Nun mit 12 E-Kernen: Intels Core i7-14700K ist etwa 17% schneller als der 13700K

Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, das ich beide CPU Hersteller gerne und ohne Vorbehalte nutze. Und ich habe bei meinem ca. 4-jährigen Ausflug mit AMD nix bereut.

Eigendlich wollte ich meiner Tochter nur was gutes gönnen, und baute dazu diesen neuen PC auf. Als mein Werk geschaffen war, erklärte mir mein Pupertier aber, sie hätte lieber eine PS5!!^^

Na klar, Papa hats ja!:bigok:

Nun steht er da und wird als reiner Zocker PC von mir genutzt. :wall:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, das ich beide CPU Hersteller gerne und ohne Vorbehalte nutze. Und ich habe bei meinem ca. 4-jährigen Ausflug mit AMD nix bereut.

Eigendlich wollte ich meiner Tochter nur was gutes gönnen, und baute dazu diesen neuen PC auf. Als mein Werk geschaffen war, erklärte mir mein Pupertier aber, sie hätte lieber eine PS5!!^^

Na klar, Papa hats ja!:bigok:

Nun steht er da und wird als reiner Zocker PC von mir genutzt. :wall:
Ja also ich kann es auch nur wiederholen du kannst mit beiden nicht großartig was falsch machen. AMD halt reine Gaming DNA durch und durch, X3D CPU + iGPU ist halt made for gaming.

Ich finde aber das du mit Intel abseits des X3D schon besser fährst zumindest wenn man nicht ausschließlich Gaming im Fokus hat. Der 13600K ist übrigens auch ne geile CPU, leider war die zwischenzeitlich so teuer ~330-340€ das dann 60-70€ für den 13700K mit 395€ dann schon mehr als fair waren.

Auch ein 13500 für <=250€ ist eine geile CPU. Klar wenn man es hat kann man sich inklusive Kühlung einen 13900K/KS gönnen oder den 7950X3D.... aber ich empfinde dort kein effektiven brauch ich außer "haben will".

Die End of Life Debatte bei Intel habe ich satt, die hast du mit AMD sehr wahrscheinlich auch wenn man sich die (E) Variante spart oder mit schnellerem RAM liebäugelt.
PCIE4 ist ganz nett, ist aber schmerzhaft sollten in 2-3 Jahren gute Mittelklasse Grafikkarten auf x4 Gen5 setzen, wäre man doch möglicherweise etwas aufgeschmissen.
Man müsste drauf achten das es eine Karte mit mindestens x8 eher x16 ist dann könnte ich mir vorstellen das Gen4 noch weiterhin laufen wird.

Die Käufer mit älteren/ersten A/B/X 300er Plattformen haben auch nicht mehr so wirklich viel Spaß mit der letzten Generation Zen3 CPU.
Ja sie funktionieren aber mit eingeschränkten Funktionen/Support bei den CPU fürs Tuning, genauso RAM Limitierungen (beim X3D weniger das Problem).

Es funktioniert bringt aber halt alles nicht die 100% Leistung die es sonst bringen könnte. Also der tatsächlich Uplift der normal 40% mehr bringen würde, ist dann nur 25-30% weil halt eingeschränkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wieviel ECC kann dein Mainboard? Nicht On-Die ECC den DDR5 für interne Transaktionen nutzt mit echtem ECC (Transaktionssicherem CPU to RAM) verwechseln.
Richtig ECC eben.
AMD macht übrigens selbst daraus nie eine große Sache, weil es sich um Konkurrenz zu eigenem Workstation/Server lineup handelt. Es war selbst bei AM4 schwieriger ein passendes AM4 Board zu bekommen das volle Unterstützung gewährt.
Gerade bei AM4 gibts gute Auswahl.
AMD macht übrigens selbst daraus nie eine große Sache
Ryzen Pro. Ne ganze Produktlinie. Geht nur an den Fortnite-Kiddie-Influencern vorbei.
Auch bei Mainboards das gleiche Spiel nur weil es ECC RAM supported ist es keine Garantie das ECC genutzt werden kann.
Läuft bei mir sowohl auf B550 als auch auf X570 blendend, wird bei AM5 vermutlich ännlich sein, da, wo es supportet wird.
Stell mich jetzt hier nicht als blöden Laberonkel hin, ich würd nicht davon reden, wüsste ich es nicht.
Was hab ich als Nutzer davon mir ECC Speicher zu kaufen der zwar funktioniert aber die ECC Funktion nicht genutzt wird? Nur weil es technisch machbar ist, macht es halt nicht unbedingt Sinn.
Er funktioniert. Wenn man am PC nur Fortnite spielt und Netflix schaut, hat man aber wirklich nix davon.

Ja also ich kann es auch nur wiederholen du kannst mit beiden nicht großartig was falsch machen. AMD halt reine Gaming DNA durch und durch, X3D CPU + iGPU ist halt made for gaming.
Was für ein Schwachsinn. Sorry, aber kann man nicht anders bezeichnen.
Was ist denn dann der Intel, der ewige große Single-Thread-König (und damit Gaming-König.. naja dank x3d jetzt nimmer)? E Cores musst eh abdrehen (weil die zudem unter Linux total verbugt sind, von den FreeBSDlern werden sie überhaupt ignoriert, laut denen soll sich Intel ihren ganzen Microcode wohin schieben :d).

Für mich zeigt sich immer mehr, dass man die E-Cores momentan eigentlich am besten einfach abdreht.

Auch ein 13500 für <=250€ ist eine geile CPU
5750G is ne geile CPU. Läuft am 120€ Board mit 128gb ECC und lässt dir VMs und anderen ernsthaften kram ordentlich mit 45W TDP laufen. Zocken kannst auch, dabei wird ein 30€ Kühler gerade handwarm. Netzteil? Ja, irgend ein 350W aus der Grabbelkiste und gut.



Sandybridge und Ivybridge waren die letzten geilen Intel CPUs.
 
Läuft bei mir sowohl auf B550 als auch auf X570 blendend, wird bei AM5 vermutlich ännlich sein, da, wo es supportet wird.
Stell mich jetzt hier nicht als blöden Laberonkel hin, ich würd nicht davon reden, wüsste ich es nicht.
Nein mir ging es hier nur der Festellung das nicht zu sehr zu hypen.
5750G is ne geile CPU. Läuft am 120€ Board mit 128gb ECC
Das läuft definitiv nicht mit ECC. Ja der läuft aber mit deaktivierten ECC Bits. Das meinte ich,
prinzipiell laufen nur die Pro CPUs und nur mit entsprechenden Boards.

Edit: Muss aber dazu sagen das mein Horizont dazu 2 Jahre alt ist.
Damals gab es noch reporting's da es zwar auch z. B in Windows erkannt wird aber keine Rückmeldungen gibt.
Man weiß nicht ob da ein Fehler korrigiert wurde/entstanden ist.
War vielleicht auch ein Fehler im Bios, AGESA oder Windows.
Da bin ich mir sicher das es damals nur mit bestimmten Kombinationen sauber funktioniert hat. Weils eben nur so "halb" integriert ist.

Du gehst zu AMD:

1697553413414.png


Due gehst zum Mainboard:

1697553440106.png


Danke für nichts. Das meine ich mit halbherziger Integration.
Hier spricht "Asus" zumindest von ECC mode, bei vielen heißt es nur "ECC Memory Yes" aber das heißt halt eben nicht gleich ECC mode.
Das ist einfach nur insgesamt Cancer gelöst. Hier darf sich weder AMD und auch die Board Hersteller nicht mir Ruhm bekleckern.

Intel ist da ein wenig strikter was Vorgaben an die Board Partner angeht.
Bei AMD war der ECC Support aber auch eher ein Nebenprodukt anfangs des MCs in Kombination mit den Chipletts die auch so im Workstation & Serverbereich genutzt wurden.

Ich hab auch einen Tower mit Ryzen Pro ECC in der Firma stehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja der läuft aber mit deaktivierten ECC Bits.
UDIMM ECC RAM Riegel laufen immer überall wo normale UDIMM ohne ECC mit entsprechend Spezifikationen auch laufen, nur hängen die zusätzlichen Bit für die ECC dann eben "in der Luft", denn ECC RAM macht ja nichts anderes als eben mit Bits (bis einschl. DDR4 72 statt 64 Bit, bei DDR5 80 statt 64 Bit) zu bieten, die ECC Funktion ist dann im RAM Controller. Dies ist nur bei der On-Die-ECC von DDR5 anderes, da passiert die ECC eben im DRAM Chip, aber trotzdem gibt es da auch immer noch ECC RAM Riegel.

Manche denken ja ECC RAM würde nicht laufen, dies liegt dann aber daran, dass sie RDIMM oder LRDIMM Riegel haben, die eben in den Mainstreamplattformen wirklich nicht laufen, aber nicht daran das es eben ECC RAMs sind.
Das meinte ich,
prinzipiell laufen nur die Pro CPUs und nur mit entsprechenden Boards.
Du meinst die Pro APUs, die CPUs (außer denen die auf einem APU Die beruhen) sollten die ECC Funktionalität haben.

Hier darf sich weder AMD und auch die Board Hersteller nicht mir Ruhm bekleckern.
Es wurde damals von AMD ja auch klar gesagt, dass sie die ECC Funktion nicht validiert, aber auch nicht deaktiviert haben. Aktiv beworben wurde diese Feature meines Wissens nach von AMD auch nicht. Von daher ist es eben da, kann funktionieren, muss aber nicht und entsprechend lieblos haben die Mainboardhersteller es, wenn überhaupt, dann wohl auch implementiert. Von den paar ASRack Boards abgesehen die als Server Mainboards vermarktet werden. Nur bei den TR Pro und eben (zumindest den großen 7000er) EYPC wird ECC von AMD offiziell als Feature beworben und sollte damit hoffentlich auch entsprechend ordentlich bei den Mainboards implementiert sein.
 
s wurde damals von AMD ja auch klar gesagt, dass sie die ECC Funktion nicht validiert, aber auch nicht deaktiviert haben. Aktiv beworben wurde diese Feature meines Wissens nach von AMD auch nicht. Von daher ist es eben da, kann funktionieren, muss aber nicht und entsprechend lieblos haben die Mainboardhersteller es, wenn überhaupt, dann wohl auch implementiert.
Deswegen hatte ich ja gemeint, das als super Feature hervor zu heben oder zu loben ist halt okay, aber nicht der Burner in der Umsetzung.
 
Been there, done that. Funktioniert.
Wahrscheinlich hängt das davon ab, ob die Kobolde im Chip gerade lecker Biostrom mit Vogel Chop Suey oder kokeligen Kohlestrom bekommen, oder so.

... aaaaber ich merke, ich sollte die Finger jetzt mal einige Zeit still halten... momentan wird in diesem Unterforum reichlich Copium gezogen. :d
 
Ich finde aber das du mit Intel abseits des X3D schon besser fährst zumindest wenn man nicht ausschließlich Gaming im Fokus hat.
würde ich so nicht unterschreiben. bei highend finde ich intel inzwischen leider etwas ausgelutscht was effizienz und oc angeht. für das flagschiff KS finde ich sowas ok, das ist ja genau die existenzberchtigung eines solchen modells, aber die "normalen" modelle sollten imho etwas luft bieten und nicht mehr als 125 watt verballern (AMD ebensowenig!).
imho sind die "besten" cpus aktuell 13500, 5800X3D und für enthusiastgamer noch 7800X3D.
 
würde ich so nicht unterschreiben. bei highend finde ich intel inzwischen leider etwas ausgelutscht was effizienz und oc angeht. für das flagschiff KS finde ich sowas ok, das ist ja genau die existenzberchtigung eines solchen modells, aber die "normalen" modelle sollten imho etwas luft bieten und nicht mehr als 125 watt verballern (AMD ebensowenig!).
imho sind die "besten" cpus aktuell 13500, 5800X3D und für enthusiastgamer noch 7800X3D.
Was hindert dich daran den 13700K auch auf 125W zu limitieren und von größerem Cache, mehr Cores und basis Takt zu profitieren?

Der würde im Singlecore immer noch höhere Takten bei 125W als die anderen nur im MC würde der Saft die Taktraten/Core runter drehen. Alles schon getestet.
Meiner läuft bei maximal 150W auf 5,5 Ghz bei bis zu 4 Cores. Der passt das dynamisch an (Dynamischer offset Multiplikator für den Boost) das geht echt erstaunlich geil.
Je mehr Kerne er brauch desto mehr dreht er runter damit alle genug Saft haben.

Ich gebe aber jeden an einem Punkt recht: AMD ist halt aktuell dazu bezogen eher Plug&Play. Intel ist aktuell eher das Enthusiasten Produkt... da der viel zum Spielen bietet.

Wenn man Spaß am experimentieren hat bietet technisch gesehen Intel aktuell mehr an. Zumindest ab einem ZBoard. Das Tomahawk hat echt viel drin.
Keine Ahnung wie das mit den 600€ Boards ist ob da noch mehr dazu kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Been there, done that. Funktioniert.
Und damit du diese These beweisen kannst, hast mal eben dein Gammastrahler auf die DRAM-Chips gehalten, um ein paar Bitflips zu provozieren.
 
Und damit du diese These beweisen kannst, hast mal eben dein Gammastrahler auf die DRAM-Chips gehalten, um ein paar Bitflips zu provozieren.
Sagmal, wen wollt ihr hier eigentlich verkackeiern?
Einige Leute hier sollten nen Patch "LuXX Toxic Member" bekommen, in Giftgrün.

Ab 4000 MHz CL21 macht der RAM (3200 cl22) dann einen Haufen Fehler, die aber alle korrigiert werden :d...
3933 cl21 läuft noch top, wirkliche Sorgen muss man sich ja keine machen, wenns mal doch den ein oder anderen Fehler schießt, wird der halt vom ECC abgefangen (ausser halt, man hat das Pech, zu viele auf einmal zu haben...

Gibt auch noch andere Wege das zu prüfen, auch unter Windows, sowie mit Hardware (über spezielle DDR4 Riser-Module, da es ja an Error Injection fehlt bei den billigen Boards).


Sorry Freunde, ich weiss, das Copium ist knapp diese Tage.
 

Anhänge

  • mem2.jpg
    mem2.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 39
  • mem1.jpg
    mem1.jpg
    166,3 KB · Aufrufe: 37
Warum wird immer dieses Argument Verbrauch so hoch gekocht! Es ist doch wirklich nicht die Welt wo man darüber alles schlecht machen muss:

Gehen wir einem Szenario von 20 Stunden Spielzeit die Woche aus:

AMD 7800x3D 65 Watt:

20h x 52wochen= 1040 Spielstunden im Jahr!
1040x65 Watt= 67.600w/1000=67,6KW
67,6KW x 0,36cent (KW Preis)= 24,33€ im Jahr

Unreales Szenario weil dauerhaft 250w gerechnet werden:

Intel 13700K:
20 x 52= 1040
1040 x 250 Watt = 260.000w/1000=260KW
260KW x 0,36= 93,6€

Differenz= +69€ mehr im Jahr als mit AMD

Normales Szenario (dauerhaft 150w anliegend) ist zwar auch zu hoch aber lassen wir es so:


Intel 13700K
20 x 52=1040
1040x150 Watt= 156.000w/1000= 156KW
156KW x 0,36= 56,16€

Differenz: + ~ 32€ im Jahr mehr Verbrauch als mit dem AMD Prozessor!

Also was wird da diskutiert? Da gebe ich im Jahr mehr für jeden anderen Blödsinn aus als die Paar € im Jahr an Strompreis für die CPU. Da ist ja nicht mal gerechtfertigt ein Wechsel von Intel zu AMD denn bis sich dies aromatisiert hätte, habe ich schon längst 2 neue Systeme in meinem Build.
 
Also was wird da diskutiert?
Würdest du es bitte unterlassen hier mit Fakten zu kommen? Sowas ist hier im Intel Thread, wo es um wichtige Themen wie AMD und Videorendering geht, nicht gerne gesehen!
 
Warum wird immer dieses Argument Verbrauch so hoch gekocht! Es ist doch wirklich nicht die Welt wo man darüber alles schlecht machen muss:

Gehen wir einem Szenario von 20 Stunden Spielzeit die Woche aus:

AMD 7800x3D 65 Watt:

20h x 52wochen= 1040 Spielstunden im Jahr!
1040x65 Watt= 67.600w/1000=67,6KW
67,6KW x 0,36cent (KW Preis)= 24,33€ im Jahr

Unreales Szenario weil dauerhaft 250w gerechnet werden:

Intel 13700K:
20 x 52= 1040
1040 x 250 Watt = 260.000w/1000=260KW
260KW x 0,36= 93,6€

Differenz= +69€ mehr im Jahr als mit AMD

Normales Szenario (dauerhaft 150w anliegend) ist zwar auch zu hoch aber lassen wir es so:


Intel 13700K
20 x 52=1040
1040x150 Watt= 156.000w/1000= 156KW
156KW x 0,36= 56,16€

Differenz: + ~ 32€ im Jahr mehr Verbrauch als mit dem AMD Prozessor!

Also was wird da diskutiert? Da gebe ich im Jahr mehr für jeden anderen Blödsinn aus als die Paar € im Jahr an Strompreis für die CPU. Da ist ja nicht mal gerechtfertigt ein Wechsel von Intel zu AMD denn bis sich dies aromatisiert hätte, habe ich schon längst 2 neue Systeme in meinem Build.
Ja es ist ein ganz wichtiges Thema heutzutage. Danke das du uns die Stromkosten vorgerechnet hast.

So siehst du das die Intel CPU im innerhalb von 3 Jahren Nutzung im günstigen Fall 96€ teurer ist als die ohnehin schon ca 10% schnellere 7800x3d cpu.

Wäre die langsamere cpu noch 96€ teurer beim Kauf und hätte Sie den gleichen Energieverbrauch würde Sie niemand kaufen.

Es ist einfach nichtmehr zeitgemäß wenn eine langsamere cpu zum Teil das 2-3 fache an Strom verbraucht.

Und der 14700k hat ja noch 20% mehr Verbrauch wie der 13700k und ist auch langsamer als der 7800x3d.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja es ist ein ganz wichtiges Thema heutzutage. Danke das du uns die Stromkosten vorgerechnet hast.

So siehst du das die Intel CPU im innerhalb von 3 Jahren Nutzung im günstigen Fall 96€ teurer ist als die ohnehin schon ca 10% schnellere 7800x3d cpu.

Wäre die langsamere cpu noch 10% 96€ teurer und hätte Sie den gleichen Energieverbrauch würde Sie niemand kaufen.

Es ist einfach nichtmehr zeitgemäß wenn eine langsamere cpu zum Teil das 2-3 fache an Strom verbraucht.

Und der 14700k hat ja noch 20% mehr Verbrauch wie der 13700k und ist auch langsamer als der 7800x3d.
Deine Ansicht ist mittlerweile bekannt und altbacken. Und wie Holt schon Beinahe in jedem Beitrag copy&pasten muss, ist das gesamte (Energie-)Verhalten der CPU Einstellungssache.

Der Börsenstrompreis in D ist btw. wieder rückläufig: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/289437/umfrage/strompreis-am-epex-spotmarkt/
Hab selbst erst wieder einen Tarif für 27,3 Cent/kWh abgeschlossen.
 
Deine Ansicht ist mittlerweile bekannt und altbacken. Und wie Holt schon Beinahe in jedem Beitrag copy&pasten muss, ist das gesamte (Energie-)Verhalten der CPU Einstellungssache.

Der Börsenstrompreis in D ist btw. wieder rückläufig: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/289437/umfrage/strompreis-am-epex-spotmarkt/
Hab selbst erst wieder einen Tarif für 27,3 Cent/kWh abgeschlossen.
99% der User spielt on Stock bei den cpu Einstellungen. Altbacken ist nur der hohe Verbrauch
 
99% der User spielt on Stock bei den cpu Einstellungen. Altbacken ist nur der hohe Verbrauch
Die sich dann besser einen OEM Rechner gekauft hätten, bei dem alles nach Intel Vorgaben eingestellt wäre, wenn sie nicht in der Lage sind, 2-3 Einstellungen, oder wie bei MSI "Welchen Kühler setzen Sie ein" zu beantworten.

Wenn es dir wirklich so sehr um den Stromverbrauch gehen würde, würdest du gar keine PC Spiele spielen, vor allem nicht mit einer 4090. Deine Argumentation ist einfach scheinheilig.
 
Da wir über X und K CPUs reden, vergleichen wir doch mal X und K Bretter bei den Anschaffungskosten:

Intel:


AMD:


Intel ist 122,- günstiger als ein AMD Brett. Und bei Intel habe ich die Wahlmöglichkeit. Ich kann mir ein Brett mit DDR4 oder 5 kaufen. Bei AMD geht nur DDR5.
 
Da wir über X und K CPUs reden, vergleichen wir doch mal X und K Bretter bei den Anschaffungskosten:

Intel:


AMD:


Intel ist 122,- günstiger als ein AMD Brett. Und bei Intel habe ich die Wahlmöglichkeit. Ich kann mir ein Brett mit DDR4 oder 5 kaufen. Bei AMD geht nur DDR5.
(Tote Plattform/ neue langlebige Plattform)
 
(Tote Plattform/ neue langlebige Plattform)

Und obwohl beide Systeme anständige Leistung bringen würden, ist dann auf einmal das "Mehrgeld für AMD" egal??

Du drehst es Dir gerade so wie du es brauchst............................
 
Und obwohl beide Systeme anständige Leistung bringen würden, ist dann auf einmal das "Mehrgeld für AMD" egal??

Du drehst es Dir gerade so wie du es brauchst............................
Jeder hat sein eigenes best case. Der 13700k ist für mich zum Beispiel der beste Allrounder aktuell bei Preis / Leistung. Der 7800X3D die beste gaming cpu.

Durch den hohen Energieverbrauch hab ich das Geld schnell wieder drin und dann kauf ich mir doch lieber die schnellere cpu. Außerdem Upgrade ich alle 2 Jahre und spare mir dann den Neukauf einer Toten Plattform.

Aber ihr könnt kaufen was Ihr möchtet ich kläre hier nur den ein oder anderen Punkte auf.
 
Nimmt sich nicht viel, wenn man halt enthusiasts grade gaming will geht man mit AMD, wenn man anderes auch machen möchte nimmt man Intel. Natürlich kannst du mit Intel schon gut sparen. AMD HAT DAS Argument des CPU Upgrades, was stimmt.

Bei Intel kann man mit Optimierung ja auch Gott sei dank auf ähnlich gute werte kommen wie AMD wenn man möchte.

Rein vom umweltgedanken in Punkto Nachhaltigkeit ist je nach Betrachtung AMD wohl initial vorne bezüglich der Upgrade/langzeit Unterstützung. Das zahlt man beim Kauf im Preis mit.

Wer sich einen 13/14 700k 900k holt brauch such keine Angst haben was zu verpassen in 2-6 Jahren gaming technisch. Es sei denn man möchte die 999 fps mit passender Grafikkarte auf Teufel komm raus erziehlen.

Wir hatten noch nie so viel Leistung geboten für das Geld. Egal für wen man sich entscheidet.

Ich hab geplant die CPU maximal auf einen 14900k zu rüsten in 3-4 Jahren und zu warten bis pcie6 oder ddr6 auf den Markt kommt. Wenn das hinhaut wie geplant ist das cshon 2026/27 der Fall. Da ist dann wieder ein Wechsel attraktiv.
 
Außerdem Upgrade ich alle 2 Jahre...................................

Und was nutzt Dir dann die von Dir so angepriesene Langlebigkeit?? Die wiedersprichst Dir wieder mal...............zum wiederholten Male!!
 
Und was nutzt Dir dann die von Dir so angepriesene Langlebigkeit?? Die wiedersprichst Dir wieder mal...............zum wiederholten Male!!
In 2 Jahren den 7950x3d verkaufen und für wenig Geld auf den 8800x3d upgraden ohne das Mainboard wechseln zu müssen. Das ist für mich eine langlebige Plattform
 
In 2 Jahren den 7950x3d verkaufen und für wenig Geld auf den 8800x3d upgraden ohne das Mainboard wechseln zu müssen. Das ist für mich eine langlebige Plattform
Dann verkaufe ich den 13700K samt Mainboard, für das ich deutlich weniger gezahlt habe, mit kaum Wertverlust eben auch, und kaufe mir direkt die komplette neue Plattform mit neusten Schnittstellen, während du noch auf Wifi6E festhängst, wäre ich dann bei WiFi7.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh