Aktuelles

OCOL 2018 - b.xp

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Hallo zusammen,

hier ist meine Galerie zur OCOL 2018. Meine Ausrüstung ist eine EOS 6D mit einem Sigma 35mm 1.4 ART
Zwischen dem 05.09.18 und 03.10.18 werde ich hier die Fotos zu folgenden Themen hinzufügen.
Persönliche Bonus-Challenge: Ich werde versuchen ohne Joker auszukommen.

  • Nachtaufnahme
  • S/W-Fotografie
  • Minimalismus
  • Nass
  • Portrait
  • Bewegung/Dynamik
  • Bokeh
  • Licht & Schatten
  • Wasser
  • Verdreht
  • Architektur
  • Nah dran
  • Bunt
  • Perspektivwechsel
  • Lightpainting



Ich freue mich schon über euer konstruktives Feedback!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Dann geht's hier mal mit Licht und Schatten los:

 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Und mit der "Nahaufnahme" weiter...

 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.197
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS X570 ROG STRIX-E
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
Palit GTX1060
Display
Dell
SSD
Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Optisches Laufwerk
Tatsächlich!
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Ubuntu
Webbrowser
Firefox
Deine Nahaufnahme ist nicht schlecht, wirkt aber auf mich etwas beliebig. Für eine Produktaufnahme der ganzen Kamera ist es nicht sehr attraktiv in Szene gesetzt, besondere (technische?) Details zeigt deine Nahaufnahme auch nicht. Dazu ist die Kamera abgeschnitten.
Dann geht's hier mal mit Licht und Schatten los:
Gefällt mir schon mal richtig, richtig gut! Die Lichtstimmung ist toll eingefangen, die Spiegelung - also, der Schatten - und der Ast selbst sind schwer voneinander zu trennen, was mir bei der Thematik einfach sehr zusagt. Vom Bildaufbau her bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht besser gewesen wäre, unten etwas weniger zu zeigen und dafür einen Tick mehr Himmel und damit Abendstimmung (sprich: Licht). Bonus für die Ente! :haha:

Guter Start!
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Ich fange auch mal mit dem Feedback für die „Nahaufnahme“ und „Licht und & Schatten“ an :)
Das, was MrWahoo gesagt hat, sehe ich im Bildaufbau beim Seebild auch. Die Lichtstimmung am Himmel kann man ja klasse in der Spiegelung erahnen. Da wären kräftige(re) Farben auch klasse gewesen. Wenn ich das Bild jedoch imGesamten betrachte, so gefällt es mir gut - da wäre ich auch mal gerne :)
Die Nahaufnahme sagt mir ehrlich gesagt wenig zu: zwar interessiert mich das Motiv sehr, jedoch irgendwie nur aus Gründen der Technik. In erster Linie hast Du da Motiv oben abgeschnitten. Wahrscheinlich lag der Fokuspunkt auf dem Canonschriftzug - allerdings wandert meine Auge immer wieder auf die unscharfe Stelle am Objektiv.
 

flxmmr

Active member
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.454
So, nachdem ich bisher eher durch die Gegend laufe und mir Motive ausgucke, ansehe und weiterlaufe (sollte mal Fotos machen), fange ich hier mal mit der ebenso wichtigen Aufgabe Kritik an.
#2 - Licht und Schatten: sehr hübsch anzusehen, allerdings muss ich MrWahoo und Cloudstrife zustimmen, dass mir der Bildaufbau nicht 100% zusagt. Ich finde, neben dem Ast auch den Kontrast Abendrot ←→ Gradiation des Sees ins Nichts ganz nett und hätte vllt. sogar noch etwas weniger Himmel versucht. So ist das irgendwie etwas halbherzig und zentral.
#3 - Nahaufnahme: hmmm, Kleinbildlook :bigok:. Nachdem man halt doch das ganze Objekt sieht (und erkennt) finde ich die Unschärfe etwas störend. Und ohne die ist es halt ein Produktbild von einer Kamera.
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Vielen Dank für eure Kritik! Beim ersten Bild (#2) war es schon ziemlich dunkel, das war leider auch eines der sehr wenigen scharfen Bilder von der Aktion (ein Hoch auf den zentralen Sensor der 6D :)). Ich war kurzzeitig versucht, den Horizont noch später abzuschneiden...
Das zweite Foto ... da hab ich mein Ziel wohl eindeutig verfehlt. Ich wollte den Fokus auf den Distanzring legen UND nahe hin UND die Bezeichnung scharf haben. Aber wer zu viel will schafft halt wie immer nichts, da hätte ich eine andere Perspektive nehmen müssen.


So... mal zwei neue Sachen aus den letzten Tagen und von heute :)

Farben:





Architektur:

 

What9000

Active member
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.473
Sind das Tschernobyl-Smoothie-Flaschen? Sieht krass aus :fresse:
Bei der Architektur fehlt meinem Auge irgendwie ein Eye-Catcher. Etwas, an dem ich hängen bleibe.
 

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.197
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS X570 ROG STRIX-E
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
Palit GTX1060
Display
Dell
SSD
Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Optisches Laufwerk
Tatsächlich!
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Ubuntu
Webbrowser
Firefox
Das zweite Foto ... da hab ich mein Ziel wohl eindeutig verfehlt. Ich wollte den Fokus auf den Distanzring legen UND nahe hin UND die Bezeichnung scharf haben. Aber wer zu viel will schafft halt wie immer nichts, da hätte ich eine andere Perspektive nehmen müssen.
Kann ja passieren - ist ja nicht schlimm :)

Auf jeden Fall mein (neuer) Favorit deiner Serie!
Das Topic ist erfüllt, keine Frage - aber auch der Aufbau ist richtig gut gelungen. Gute Perspektive und wie ich das sehe auch sauber ausgerichtet.

Hier fehlt hingegen die klare Linienführung, sprich: der Aufbau. Die Lichtstimmung ist natürlich klasse, aber es fehlt eben wie What9000 schon sagt, der Eye-Catcher.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Ja, da schließ ich mich mal an: Die farbigen Getränke find ich cool. Weniger wegen der Perspektive, sondern den knallig herausgearbeiteten Farben. Ich steh da aktuell voll drauf.
Als "Symetrie-Fan" hätte ich die Flaschen so gedreht, dass die Deckelbeschriftungen waagerecht positioniert sind.

Bei dem Architektur-Foto bin ich schwer enttäuscht: Mit 35mm sollte man schönere Architektur-Aufnahmen hinbekommen: Nix abgeschnittenes, außergewöhnliche Perspektiven usw.
War das Gebäude innen lila beleuchtet oder kam das vom Objektiv bzw. der Nachbearbeitung?
 

thug

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
1.106
Licht und Schatten:
Das Bild gut aus, Trostloser Ast der im Wasser steckt, die kleine Ente. Schritt zurück, etwas in die Hocke gehen? Würde etwas mehr vom himmel zeigen, ggf mehr Reflektion?

Farben:
Geil, Knallig, Bunt, hätte aber die 2 Flaschen in der Mitte richtig rum gedreht, den rest aber so gelassen, Schärfe auf die Mittlere Flaschen gelegt.

Nahaufnahme:
Hab den Vorredner nicht viel hinzuzufügen.

Architektur:
Muss ich leider in jedem Punkt Cloudstrife81 Zustimmen.
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
@CloudStrife81: Ja, war innen Lila beleuchtet bzw. die Beleuchtung hat immer mal wieder gewechselt. Ich werde mal noch was anderes aus der kleinen Serie raussuchen, denn du hast recht, der "Hingucker" hat wirklich gefehlt.

@thug: Beim Licht- und Schatten-Bild hätte ich fürs "tiefer gehen" ein Loch in den Deich buddeln müssen. :d Mehr Spiegelung UND mehr Himmel wäre auch so nicht gegangen, außer mit einer kürzeren Brennweite vielleicht? Das ist halt gerade die Frage welchen Elementen man wie viel Raum im Bild gibt.


Also aktuell gibt das für mich ein Muster, auch wenn ich gerade noch bei "4" stecke. Die Fotos bei denen ich mich irgendwie beeilt habe sind ... naja. Mein Plan fürs WE wurde durch Kumpels vereitelt, die da sowas wie Junggesellenabschied geplant hatten. Nächstes WE ist dafür komplett frei, werde das auf jeden Fall nutzen egal wie das Wetter wird. Ich finde eure Kritik super, das sind alles Punkte die irgendwo im Unterbewusstsein geschlummert haben und jetzt so bewusst werden. Das wird mir für den Rest der Challenge bestimmt helfen! :)
 

Cyrrel

Member
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
836
Ort
nördliches Schleswig-Holstein
Hi,

auch mal dir mein Feedback:

Licht und Schatten:
Mir sagen die Farben schon zu, nicht jedoch so richtig der Aufbau. Mich hätte interessiert wie z.B. nur der Stock im Wasser sich als Motiv geben würde

Nahaufnahme:
Ist nicht ganz mein Motiv

Farben:
Tolles Motiv und tolle Umsetzung. Einen Tick hätte die Ausleuchtung für mich kompletter sien können, aber alles in allem Meckern auf hohem Niveau ;-)


Architektur:
Denke auch dass das etwas mehr Potenzial gehabt hätte - evtl. nur die linke obere Ecke oder so etwa!? Weiß aber natürlich nicht was sich da verbirgt.
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
So ... die nächsten Beiden. Geht gerade deutlich langsamer als gedacht.

Bewegung/Dynamik:




Schwarz/Weiß:




-----------
Alternativ zur Architektur:
 
Zuletzt bearbeitet:

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Bewegung/Dynamik: interessantes Motiv. Die Farbgestaltung gefällt mir auch aber warum hast du die,Blätter recht unten im Bild nicht weggeschnitten? Wahrscheinlich hätte ich sogar das Bild so beschnitten, dass gar keine Bäume/Blätter zu sehen sind. Ist halt Ansichtssache.

S/W: Ok. Es ist s/w und erfüllt das Thema. Inhaltlich spricht mich das Gebotene nicht an. Was willst Du damit aussagen?

Für mich Deine bislang schwächsten Aufnahmen bei dieser Challenge.
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Hab ich jetzt gemacht ... ich hab irgendwie vorher nicht drauf geachtet, jetzt hat's mich doch extrem gestört. Die Bäume links fand ich dann doch okay.

SW: Vielleicht ist das nur so eine Faszination von mir, die von Gebäuden ausgeht, die am Wochenende in so einen Schlaf verfallen, wie in dem Fall der Schule. Der Verlauf der Helligkeit draußen zur Dunkelheit drinnen, harten Kontraste und die trockenen Blätter, die nochmal unterstreichen, dass das Leben sich hier gerade NICHT abspielt.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Das Dynamik-Bild ist jetzt deutlich besser! Die Bäume unten links sind wohl doch besser, vielleicht auch deshalb, weil sie dem Bild einen. "Anker" geben - und natürlich Dynamik.
Zum S/W: Na ja, es ist immer Ansichtssache aber ich glaube Tristesse kannst Du viel besser abbilden ;). Bin auch sehr gespannt, was die anderen zu dem Foto meinen.
 

Cyrrel

Member
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
836
Ort
nördliches Schleswig-Holstein
Hi,

Bewegung/Dynamik: hatte vorhin die erste Fassung kurz angeguckt und irgendwie war das Thema da präsenter, meine ich zumindest. Jetzt sieht es eher langsam und immobil aus irgendwie.

S/W: mag das Bild, auch gerade mit deiner Erklärung die ich aber auch grob so interpretiert hätte. Bin aber generell großer s/w Fan und die Stimmung geht ja fast nur in s/w umzusetzen ;)

Architektur Alternative: spricht mich deutlich mehr an, ich mag es!
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Heute mal etwas in Augsburg unterwegs gewesen...die Themen "Nass" und "Wasser" standen ganz oben auf der Agenda. Meine Fotos dazu sind definitiv nicht das was sie werden wollten. Ich könnte jetzt die Schuld auf meine Kumpels schieben, die schon ihre ganz eigene Geschwindigkeit als Analog-Fotografen mit Retro-Equipment haben. Aber vielleicht bin ich einfach auch zu verbissen?!

Minimalismus:




Bokeh:




Perspektivwechsel:




Portrait:

 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Neues Bildmaterial :d

Minimalismus: Gefällt mir ganz gut. Besonders der Farbverlauf im Hintergrund. Ich hätt es wahrscheinlich nicht mittig gesetzt.
Bokeh: Hmmm. für ein 35mm ART mit 1,4er Blende erwarte ich ehrlich gesagt Bokeh ... Ansonsten scheint mir das Bild leicht nach links zu kippen. Die Stimmung und das Licht gefällt mir gut.
Perspektivwechsel: Ein starkes Foto! Abgesehen vom super getroffenem Thema gefällt mir der Bildaufbau und der Übergang der Unschärfe in die Schärfe. Nicht so gut gefällt mir der schiefe Stuhl.
Portrait: Joa. Thema getroffen, geht mMn aber besser. Ein Portrait (egal von wem) würde ich eher nicht von unten aufnehmen. Mir ist natürlich klar, dass es hier evtl. nicht anders ging. Hätte wohl was anderes probiert.

Neben dem Sprudelkasten gefällt mir das Klavierbild in Deiner bisherigen Serie am besten.
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Danke für deine Feedback!


Interessanterweise habe ich mir einige der Gedanken auch gemacht :) Beim Minimalismus hatte ich auch etwas andere Perspektiven, die weniger mittig waren, damit kommt der Farbverlauf aber nicht mehr zur Geltung...
Beim Bokeh ist dann nur noch der Schriftzug scharf, bzw. die vordere Kante schon nicht mehr...das ART sorgt leider für recht unruhiges Bokeh wenn der Hintergrund so "lebendig" ist, deswegen habe ich versucht eine Balance zwischen "unscharf" und "erkennbar" zu finden. Etwas "cremigeres" Bokeh wäre schon geil :d
Normalerweise würde ich auch kein Portrait von unten schießen. In dem Fall fand ich den Verlauf der Schärfe in Vordergrund und die Farben im Hintergrund (grün - Blau-Dunkelblau) schön. Ich wolle sehen, ob aus der Perspektive die Blickrichtung der Figur denn anders wirkt; Normal ist der Kopf etwas nach unten gebeugt, hier sieht es aber tatsächlich aus als würde sie in die Ferne sehen.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.054
Was mir noch aufgefallen ist: was ist am gesamten rechten Bildrand des Portrait-Fotos passiert? War es der Versuch einer bewussten Vignettierung?
 

B.XP

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.664
Ort
Bayern
Nein, das kommt tatsächlich so vom Objektiv bei F1.4 - Die Korrektur bei Lightroom aktiviere ich bei dem Objektiv aber eher ungern weil die die Bilder dann so glattbügelt, dass oft viel vom "charme" verloren geht.

Gesendet von unterwegs.
 

Kuzorra

Active member
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.021
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Crossover WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Optisches Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
günstige Lasermaus von Trust
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Hm, das ist ja echt krass, wenn das vom Objektiv so abgeschattet wird. Aber mit zuviel Zuschnitt wäre auch nicht gut...

Ganz so schlecht finde ich die Ecken gar nicht, nur ist halt alles andere als gleichmäßig. Kannst Du da ein wenig selektiv aufhellen?

- - - Updated - - -

SW: Vielleicht ist das nur so eine Faszination von mir, die von Gebäuden ausgeht, die am Wochenende in so einen Schlaf verfallen, wie in dem Fall der Schule. Der Verlauf der Helligkeit draußen zur Dunkelheit drinnen, harten Kontraste und die trockenen Blätter, die nochmal unterstreichen, dass das Leben sich hier gerade NICHT abspielt.
Da gehe ich mit! Einzige Pingeligkeit wäre hier die leicht schräge Kante rechts hinter der rechten Säule - wenn die gerade so hinter der Säule verschwände....
 
Zuletzt bearbeitet:

thug

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
1.106
Bokeh finde ich etwas komisch, es ist auf jedenfall cool, bloß geht das auge direkt auf den unscharfe fontaine wo man sich denkt aha..? Und dann erst auf die schrift, was bestimmt aber gewollt ist ;)

Minimalismus: Sehr gut finde ich ja den Hintergrund der schön cremig von unten links (hellblau?) nach oben rechts (weiß) verläuft.

Perspektivwechsel: Sehr gut das du es "gerade" hast, würde ggf etwas weiter zurück bzw die Tasten "mittig" um zu gucken wie es dann wirkt.

Portrait: ist nicht so meins, finde die perspektive doof gewählt.
 
Oben Unten