Aktuelles

[Kaufberatung] Neuer Monitor primär für Softwareentwicklung

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.525
Des Weiteren stelle ich fest, dass ich von beiden Monitoren Kopfschmerzen bekomme und mir die Augen wehtun.
Den Kontrast- und Helligkeitswert habe ich bereits angepasst respektive runtergeregelt.
Eine Brille trage ich bereits, nur um das schon mal im Vorfeld auszuschließen.
Rausfinden warum du Kopfweh kriegst?
Wenn du bei 32" UHD die skalierung auf 100% gelassen hast, ist immernoch alles ziemlich klein. Das könnte auch ein Grund sein.
Flackern die Monitore, bzw. deren Backlight evtl? Das ist oft subtil und man merkt es gar nicht so direkt. Das hat dein alter TN-Panel wohl noch gar nicht gehabt, da lief das Backlight noch durchgehend.

Das sie dir zu hell oder zu kontrastreich sind, hast du ja anscheinend schon geregelt?

Eine Brille trage ich bereits, nur um das schon mal im Vorfeld auszuschließen.
Blaufilter am Monitor? Oder in der Brille?
Ich hatte meine letzte Brille ursprünglich mit Blaufilter genommen, das hat bei mir zu seltsamen Reflexionen/Spiegelungen in den Gläsern geführt. Speziell an Monitoren (die hatten aber keinen Blaufilter). Das hat mich irre gemacht, hab dann auch die Gläser nochmal ohne Blaufilter machen lassen, dann wars wieder ok.
Mit Blaufilter am Monitor fand ich auch komisch. Also die Farben. Hab ich auch wieder ausgeschaltet.
 

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
Grüße dich
Wenn du bei 32" UHD die skalierung auf 100% gelassen hast, ist immernoch alles ziemlich klein. Das könnte auch ein Grund sein.
Damit habe ich natürlich herumgespielt und alle möglichen Skalierungen ausprobiert.
Flackern die Monitore, bzw. deren Backlight evtl? Das ist oft subtil und man merkt es gar nicht so direkt. Das hat dein alter TN-Panel wohl noch gar nicht gehabt, da lief das Backlight noch durchgehend.
Puh... gute Frage. Möglich.
Das sie dir zu hell oder zu kontrastreich sind, hast du ja anscheinend schon geregelt?
Das ist richtig, das war die erste Stellschraube, dich ich angepasst habe.
Heißt Helligkeit und Kontrast runtergeregelt, um auszuschließen, dass das zu den Kopfschmerzen führt.

Blaufilter am Monitor? Oder in der Brille?
Der Blaufilter ist am Monitor nicht aktiv.
Ich habe eine Brille mit Blaufilter und eine ohne - bringt keinen Unterschied.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Anfänglich hatte ich überlegt, ob ich @Liesel Weppens Post zitieren soll…
aber ich glaube ich lass es, sonst fühlt er sich wieder persönlich angesprochen.

Die Legende vom Blaulichtfilter:
Vor ein paar Jahren, als das mit dem Blaulichtfilter aufkam, sollte es abendlichen Ermüdungserscheinungen entgegen wirken.
Hier könnte die Geschichte enden, tat sie aber nicht.
Denn irgenwie hat sich das verselbstständigt und Blaulicht im Moni mutierte zu was 'gefährlichen'.
Anfänglich verhinderte der Blaulichtfilter Müdigkeit
-by the way: die Müdigkeit des im Hirns, nicht in der Augen, aber das ist vielen schon deutlich zu abstrakt.
Schon bald musste Blaulicht für alles Mögliche herhalten.
Und der Blaulichtfilter wurde zum Zauberpülverchen, denn es bewahrt nicht nur vor dem Ungemach der Müdigkeit, sondern auch vor Kopfschmerz… vor Menstuationstörungen… vorm bösen Blick… vor UFOs aus dem All…
Mittlerweile ist der Blaulichtfilter zum Globuli in Moniform geworden.
Denn wie in Globuli, steckt auch im Blauchtfilter nix drin, was Wirkstoffe enthalten würde, die nicht sowieso schon im Moni stecken. Trotzdem schwören nicht wenige, dass selbst ein deaktivierter Blaulichtfilter allein schon dadurch wirke, dass dessen Vorhabensein auf dem Monikarton aufgedruckt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
@fullHDade
Ob ich meine Brille mit oder ohne Blaulichtfilter nutze: Meine Augen sind am Ende des Tages gleich müde / erschöpft.

Ich habe jetzt als letzten Versuch den Dell S3221QS bestellt.
Ja - es ist ein VA Panel
Ja - es sind 32"

Aber der besagte Kollege hat diesen Monitor auch produktiv als Software-Entwickler im Einsatz und ist zufrieden.
Vielleicht macht das Curved die 32" für mich angenehmer. Vielleicht ist es am Ende auch noch ein Placebo.

Basierend auf dem doch niedrigeren Preis des Monitors, gemessen an den Funktionen, liest sich der Test eigentlich ganz in Ordnung:
Review Dell S3221QS - rtings.com

Sollte ich damit auch nicht glücklich werden, gebe ich es allmählich auf und bleibe vorerst bei meinem 27" TN Monitor.
Oder aber ich mache mir selbst langsam klar, dass es nicht den perfekten Monitor gibt (vor allem nicht bei dem Budget) und ich nun mal irgendwelche Abstriche machen muss.
Als Alternative wäre dann noch die Option das Budget hochzuschrauben, was ich aber ungern machen möchte. 500,- € sind schon mMn. viel viel Geld.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Ob ich meine Brille mit oder ohne Blaulichtfilter nutze: Meine Augen sind am Ende des Tages gleich müde / erschöpft.
Ahhr! Ich reiß mir hier gleich das Gesicht in Fetzen herunter.
Der Blaulichtfilter soll nicht das Auge vorm ermüden schützen, sondern das Hirn!

Kuck: Abendlicht hat einen höheren Blaulichtanteil, Ergo: Mehr Blaulicht = Abend.
(Nebenbei: Blaulicht ist ungleich UV-Licht.)
Das Hirn schüttet abends Melatonin aus, was das Einschlafen begünstig. Umgangssprachlich: Man wird müde.
Denn: Abendlicht = Abend = Zubettzeit.:sleep:
Abendlicht gibt unserer inneren Uhr den Takt vor. (Stichwort: Jetlag)
Diesen Milliarden Jahre alten Rythmus meint der Mensch nun austricksen zu können.
Aber das tut er nicht. Er bastelt nur an einer Wahrnehmung herum, die er mal als 'Wirklichkeit' und mal als 'Realität' bezeichnet, aber meist nur aus einer bescheidenen Anzahl von diffusen Wahrnehmungen besteht.
z.B. dass ein Blaulichtfilter das Auge vor blauem Licht schützen würde und folglich vor dessen Übermüdung
denn heutzutage sieht man nicht mehr was man sieht, als moderner Mensch 'fühlt' man was man sieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
368
Ahhr! Ich reiß mir hier gleich das Gesicht in Fetzen herunter.
Der Blaulichtfilter soll nicht das Auge vorm ermüden schützen, sondern das Hirn!

Kuck: Abendlicht hat einen höheren Blaulichtanteil, Ergo: Mehr Blaulicht = Abend.
(Nebenbei: Blaulicht ist ungleich UV-Licht.)
Das Hirn schüttet abends Melatonin aus, was das Einschlafen begünstig. Umgangssprachlich: Man wird müde.
Denn: Abendlicht = Abend = Zubettzeit.:sleep:
Abendlicht gibt unserer inneren Uhr den Takt vor. (Stichwort: Jetlag)
Diesen Milliarden Jahre alten Rythmus meint der Mensch nun austricksen zu können.
Aber das tut er nicht. Er bastelt nur an einer Wahrnehmung herum, die er mal als 'Wirklichkeit' und mal als 'Realität' bezeichnet, aber meist nur aus einer bescheidenen Anzahl von diffusen Wahrnehmungen besteht.
z.B. dass ein Blaulichtfilter das Auge vor blauem Licht schützen würde und somit vor dessen Übermüdung.
Dann will ich gar keinen Blaulichfilter haben. Dann würde ich ja nur noch mehr arbeiten...
 

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
@fullHDade
Ja... das meine ich doch auch.
Allerdings assoziiere ich mit Brille direkt Augen :sneaky:
Die Aussage bleibt aber gleich: Ich merke am Ende des Tages keinen Unterschied, ob ich meine Brille mit Blaulichtfilter oder meine Brille ohne Blaulichtfilter getragen habe.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Dann will ich gar keinen Blaulichfilter haben. Dann würde ich ja nur noch mehr arbeiten...
Das ist der Punkt. Der Blaulichtfilter ist mit einem Eimer Kaffee oder einer nahenden Deadline gleichzusetzen.
Und für alle gilt: Sie wirken gegen die Symtome der Müdigkeit, nicht gegen die Ursache: dem mangelnden Schlaf.

Die Aussage bleibt aber gleich: Ich merke am Ende des Tages keinen Unterschied, ob ich meine Brille mit Blaulichtfilter oder meine Brille ohne Blaulichtfilter getragen habe.
Dem Verkäufer Deiner Brille isses egal, ob die Versprechungen des Blaulichtfilters tatsächlich bei Dir anschlagen oder nicht. Hauptsache Du hast beim Kauf der Brille dran geglaubt.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
Dem Verkäufer Deiner Brille isses egal, ob die Versprechungen des Blaulichtfilters tatsächlich bei Dir anschlagen oder nicht. Hauptsache Du hast beim Kauf der Brille dran geglaubt.;)

Um ehrlich zu sein habe ich für dieses Feature nicht mehr bezahlt.
Es hat optisch aber wunderbar zum Brillengestell gepasst - daher mal mitgenommen.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.525
Oder aber ich mache mir selbst langsam klar, dass es nicht den perfekten Monitor gibt (vor allem nicht bei dem Budget) und ich nun mal irgendwelche Abstriche machen muss.
Das habe ich schon versucht dir weiter oben zu erklären, das es den perfekten Monitor nicht gibt, und eben schon gar nicht für das Budget. ;)

Aber umso wichtiger wäre es eben, rauszufinden was genau dich an dem jeweiligen Monitor stört. Das kann dir am Ende leider kein Aussenstehender beantworten und das ist halt leider sehr individuell. :d
Da hilfts halt auch nicht, wenn dein Kollege super mit einem Modell klarkommt. Die Ansprüche können da sehr sehr unterschiedlich sein, wie man ja hier am Thread auch schon sieht.

Mein Monitor flackert z.B. wenn ich FreeSync (unter Linux) aktiviere. Das ist je nach Bildinhalt mehr oder weniger erkennbar (logischerweise bei dunklen Bildern kaum, bei helleren Bildern voll). Da brauche ich gar nicht ausprobieren ob mich das ermüdet, das geht mir einfach auf die Nerven, das ich das so oder so sofort wieder abstelle. :d
Wie gesagt, evtl. auch nur die Höhe des Monitors in Verbindung mit der Sitzposition?
Ich will auch nicht ausschließen, das du am Ende tatsächlich mit der reinen Fläche irgendwie überfordert bist (oder für die Größe wiederrum nur zu nah am Monitor sitzt).

Oder am Ende ist es gar ein "umgekehrtes" Placebo. Weil du arge Bedenken hast, guckst du ganz genau hin und suchst krampfhaft nach irgendwas und dieses krampfhafte Suchen verursacht dann am Ende auch die Ermüdung. ;)

Nebenbei: Habe mir den Blaulichtfilter in der Brille damals aufschwatzen lassen, weil ich mir dachte "schaden wirds ja wohl nicht" und dafür sogar irgendwie 3-4€ Aufpreis bezahlt. Nach meinen Problemen wurden die Gläser aber kostenlos durch welche ohne Blaufilter ersetzt (und auch der Aufpreis zurückerstattet). Optiker meinte noch, er hat noch nie von einem Kunden von derartigen Problemen gehört... das nehm ich ihm aber nicht ab. :d
Zum Glück bin ich die Brille mittlerweile eh ganz los. ;)
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
@Liesel Weppen: Das klingt ja so vernünftig, dass ich fast geneigt bin, Dir ein 'Daumen-hoch'-Emoji zukommen zu lassen. Ach, was solls, ich geb Dir jetzt einfach mal ein 'Daumen-hoch' dafür.:d

Achja, das Gegenteil von Placebo nennt sich Nocebo.
Du lässt Deinen Optiker den ganzen Aufwand nochmal machem, nur um die 3-4EUR Preisaufschlag zurück zu erhalten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
Das habe ich schon versucht dir weiter oben zu erklären, das es den perfekten Monitor nicht gibt, und eben schon gar nicht für das Budget. ;)
Merke ich mittlerweile auch, auch wenn ich Anfangs noch dran geglaubt habe.

Vor allem scheint es so zu sein, dass es in dem Preissegment auch egal ist welchen Hersteller man kauft.
Vielleicht liege ich mit dieser Annahme auch falsch, aber ich denke das sich in dem Preisbereich zwischen den einzelnen Herstellern nicht viel tut.
Hersteller A hat Feature 1 dafür Feature zwei nicht und Hersteller B vice versa.

Soviel ich weiß sind die Panels ohnehin nur zugekauft und stammen nicht selbst von LG, Asus, DELL, usw.
Entsprechend sind die Unterschiede meistens nur in der Ausstattung sowie dem Design zu finden.

Berichtigt mich gerne, wenn ich falsch liege

Aber umso wichtiger wäre es eben, rauszufinden was genau dich an dem jeweiligen Monitor stört. Das kann dir am Ende leider kein Aussenstehender beantworten und das ist halt leider sehr individuell. :d
Nun, das habe ich bislang glaube ich ziemlich gut in einzelnen Posts verfasst.
Hat den Vorteil, dass ich es somit auch für dokumentiert habe.

Da hilfts halt auch nicht, wenn dein Kollege super mit einem Modell klarkommt. Die Ansprüche können da sehr sehr unterschiedlich sein, wie man ja hier am Thread auch schon sieht.
Nein, primär helfen tut das nicht. Da gebe ich dir recht.
Allerdings ist es für mich einfacher auf Erfahrungen von anderen zu bauen - einfach um ein paar Modelle an der Hand zu haben bei dem Angebot an Monitoren.

Achja, das Gegenteil von Placebo nennt sich Nocebo.
Damit möchtest du mir nun genau was sagen? :unsure:
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.525
Soviel ich weiß sind die Panels ohnehin nur zugekauft und stammen nicht selbst von LG, Asus, DELL, usw.
Jup, es gibt gar nicht soviele eigentliche Panelhersteller. Mit etwas Zeit findet man auch raus, welche Monitormodelle die gleichen Panels haben.
Aus deiner Liste ist iirc LG der einzige, der auch tatsächlich selbst Panels herstellt. Ebenso meine ich Samsung. Deren Panels stecken auch in zahllosen anderen Modellen von Asus, Dell, Xiaomi, Acer, Gigabyte, MSI, ...

Nun, das habe ich bislang glaube ich ziemlich gut in einzelnen Posts verfasst.
Das kann ich so eigentlich nicht rauslesen. Das du an den Monitoren gefühlt schneller ermüdest hast du geschrieben, aber du weißt nicht (oder hast es zumindest nicht geschrieben), warum? Du hast geschrieben dir ist 32" einfach zu groß. Mag sein, das es wirklich die schiere Fläche ist, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Also eigentlich habe ich nur gelesen, das sie irgendwie nicht passen, aber eben nicht, was genau denn nicht passt.

Es mag auch ein gewisse Umgewöhnung nötig sein. Einfach mal ein paar Tage einfach nur dran arbeiten. Nicht testen wollen oder sowas, sondern einfach mal benutzen und zwar nicht nur 1-2 Stunden, sondern eben wirklich ein paar Tage.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Damit möchtest du mir nun genau was sagen?
Nix.:d War nur ein Klugscheiss über @Liesel Weppens 'umgekehrtes' Placebo.

@Wlankabel, zu Deinem Post #43: Die Errichtung einer Panelfertigungsanlage ist recht kostenintensiv.
LG ist sowohl Panel- als auch Moni- und TV-Hersteller (und Vielem mehr), was aber nicht heißt, dass sie nicht auch mal ein Bündel Panels von einem freundlichen Mitbewerber zukaufen würden.
Denn zuweilen macht die Selektierung der Panels und die Entwicklungsarbeit die in der Elektronik steckt den entscheidenen Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
Jup, es gibt gar nicht soviele eigentliche Panelhersteller. Mit etwas Zeit findet man auch raus, welche Monitormodelle die gleichen Panels haben.
Aus deiner Liste ist iirc LG der einzige, der auch tatsächlich selbst Panels herstellt. Ebenso meine ich Samsung. Deren Panels stecken auch in zahllosen anderen Modellen von Asus, Dell, Xiaomi, Acer, Gigabyte, MSI, ...


Das kann ich so eigentlich nicht rauslesen. Das du an den Monitoren gefühlt schneller ermüdest hast du geschrieben, aber du weißt nicht (oder hast es zumindest nicht geschrieben), warum? Du hast geschrieben dir ist 32" einfach zu groß. Mag sein, das es wirklich die schiere Fläche ist, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Also eigentlich habe ich nur gelesen, das sie irgendwie nicht passen, aber eben nicht, was genau denn nicht passt.

Dann war ich bei meiner Pro / Contra Liste vom LG scheinbar nicht genau genug.
Allerdings habe ich dort alles festgehalten, was mich persönlich stört.
Ermüdet bin ich an den Monitoren als solchen nicht und das habe ich auch, soweit ich mich erinnere, gar nicht geschrieben bzw. aufgeführt.
Ich glaube, das ist so rübergekommen bei der Diskussion bezüglich des Blaulichtfilters.

Es mag auch ein gewisse Umgewöhnung nötig sein. Einfach mal ein paar Tage einfach nur dran arbeiten. Nicht testen wollen oder sowas, sondern einfach mal benutzen und zwar nicht nur 1-2 Stunden, sondern eben wirklich ein paar Tage.
Nun, das tue ich auch bzw. tat es auch.
Sitze seit heute Morgen produktiv an dem MateView dran. Bei dem habe ich das Problem, dass ich nach kurzer Zeit Kopfschmerzen bekomme und mir die Augen wehtun.
Mal davon ab das er im Vergleich zum LG, mal abgesehen vom Format, weniger bietet, aber mehr kostet. Farbdarstellung, Homogenität etc. fasse ich mal als Panel-Lotterie Zufall zusammen.
Eventuell war das mit Ermüdung gemeint? Woran auch immer das liegen mag. Gegebenenfalls an dem Panel selbst?
 

Wlankabel

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.04.2022
Beiträge
21
Einen wunderschönen guten Morgen zusammen.
So wie es scheint, bin ich schließlich fündig und glücklich geworden.

Habe nun schon seit Dienstag den Dell S3221QS im Einsatz und bislang sehr zufrieden.
Der Monitor hat ebenfalls eine Größe von 32" ist für mich, warum auch immer, aber deutlich angenehmer als der LG mit 32".
Möglich das es an der Krümmung liegt und dadurch nicht so groß wirkt, wenn ich mit dem Monitor arbeite.

Anfangs habe ich wie gewohnt genau mit einem FullScreen Fenster gearbeitet.
Im Laufe der Woche habe ich aber meine Arbeitsweise angepasst dank des Tools "Rectangle Pro" (macOs - dient zum Anordnen von Fenstern).

Screenshot 2022-04-30 at 08.21.48.png

Heißt, ich arbeite inzwischen die meiste Zeit mit drei bzw., vier Fenstern auf einem Bildschirm gleichzeitig.
Das mach die Arbeite, wenn man sich daran gewöhnt hat, definitiv angenehmer.

Beispielsweise:
Links Oben: Datenbank Viewer
Links Unten: Terminal / Shell
Rechts: IntelliJ

Das ist schon geil - wenn ich das mal so nennen darf.

Natürlich ist der Monitor nicht frei von Mängel - aber ich habe aufgrund des Durchprobierens festgestellt, dass es ein Mängelfreien-Monitor in der Preiskategorie nicht gibt.
Wobei Mängel sicherlich der falsche Begriff dafür ist.

Heißt konkret bei dem Dell S3221QS
  • Zu den Rändern hin wird das Bild leicht blasser (Müsste VA Panel bedingt sein)
  • An der Stelle, an der die Krümmung auf der linken Seite beginnt, hat das Bild einen Gelbstich. Das fällt allerdings nur auf weißem Hintergrund auf.
  • Backlight Bleeding / Clouding ist vorhanden - sehe ich aber im Alltag nicht. Dies ist nur wahrnehmbar, wenn der Monitor kein Eingangssignal findet. Da empfand ich das IPS Glow als deutlich störender.

Darüber hinaus:
  • Die Schrift ist nicht so scharf wie auf einem IPS Panel - das finde ich aber, so unglaubwürdig es klingt, angenehmer für die Augen. Bei den IPS Panels war mir das im Vergleich sogar zu scharf. Das soll aber nicht heißen, dass die Schrift unscharf ist. Ganz im Gegenteil. Sie ist scharf, aber eben nicht so wie beim IPS Panel.
  • Die Farben sind nicht so knallig wie auf einem IPS Panel.
  • Blickwinkelstabilität ist natürlich nicht so gegebene wie bei einem IPS Panel. Beeinträchtigt mich nun aber nicht.
  • Funktioniert wunderbar auf einer PS4

Sollte jemand den Monitor an einem Mac betreiben wollen, bitte folgende Punkte beachten:
  1. Monitor am Mac unbedingt mit DisplayPort betreiben! Via HDMI ist das Bild, warum auch immer, verschwommen. Das ist vor allem an Schriften wahrnehmbar.
  2. Betrieb via DisplayPort direkt mit einem USB-C to DisplayPort Kabel. Ohne USB-C to DisplayPort Adapter dazwischen. Mit dem Adapter funktioniert das natürlich auch, aber ohne den Adapter ist das Bild noch mal ein Ticken besser.
  3. Unbedingt das Farbprofil ändern! Das vom Mac vorgegebenen Farbprofil ist leider nicht so toll. Die Farben wirken dadurch total ausgewaschen.

Habe den Monitor auch mal an meinen Windows Notebook getestet.
Da ist, warum auch immer, das Bild noch mal besser und die Schrift auch schärfer.
Das liegt an der ClearType Funktion von Windows, die beim Mac rausgeflogen ist bzw. sich nicht mehr konfigurieren lässt außer mit ein paar Shell befehlen.
Daran habe ich aber nicht herumgebastelt.

Ich bin so weit oder bislang sehr zufrieden mit meiner Wahl und danke euch vielmals für eure Unterstützung.
Auch wenn es am Ende nicht die Monitore geworden sind, die von euch vorgeschlagen wurden.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
So wie es scheint, bin ich schließlich fündig und glücklich geworden.
Habe nun schon seit Dienstag den Dell S3221QS im Einsatz und bislang sehr zufrieden.
Das freut mich zu hören.:wink:

Das Thema VA vs. IPS habe ich bereits im Post #3 angeschnitten.
Und auch ich kam mit meinen damaligen VA-Moni gut zurecht.
Aber es ist auffällig, dass der Aspekt Ergonomie bei VA-Monis tendentiel stiefmütterlich behandelt wird, was für einen Büromoni nicht unbedingt den unwichtigsten Aspekt darstellt.
Ergo: VA kommt in den Moni, wenn der Kunde genau aufs Preisschildchen achtet.
Drum: Büroware = IPS-Monis mit Ergonomie im Fuss,
Freizeit, Spiel und Spass = VA-Monis ohne (bzw. wenig) Ergonomie als 'Geldspar-Stellschraube' und als Budgetpuffer für eventuelle Daddelfeatures.
Du sollst natürlich mit dem Teil zufrieden sein, es ist halt meine (Teil-) Argumentation, das ich VA nicht generell für schlechter halte sondern das ich IPS für 'büroiger' halte.
 
Oben Unten