[Sammelthread] NostalgieDeluxx Quatschthread

Ob die SD/CF Adapter mit entsprechend hochwertiger Karte für ein Betriebssystem schneller sind als so ein IDE Flash Modul? Wichtig ist ja für ein OS nicht die maximale sequentielle Transferrate sondern die kleinen Kilobyte Größen (random heißt das oder?)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ob die SD/CF Adapter mit entsprechend hochwertiger Karte für ein Betriebssystem schneller sind als so ein IDE Flash Modul? Wichtig ist ja für ein OS nicht die maximale sequentielle Transferrate sondern die kleinen Kilobyte Größen (random heißt das oder?)
und denk bitte an die Zugriffszeit ...

beide sind allemal schneller als damalige HDDs, zumindest in der Praxis, und auf jeden Fall auch ausfallsicherer.

CF/SD würde ich bevorzugen, weil austauschbar für kleines Geld im Falls von Defekten und vor allem schnell kopierbar/dublizierbar am PC bzw für Backups.
 
Die DOMs sind nichts anderes als SSD(-Vorgänger).

SDs und CFs kannst du mal eben durchwechseln. Anderes Win98, doch lieber DIS6.22 etc.

Bei den DOMs auch möglich, aber preislich vollkommen unattraktiv.

2-8GB SDs bekommst du hinterhergeworfen. Wenn eine kaputt geht - egal, Backup von DVD / Server / Cloud drauf, fertig.
 
Wie installier ich mir denn an nem alten MSI K7T Turbo (Athlon 1000) und Win XP SP2 drauf das Win XP SP3?

Ich hab ein IDE HDD dran mit zwei Partitionen, welche ich bei der Neuinstallation zusannenlegen würd.
Das Board hat 2 x USB, aber ich kann davon im Bios nicht booten. Oder? Ich hab im Bios als Bootoptionen HDDs, Floppy (hab ich keins), LS120, SCSI, CDROM, ZIP, LAN.
Ich hab aber kein IDE CD Laufwerk, keine zweite IDE Platte, nichts. Ich hab hier nur noch USB Geräte, Sticks oder CD Laufwerk. Oder SATA, aber den Anschluss hat das Board auch nicht.

Aus dem gestarteten Windows selber heraus über USB installieren?
 
Aus dem gestarteten Windows selber heraus über USB installieren?
Es gibt das SP3 als Update welches du einfach im SP2 installieren kannst. Über USB rüberkopieren und dann einfach installieren. Oder soll es zwingend eine Neuinstallation sein?

Eine andere Variante wäre das XP SP3 Setup auf einem anderen System durchzuführen und dann die HDD umzuklemmen, wenn er erste Neustart vom Textmode Interface (blaues Menü) zum eigentlichen XP Setup erfolgt.

Und die Partitionen kannst du auch mit Partitionstools im XP zusammenlegen, dafür braucht es keine Neuinstallation.
 
Frühe BIOS mit USB-Bootoption nannten diese in der Boot-Reihenfolge "USB-CDROM" oder "USB-HDD".

Ein Stick wird dann idR als HDD erkannt, muss aber zwingend als FAT16 oder FAT32 formatiert sein. Das hängt dann vom BIOS ab.

Wenn das Board im aktuellsten BIOS den USB-Stick mit keiner "USB-xxx"-Methode erkennt, helfen nur ein echtes CD-DVD-LW oder eines per USB, wenn das BIOS wenigstens das kennt.
 
Also USB hab ich in den Booteinträgen nicht.

Ja, direk das Update in Win ausführen wäre sinnvoll, aber ich hab 400 MB Platte frei - das ist dem einfach zu wenig.
Ich dachte, mit XP Hausmitteln lassen sich die beiden Partitionen nicht mehr zusammenführen - oder etwa doch?
 
@HerrAbisZ
Bildschirmfoto 2024-03-29 um 16.40.17.png
 
Hat jemand schon mal mit so einem IDE Flash Modul Windows 95/98 benutzt, mit einem System aus der Pentium 1 Zeit (also ca. 200Mhz)? Läuft das gut oder ist das sau lahm?


Wir hatten auf Arbeit mal sowas als Thin Client mit "igel" OS (https://www.hardwareluxx.de/communi...-und-kommentare.1113286/page-76#post-25982454) Das lief, war aber ein Read Only OS für Kiosk PCs.
Das lief so vor sich her :)
 
Wenn ich Mal wieder im Kaufrausch bin, werde ich wohl einfach so einen IDE Flash Modul und zusätzlich ein SD/CF Adapter kaufen und beides vergleichen 🙈
 
bei den CF Adaptern habe ich letztens im Abverkauf zugeschlagen.
Wenn du einen haben magst, kann ich dir den gerne zum EK überlassen.
 
Und das alles nur um mit SP3 einmal diesen neuen Benchmark zu starten:

CrystalMarkRetro_20240329165011.png
 
Jemand kann mir mit Sicherheit folgende Frage beantworten:

Wie errechne ich die Pixel-Rate und Texture-Rate mit dem folgenden Beispiel ?

GPU-Clock: 175 MHz
Pixel Shaders: 2
Vertex Shaders: 0
TMUs: 4 (Texture Mapping Unit)
ROPs: 2 (Render Output Unit)

Pixel-Rate:
175 MHz x 2 ROPs = 0.350 Gigapixel/s

Texture-Rate:
175 MHz x 4 TMU = 0.700 Gigatexel/s

Stimmt das ?

TechPowerUp und GPU-Z haben teilweise widersprüchliche Angaben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und das alles nur um mit SP3 einmal diesen neuen Benchmark zu starten:
Der arme Athlon 1000 muss sich mit XP SP3 in 1600x1200 und ner 4er MX quälen

Was soll dieser "neue Retro"Benchmark bringen? Vergleichbarkeit?
 
Der arme Athlon 1000 muss sich mit XP SP3 in 1600x1200 und ner 4er MX quälen
Ja, ich wollt ihm eigentlich bissl mit CPUIdle helfen, damit er bissl kühler läuft - aber da hab ich wohl irgendwo in der Registry drin stehen, dass ich das schon mal anno 2005 drauf hatte - und die Testlaufzeit aus ist.
Was soll dieser "neue Retro"Benchmark bringen? Vergleichbarkeit?
Das frag ich mich auch. Ja, ein bissl ist das wohl so. Aber konkret hat mich Holzmann getriggert und ich wollte einfach mal schaun, ob ich den zum Laufen bekomm - es ist ja meist och lustig, gegen seine absurd teure Hardware anzutreten.
Und bissl neugierig war ich, wie weit so Systeme auseinander sind. Ich hab den auch auf meinem M2 Mac via Parallels laufen lassen, da hab ich aber garnicht so schlimm abgeschnitten. Nur der alte XP Rechner hier, der kommt da halt nicht mit. Ich bin immer kurz davor, ihn final abzwracken und zu verkaufen.

Bin da immer bissl schockiert, dass ich mit Win XP so gut wie auf keine Website mehr surfen kann - da muss ich nochmal schaun, wird immer irgendwo wegen Zertifikaten abgelehnt.
 
Wenn ich das schon vor 20 Jahren gekannt hätte
Da hieß das Partition Magic 7 oder 8 - hättes auch mit einer ext. Boot CD HBCD old machen können, da sind auch welche drauf
dass ich mit Win XP so gut wie auf keine Website mehr surfen kann
Da braucht man die richtigen Browser - ab hier zum Nachlesen

(3) Welchen Browser nutzt Ihr für euren Retro-PC?| Seite 3 | ComputerBase Forum

Aber mit einem Athlon 1000 .......
 
Browser dürfte interessant werden, weil der Athlon (XP) kein SSE2 beherrscht. Viele moderne Software braucht das aber, auch unter XP.
 
NewMoon ohne SSE gibt es

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Habe auf
1711874306678.png
Upgedatet - schaut mal gut aus

Jetzt werde ich mir den T-400 von @frikigigye zu Brust nehmen genauer - wir dzu heiß beim Memstest und schaltet sich sogar ab.

 
Zuletzt bearbeitet:
Da hieß das Partition Magic 7 oder 8 - hättes auch mit einer ext. Boot CD HBCD old machen können, da sind auch welche drauf
Die Bgriffe damals kannte ich, aber da hatte ich immer wieder Schiss, dass es doch nicht klappt - und ich warimmer ohne Backup oder doppelten Boden unterwegs.
Danke!
Aber mit einem Athlon 1000 .......
Ja... ich weiß, das soll auch kein kompetitives Retro System sein, das ist nur mein über 20 jähriger wehmütiger Schrott vom Dachboden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Browser dürfte interessant werden, weil der Athlon (XP) kein SSE2 beherrscht. Viele moderne Software braucht das aber, auch unter XP.
Das fällt mir hier auch täglich auf die Füße ...
 
Ich schaue, wie ich alte Hardware noch halbwegs zum Laufen kriege - ein schlankes Linux geht auch immer noch (Einkerner Acer Aspite One zuletzt)

Aber Videostreamen nur mit einem Einkernen - vegiss es
 
Ja, ich schwelge mit dem System auch bissl in Erinnerungen, wenn ich seh, welche Spiele ich da mal installiert hatte, wie z.B. Hearts of Iron 2 - sowas spiel ich alle paar Jahre auf aktuellem System auch mal wieder. Oder das ganze C&C Zeugs. ICQ mit meinen Login-Daten. Oder ne Untergrundversion von Catia seh ich da noch in den Verknüpfungen. Nur wegem dem Festplattenplatz ist das alles dort bereits weg, nur noch die Verknüpfungen. Daher überleg ich auch permanent, das System mal clean aufzusetzen. Aber dann wärs nicht mehr "mein" System. Oder wenn ich mir Fotoordner auf dem System anseh - da führte ich n ganz anderes Leben wie heute - das ist ein Fernglas in meine Vergangenheit.
 
Ja, ich schwelge mit dem System auch bissl in Erinnerungen, wenn ich seh, welche Spiele ich da mal installiert hatte, wie z.B. Hearts of Iron 2 - sowas spiel ich alle paar Jahre auf aktuellem System auch mal wieder. Oder das ganze C&C Zeugs. ICQ mit meinen Login-Daten. Oder ne Untergrundversion von Catia seh ich da noch in den Verknüpfungen. Nur wegem dem Festplattenplatz ist das alles dort bereits weg, nur noch die Verknüpfungen. Daher überleg ich auch permanent, das System mal clean aufzusetzen. Aber dann wärs nicht mehr "mein" System. Oder wenn ich mir Fotoordner auf dem System anseh - da führte ich n ganz anderes Leben wie heute - das ist ein Fernglas in meine Vergangenheit.
Dafür habe ich meine alten Realsysteme in ne VM umgewandelt und diese behalten. Speicherplatz können die bekommen via weiteren Virtuellen Datenträgern und dann kann ich zumindest alles, was einfaches 3D ist problemlos wiederbeleben.

Aber oft möchte ich was neues probieren und der Spass an der alternativen Hardware (die ich damals nicht hatte) ist dann doch größer.
 
spielt hier von euch einer NFSU2?

Habe da aktuell richtig Probleme mit der Auflösung.

Monitor ist ein 17" TFT mot 1280/1024 Auflösung

Stecke ich den Monitor per DVI an der Grafikkarte an, kann ich im Spiel ingame nur 1024x768 auswählen und nichts höher

Dann hatte ich gegoogelt und kam auf einen Thread im Luxx Forum von damals wo einer auch von dem Problem schrieb und meinte wenn man per VGA anschließt lässt sich ingame auf 1280x1024 umstellen.

Dies habe ich getan und ja, man kann dann plötzlich wirklich die Auflösung ändern(WTF....)

Nun ist es aber so, das die 1280x1024 irgendwie leicht verzerrt aussieht, das Auto ist nun quasie optisch breiter als bei 1024x768.....

Stelle ich fälschlicherweise 1280x960 ein sieht es besser aus, hab dann aber rechts am Bildrand nen schwarzen Streifen........
 
Ich habe das Problem am HauptPC mit dem widescreen Patch umgangen. Dann kann man jede Auflösung einstellen die man haben will. Läuft bei mir dann in 1080p. Sollte bei dir dann auch klappen.

Ich hab’s damals nur auf CRT (über vga) gespielt und kann mich deshalb a das Problem nicht erinnern.
Hast du mal den neuesten offiziellen Patch versucht?
 
Passende Grafikkarte für eine E5-2690 CPU?
Im Sinne der Leistung passend, Jahrgang muss nicht passen.
 
Ein SandyBridge, der zwar 8C/16T hat, aber nur mit 3,8GHz boostet.

Ich würde ihn daher im Gaming mit einem 2600K/2700K gleichsetzen, mit leichten Vorteilen bei multicore optimieren Games.

In folgendem Video schafft es der Xeon kaum, eine RX6600 über die 90% auszulasten.


Ich würde daher zu einer GTX1080, maximal RTX2070 greifen. Alles darüber rennt permanent im CPU-Limit.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh