nach hat AMD bisher die keine AMX Befehlserweiterung noch nicht implementiert.
 
1686690646903.png


Dort.
 
Wo steht das das AMD auch AMX hat bzw. wie schaffst Du es das da reinzuinterpretieren?
 
Nicht am der Spitze vergleichen, sondern da wo der Gegner gleich viele Cores hat und dann auch noch mit ML Benchmarks die potentiell von einer Befehlssatzerweiterung profitieren, welche die Konkurrenz noch nicht unterstützt?

Deutet darauf hin als wären doch recht spezielle Szenarien nötig, damit der Intel-Balken der Größere ist.
 
dann auch noch mit ML Benchmarks die potentiell von einer Befehlssatzerweiterung profitieren, welche die Konkurrenz noch nicht unterstützt?
Ist es Intels Schuld, wenn AMD die AMX nicht unterstützt? AMD und Intel haben ein Patentaustauschabkommen, es wäre für AMD also möglich eine eigene AMX Implementierung zu bringen, aber die haben jetzt mit Zen4 gerade erstmals AVX-512 implementiert, welches Intel schon bei dem vor 6 Jahren eingeführten Syklake-X implementiert hat. Wenn es eine Befehlserweiterung gibt und diese die Software schneller macht, was ja der Sinn der Befehlserweiterungen ist, warum sollte man sie dann bei einem Performancevergleich nicht nutzen? Nur weil die andere CPU sie nicht hat? Dies wäre auch für keinen der Anwender ein Grund darauf zu verzichten!
Deutet darauf hin als wären doch recht spezielle Szenarien nötig, damit der Intel-Balken der Größere ist.
Das machen doch alle! AMD beschränkt sich bei Vergleichen auch immer auf maximal Dual Sockel Systeme, weil deren EPYIC CPUs eben nicht mehr unterstützen, aber Intel Xeons können bis zu 8 Sockel pro Board , aber damit AMDs Balken der Größere ist, beschränkt man sich auf Dual Socket Systeme. Begründet wird dies damit, dass ja über 90% der Server maximal Dual Socket sind, was ja auch stimmt, aber letztlich doch nur zeigt, dass eben nur wenige wirklich die Server mit der maximalen Performance kaufen, oft sind die mit Mittelklasse CPUs wirtschaftlicher, auch wenn man mehr davon braucht und Firmen rechnen es sich sehr genau aus, was am Ende billiger kommt und da ist die Antwort je nach Anforderungen immer wieder eine andere.

Aber wenn man die Rechner mit der maximalen Performance vergleichen will, dann sollte man auch die mit der maximal möglichen Anzahl an Sockeln pro Board nehmen und sich nicht künstlich auf 2 Sockel beschränkten, denn es gibt ja eben auch Anwendungen wo man die maximale Performance pro Rechner will und die Kunden dann bei Intel zu den Systemen mit 4 oder sogar 8 Sockeln greifen, was AMD aber eben nicht anbietet.

Die Beschränkung auf eine bestimmte Anzahl an Kernen kann auch Sinn machen, etwa wenn die Licensekosten pro Kern sind, was zunehmen der Fall ist, statt eben pro CPU. Zahlt man für die Software pro CPU, dann hat die CPU mit der größten Performance natürlich einen Vorteil, aber wenn man pro Kern bezahlen muss, dann wird keiner die CPU mit doppelt so vielen Kernen, aber nur z.B. 50% mehr Leistung haben wollen.

Jeder Vergleich ist immer für ein spezielles Szenario und jeder Kunden muss für sein spezielles Szenario seinen eigenen Vergleich anstellen. Die Hersteller wählen natürlich immer ein Szenario in dem sie gut dastehen, was dies nicht falsche macht, sondern man muss eben beachten, dass bei einem anderen Szenario auch ein anderes Ergebnis rauskommen kann. Die pauschal optimale CPU gibt es nicht, auch nicht bei den Server CPUs, sonst bräuchte es ja nicht so viele verschiedene Modelle zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo steht das das AMD auch AMX hat bzw. wie schaffst Du es das da reinzuinterpretieren?

Gute Frage. Das habe ich nicht gemeint und nicht geschrieben.
Man könnte es da rein interpretieren, was aber an meiner Intention vorbei ginge.
Daher nochmal anders:

"Wieso bringt man überhaupt eine Folie raus in der sinngemäß steht "Schaut her, wir haben den längsten, mit unserer von uns in den Chip integrierten Befehlssatzerweiterung".
Sofern es eine ist, denn was intel AMX ist, geht aus einer schnellen Googlesuche nicht hervor.
Weiß jemand was das ist."

Die Antworten darauf haben mir weiter geholfen, den Link auf die generelle Erklärung war das fehlende Puzzelteil für mich.
 
Das habe ich nicht gemeint und nicht geschrieben.
Doch, du hast geschrieben:
als die Konkurrenz mit intel AMX
Streite es also nicht ab, dies lässt dich nur wie einen Troll aussehen!
"Wieso bringt man überhaupt eine Folie raus in der sinngemäß steht "Schaut her, wir haben den längsten, mit unserer von uns in den Chip integrierten Befehlssatzerweiterung".
Wenn man im Nebel Auto fährt, schaltet man die Nebelscheinwerfer an, wenn man welche hat oder lässt man sie aus, weil auch andere Autos unterwegs sind die keine haben? Die Antwort sollte klar sein, wenn man sie hat, nutzt man sie sobald sie einem einen Vorteil bringen und wer sie nicht hat: Pech gehabt! Bei Vergleichen mit SW die neue Befehlserweiterungen nutzen kann, ist es nicht anderes. die diese unterstützt ist um Vorteil, dies ist der Sinn hinter allen Befehlserweiterungen und wegen des Patentabkommens zwischen Intel und AMD ist dies auch nicht unfair, AMD kann diese Befehlserweiterungen ja auch implementieren. Oder eben eigene erfinden, wie x86_64, welches sich durgesetzt hat und von Intel übernommen wurde oder 3DNow, welches gefloppt hat und auch von AMD wieder fallen gelassen wurde. AMX ist für AI und AMD setzt in dem Bereich auf seine GPUs. genau wie NVidia, was sich am Ende durchsetzt wird man sehen. Intel rührt natürlich erstmal die Werbetrommel für AMX.
 
Ich glaube das führt hier zu nichts Holt.
Mir ging es einzig darum das dort unter der ersten von mir gesehenen Grafik die von mir angefragte Aussage steht.

Welche Kommunikationsbarriere sich da auch zwischen uns beiden auftut, nicht böse gemeint, soll hier nicht Teil des eigentlichen Themas der neuen Infos zur Leistungsfähigkeit der kommenden Xeons werden.
 
Ich glaube das führt hier zu nichts Holt.
Mir ging es einzig darum das dort unter der ersten von mir gesehenen Grafik die von mir angefragte Aussage steht.

Welche Kommunikationsbarriere sich da auch zwischen uns beiden auftut, nicht böse gemeint, soll hier nicht Teil des eigentlichen Themas der neuen Infos zur Leistungsfähigkeit der kommenden Xeons werden.
Das spielt bei Holt keine Rolle, so lange du dich nicht mit technischen Ingenieure Whitepaper auseinandersetzt ist es egal welchen Bullshit Intel im Marketing macht oder falsche Produktauszeichnung betreibt.
Das gleiche hatte ich mit Ihm als es um AVX-512 ging und das auf der offiziellen ARC-Webseite in den technischen Daten zu den Prozessoren drinstand. Ja und AVX-512 war auch anfangs freigeschalten und man konnte sogar damit Benches machen "es hat funktioniert" und wurde von Intel wieder abgeschaltet. Ja in den Ingenieurs Whitepaper zu Architektur stand drin das für die Consumer Riege nur AVX2 angedacht war und nicht AVX-512.
Lange Rede kurze Sin, Intel hat trotzdem indirekt die Kunden ein bisschen verarscht und miscommunication betrieben. Das akzeptiert Holt eben nicht. Intel ist ist wie sein Gott und dabei gibt es nur zwei Möglichkeiten er ist Angestellter bei Intel oder ein ganz verblendeter. Ich sag mal kein normaler setzt sich mit den Whitepapers zur Entwicklung auseinander. Man ruft auch nicht im Autohaus oder nach einem ADAC test bei der Entwicklung in Mercedes oder BMW und frägt ob die Aussagen vom Händler oder der ADAC stimmen zu technischen Funktionen.

Übrigens Ignore ist eine segenhafte Funktion.
 
des eigentlichen Themas der neuen Infos zur Leistungsfähigkeit der kommenden Xeons werden.
Eben und die ist halt deutlich besser, wenn die Software diese AMX Befehlserweiterung nutzen kann.
Lange Rede kurze Sin, Intel hat trotzdem indirekt die Kunden ein bisschen verarscht und miscommunication betrieben. Das akzeptiert Holt eben nicht.
Das akzeptiere ich nicht, weil es nicht stimmt. Was soll denn die Verarsche sein? Das Intel Software nutzt die die neue AMX Befehlserweiterung nutzt und die AMD CPU diese nicht hat? Wieso ist das eine Verarsche? Kunden die solche Anwendungen haben, werden bei der Intel CPU von der AMX Befehlserweiterung auch profitieren und dies zeigt Intel hier, nicht mehr und nicht weniger.

Es ist wie jeder Vergleich ein spezieller Fall und es geht nicht darum zu behaupten die Intel CPU wäre generell schneller, nur wer dies damit unterstellen möchte, der verarscht jemanden, im Zweifel sich selbst. Kann es sein, dass ihr im Hinterkopf ebenfalls diese Unterstellung habt und hier eben dagegen argumentiert?
 
Viel spannender als das was gezeigt wird, finde ich hier was sie auslassen: die Performance ohne ML Spezialfälle.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh