Aktuelles

PC Neubau, bitte um Rat

Retragor

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
Nabend zusammen :)

Ich befasse mich nun seit einigen Monaten mit dem Thema "PC-Bau" und möchte nun im Oktober auch ein System zusammenbauen. Ich habe da nur so ein paar Bedenken bzw. Gedanken, für die ich mir gerne mal die ein oder andere Meinung einholen würde :d

Also:
Ich habe mir eine Config zusammengestellt, die wie folgt aussieht:

Budget: bis zu 2500 Euro

Nutzung: reinweg Gaming, kein Streamen etc. Gaming mit möglichst vielen FPS in aktuellen und kommenden Spielen bei 1440p. Kein Übertakten und nix 👍 möglichst lange "Lebensdauer" des Systems (ein paar Jahre ruhe)

CONFIG
Prozessor:
AMD Ryzen 3700X
RAM: 32GB Corsair Dominator RAM 3200 MHz
Grafikkarte: NVIDIA Geforce RTX 3080
Mainboard: MSI Tomahawk B550
SSD: Corsair Force MP600 (Gen4) oder Kingston A2000 (Gen3) jeweils 1TB
CPU-Kühlung: Corsair Hydro Series H115i 280mm
Gehäuse: Corsair Obsidian 500D RGB SE (3x Frontlüfter LL120mm integriert)
Zusätzliche Lüfter:
1x Corsair LL120mm (für die Rückseite zum Rausblasen der Luft)
2x Corsair LL140mm (Mit diesen möchte ich dich ML140 auf der Wakü austauschen, da dann alle Lüfter gleich aussehen)
Netzteil:
bequiet Dark Power 11 Pro 750W
Betriebssystem: Windows 10


So, ich will mal ein bisschen meine Gedanken bzw. Bedenken erklären.


Wieso ein Ryzen 3700X
Ich denke das die Preis/Leistung des Ryzen Prozessors ziemlich gut ist, und sicherlich ausreichend ist für Gaming in 1440P (vorerst mein Ziel, später evtl. Aufrüstung auf 4K) Kann hier aber nicht auf den Ryzen 4000 warten, da ich mir für diese Zeit extra Urlaub genommen habe ;D Nichtsdestotrotz könnte man durch ein BIOS Update beim gleichen Mainboard bleiben und auf einen Ryzen 4000 aufrüsten, was bestimmt auch nicht schlecht wäre :d dauert zwar nicht mehr lang zum Release der neuen CPUs, aberwenn man es so sieht, kann man sich ja quasi auch totwarten was Komponenten angeht, da immer wieder was neues/besseres rauskommt 👍 Ich habe jetzt auf die RTX 3080 gewartet und möchte jetzt dann auch erstmal ein System zusammenbauen 😁👍


Wieso der Arbeitsspeicher?
Wie gesagt, RGB muss rein :d Aber auch hier habe ich eine Frage: Ich habe die 3200 MHz Variante gewählt, weil es schlichtweg so von AMD angegeben ist. Würde es hier vilt. doch Sinn machen, sich gleich ein 3600MHz Kit zu kaufen und diese Taktrate über XMP einzustellen? Oder bekomme ich da beim Ryzen Probleme mit?


Warum das Mainboard B550?

B550: Wenn ich es richtig verstanden habe, ist ja das B550 Board mit nem Ryzen 3000 PCI-E 4.0 fähig, was sich ja bei den neuen Grafikkarten anbietet, auch wenn es Stand jetzt nicht allzu viel bringt.

Warum die AiO?
Auch hier ist die Optik natürlich der Hauptgrund. Aber auch hier habe ich ein paar Fragen: Ich möchte den 280mm oben in das Gehäuse einbauen, da vorne bereits 3 LL120mm Lüfter verbaut werden sollen. Kann ich am Radiator ohne große Bedenken die ML140 abschrauben und 2 LL140 als Ersatz dranschrauben, oder bekomme ich da Probleme mit der Abwärme und dem statischen Druck der Lüfter?
Und meine zweite Frage: Sollte der Radiator eher kalte Luft reinziehen, oder die warme Gehäuseluft nach außen tragen? Hatte mir überlegt, mit den 3 Frontlüftern kalte Luft ins Gehäuse zu bringen, und mit dem Radiator Hinten, als auch mit dem 280mm Radiator warme Luft aus dem Gehäuse zu schaffen. Gut so oder doch eher anders? Oder würde sogar die Corsair AiO 100i mit 240mm ausreichen?


So... das wären meine Gedanken und Sorgen :d Würde mich freuen, wenn jemand die Zeit findet mir zu antworten bzw jemand sich meine Config mal anschaut und mir sagen kann, ob das alles so passt 😁👍

Schonmal einen schönen Abend und danke fürs Lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
23.017
Ort
Rhein-Main
System
Laptop
Thinkpad T450S
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3600
Mainboard
MSI B550-A Pro
Kühler
AMD Wraith Spire
Speicher
16GB DDR4 3600
Grafikprozessor
EVGA 1060 6GB
Display
LG 49" TV
SSD
Samsung 950 pro, MX500 1TB
Opt. Laufwerk
Sony Optiarc Slimline
Soundkarte
onboard
Gehäuse
Fractal Design Node 605
Netzteil
Bitfenix Formula Gold 450W
Keyboard
Logitech K400
Mouse
Logitech M705
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Plantronics Gamecom 818
Internet
▼ 120 mbit ▲ 5 mbit
Willkommen im Luxx und danke für die Wall of Text :wink:

Kurzfassung:
1) SSD Wahl ist vollkommen bums. Du kannst die Kingston A2000 nehmen. Alternativ gibts grade die WD Blue 550 beim Saturn im Abverkauf zum gleichen Preis.
2) Arbeitsspeicher kauft man nach Geschmack, Preis, Hersteller XMP, Bauhöhe oder was auch immer. Wenn man sich wirklich nen Kopf drum macht wegen OC Ergebnissen schaut man welche Speicherchips exakt auf welchen Riegeln drauf sind, wie genau die verlötet sind und kauft danach den Ram. Dazu haben wir diverse Thread, z.B. die Sammler zum Micron E-Die oder Samsung B-Die. Die Sammler gibts im Ram-Unterforum.
3) Mainboards kauft man nach Ausstattung, Farbe und Preis. Als Luxxer kauft man die evtl auch nach OC Ergebnissen (wieder Wissenschaft für sich) oder UEFI bzw. Funktionalität und Erfahrungswerten aus der Community. Bei AMD sind die MSIs in den letzten 1-2 Jahren weit vorn in der Beliebtheit.
4) Die Leistungsunterschiede bei den AIOs sollten vernachlässigbar sein. Da kannste nach Optik, Pumpenklackern (lesen!) oder so gehen.
5) Das Netzteil ist überdimensioniert und zu teuer. Das geht günstiger ohne Qualitätseinbußen, z.B. Seasonic GX oder PX 650W

6) Schreib ich extra separat: Spiele nutzen 4-6 Kerne. Wenn du nicht Streamen willst oder andere CPU-intensive und gut Parallelisierbare Dinge tust reicht ein Ryzen 3600 oder i5-10600k vollkommen aus. Die 2 Kerne mehr bringen nüscht und kosten nur Geld.

PS: Wir lieben unser Checkliste. Dann haben wir alle Relevanten Infos auf einen Blick. Vieleicht tust du uns den Gefallen und füllst die aus? Wär super lieb!
 

Retragor

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
Habe meinen Eintrag nochmal etwas überarbeitet 👍

Danke für deine Antwort! 😁
 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
519
Ort
Bayern
System
Desktop System
Man-in-Black's "Fast'n'Silent"
Laptop
ASUS GL503VM (ROG Strix Hero)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450-A Pro Max
Kühler
Boxed Kühler
Speicher
32GB - 2x Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
Grafikprozessor
ASUS Dual GeForce RTX 2060 SUPER OC Evo V2
Display
60Hz FHD, 60Hz 4k
SSD
Samsung 970EVO 500GB
Gehäuse
Fractal Design Define C TG, Glasfenster, schallgedämmt
Netzteil
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4
Betriebssystem
Windows 10 2004
Webbrowser
Chrome
Internet
▼ 1000 MBit ▲ 50 MBit
Wenn es reinweg Gaming sein soll bietet sich stand aktuell ein Intel Prozessor eher an.
Die haben beim Gaming mehr Wumms und das können dann auch mehr FPS sein.

Allerdings weiß aktuell keiner wie sich die Zen3 Generation von AMD schlagen wird, angeblich sollen die Intel die Wurst vom Brot ziehen.
 
Oben Unten