Aktuelles

PCI-Express-SSD Samsung SM951 mit 512 GB im Test

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/samsung-sm951/teaser.jpg" alt="teaser" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Nach Intel schickt nun auch Samsung eine PCI-Express-SSD ins Rennen, die die Performancekrone erobern soll. Die Samsung SM951 kommt im M.2-Formfaktor und kommuniziert über vier PCIe-3.0-Lanes mit dem Rechner, womit Datenübertragungsraten von bis zu 2.150 MB/s beim Lesen und 1.500 MB/s beim Schreiben möglich werden. Die SSD gibt es in zwei Varianten, als AHCI-kompatibles Laufwerk oder mit Unterstützung für den neuen NVMe-Standard, den wir bei der Intel SSD 750 kennengelernt haben. In diesem Artikel schauen wir uns die 512 GB große AHCI-Variante der Samsung SM951 an.</strong></p>
<p>Die Samsung SM951 löst die <a...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/35260-pci-express-ssd-samsung-sm951-mit-512-gb-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ALxx

Neuling
Mitglied seit
04.06.2013
Beiträge
523
Ort
Hamburg
So eine M2 SSD möchte ich dann auf meinem neuen Z170 Mainboard verbaut haben :)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Schade, wieder kein Test der NVMe Ausführung, dabei würde es mich interessieren ob auch auf anderen Systemen die Performance Probleme des Microsoft NVMe Treiber vorhanden sind von denen Anandtech berichtet.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Zumindest die Intel SSD 750 war mit dem Microsoft-Treiber deutlich langsamer als mit dem Intel-NVMe-Treiber, wenn das deine Frage beantwortet.
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
14.956
habe meine 750 auch erst mit ms treiber laufen gehabt und mich dann beim ersten bench gefragt, ob mein pcie slot nur mit 2.0 lief, so langsam war das. erst mit dem intel treiber ging dann die post ab.
 

cb_0111

Neuling
Mitglied seit
15.09.2009
Beiträge
53
was ist denn das für ein Kühlkörper? Gibt es da einen Link?
 
K

kroxx

Guest
Anmerkung zur Windows 7 Installation via USB-Stick im UEFI-Modus

Die Installation von Windows 7 gestaltet sich etwas komplizierter, zumindest wenn man die Installation via USB-Stick durchführen möchte, denn das Setup muss im UEFI-Modus gestartet werden, der passende Bootloader fehlt aber auf dem USB-Stick. Den Bootloader kann man glücklicherweise von der DVD kopieren, indem man das Archiv install.wim auf der DVD (oder dem Image) öffnet und in den Ordner „1\Windows\Boot\EFI“ wechselt. Von dort kopiert man die Datei bootmgfw.efi in den Ordner „efi\boot“ auf dem USB-Stick und benennt sie in bootx64.efi um. Den boot-Ordner muss man gegebenenfalls erstellen, sollte er nicht schon existieren. Danach konnten wir das Setup wie geplant im UEFI-Modus starten und die Installation von Windows 7 erfolgreich abschließen.

Ganz so einfach ist's nicht immer. Generell gilt ...

For UEFI systems, the boot drive must contain an ESP, an MSR, and at least one basic data partition that contains the operating system.

... und weiter ...

UEFI specifies booting from either GPT or MBR. The ESP on an MBR disk is identified by partition type 0xEF. However, Windows does not support booting UEFI from MBR disks or 0xEF partitions.

Ich empfehle die USB-Stick-Erstellung mit Rufus. Das Utility erstellt (für die Installation im UEFI-Modus) eine ESP mit GPT, damit wird der USB-Stick dann auch auf ausschließlich Windows- und nicht UEFI-Spezifikation-konformen Systemen wie z. B. meinem Lenovo ThinkPad bootfähig. Auch einige Mainboards richten sich (leider) nach diesen MS-Vorgaben.
 

Andi316

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2001
Beiträge
2.445
Kann mich jemand bzgl. AHCI und NVMe aufklären? Was davon ist besser bzw. sollte man wählen?

Ich habe ein Asrock Z97 Extreme4
 

Sporck

Experte
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.753
Ort
Achim
NVMe ist die neuere und wohl in Zukunft (und auch jetzt teilweise) schnellere Lösung. Quasi die Weiterentwicklung von ACHI (Geringere Latenzzeit und damit beispielsweise im mobilen Bereich die Akkulaufzeit verlängern). Zumindest in Kürze sollte das so passen. Korrigiert mich bitte sonst!
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
NVME und AHCI sind die Protokolle zur Kommunikation mit den Massenspeichern, auch den SSDs. AHCI ist alt und wurde mal für SATA entwickelt, als es nur HDDs und noch keine SSDs gab, NVMe ist nun neu nur für SSDs mit PCIe Anbindung entwickelt und beide sind nicht miteinander kompatibel. Das UEFI muss also NVMe unterstützen damit man überhaupt von einer NVMe SSD booten kann und das OS natürlich auch (ggf. über einen nachgerüsteten Treiber wie den von Intel, aber der geht wohl nur für Intels NVMe SSDs), damit man diese überhaupt nutzen kann.

Der Microsofttreiber für NVMe hat aber wohl ein Performanceproblem, so dass man derzeit am Besten wirklich die Intel NVMe SSDs nimmt, wenn man eine NVMe SSD möchte. Alternativen gibt es aber sowieso praktisch noch nicht zu kaufen, die Samsung SM951 NVMe gibt es ja noch nirgends im Angebot. Prinzipell bietet NVMe mehr Leistung, vor allem mehr IOPS (für Heimanwender kaum bis gar nicht relevant) und weniger Latenz bei Zugriffen, was auch Heimanwendern etwas bringt. Aktuell würde ich aber eben wegen der Treiberproblematik bzgl. der SM951 NVMe warten, bis es da mehr Klarheit oder z.B. einen Bugfix von Microsoft gibt, sonst könnte die schönen und vor allem teure neue SSDs am Ende nicht nur langsamer als die SM951 AHCI sein, sondern sogar im Alltag von einer normalen SATA SSD ausgestochen werden.
 

Andi316

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2001
Beiträge
2.445
Hat Windows 7 für NVMe schon passende Treiber?

Bietet die aktuelle Windows 10 Preview evtl. fehlerfreie und somit schnelle Treiber?
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
568
Also eine von diesen sei es Intel oder Samsung mit nvme kommt in meinen Rechner sobald Win 10 retail ist nur stelle ich mir die Frage ob es eine m.2 wird oder so wie es Intel macht in 2,5" und dann einen Adapter in den m.2 Port packe weil momentan ließt man ja das die im m.2 Format doch recht warm werden
 

Sporck

Experte
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.753
Ort
Achim
Ja die werden warm, aber nur bei starker Last! Ich habe beispielsweise mein os auf einer 951 und da konnte ich aufgrund von Temperaturen noch kein Leistungseinbruch feststellen!
 

JZ_

Urgestein
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.241
Ort
Iserlohn
Stimmt, bisher bei mir auch keine hohen Temperaturen zu beobachten. Wird wohl nur bei Dauerlast feststellbar sein.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Neben der Last spielt ja auch die Lüftung eine Rolle. CB hatte in einem offnen Aufbau getestet und damit praktisch gar keine Lüftung.
 

rohle65

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
492
Ort
München
"Unterstützung als Bootlaufwerk von Mainboard abhängig" ist schon ärgerlich, warum sonst sollte man sich so ein Teil kaufen wenn nicht als Bootlaufwerk
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Kauf Dir keine SM951 sondern eine 950 Pro, auch wenn diese mehr kostet. Die SM951 ist eine OEM SSD und man bekommt keinen Support, auch keine FW Update direkt von Samsung und kann die Garantie auch nicht direkt wahrnehmen, alles geht nur über die Kette der Händler zurück zu dem Großhändler der Samsung diese SSDs abgekauft hat oder eben auch nicht. Die 950 Pro ist eine Retail SSD und da bekommt man als privater Endkunde alles ganz normal direkt von Samsung. Außerdem hat die 950 Pro ein Option-ROM und kann auf vielen Rechner booten, die SM951 hat keines und braucht eine besondere Bootunterstützung im UEFI für diese Samsung OEM PCIe SSDs um davon booten zu können.
 

Andiii

Neuling
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
162
mein Laptop XMG P505 unterstützt leider kein NVMe - lediglich AHCI Versionen von PCIe Karten im Bios. Aber danke für den Hinweis mit der Garantie.
Habe bei Notebookreview gelesen dass die SM951 in meinem Laptop auch sehr sehr heiss werden und zum Teil dann bei 81° sogar drosseln.
Ich denke ich nehme dann eher eine X400 mit 1TB (4W) und ggf. später eine Zweite als Raid 0 (falls es mir zu langsam ist)


**edit**
OK wollte nun doch Speed - habe also die sm951 512GB AHCI gekauft bin mehr als Glücklich. Temperatur ist ok <50°
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten