Aktuelles

Neues PC Setup 2019

iMPERIAL1337

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
7
Hallo liebe Community,

da ich mir nun meinen ersten Gaming-PC selbst zusammenstelle wollte ich mal nach eurer Meinung zu dem Folgenden Setup fragen.

Auf dem PC wird hauptsächlich gezockt, keine Video-/ Fotobearbeitung. (Deswegen nur 16 GB Ram)

Die wichtigsten Punkte für mich sind:

-Zukunftssicher (Eventuell auch 4K / WQHD)

-Budget (ca 1800€)

-Kühlung (Ausreichend ?)

-Netzteil (Ausreichend ?)

-Ich würde gerne den i7 9700K in meinem Setup benutzen, da die SingleCore-Performance besser als bei der AMD 3000er Serie ist. (Gaming)

Hier zu meinem ausgesuchten Setup:

Warenkorb | Caseking

-Tower: Meshify C Tempered Glass Dark Midi-Tower - schwarz (2x 120mm Lüfter inklusive)

-CPU: Core i7-9700K 3,6 GHz (Coffee Lake) Sockel 1151 - boxed

-CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 CPU-Kühler - 135mm

-GPU: GeForce RTX 2070 Super ROG Strix 8G Gaming, 8192 MB GDDR6

-M.2 SSD: 970 Evo Plus NVMe SSD, PCIe 3.0 M.2 Typ 2280 - 1 TB

-Mainboard: MPG Z390 Gaming Plus, Intel Z390 Mainboard - Sockel 1151

-RAM: RipJaws V Series, DDR4-3200, CL16 - 16 GB Dual-Kit, schwarz

-Netzteil: Focus Plus Platinum Netzteil, modular - 550 Watt

-Zusätzlicher Lüfter: PH-F120SP 120mm Lüfter - schwarz/schwarz

Bitte lasst mir doch eure Meinung / Verbesserungsvorschläge da, bin für jeden Tipp dankbar.


Viele Grüße und Danke im Voraus

iMPERIAL1337 aka Dennis
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

johnieboy

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
2.071
Ort
Lkr. Traunstein
Warenkorb ist im leer, musste erst öffentlich machen

Zukunftssicher beist sich aber hart mit dem 9700k und 16GB Ram. Ich würde keine CPU mehr kaufen die unter 12 Threads hat. Wenn Intel, dann also den 9900k.
16GB sind bereits heute grenzwertig, in Borderlands 3 habe ich ne Ramauslastung von ca. 15GB und sobald die neuen Konsolen kommen wird das die Norm werden.

Ich würde es so machen.

3700X
X570 Board
Crucial Ballistix Sport LT 32GB 3200er
PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil - auf Augenhöhe mit der 2070 Super, aber 150€ günstiger
Das Focus mit 650W um Reserven zu haben
Corsair Force Series MP510 960GB - auf Augenhöhe mit der Evo, aber 80€ günstiger

Mit dem 3700x bekämst du nen guten Kühler umsonst, wenn du mit ein wenig Lautstärke leben kannst könntest du dir den zus. Kühler sparen.

der Rest ist Geschmakssache
 

dimi0815

Experte
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
1.911
Hast du denn bereits einen Monitor? Wenn JA, welchen bzw. was sind die Eckdaten (Auflösung, Hz-Zahl, Sync-Technik)? Das macht eine sinnvolle Beratung leichter...

Ansonsten hat der Vorredner Recht. Vollständige "Zukunftssicherheit" gibt es sowieso nicht, aber mit einer 8C/8T CPU beschneidest du dich da massiv selbst denke ich. Zudem noch einige fragwürdige Komponenten, die zum Teil überteuert sind (wie die Samsung SSD oder auch die Grafikkarte) oder schlicht qualitativ und in Sachen Preis/Leistung nicht mit der Konkurrenz mithalten können (wie zB dein Netzteil & das Mainboard).
 

iMPERIAL1337

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
7
Schonmal danke für die Antworten, Monitor momentan einen Full HD 144 HZ von BenQ welcher aber bald durch einen FullHD 240 HZ Monitor ersetzt werden soll.

Mein Ziel ist es HighFPS Gaming in den gängigen E-Sport Titeln zu betreiben.

Eine 2 TB HDD hätte ich von meinem alten System noch zur verfügung.

Für die M.2 SSD habe ich mich nach Recherche entschieden da diese eine sehr hohe Lese-/ und Schreibgeschwindigkeit hat.

In diesem Budget kann ruhig auch ein wenig RGB sein, muss aber nicht extrem vorhanden sein.

Noch eine zusätzliche Frage, wo soll ich meine Hardware kaufen, da ich aus einer Ländlichen Region komme gibt es kaum Stores welche gute Hardware anbieten.

Für mehr Anregungen (Setups) wäre ich sehr dankbar.

Bin in diesem Bereich noch ein Anfänger, deswegen frage ich hier bei erfahrenen Leuten :)
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.888
Auf dem PC wird hauptsächlich gezockt, keine Video-/ Fotobearbeitung. (Deswegen nur 16 GB Ram)


Und die Zeit ist stehen geblieben? 16GB sind zur Zeit MINIMUM, aber bestimmt nicht Optimum.

masseffectandromeda_2tsudk.jpg ffxv_s_2018_03_08_21_tbs4l.jpg anno1800_2019_02_02_1hokri.jpg thedivision2_2019_02_sjkdx.jpg bfv_2019_02_09_13_42_m2kt5.jpg blackops4_2019_07_01_chke0.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.430
Dass der Speicher belegt ist beweist aber nicht dass er zwingend notwendig ist. Bei mehr Speicher wird auch mehr reserviert. Vorteilhaft kann es dennoch sein, angesichts der aktuellen Preise würde ich auch zu 32 GB raten, wenn es nicht unbedingt höchstgradig selektierte B-Dies mit extremen Taktraten sein müssen.
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.888
Ich sags mal so:
Wenn ich nen Nachladeruckler habe, genau dann wenn der Gegener um die Ecke kommt und seine Texturen geladen werden müssen .... (oder die Daten im Speicher gehalten werden können, weil genug vorhanden ist), kann einen Unterschied machen.
 

dimi0815

Experte
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
1.911
Für die M.2 SSD habe ich mich nach Recherche entschieden da diese eine sehr hohe Lese-/ und Schreibgeschwindigkeit hat.

Du wirst den Unterschied zwischen der Samsung SSD und jeder anderen empfohlenen nicht wahrnehmen. Du wirst zu 99% noch nicht einmal merken, wenn du eine 500 MB/S SATA-SSD statt einer 3000+MB/S NVMe drin hast. Gerade beim Gaming bieten die Dinger keinen nennenswerten Vorteil.

Soll es eine NVMe mit 3000+MB/S, kannst du zB eine Corsair Force MP510, Silicon Power P34A80 oder eine ADATA XPG SX8200 Pro nehmen.

Alternativ geht auch eine in der Theorie langsamere Crucial MX500.


Noch eine zusätzliche Frage, wo soll ich meine Hardware kaufen, da ich aus einer Ländlichen Region komme gibt es kaum Stores welche gute Hardware anbieten.

Shops wie zB Alternate oder mindfactory bieten sich aufgrund großer Lagerbestände und guter Lieferbarkeit an. Ansonsten kann man natürlich auch nach Lust und Laune bei Amazon (dann aber eher nicht im Marketplace) schauen für Neuware.
Grundsätzlich bietet geizhals.de einen guten Vergleichsservice mit Filtern nach Standort und Liefertermin(en). Wird auch hier meist verlinkt deshalb.

Ansonsten zu den Komponenten:

Die 2070 Super ist recht ordentlich; aber da würde ich eher zur Gigabyte Gaming OC[/quote] tendieren. Einen Leistungsunterschied wirst du nicht wirklich feststellen. ASUS verlangt massiv Aufpreis für den Markennamen und einen Kundenservice, der in vielen Fällen eine reine Frechheit ist.

Netzteil: Ich halte extrem wenig von Seasonic und die Tests und auch Erfahrungsberichte im Netzteil-Forum sprechen auch eher dagegen. Entsprechend hier eine preislich extrem attraktive Alternative; noch dazu sehr leise im Betrieb. --> [url=https://geizhals.de/bitfenix-formula-gold-550w-atx-2-4-bf550g-bp-fm550ulag-9r-a1720158.html]Bitfenix Formula Gold 550W
, ggf. auch die 650W-Variante davon, dazu gleich.

CPU ist okay, aber hat eben im Hinblick auf zukünftige Releases und auf kommende Konsolengenerationen "nur" 8 Kerne ohne Hyperthreading. Ich würde das aktuelle wohl eher weniger kaufen und zu einem Ryzen 3700X oder eben alternativ zum 9900KF tendieren. Beide Möglichkeiten würden auch beim Mainboard eine Änderung mit sich bringen; ist halt die Frage, ob du dir AMD vorstellen kannst bzw. ob ein 9900KF im Budget liegt.

Grundsätzlich würde ich es so machen:

AMD-Variante (ca. 1250,- €):

1 Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 (CSSD-F960GBMP510)
1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
1 Patriot Viper Steel DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL17-19-19-39 (PVS416G360C7K)
1 Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Windforce OC 3X 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (GV-N207SWF3OC-8GD)
1 MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R)
1 Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100)
1 BitFenix Formula Gold 550W ATX 2.4 (BF550G/BP-FM550ULAG-9R)

Intel-Variante (ca. 1475,- €):

1 Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 (CSSD-F960GBMP510)
1 Intel Core i9-9900KF, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900KF)
1 Patriot Viper Steel DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL17-19-19-39 (PVS416G360C7K)
1 Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Windforce OC 3X 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (GV-N207SWF3OC-8GD)
1 Gigabyte Z390 Aorus Elite
1 Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100)
1 BitFenix Formula Gold 550W ATX 2.4 (BF550G/BP-FM550ULAG-9R)

Dein gewünschter Dark Rock Pro 4 passt auf beide Varianten.
 
Zuletzt bearbeitet:

iMPERIAL1337

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
7
Vielen Dank für deine Antwort.

Die Grafikkarte habe ich direkt mal so übernommen :)

Wenn ich auf einen Ryzen 3700x wechseln würde, welches Mainboard käme dafür in Frage. Das X570 finde ich schon sehr teuer und viel mit OC werde ich denke auch nicht machen.

Die einzige Alternative wäre dann ein B450 ?

Wenn es ein 9900er werden würde dann doch der 9900K, nur die Frage ob sich die CPU lohnt für den Aufpreis.

Momentan tendiere ich nach weiterer Recherche stark zum 3700x mit einer 2070 Super da ich gerne G-Sync auf meinen Monitor nutzen würde.

Das mit dem Netzteil sehe ich sofort ein, danke für den Tipp.

Da ich nur eine M.2 verwenden werde werde ich eine Corsair Force MP510 2TB besorgen.
 

dimi0815

Experte
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
1.911
Die absoluten P/L-Monster im B450-Bereich sind das MSI B450 Tomahawk Max und das MSI B450 A-Pro Max. Da es am Budget nicht hängt, würde ich hier das Tomahawk nehmen. Das reicht für einen 3700X allemal und bleibt unter 100,-€.
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.888
Wenn es ein 9900er werden würde dann doch der 9900K, nur die Frage ob sich die CPU lohnt für den Aufpreis.

Du bist der einzige, der "lohnt sich" Fragen beantworten kann, denn das Spielt sich nur in Deinen Kopf ab.
Soll ja Leute geben, denen ist der letzte FPS eine Stange Geld wert.
 

iMPERIAL1337

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
7
Wie gesagt möchte aktuelle Titel (z.B COD MW) auf konstanten 144 FPS (1080p) spielen können und ich denke da ist der 9900k overkill...
 
Zuletzt bearbeitet:

iMPERIAL1337

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
7
Die absoluten P/L-Monster im B450-Bereich sind das MSI B450 Tomahawk Max und das MSI B450 A-Pro Max. Da es am Budget nicht hängt, würde ich hier das Tomahawk nehmen. Das reicht für einen 3700X allemal und bleibt unter 100,-€.

Noch eine Frage dazu, bei manchen B450 wird ja ein BIOS-Update benötigt, ist das bei dem Tomahawk auch nötig, weil davon habe ich leider keine Ahnung....
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.584
Ort
Chiemgau
Noch eine Frage dazu, bei manchen B450 wird ja ein BIOS-Update benötigt, ist das bei dem Tomahawk auch nötig, weil davon habe ich leider keine Ahnung....

Alle MSI mit dem Zusatz MAX laufen ohne Update mit Zen 2
 
Oben Unten