Aktuelles

PC Upgrade - welche Teile wechselbedürftig?

Arb1

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
6
Moin zusammen,

ich merke aktuell bei meinem PC ein paar Einbußen auf der Leistungsebene und habe mich entschlossen da mal nachzubessern.
Ich habe leider nur bedingt Ahnung von der Hardware und frage daher mal die Experten.
Kurz zu mir, ich betreibe den PC eigentlich nur selten mit hohem Rechenaufwand - einzig relevantes Spiel ist LoL und eventuell CS:GO, ansonsten komplett für Arbeit/Uni. Insbesondere bei den Spielen merke ich inzwischen relativ starke FPS-Einbrüche
Der PC ist bald 6 Jahre alt.

Komponenten (Windows 10):
CPU: Intel(R) Core(TM) i5-4460 CPU @ 3.20GHz, 3201 MHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)
Motherboard: H97-HD3
Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 960 2GB RAM
RAM: DDR3 Dual - 8GB
SSD: Samsung Evo 850 120GB

Meine Frage: Lohnt sich hier überhaupt noch ein Austausch? Wenn ja, welches Teil drängt am meisten?

Mfg Arb1
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hasentier

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
1.930
Ort
Niedersachsen
Die Hardware ist zwischen 7 und 9 Jahre alt, da jetzt noch zu Geld rein zu stecken halte ich für sinnfrei.

RAM könnte man verdoppeln, da gibt es hier im Forum auch öfters gute Angebote.
Graka ist als 2GB Version auch nicht so dolle aber bei den Preisen momentan auch schwierig.
Das sind für mich die größten Bremsen.
 

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.672
Für die genannten Spiele auf Full HD würde eine neue Grafikkarte reichen.
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
845
Sehe ich auch so.
Neue Grafikkarte müsste her, die kann man ja auch mitnehmen, wenn mal ein neues System ansteht.
Problem nur, Grafikkarten sind ja seit Ewigkeiten maßlos überteuert.
Da muss man schon richtig Geld in die Hand nehmen, oder du schaust nach etwas gebrauchtem.
Richtung GTX-1070 z.B
 

Supaman

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
960
Ort
Dortmund
Auch wenn es mit den FPS nichts zu tun hat - ich würde die die 120er SSD gegen einen m2 PCIe Adapter + m2 SSD tauschen, das bringt nochmal richtig Spaß in die Bude.
 

DuckDuckStop

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
4.822
Für die genannten Spiele reicht die vorhandene Hardware völlig aus.

Schau doch erstmal was überhaupt die Ursache für die fps Drops ist und ob die Hardware vernünftig läuft.

das bringt nochmal richtig Spaß in die Bude

Geld ausgeben ohne spürbaren leistungszuwachs ist deine Definition von "richtig Spaß"?
 

Coler282

Profi
Mitglied seit
09.10.2020
Beiträge
33
Ort
Hessen/Ranstadt
Also aus meiner sicht ist es besser sich einen neuen zu kaufen, da du ansonsten so ziemlich alle Komponenten tauschen solltest.
Wenn man bei diesem PC die komponenten tauscht, müsstest du auf jeden fall erstmal Mainboard und RAM tauschen (Mainboard mit DDR4 RAM und am besten 16GB RAM). Im zuge dessen wird wahrscheinlich auch die CPU getauscht werden müssen (Außer du findest ein Mainboard mit 1150 CPU Sockel und DDR4 RAM, soweit ich aber weiß, gibts da keins, hab zumindestens noch keins gesehen). Als nächstes würde ich die Grafikkarte durch eine mit 4GB tauschen (oder direkt 8GB falls man was Preiswertes findet, aber für deine Spiele dürfte eine 4GB Grafikkarte reichen). Dann müsste man noch schauen ob das Netzteil noch ausreichend ist (Empfehlen würde ich beim Netzteil kauf mindestens ein 80+ Gold Netzteil kaufen). Zu guter letzt würde ich dann auch gleich eine M.2 SSD empfehlen, da die nochmal schneller sind als die SATA versionen (Meiner meinung nach 1x 500GB M.2 SSD für Windows und Programme und 1x 1TB M.2 SSD für Spiele, etc.)

Theoretisch würde für diese Spiele auch einfach ein Upgrade der Grafikkarte reichen (Am besten min. 4GB in richtung GTX 1070 oder besser). Aber um ein Upgrade/neukauf des PCs wirst du ab einem Punkt nicht mehr herum kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.971
Ort
Rhein-Main
1) Runde zocken, FPS beobachten
2) Auflösung 1280x720, Runde zocken, FPS beobachten.
3) berichten

Dann schauen wir weiter.
 

Arb1

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
6
Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe mich entschlossen direkt ein neues System zu kaufen, ist vermutlich mit Blick in die Zukunft klüger.

Ich habe nach einiger Recherche zwei interessante Pakete gefunden:

1)

i5-9600KF 6x3.70GHz | 16GB DDR4 | GTX 1660 SUPER | 240GB SSD + 1TB HDD | Asus Prime H310M-D | 600W SuperSilent | Win 10 Pro eingebaut -> 979€​

2)

i5-11400F 6x2.60GHz | 16GB DDR4 | GTX 1660 Ti | 240GB SSD + 1TB HDD | Gigabyte Z590M Gaming X | 600W SuperSilent | Win 10 Pro eingebaut -> 999€​


Nach meinem Verständnis liegen beide System sehr nah bei einander. Ich bin mir noch unsicher, ob die Leistung für meine Belange (Uni, LoL, gelegentlich CS:GO) nicht overkill ist.

Was sagt ihr hierzu?

Vielen Dank!

Mfg Arb1
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.239
Ort
Kreis Kleve
Paket 1 auf keinen Fall ... technisch inzwischen mehr als überholt - (ur)altes Sockel 1151v2-System mit 6-Kern CPU ohne HT auf nem Sparboard.

Von welchem Anbieter sind die Angebote?
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.563
Jo der erste ist wirklich extrem alt und das Geld in meinen Augen auf keinen Fall wert.

Der 2. ist da schon deutlich sinnvoller , wobei das derzeit wegen den GPU Preisen halt alles sehr teuer ist.
Auf jeden Fall ein vernünftiges Mainboard, und mit den 11400F eine der derzeit sinnvollsten CPU hat.
Es tut halt richtig schmerzen das man jetzt für die recht alte 1660 TI rund 500€ einplanen muss.
Vor etwas über einen Jahr lag diese GPU bei 230-270€ ...

Hier überrings der Link zu dem PC:
 

bloodzero

Enthusiast
Mitglied seit
25.01.2004
Beiträge
449
Könnt mir vorstellen das die ssd voll ist wegen den fps Einbrüchen
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.971
Ort
Rhein-Main
Hab Mal ein bisschen durch den Shop geklickt.

Wirkt auf mich nicht sonderlich vertrauenserweckend.

Die Preisgestaltung ist einfach wild.

Schau Mal was du bei Dubaro für 1000€ bekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:

unich

Experte
Mitglied seit
04.08.2013
Beiträge
2.530
Auf jeden Fall auch keine SSD HDD Kombis mehr. Ssds kosten fast nix mehr.
 

Casillas

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2001
Beiträge
1.759
naja die 1 TB Platte ist jetzt nicht das, was den PC unnötig teuer macht. das sind 20 - 30 €? Und da macht es schon Sinn, eine kleine Platte im System zu haben, um alles andere als System und spiele raufzuschieben, so dass mehr platz ist auf der SSD.
 

unich

Experte
Mitglied seit
04.08.2013
Beiträge
2.530
Ja aber dann direkt 2 SSDs. 250 für system und tb für Spiele. Bei den 100gb Spielen heutzutage sind Installationsdauer und Texturruckler ja nicht mehr zeitgemäß.
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.239
Ort
Kreis Kleve
Memory:PC kannte ich noch nicht ... Bewertungen auf trustpilot sind überwiegend gut bis sehr gut, allerdings auch so einige (sehr) Negative. Dubaro wird da wesentlich besser bewertet.

Der PC @ Paket 2 ist soweit OK, daß verbaute 600W Netzteil ist aber nicht näher spezifiziert und wird vermutlich unterste Schublade sein ... vor allem die doch recht kräftigen Aufpreise für z. B. nen BQ Pure Power / Straight Power bekräftigen diesen Schluß. Würde ich definitiv tauschen ... und auch die 240GB SSD + 1 TB HDD herauskonfigurieren und stattdessen ne 1 TB SSD wählen.

Sieh am besten mal - wie 2k5lexi schon sagte - bei dubaro rein und schaue was es dort für ~1.000 EUR gibt. Konfigurieren kannst du dort ebenfalls.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.898
Ort
Ladadi
Memory PC ist wohl bekannt durch die Werbemaschine "hardwaredealz"

auf seiner seite verlinkt er rechner auf memory pc
 

Arb1

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
6
Danke für die Tipps!

Hab den PC mal ähnlich bei Dubaro nachgebaut und bin bei 1133,80€ gelandet.
Unterschiede liegen im Motherboard (Gigabyte B560M DS3H), der SSD (1TB) und dem Netzteil (650W Azza PSAZ 80+ Bronze).
Ist der Aufpreis von ~133€ es wert für diese Teile?

Das Motherboard in o.g. Setup mit der Gigabyte Z590 Gaming X scheint ja in Ordnung zu sein. Dementsprechend müsste nur der Aufbau mit SSD+HDD und das Netzteil verbesserungswürdig sein.
 

unich

Experte
Mitglied seit
04.08.2013
Beiträge
2.530
Guck, dass du ein Markennetzteil verbaust. Be quiet, Corsair, superflower, seasonic. Azza ist meiner Meinung nach nicht vertrauenswürdig. Das kostet ja nur 40€ bei Mindfactory.
Wie teuer wären die Teile, wenn du sie selber zusammen bauen würdest?
 
Zuletzt bearbeitet:

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.239
Ort
Kreis Kleve
Azza sagt mir ebenfalls nix, ist lt. einem CB-Test vom heutigen Tage aber "Müll". Bei Dubaro gibts genug Alternativen zur Auswahl ... ein EVGA 600 GD (80+ Gold, 5 Jahre Garantie) würde z. B. 24,90 EUR Aufpreis kosten - leider konnte ich zu diesem NT (noch) keine ausführlichen Reviews / Tests im Netz finden. Sollte aber um einiges besser als das Azza sein ...
 

Arb1

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
6
Selber bauen ist leider keine Alternative für mich, noch nie gemacht und auch nur wenig handwerkliches Geschick vorhanden.

Ich habe nochmal ein bisschen rumgespielt mit dem Konfigurator.

Fallen die Unterschiede zwischen den Netzteilen be quiet! Pure Power 11 Series ( 80+Gold ) und be Quiet! System Power 9 - 600W (80+) so gravierend aus? Aufpreis für ersteres Netzteil wären 60€.
Ähnliche Frage für die Motherboards Gigabyte B560M DS3H und GIGABYTE Z590M Gaming X. Aufpreis wären hier nur 15€.

Ansonsten werden es wohl folgende Specs sein:
i5 - 11400F
16GB RAM (2x8) DDR4
1 TB SSD 3200 MHz
GTX 1660 TI (oder RX 6600?)

In Ordnung soweit für meine Belange?

Vielen Dank für Meinungen!
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.563
Leute ihr macht hier immer so einen Stress mit den Netzteilen.

Hier geht es um einen 11400F + ne relative kleine GPU da taugt einfach jedes neue Netzteil.

Hier im Luxx&Co leben wir halt in unserer Luxusblase und nehmen meist nur das besten vom besten , nur die meisten PC's werden halt nicht hier verkauft, sondern von den großen Marken wie HP/DELL.
Dazu wird ein großteil von den restlichen PC von den großen Ketten verkauft ohne das man selber Einfluß auf das Netzteil hat, und so meist was günstiges genommen.
Und auch diese oft als 'Chia' Netzteile hier verschrien explodieren halt auch nicht oder himmeln die Hardware oder sorgen für Abstürze

Wer 2000€+ oder viel OC betreiben will sollte sicherlich auch mehr Geld in ein besseren Netzteil stecken aber für solche PC's reicht auch ein günstiges Netzteil aus.

@Arb1
Wegen dem Netzteil würde ich auf KEINEN Fall 60€ aufpreis bezahlen.

Wegen den MB ist das komplizierter.
Das Z590 Board hat halt den besseren Chipsatztder auch ein CPU übertaktung was du alles nicht gebrauchst.
Das B560 Board ist halt ein etwas einfacherer Chipsatz dafür ist evtl. die Ausstattung besser.
Dazu müßtest du beide Board miteinander vergleichen.

Das ist wie beim Autokauf wenn du 50.000€ zu Verfügung hast kannst du für das Geld entweder einen 3. BMW mit einer recht guten Aussattung kaufen oder halt einen 5. BMW in der absoluten Basisausstattung .
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.239
Ort
Kreis Kleve
Leute ihr macht hier immer so einen Stress mit den Netzteilen.

Hier geht es um einen 11400F + ne relative kleine GPU da taugt einfach jedes neue Netzteil.

Hier im Luxx&Co leben wir halt in unserer Luxusblase und nehmen meist nur das besten vom besten , nur die meisten PC's werden halt nicht hier verkauft, sondern von den großen Marken wie HP/DELL.
Dazu wird ein großteil von den restlichen PC von den großen Ketten verkauft ohne das man selber Einfluß auf das Netzteil hat, und so meist was günstiges genommen.
Und auch diese oft als 'Chia' Netzteile hier verschrien explodieren halt auch nicht oder himmeln die Hardware oder sorgen für Abstürze

Wer 2000€+ oder viel OC betreiben will sollte sicherlich auch mehr Geld in ein besseren Netzteil stecken aber für solche PC's reicht auch ein günstiges Netzteil aus.
Sorry, sehe ich etwas anders - jedes günstige (und müllige) NT kommt eben nicht in Frage (wie das getestete Azza, welches zudem noch gruppenreguliert ist). Natürlich muss es hier auch nicht das Beste vom Besten sein, wer aber ~1.000 EUR für einen neuen PC ausgibt, der sollte zumindest noch die 25 EUR Extra fürs EVGA übrig haben ...
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.971
Ort
Rhein-Main
Leute ihr macht hier immer so einen Stress mit den Netzteilen.
Es spricht nix gegen Budgetnetzteile. Aber dann bitte ein modern gebautes mit soliden Erfahrungswerten.
Auch wenns nur ein system power 9 400 ist.
Oder ein PurePower 400.
Nur die alten Möhren, techischer Stand 2012, sollte man in 2022 evtl meiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.239
Ort
Kreis Kleve
Hier mal das Fazit zum Azza PSAZ 650W ... selbst geschenkt würde ich das nicht nehmen.
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-01-03 at 18-35-55 Billig-Netzteile (mit RGB) im Test Fazit.png
    Screenshot 2022-01-03 at 18-35-55 Billig-Netzteile (mit RGB) im Test Fazit.png
    10,1 KB · Aufrufe: 33

Arb1

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2022
Beiträge
6
Wunderbar, danke für euren Input.

Ich schwanke jetzt nur noch zwischen zwei GPU's.

GTX 1660TI und der etwas teureren AMD RX 6600.

Vorteil bei letzterer GPU wäre das unterstützte AMD Free Sync in meinem Monitor, wäre aber eben teurer und ich brauche eigentlich keine sonderlich starke GPU für meine mickrigen Spiele.
 
Oben Unten