Aktuelles

[Kaufberatung] Neuer Drucker gesucht

kamanu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2011
Beiträge
262
Ort
Sauerland
Hallo liebe Luxxer,

da ich in meinem Studium doch öfter mal ein paar mehr Seiten drucken muss, spiele ich mit dem Gedanken mir einen Laserdrucker zuzulegen.

Aktuell vorhanden ist ein Canon IP 5200 der mir soweit auch gefällt, allerdings Ewigkeiten braucht, bis er anfängt zu drucken und Tinte schluckt wien Loch (und die dann noch ziemlich teuer ist).

Deshalb dachte ich, dass eventuell ein Laserdrucker das Richtige für mich ist. Zum einen erhoffe ich mir weniger laufende Kosten als auch ein schnelleres Drucken.

Folgendes sollte der neue Drucker können/haben:

Duplexdruck
LAN-Anschluss (eventuell W-LAN, aber nur wenns "nix" kostet)

Das Budget beträgt ca. 100€ und kann eventuell ein klein wenig nach oben erweitert werden.

Wenn es wichtige Sachen gibt, die man bei Laserdruckern sonst noch beachtet werden muss, dann klärt mich bitte auf ;)

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Gruß kamanu
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.993
Bei einem Budget von 100 € kannst du Sparsam in den Verbrauchskosten vergessen - auch bei reinen Schwarzdruckern.
Die sind in Verbrauchskosten regelmässig genauso teuer wir Tintenstrahler - teilweise sogar teurer.

Empfehlung für Vieldruck
Tintenstahler mit subventionierten Schwarzpatronen:
Lexmark Platinum Pro905 Wireless Tintenstrahl Multifunktion ( Fax / Kopierer / Scanner ) max. 33 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de
HP Officejet Pro 8500A Tintenstrahl Multifunktion ( Fax / Kopierer / Scanner ) Wireless Netzwerk Duplex max. 35 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de

diese beiden Tintensstrahler sind Kostentechnisch eine echte Alternative zu Laserdruckern, bei Schwarz/Weiss-Druck sind sie sogar günstiger als diese, bei Farbe natürlich wieder teurer, Nachteil: nicht sofort wischfest / Markerfest usw.

FarbLaserDrucker:
Lexmark C543DN Farblaserdrucker Netzwerk Duplex max. 20 S. / Min :: drucker-guenstiger.de
Kyocera FS-C5150DN Farblaserdrucker :: drucker-guenstiger.de
Kyocera FS-C5250DN Farblaserdrucker :: drucker-guenstiger.de
Brother HL-4150CDN Farblaserdrucker Netzwerk Duplex max. 24 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de
OKI C510dn Farblaserdrucker Netzwerk Duplex max. 30 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de (ACHTUNG Windows-/Mac-hostbasiertes Drucksystem - GDI)
OKI C530dn Farblaserdrucker Netzwerk Duplex max. 30 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de
HP Color LaserJet CP2025dn Farblaserdrucker Netzwerk Duplex max. 20 S. / Min. :: drucker-guenstiger.de

Alles was billiger als ca. 300 € ist, da bezahlt man sich dann dumm und dösig bei den Tonerkartuschen, meistens gibt es dann nur kleine Füllmengen (z.B. nur für 1000-2000 Seiten) zu überhöhten Preisen, da kosten dann Kartuschen für 1000 Seiten auch gerne mal genausoviel wie bei den Grösseren Modellen Kartuschen für 2500 oder 3000 Seiten und Kartuschen mit grösseren Füllmengen gibt es dann gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Almi_(R)

Enthusiast
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
264
Wie wärs mit Gebrauchtkauf? Bei ebay gibts genügend preiswerte Geräte die für deinen Zweck mehr als ausreichend sind (HP und Kyocera werden oft genannt, ich habe nur Erfahrung mit HP). Allerdings sind es oft ältere Grossgeräte, Abmessung sind dementsprechend gross. Aber Verbrauchsmaterial ist ungeschlagen günstig, Erweiterungen wie Papierfach, Duplexer und Netzwerkkarte ohne Probleme günstig erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.993
Gebrauchtkauf ist auch 'ne Alternative, z.B. da mal schauen:
Drucker & Kopierer

z.B.
Lexmark C534dn 22 S/Min 256MB Duplex NETZ 42.900 Seiten-Drucker & Kopierer-10021318
Nachfülltoner ist günstig.
Toner fr Lexmark C534-Serie - Toner Druckerpatronen


Wenn's s/w sein darf
Kyocera FS-1030D 22 Seiten/Min 32 MB Duplex-Drucker & Kopierer-10016301
Kyocera FS-2000D 30 ppm 64MB NETZ unter 5.000 Seiten Duplex-Drucker & Kopierer-10021256

oder halt bei ebay - aber immer schauen, was Toner kostet - kann auch refill/rebuild sein - ist i.d.R. bei Laser unkritischer als bei Tintenstahlern. Es gibt aber Qualitätsunterschiede bei verscheidenen Refillern/ Rebuildern

Nachteil bei Gebrauchtkauf: du weisst nie, wie der Zustand von den Verschleisteilen ist (Bildtrommel / Belichter, Transferband, Fixierer, Toner-Waste etc.) und vor allem der gesamten Elektronik (Mikroschalter etc.).

Ich habe mir vor einigen Jahren selbst einen HP Colorlaser 4500 bei Quandt gekauft das Gerät hat mir "nur" 4 Jahre gedient, zwischenzeitlich musste ich diverse Mikroschalter überbrücken, da diese nicht mehr so wollten wie es sich gehörte. Auch habe ich das Transferband und die Belichtertrommel auswechseln müssen (da es sich um ein nicht mehr gebautes Gerät handelte, konnte ich alles benötigte relativ günstig via e-bay ersteigern.)

---------- Post added at 11:04 ---------- Previous post was at 10:07 ----------

so einen würde ich nehmen. :) bzw. etwas von HP, weil die toner die einzigen verbrauchsmaterialien sind.
rebuild toner wirds für 22€/stück geben
Preisquelle? (ich habe auf die Schnelle nur 40 € (economy) - 50 € (Business) gefunden
HP Color Laserjet CP2025dn Toner - Toner Druckerpatronen

Bei keinem Laserdrucker ist Toner das einzige Verbrauchsmaterial, Belichtertrommel, Transferband/-Rolle, Fixiereinheit und Tonerwaste haben nur eine begrenzt Lebensdauer - meist irgendwas zwichen 10.000 und 50.000 Seiten, je nach Hersteller und Druckermodell bei vielen Herstellern kann man ohne Austausch derselben nicht mehr weiterdrucken.
gerade bei vielen Billig-Laserdruckern werden die Belichtertrommeln in die Tonerkartusche integriert, weil's so schön einfach ist - und vor allem so schön teuer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
@Digi-Quick
hp hat das im toner integriert und für 22€ rebuild statt 45€ wie beim CP1515 ganz ok.
 

kamanu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2011
Beiträge
262
Ort
Sauerland
Das Thema scheint ja etwas komplexer zu sein als ich gedacht habe ;)
Werde mich die Tage mal durch eure ganzen Links wühlen. Vielen Dank schonmal für die ganzen Informationen :)
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
Das Thema scheint ja etwas komplexer zu sein als ich gedacht habe ;)
Werde mich die Tage mal durch eure ganzen Links wühlen. Vielen Dank schonmal für die ganzen Informationen :)
für die meisten ist einerseits die druckqualität wichtig und dann die preise für toner/tinte und ersatzteile. bei tinte müsste man auch gutes papier einrechnen.
 

kamanu

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2011
Beiträge
262
Ort
Sauerland
für die meisten ist einerseits die druckqualität wichtig und dann die preise für toner/tinte und ersatzteile. bei tinte müsste man auch gutes papier einrechnen.

Druckqualität reicht mir, wenn ich noch lesen kann, was ich ausgedruckt habe (vornehmlich Skripte aus der Uni)
Und die Tintenkosten für den Canon sind gefühlt halt schon enorm hoch. Allein die Tatsache, dass er Farbe verbraucht wenn ich nur schwarz-weiß drucke ist irgendwie nervig. Wobei ich ihm zugute halten muss, dass er jetzt schon fast 5 Jahre (geschätzt) hält und in der Zeit schon einiges mitgemacht hat ;)
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
hast du schon mal 1€ patronen von ebay probiert? wenn du sonst mit dem canon zufrieden bist wär das die billigste lösung
 

N8HAWK

Neuling
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
235
Suche ebenfalls einen Drucker

Hallo liebe Luxxer,

ich bin auch auf der suche nach einem Drucker.
Die bisher genannten sind mir jedoch viel zu teuer.
Ich will keinen Schnickschnack, er sollte einfach nur gut drucken können und möglichst wenig beim Aufladen kosten.
Besitze zZ. einen Lexmark 600 glaube, der würde mir reichen, leider ist er keputt gegangen.
Leider hat der Farbe geschlugt, wie ein Hummer Benzin verschleudert.
Freue mich über jeden Vorschlag und danke im vorraus für hilfreiche Tipps ;)
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
Hallo liebe Luxxer,

ich bin auch auf der suche nach einem Drucker.
Die bisher genannten sind mir jedoch viel zu teuer.
Ich will keinen Schnickschnack, er sollte einfach nur gut drucken können und möglichst wenig beim Aufladen kosten.
Besitze zZ. einen Lexmark 600 glaube, der würde mir reichen, leider ist er keputt gegangen.
Leider hat der Farbe geschlugt, wie ein Hummer Benzin verschleudert.
Freue mich über jeden Vorschlag und danke im vorraus für hilfreiche Tipps ;)
willst du tinte? laser?
in diesem thread steht auch schon eine menge
 

drowsemight

Experte
Mitglied seit
06.03.2012
Beiträge
727
Ort
Bonn
@N8Hawk
Canon PIXMA iP4850 (wahlweise auch eine andere Version (ich hab den ip4300))
dazu ein Chipreseter für 20€ von drucker-zubehoer.de
und die Tinte von Conrad.

Danach füllst du die Patronen selber komplett für nur 2€.

oder direkt die Patronen bei drucker-zubehoer.de kaufen. Kommst aber am Ende bischen teurer raus, sparst dir aber das Nachfüllen.

Druckergebnisse sind super (astreine Fotoqualität). Jedoch solltest du über die Treiber die Farben an die Conradtinte anpassen. Ist aber nicht schwer.
 

N8HAWK

Neuling
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
235
Was ist ein Chipreseter und wofür ist der gut?
Nachfüllen kostet nur 2€? ôo
Das heißt ich muss mir nur einmal Schwarz und Bunt kaufen und kann dann jederzeit wieder für 2€ nachfüllen?
Treiber auch mit win7 64bit kompatibel? sind ja viele leider nicht :/

Sorry für Fragen, bin nicht so bewandert auf dem Gebiet.
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
ein chipresetter sagt dem drucker, dass die druckpatrone neu ist. ich würde die patronen nicht selbst nachfüllen, mir ist dadurch der canon-drucker verstopft (vermutlich schlechte tinte)
 

drowsemight

Experte
Mitglied seit
06.03.2012
Beiträge
727
Ort
Bonn
Der Tintenstand wird mittels Chip der sich auf der Patrone befindet berechnet. Nicht nach dem wahren Füllstand. Das heisst: Wenn du sie nachfüllst, muss der Chip auf "voll" gesetzt werden. Und genau das macht der Chipreseter. Das ist so ein kleiner orangener Kasten mit 4 Pins uns einer LED. Dadrauf wird die Patrone für 5 Sekunden gelegt und schon ist sie "technisch" wieder voll.

Wenn du dir die Tinte vom Conrad kaufst (NACHFLLTINTE CANON SCHW.+FARB. 200ML - Conrad Electronic - Europas fhrendes Versandhandelsunternehmen fr Elektronik und Technik) hast du für 10€ je 50ml pro Farbe. In den Patronen sind ca. 9-11ml Farbe drin. Somit kannst du ~5 mal nachfüllen für 10€. jedoch hast du 2 schwarz Patronen. Eine für Farbdruck und die andere für schwarz/weiß. Daher geht dir schwarz vorzeitig aus. Aber auch da gibt es von Conrad "nur" schwarz, Nachfüllsets für wenige Euronen.

Und ja, der Treiber funktioniert auch bei Win7 64bit ;).

---------- Post added at 14:07 ---------- Previous post was at 14:00 ----------

ein chipresetter sagt dem drucker, dass die druckpatrone neu ist. ich würde die patronen nicht selbst nachfüllen, mir ist dadurch der canon-drucker verstopft (vermutlich schlechte tinte)

Ich hab mein Drucker schon 4 Jahre und ich füll denn schon seit dem ersten Tag an auf. Verstopft war er nie. Nur die Patronen trocknen nach eine bestimmten Zeit aus. Die kann man aber relativ leicht reanimieren. man befüllt die einerseits über den Tank (wie sonst auch) und zudem muss das Schwämmchen genässt werden. Danach klappts wieder. Wenn garnichts mehr geht, gibt es auch die Möglichkeit neue Patronen günstig bei Druckerpatronen, Tintenpatronen und Toner mit TIEFPREISGARANTIE bei druckerzubehoer.de!!! zu kaufen. Ist mir aber bis jetzt nicht passiert, ich benutz immer noch die Patronen vom LIDL ;).

Sollte der Druckkopf verstopfen sollte man sich bischen hochprozentiges auf ein getränktes Wattestäbchen geben und das damit reinigen. Das sind aber grundsätzliche Probleme die nichts mit "nachfüllen" zu tun haben, sondern technisch bedingt ein übel bei Tintendruckern ist.

edit:

Achja zusätzlich hab ich mir vor 2 Wochen einen Canon MX870 gekauft. Für 200€ bekommt man einen Scanner mit Dokumentenscanner Funktion und die Möglichkeit über WLAN den Druck anzustoßen. Das hat mit dem ip4300 leider nicht geklappt (altes Ding). Jedoch hab ich den weiterhin im Einsatz. Letztens noch ein ganzes Buch mit 300 Seiten - doppelseitig (600 Seiten) gedruckt. Kosten dafür belaufen sich mit Papier auf ca 3€. In einer echten Druckerei hätte mich das 24€ gekostet ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten