Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Kaufberatung] Office Rechner

Fishburn

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
853
Ort
Bayern
Hallo Leute,

Mal eine Frage. Ich suche 2 Rechner fürs Office. Sollen nur Rechnungen geschrieben werden, Mails Surfen und Co natürlich auch. Aber kein CAD oder Gaming.

Jetzt ist das Geld nicht ganz so wichtig deswegen hätte ich gleich 2x HP ProDesk 600 G5 Microtower-PC Intel Core i7-9700, 16GB RAM, 512GB SSD, Win10 Pro geholt für 650 Euro.

  • Intel® Core™ i7-9700 mit bis zu 4,8GHz Octa-Core-Prozessor
  • Microsoft Windows 10 Professional 64 Bit
  • 16 GB RAM, 512 GB SSD, DVD-Brenner
  • USB 2.0, USB 3.1, DisplayPort, Gigabit LAN
  • Intel HD-Grafikkarte 630, Formfaktor: Microtower
Ist das jetzt totaler Overkill oder ist das ok?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Falo999

Experte
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
1.417
Warum Overkill sind halt normale Office Rechner eines Marken Herrstellers.

Natürlich wäre ein Selbsbau billiger:
CPU ca. 240€
MB ca. 70€
SSD ca. 50€
Ram ca. 60€
Gehäuse incl. Netzteil 40€

Also selbst bei den billigsten selbsbau Teilen bist du schon bei rund 500€ incl. Windows Lizens da finden ich die 650€ für einen fertigen Office PC angemessen.

Das einzige was man überlegen sollte ob nicht eine kleinere CPU auch reicht (was sicherlich der Fall ist) aber meistens kannst du bei den Officekisten nicht einfach nur die CPU ändern sondern wenn du die CPU änderst wird meist auch RAM/SSD reduziert.
 

Fishburn

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
853
Ort
Bayern
HP EliteDesk 800 G5 Tower-PC Intel Core i5-9500, 16GB RAM, 512GB SSD, Win10 Pro

  • Microsoft Windows 10 Professional 64 Bit
  • Intel Core i5-9500 mit bis zu 4,4GHz Quad-Core-Prozessor
  • 16GB RAM, 512GB SSD
  • USB 2.0, USB 3.1, Gigabit-LAN, DisplayPort
  • Intel® HD-Grafikkarte 630, Formfaktor: Tower
Für 600 Euro wäre die Alternative ... aber naja 50 Euro hin oder her ist halt wrust oder?
 

Falo999

Experte
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
1.417
Intel Core i5-9500 mit bis zu 4,4GHz Quad-Core-Prozessor
Der I5- 9500 ist aber ein Hexa-Core also 6 Kerne und keine 4 Kerne

Der 9500 er kostet halt theoretisch 179€ und damit ziemlich genau die 50€ weniger als der 9700.

Beim Office Einsatz wirst du kaum einen Unterschied zwischen 6 oder 8 Kernen merken.
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.153
Ort
Kreis Kleve
Für reines Office reicht ein Pentium Gold der 10. Gen. (2 Cores / 4 Threads) ... wenns unbedingt etwas mehr sein soll, dann halt ein i3-10100 (4 Cores / 8 Threads). i5 und i7 sind totaler Overkill!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fishburn

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
853
Ort
Bayern
Wie Falo schon geschrieben hat ist das Problem halt, dass es kaum günstige I3 oder Pentium Office PCs gibt die 512 SSD und 16 GB Ram haben.

Und das ganze ist für einen BusinessKunden. Die 3 Jahre Garantie auf die HP Dinger ist schon geil sollte mal was sein. Also selbst basteln wäre echt eine Notlösung.
 

silverline

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2004
Beiträge
1.153
Ort
Kreis Kleve
Naja, fürs Office brauchste auch keine 16GB RAM ... 8GB genügen.
 
Oben Unten