Aktuelles

Phanteks Eclipse P600s im Test: Das Hybridgehäuse

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.982
Das Phanteks Eclipse P600s verspricht regelrecht Wunderdinge: Es soll sowohl als leises Silentgehäuse als auch als performantes High-Airflow-Gehäuse überzeugen. Dafür setzt Phanteks abnehmbare, schallgedämmte Abdeckungen und textiles Mesh ein. Zusätzlich verspricht der Midi-Tower auch noch das moderne Innenleben des Enthoo Evolv X - und das zum günstigeren Preis. Eigentlich deckt die Eclipse-Serie bei Phanteks Einsteiger- und Mittelklassemodelle ab. Das neue Eclipse P600s ist aber eine Kategorie höher einzuordnen. Das liegt schon daran, dass Phanteks praktisch den überzeugenden Innenraum des...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dominik

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
159
Habt ihr parallel auch das beQuiet DB 700 im Lautstärke- bzw- Temperatur-Test?
 

lanse

Neuling
Mitglied seit
01.08.2018
Beiträge
16
Geiles Case! Vielen Dank für den ausführlichen Test.
Nur zur Klarstellung ... mit "Performance-Betrieb" ist gemeint: Front offen / Deckel geschlossen ?
Könnte man mit einem weiteren Frontlüfter (unten) die GPU-Temperaturen weiter runter bekommen oder macht das wegen der geschlossenen Netzteilabdeckung keinen Sinn?
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
@Dominik
Die haben das Testsystem gewechselt, weswegen das bq 700 nicht in der Liste steht.
 

Redphil

[online]-Redakteur
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.289
Ort
Leipzig
@lanse: Genau, um den Standard-Luftstrom von Frontlüftern zum Hecklüfter zu haben. Wir haben zusätzlich aber auch noch mit offenem Deckel und offener Front gemessen:
"Das zusätzliche Öffnen des Deckels hat nur im 5-Volt-Betrieb messbare Auswirkungen - die CPU-Temperatur sinkt um 1 K, die GPU-Temperatur steigt hingegen um 1 K."

@Dominik: Wir hatten das be quiet! doch schon mit neuem Testsystem getestet, die Werte sind aber aus Übersichtlichkeitsgründen nicht mehr in den Tabellen. Sie sind hier zu finden: https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/gehaeuse/44852-be-quiet-dark-base-700-im-test-der-flexible-premium-midi-tower.html?start=5
Die max. Kühlleistung ist beim Testsys ähnlich, bei Drehzahlreduzierung steigen die Temperaturen im be quiet! aber stärker an als beim P600s mit offener Front. Entsprechen dann etwa dem Silentbetrieb beim P600s.
 

der_Schmutzige

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
3.994
Ort
DE
System
Desktop System
Schmutzkiste
Laptop
Thinkpad
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9 9900K @ H²O
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
WaterCool Heatkiller IV Pro Copper
Speicher
32GB Corsair PC 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus 1080Ti @Bykski Fullcover H²O
Display
Alienware AW3420DW & AW2518H G-Sync
SSD
2x Samsung 970 Evo Plus, 3x Samsung 860 Pro
HDD
WD Elements Desktop 8 TB extern
Soundkarte
Creative Soundblaster Z
Gehäuse
Asus TuF GT 501 Fulltower
Netzteil
Corsair AX850 Titanium
Keyboard
Alienware AW765 Brown
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Aquacomputer D5 Next, 2x Alphacool XT 360, Watercool Heatkiller Tube 150
Wir haben zusätzlich aber auch noch mit offenem Deckel und offener Front gemessen:
"Das zusätzliche Öffnen des Deckels hat nur im 5-Volt-Betrieb messbare Auswirkungen - die CPU-Temperatur sinkt um 1 K, die GPU-Temperatur steigt hingegen um 1 K."
Wobei unter dem Deckel ja nicht umsonst Halterungen für mehrere Lüfter sind. Dann sieht es bestimmt anders aus als nur 1k Differenz. Deckel öffnen und nicht mit Lüftern bestücken ist also nur die halbe Wahrheit, wobei einzusehen ist, dass Ihr das aus Gründen der Vergleichbarkeit nicht machen wolltet bzw. konntet.

Generell dürften die Temperaturunterschiede zwischen beiden Betriebsformen mit zunehmender Abwärme noch ansteigen.
Mit Sicherheit ;)
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.659
Ort
Oldenburg
@Dominik: Wir hatten das be quiet! doch schon mit neuem Testsystem getestet, die Werte sind aber aus Übersichtlichkeitsgründen nicht mehr in den Tabellen.
Ups, mein Fehler. Das finde ich aber ehrlich gesagt total bescheiden. Warum arbeitet ihr nicht lieber an der Übersichtlichkeit als die Liste einzukürzen?
 

Redphil

[online]-Redakteur
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.289
Ort
Leipzig
@Henn1: Ich finde es aus redaktioneller Sicht auch suboptimal, das verfügbare Tabellensystem gibt mehr aber leider nicht her. Wenn ich nicht irgendwann Werte rausnehme, wird es komplett unübersichtlich.
 

Slowfood

Semiprofi
Mitglied seit
22.04.2017
Beiträge
961
Man könnte doch eine ewige Liste machen in einem separaten Artikel. Da ist dann eine große Tabelle mit allen mit diesem Testsystem gesteten Gehäusen.
 

Case39

Semiprofi
Mitglied seit
22.04.2016
Beiträge
346
Wie gut sind eigentlich die verbauten Staubfilter? Gleich gut wie Filtermatten?
 

SalatKraut

Neuling
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
132
Die Staubfilter erfüllen ihren Zweck.
Wie man sieht nur wenig Kunsttoff, der den Luftstrom blockiert.
Und auch die Mesergebnisse, Lüfter auf 5/12 V, offen/geschlossen, sprechen dafür dass der Staubfilter gar nicht arg restriktiv sein kann.
 

Case39

Semiprofi
Mitglied seit
22.04.2016
Beiträge
346
Deshalb frage ich ja. Kann mir nicht vorstellen, das die Reinigungswirkung sehr hoch ist.
 

Mauber

Neuling
Mitglied seit
16.05.2020
Beiträge
2
Ich wüsste gerne ob mein Board in das Case rein passt.
Mein Mainboard (MSI x99s GAMING 9 ACK) ist 30.5 cm x 26.4 cm also schon sehr groß.
Beim Phanteks Ausmaßen wird von BREITE gesprochen also "28 cm Breite" steht im Test.
Ist mit BREITE die Horizontale oder Vertikale Breite gemeint?
Ich befürchte mein Mainboard passt da nicht rein *schmoll* ansonsten spricht mich das Case überraus an und wollte es jetzt eigentlich kaufen!
Weiss es jemand genauer?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten