Nun auch als Non-Pro: be quiet! stellt den Dark Rock 5 vor

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ob er wohl deutlich besser ist als der Vorgänger. Bin ich mal gespannt.
 
An dem Ding gibt es nichts, was irgendwie besonders wäre. Ok, vielleicht die Abdeckung. Und dennoch soll das Teil mal eben 70€ kosten. Da gibt es von anderen Herstellern ähnliches zu deutlich günstigeren Preisen.
Die Gier von so manchem "Premiumhersteller" wird echt immer krasser.

Nen "Scythe Mugen 6 dual Fan Black" kann man für 50€ haben. Der bringt gleich mal zwei Lüfter mit und sieht mit seiner Top Plate aus Metall auch noch besser aus.
Ein Endorfy Fortis 5 ist zwar nicht schwarz, kostet dafür aber auch nur ca. 42€ und bringt ebenfalls eine sehr hohe Kühlleistung bei gleichzeitig geringer Geräuschemission.

Mir erschließt sich nicht, wozu man 20€ oder 30€ mehr für diesen be quiet Kühler ausgeben sollte, der unter Garantie nichts besser macht, als diese beiden günstigeren Modelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn BeQuiet in Asien produzieren lässt, findet die Entwicklung trotzdem in Deutschland statt. Die Gehälter Deutschlands spiegeln sich hier halt auch wider. Unterm Strich bleibt es ja jedem selber überlassen, was er kaufen möchte.
 
Auch wenn BeQuiet in Asien produzieren lässt, findet die Entwicklung trotzdem in Deutschland statt. Die Gehälter Deutschlands spiegeln sich hier halt auch wider. Unterm Strich bleibt es ja jedem selber überlassen, was er kaufen möchte.
ja so eine entwicklung eines einfachen luftkühlers kostet irrsinnig viel. da ist auch der 70 euro preis gerechtfertigt. die deutschen gehälter wollen bezahlt werden und papa staat seine steuern haben. klar doch.

schon mal thermalrights portfolio angesehen? oder das von arctic cooling?
kein problem: habe ich dir angehangen.
da kann preislich nur der bq pure rock 2 mithalten. von preis-leistung ist bq so weit vom endverbrauchert entfernt wie aktuell deutsche bei der entscheidung pro e-auto. also: nicht wirklich geil das bq angebot zum dark rock 5.

ein test gegen noctuas u12a (nochmal teurer) mit einem lüfter würde mich interessieren.

schade, dass in der news keine daten zum kühler zu finden sind. nur abgeschrieben die news aus dem e-mail-newschannel. schade hwluxx. ein bisschen mehr initiative und recherche täte euch mal gut.
 

Anhänge

  • lukü.jpg
    lukü.jpg
    40,7 KB · Aufrufe: 49
Also, ich mag mich nicht erdreisten zu formulieren, wie hoch die Entwicklungskosten bei BeQuiet im Vergleich zu ggfs. auch in deutschen Landen entwickelte Konkurrenzprodukte sind. Materialwertigkeit wäre noch ein Blick wert. Die kalkulierte Gewinnspanne wäre sicher interessant.

Unterm Strich bleibt Angebot <-> Nachfrage.
 
Am Ende soll der Kunde darüber entscheiden was er kaufen wird.
Ich habe auch lieber Produkte die made in EU sind und zumindest aus der näheren Umgebung kommen, also als Beispiel Osteuropa anstelle von Asien.
Gerade mit dem politischen Mißtrauen das Weltweit wieder umher geht ist es um so wichtiger regionaler zu sein. Hier ist zumindest das know how aus der Region.

Entscheident ist auch die Frage: kann ich den Kühler mit Adpater auf einen anderen Sockel umsetzen und nachrüsten? Wenn Ja, dann ist es ja gut investiertes Geld wenn ich damit in 3 Jahren auf eine neue Plattform wechseln kann und ein Adapter irgendwo bei 10€ liegt.

Nachhaltigkeit ist nicht gänzlich unrelevant.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh