Aktuelles

OCOL 2018 - CloudStrife81

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Hallo zusammen,

willkommen in meiner Galerie zur OCOL 2018.
Zwischen dem 05.09.18 und 03.10.18 werdet Ihr hier Fotos zu den nachfolgenden Themen/Aufgaben sehen und Gelegenheit zum Feedback haben:


# 1: Nachtaufnahme


# 2: S/W-Fotografie


# 3: Minimalismus


# 4: Nass


# 5: Portrait


# 6: Bunt


# 7: Bokeh


# 8: Licht & Schatten


# 9: Wasser


# 10: Verdreht



# 11: Architektur


# 12: Nah dran


Den Joker setze ich für folgende Themen:
--> Dynamik/Bewegung
--> Perspektivwechsel
--> Lightpainting


Über ein konstruktives Feedback freue ich mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

What9000

Active member
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.473
Hab's im blauen Forum schon gesehen. Die #10 finde ich technisch gelungen. Ein wenig stören mich nur die dunklen Wolken im Hintergrund, die mich etwas ablenken. Aber ansonsten :bigok:
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Heute ging es dann mal mit dem Thema Portrait weiter. War für mich ne schwere Entscheidung. Mir gefielen mehrere Varianten sehr gut.
Für mich hat sich der Tag gelohnt :)
 

B.XP

Active member
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.659
Ort
Bayern
Die Wolken finde ich super. Also "Verdreht" passt voll und ganz! Evtl. hätte ich vielleicht das ganze Bild mal noch umgedreht? ;)

Das Portrait finde ich extrem detailreich ... fast schon zu sehr, der Hintergrund zieht meine Aufmerkamkeit auf mich wegen der Unruhe aber auch wegen ihrer Pose. Ich glaube etwas mehr Gesicht hätte gut getan, so wirkt das iwie ... versteckt? Vielleicht war das ja deine Absicht? Also ich würde schon gerne deine Gedanken dazu kennen!
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.193
Dein "Verdreht" finde ich wirklich exzellent! :eek: Gutes Motiv mit toller Lichtstimmung. Und ich muss B.XP zustimmen: umgedreht wirkt es sogar noch besser :bigok:
Damit hast du die Messlatte meiner Ansicht nach schon recht hoch gesetzt!

Dein Portrait ist gut, aber verbesserungswürdig in meinen Augen. Die Haare verdecken recht viel des Gesichts, sind dabei aber selbst wiederum abgeschnitten. Etwas schade. Dabei sind Pose und Model absolut sehenswert.

Guter Start, finde ich. Und dazu scheint eines klar: das Thema "Bokeh" sollte für dich machbar sein :fresse:
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Erst einmal danke für die Rückmeldungen.

Evtl. ist es besser, wenn man zu den jeweiligen Fotos noch ein wenig Text einfließen lässt, z. B. etwas über die Entstehung, Hintergründe und Herausforderungen vor Ort schreibt?

Ich glaube etwas mehr Gesicht hätte gut getan, so wirkt das iwie ... versteckt? Vielleicht war das ja deine Absicht? Also ich würde schon gerne deine Gedanken dazu kennen!
Ich hab, abgesehen von einem Anfänger-Portrait-Workshop, nicht wirklich viel Expertise auf diesem Gebiet. Mir gefällt die art, wie sie sich in die Strickjacke kuschelt, dazu dann das teilweise verdeckte Gesicht und der fehlende Perfektionismus. Die Location im Hintergrund gefiel mir so gut - das musste ich irgendwie mit einfließen lassen. Das ist aber eben nicht jedermanns Sache.
Ich hatte teilweise auch mit Reflektoren bzw. Schirmen gearbeitet. Die zwei anderen Favoriten findet ihr HIER bzw. dort.



Heute habe ich mich dem Thema Nass gewidmet. Das Foto könnte man aber sicherlich auch synonym für "Wasser" nutzen - egal.
Die Location war weniger optimal: kleines Flussbett. Rechts und links dichte Laubbäume mit fast vollständig geschlossenem Blätterdach. Das 85er Objektiv ist jetzt auch nicht das Action-Objektiv. Tja ... und mit nem Hund ist es dann auch schwieriger, sich abzustimmen bzw. zu kommunizieren.
Hab trotzdem versucht, irgendwie das Beste draus zu machen :).
 

~HazZarD~

Active member
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.907
Ort
Erlangen
Zu Verdreht:
Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, finde die Idee und Umsetzung echt sehr gut. Die Wolken am Himmel stören mich absolut nicht, ich finde sie eher förderlich, da zumindest eine der Wolken sowohl im Bild als auch der Spiegelung zu sehen sind.

Zu Portrait:
Hier hast du dir mit direktem Sonnenlicht (wenn auch schon am späten Nachmittag) keine übermäßig leichte Lichtsituation rausgesucht. Die Haare vor dem einen Auge wären für mich kein Kritikpunkt, allerdings hätte ich den Bildschnitt anders gesetzt da über dem Kopf so noch viel ungenutzter Platz bleibt.

Zu Nass:
Finde ich gut, der Hund ist nass, die Wassertropfen die durch die Gegend fliegen geben dem Bild auch etwas Dynamisches (hätte man also fast auch bei Dynamik einordnen könne, da der Hund offensichtlich in Bewegung ist).
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Hallo Hazzard,

danke für Dein Feedback. Gerade im Bereich "Portraits" kann ich sicherlich noch sehr viel lernen.


Habe heute mal mit den Themen Minimalismus und Architektur weiter gemacht. Bei dem Objektiv und der Brennweite zum Teil recht undankbare Themen :fresse:
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.193
Findest du? Deine Bilder sagen mir das Gegenteil :)

Nass:
Es ist nass, das ist korrekt. Aber ich glaube, ich hätte es an deiner Stelle eher als "Wasser" benutzt, denn zum einen ist das Wasser (bzw. das Spritzen) ziemlich präsent, zum anderen ist mir der Hund als Motiv noch nicht nass genug. Schade auch, dass er nach rechts schaut, wenn links mehr Platz ist und die Kamera schon fast auf Augenhöhe ist. Das wäre schöner gewesen, finde ich.

Architektur:
Hast du doch klasse eingefangen?!
Gut, vielleicht nicht exakt mittig und symmetrisch, wie es für das Genre idealtypisch wäre, aber ich finde es gut. Durch die Blätter bekommt es etwas "voyoristisches", wie man so schön sagt und es rahmt das Motiv passend ein. Für mich funktioniert es.

Minimalismus:
Gut, aber mit Verbesserungspotential. Für richtigen Minimalismus gehört für mich weniger dazu. So hätte ich beispielsweise den Boden extrem beschnitten und nur als leichte Linie am unteren Bildrand zurück gelassen. Der Baum erscheint vielleicht einen Tick zu dunkel, aber das passt. Doch er scheint ein wenig zu überzeichnet zu sein, was für mich ebenfalls nicht zum Topic passt.
Aber gut, das ist auch nur meine Meinung - Gegenteiliges ist mir ebenso willkommen :)
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Ja, hab's nochmal im Startpost geändert. Unter "Wasser" ist jetzt das ursprünglich erste Bild vom Hund am Flussufer.
Sein Bruder springt jetzt unter Nass durch den Bach.

Die Überzeichnung kommt glaube ich eher von dem nassen Fell, welches das Licht reflektiert. Das sieht dann oft so aus, als sei das Bild überschärft.
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.193
Jawohl! Das ist nass! :bigok:
Finde ich echt gelungen, gutes Tierportrait mit gutem Aufbau. Flachere Perspektive wäre vielleicht eine Idee, aber ob sich das immer so leicht umsetzen wie sagen lässt? Ich denke nicht.

Die "Überzeichnung" meinte ich beim Minimalismus, mir scheint der Baum ein wenig "zu strahlen". Vielleicht ein wenig zu viel Klarheit beim Entwickeln? Oder liegt es am Kontrast? Ich kann es nicht genau sagen.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Beim Hund lag ich mit der Hose schon im Bach. Ich hatte ehrlich gesagt ein wenig schiss, dass ich die Kamera ertränke :fresse:
Will mich da auch nicht rausreden aber für solche Fotos nehm ich n 70-200 auf Offenblende. Das 85er ist dafür nur bedingt geeignet, imo.

Beim Minimalismus hab ich evtl. etwas fiel Klarheit in Verbindung mit Schärfe kombiniert.
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.193
Voller Einsatz :bigok:
 

Kuzorra

Active member
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.008
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Crossover WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Optisches Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
günstige Lasermaus von Trust
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Viel Gutes dabei, viel neues Feedback kann ich auch nicht geben.

Ich finde die Haare im Gesicht auch störend, die 2. Alternative gefällt mir besser - aber das von Dir gewählte Portrait hat den für mich besten Hintergrund.
Den Minimalismus finde ich auch nicht wirklich minimalistisch, aber ich könnte mir das Bild gut in SW vorstellen.

Die Hunde bringen halt (fast) immer eine gewisse Dynamik mit, würde wie schon erwähnt auch da irgendwie reinpassen (wenn auch unspezifisch, Wasser/nass ist da schon besser gewählt). Ich bin aber prinzipiell keine großer Hundebild-Fan...
 

flxmmr

Active member
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.452
So, "verdreht" ist klasse, da gibt es nix zu sagen, gefällt einfach :).

Der Rest ist auch bildqualitativ ohne Tadel, also mein subjektiver Senf.
- beim Portrait finde ich die Situation irgendwie gestellt, volles Sonnenlicht, keine wirkliche "kalte" Landschaft im Rücken und die Dame kuschelt sich in eine Jacke. Passt iwie nicht zusammen und wirkt ein bisschen wie die High-Res-Version des typischen Chinaladen-Photoshop-Werbebildes.
- Architektur: Gefällt.
- Minimalismus: imho das schwächste bis jetzt, die Wolken sehen ausgebrannt aus und der Acker ist mir auch etwas zu detailreich (und die Stoppeln werden nach vorne immer größer, das gibt dem ganzen noch einen 3D-Effekt, der etwas aufgesetzt wirkt)
- Nass & Wasser: gefällt auch, v.a. in beiden Bildern toll die Dynamik eingefangen – bei Wasser gefällt mir v.a., wie links die Tropfen schweben und der Hund in seinen Wellen festgefroren ist. Bei Nass könnte ich mir vorstellen, dass du das nochmal zu Bewegung umsortierst ;).
 

Tohdgenahgt

Member
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
522
Ich habe den Wettbewerb erst seit kurzem entdeckt und muss sagen: Wow, richtig starke Bilder, die hier gezeigt werden!

Mit gefällt das Portrait und auch das Bild "Wasser". Die teilweise geäußerte Kritik mit dem freien Platz in der jeweils linken Bildhälfte könnte man mit einer Anpassung des Bildausschnitts korrigieren. Ich könnte mir bei beiden Bildern vorstellen, dass ein quadratischer Bildzuschnitt gut passen würde. Bei dem Portrait habe ich kurz sogar an eine S/W Konvertierung gedacht - trotz der eigentlich tollen Farben. Das mit dem Auge ist nicht so schlimm, meiner Meinung nach.

Was mich wundert: Im Bild "Wasser" sehe ich deutliche violett Verfärbungen in den Wassertropfen direkt unter dem Hund. Normalerweise stört mich dieses purple fringing nicht, aber hier sticht es mir etwas ins Auge. Eventuell kann man das im Canon dpp entfernen? Ich hätte nicht gedacht, dass das 85mm 1.4 hier so anfällig ist. Ist das deiner Erfahrung nach häufiger so? Grundsätzlich interessiert mich die Linse nämlich selbst ;)

Ansonsten tolle Bilder! "Verdreht" gefällt mir ausgesprochen gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Danke für die Rückmeldung :).
Zum Thema „freie Bildbereiche“: mein Grundgedanke war, dank dem „goldenen Schnitt“ Portrait und Hintergrund zu vereinen. Gefällt halt nicht jedem - das ist mir bewusst.

Zur Linse selbst: hatte sie damals bei Release direkt gekauft. Leider dann, bis auf wenige Ausnahmen, im Regal verstauben lassen. Mit der Challenge will ich mich dazu „zwingen“ mit dem Objektiv zu arbeiten.
Wie man sehen kann, nutze ich das Objektiv im Rahmen des Wettbewerbs von Portrait bis Action. Im Actionbereich hab ich die sehr unschönen Verfärbungen insbesondere bei Offenblende und Gegenlicht erlebt. Gefällt mir auch überhaupt gar nicht.

Ich wollte es eigentlich erst am Ende der Challenge schreiben: es ist ein wirklich erstklassiges Portrait- und Bokeh-Objektiv. Auch kann man damit klasse Produktfotos erstellen. Für alles andere greife kch dann doch zu entsprechenden Objektiven.
 
Zuletzt bearbeitet:

B.XP

Active member
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.659
Ort
Bayern
Holla, bist du weit :d

Dein Minimalismus-Bild find ich von der Idee recht gut, insgesamt hast du aber schon sehr viele Details drin, die vom Minimalismus deines Aufbaus ablenken.
"Nass" - ist einfach nur toll. Auf den Punkt! :bigok:

"Wasser"- Technisch ... im Wasser ist einiges an CA, generell sehe ich einen leichten Lila-Stich. Der Fokus sitzt, das Bokeh der Tropfen ist cool. Vom Thema her hätte ich es wahrscheinlich mit "Wasser" getauscht, dort hat das Wasser eine prominentere Stelle, hier ist es eher der nasse Hund :d

Bei der Architektur gefällt mir, wie du den Rahmen um den Turm gesetzt hast. Damit kommt das ganze Bild nochmal eine ganz andere Präsenz, mit der 85mm-Brennweite hat das durch die Kompression schon einen sehr interessanten Effekt. Etwas als "Manko" (wenn man was finden will) könnte man sehen, dass die Kontrastkante minimalst leuchtet - wirklich auffallen tut's aber nicht.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
So, weiter geht's mit meiner Interpretation einer S/W-Variante.
Darüber hinaus habe ich das "Wasser"-Bild nochmal überarbeitet und den Magenta/Lila-Effekt weiter abgeschwächt. Mehr geht da einfach nicht mehr.
 

What9000

Active member
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.473
Mir fehlt da irgendwie ein Zusammenhang zur Nacht (vielleicht sehe ich ihn nur nicht?)
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.561
Ort
Koblenz
Er war/ist wohl verwirrt weil #1 Nachtaufnahme drüber steht... Nur das du halt noch keine Nachtaufnahme gemacht hast und das erste gezeigte Bild zu #2 gehört :d
 

thug

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
1.106
Dann fang ich auch mal an:

Nachtaufnahme:
gefällt mir sehr gut kreativ das bild, scharf, die haare links stören mich etwas bzw die Silhouette.

Schwarz/Weiß:
Sehr Minimalistisch, Rauch stört mich persönlich etwas, vllt weil es zu lange belichtet wurde und er unscharf erscheint, etwas langweilig.

Minimalismus:
Super, gefällt mir sehr, vllt etwas näher zum Baum, damit er größer erscheint.

Nass
Thema erfüllt, anderer winkel wäre cool.

Portrait:
Etwas Höher die Person, gegebenfalls die haare aus dem Gesicht, finde den Hintergrund zu unruhig, er klaut mir den blick von der Person.
Klasse objektiv sonst.. haha

Wasser:
Hund + Wasser, irgendwie haben aber die Hunde wohl den blick nach rechts :xmas:

Verdreht:
Geil, geile Unschärfe außerhalb der Kugel, sehr scharf die Kugel, verdreht.. wäre ich niemals drauf gekommen sowas zu machen! Super.

Architektur:
Sieht gut aus, macht mich neugierig, was denn dort gespiegelt wird. Gute Lösung für den Turm es aus der Perspektive zu fotografieren!
 

rts1990

Member
Mitglied seit
20.11.2011
Beiträge
386
Ort
Niederrhein
Aloha Alex,

Nachtaufnahme: Schön kreativ, mal was anderes. Schönes zusammenspiel aus Schärfe und Bokeh. Jedoch hätte ich das Bild ein wenig mehr am Display ausgerichtet. Triggert meine OCD etwas :fresse:

S/W-Fotografie: Hätte ohne Dampf unter die Rubrik "Minimalistisch" gepasst :). Ein wenig mehr Dampf und ein mü weniger Belichtungszeit hätte das Bild vertragen können. Schmälert jedoch nicht die gute Platzierung der Dampfe und die Schärfe passt auch.

Minimalismus: Sehr schön Simpel gehalten, hätte jedoch um den Effekt des Minimalismus zu verstärken eine längere Belichtungszeit gewählt um die Wolken verwischen zu lassen und somit den Fokus von diesen abzulenken, bzw. an einem wolkenlosen Tag das Motiv abgelichtet.

Nass: Passt. Fokus und Dynamik passen :wink:

Portrait: Find ich gut. Man erkennt trotz der Unschärfe das Urbane.

Wasser: Technisch schön umgesetzt.

Verdreht: Meiner Meinung nach bis jetzt das beste Bild von dir. Passt alles von Lichtstimmung, Dynamik, Klarheit und Schärfe.

Architektur: Was soll ich da als Part Time Düsseldorfer sagen :fresse: Hast den Turm schön in mit dem Blattwerk in Szene gesetzt. Eine besser Ausrichtung wäre noch das Tüpfelchen auf dem i :)
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Thread Starter
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.051
Danke Sven :bigok:

Hab mal noch ein Foto zum Thema Nah dran in den Startpost eingebunden. Hab mal noch was neues probiert (mal sehen, ob es jemandem auffällt). "Nah dran" ist halt mit nem 85mm-Objektiv und 85cm Mindestabstand zum Motiv so eine Sache ... :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tohdgenahgt

Member
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
522
Mir gefällt "Nah dran"! Unerwartetes Motiv und der Hintergrund ist mit der Sonne von hinten toll gewählt.

Einziger Kritikpunkt meinerseits ist die etwas zu geringe Tiefenschärfe/ Fokuspunkt. Der AT-AT ist nicht vollständig im Fokus, was gerade beim Thema "Nah dran" schade ist (ich meine vorallem die Schärfe der Teile zum Betrachter hin: vordere Kanone am Bug und das obere Kniegelenk). Dass das hintere Bein unscharf ist, finde ich nicht schlimm.
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.193
"Nah dran" finde ich auch super! :eek: Sieht richtig gut in die Landschaft eingebunden ist, die Lichtstimmung rundet das ganze nur noch ab. Hätte ich nicht gedacht, dass man das mit der Brennweite so gut umsetzen kann. Chapeau! :bigok:

Mit deinem s/w-Bild hingegen kann ich nicht so viel anfangen. Technisch wohl sauber umgesetzt, aber schon im Vergleich zu den anderen Bildern kann ich eher wenig abgewinnen.

Daher, vor allem mit Blick auf "nah dran": weiter so! :wink:
 
Oben Unten