Aktuelles

Neue NAS - Dell Poweredge T40 oder Synology / Qnap oder …?

Sleazy-

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,

vorab ein frohes und gesundes neues Jahr 2021.

Ich hatte bis vor einigen Tagen eine Qnap TS-251+. Diese ist nun defekt und unbrauchbar. Daher bin ich auf der Suche nach einer neuen NAS. Ich habe nun etliche Forenbeiträge und YouTube Videos gesehen. Leider stellen sich mir dennoch einige Fragen.

Eigener Server

Momentan tendiere ich zu einem eigenen Server. Auch wenn es wahrscheinlich für meine Aufgaben etwas überdimensioniert ist, aber lieber "haben als brauchen" :-)


Meine Anforderungen / Anwendungen:

Sicherung von Fotos / Videos

Zugriff mehrerer Personen auf die Daten per PC / Notebook / Android Handy / Apple iPad

Streamen von Videos / Fotos auf dem Fernseher / iPad

Privates DMS (Tendenz geht zum ecoDMS)

Zugriff auf die Daten per FritzBox VPN


Da durch Qnap bisher vieles vorgegeben war (bzw. an Docker und Virtualisierung habe ich mich bisher nicht ran getraut), kenne ich viele Möglichkeiten wahrscheinlich gar nicht. Daher kommen bestimmt noch Anforderungen hinzu, von denen ich derzeit selbst nichts weiß.

Ich hatte mir als fertige Serverlösung den Dell PowerEdge T40 angeschaut und finde die Lösung ganz charmant. Zusätzlich würde ich dazu eine M.2 PCIe Karte 3.0 x4 (M-Key) und eine PCIe M.2 SSD einbauen. Dazu habe ich aus der Qnap NAS noch zwei WD Red 4 TB (WD40EFRX - 68WT0N0)

Als Betriebssystem würde ich gerne Unraid (Kostet 59 $) einsetzen. Es gibt zwar auch einige andere kostenlose Varianten aber Unraid ist für mich als Anfänger eine gute Idee oder?

Nun zu meinen Fragen:

  1. Bisher habe ich Kodi genutzt als Medienserver. Wäre ein Emby Server geeignet? Plex wäre auch möglich? Wo sind die Vorteile / Nachteile?
  2. Welche Produkte würdet ihr für die M.2 PCIe Karte 3.0 x4 und PCIe M.2 SSD nehmen?
  3. Wo ich noch keine Lösung für habe, ist eine vernünftige (automatische) Datensicherung von dem gesamten System. Am besten inklusive USB Stick auf dem Unraid läuft. Welche (einfachen) Möglichkeiten gibt es hier? Die Datensicherung soll auf externen Festplatten gespeichert werden.
  4. Wie kommt man am besten vom Android Handy oder iPad auf die Daten? Muss hier zusätzlich eine Owncloud oder Nextcloud installiert werden? Oder macht es eh Sinn, wenn man Daten auch mit Dritten teilen möchte?
  5. Habt ihr gute Alternativen für ein DMS? ecoDMS fand ich ganz gut in den Videos, ist aber auch sehr umfangreich. Wahrscheinlich benötige ich es so nicht aber für 89 Euro fand ich es vertretbar.
  6. Wie sieht es mit der Allgemeinen Sicherheit aus? Gibt es Antivirensoftware oder ähnliches?
  7. Wie greift man vom Fernseher auf die Videos / Bilder zu? Bisher hatte ich die Qnap NAS per HDMI verbunden. Da der T40 deutlich größer ist, würde ich den Server an einer anderen Stelle platzieren. Es ist ein Samsung MU8009 55".
  8. Woran muss ich noch denken? Habe ich wesentliches vergessen?

Fertige NAS

Das wäre für mich natürlich die einfachste Lösung. Allerdings habe ich etwas das vertrauen verloren, wenn eine Nas bereits nach knapp 4 Jahren kaputt geht.

Außerdem würde ich gerne die beiden vorhandenen Festplatten WD Red 4 TB (WD40EFRX - 68WT0N0) weiter nutzen. Auf den Kompatibilitätsliste von Synology und Qnap sind die beiden Festplatten bei den aktuellen Modelle leider nicht mehr aufgelistet. Habt ihr hier Tipps?


Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.799
Ort
ganz im Westen
Meinst du, du kannst alle Services die du haben möchtest, selber einrichten?
Ich hab’s damals auch versucht, war mir aber viel zu viel frickelei und bin daher später auf ein Plug&Play System (fertig Nas) gewechselt.
Beim Selbstbau funzt evtl irgendwas nicht, ist verbuggt oder nur mit viel KnowHow umzusetzen.
Die Anforderungen an den User sind halt höher, das sollte dir bewusst sein.

Dass ein Nas Kaputt geht kann natürlich passieren. Ist Elektronik wie jede andere auch. Ich würde mich aber bei einem Defekt noch nicht abschrecken lassen.

Zum Thema DMS gibts hier auch einen Thread.
 
Oben Unten