[Kaufberatung] Netzteile - Stand: 01/2024 (Bitte Startpost lesen!)

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mein BQ Dark Power 11 gehört auch nicht mehr zu den neusten, wird aber sicher noch ne längere Zeit in meinem PC bleiben. Sofern die ATX3.0 nicht endlich mal noBrainer werden,
 
Wenn alles läuft, warum ersetzen.
Würde ich erst tun, wenns Probleme macht oder es die neue Hardware nicht mehr packt.

Ich nutze meine NTs ca. 5 Jahre.

Bei denen NTs würde ich persönlich langsam über einen Austausch nachdenken.

Das älteste ist ein Enermax 465W und läuft seit über 20 Jahren Einwandfrei, dem folgt ein Corsair VX450 mit über 12 Jahre

Okay die Meinungen gehen seeehr weit auseinander :fresse:

Hoffe es finden sich noch ein paar Kommentare. Die Netzteile die ich am laufen habe sind von LC Power, also mit normalem Lüfterlager, kein langlebiger FDP Lüfter.
Aber die Technik der Netzteile sind ganz gut, waren von Seasonic oder so was das innere angeht. Einmal dass LC Power GP3 Silber 650W und einmal das GP4 Gold 650, welches ich nutze.
Wollte mir halt evtl eine RX6800 einbauen und weiß dass mein NT mit 650W dann sehr am Limit laufen würde laut Be Quiet NT Calculator. (Last von 86% sagt die Be Quiet seite)
 
RX6800 und 650W läuft sowas von problemlos 😉
 
Woran merkt man eig Netzteil Verschleiß abgesehen von den sehr bekannten Symptomen wie
1. PC geht bei Belastung aus
2. PC startet einfach neu
3. PC bleibt nicht mehr im Standby und startet stattdessen neu
4. PC startet nicht mehr aus dem Standby
5. Spulenfiepen

Gibts auch mildere Symptome wie zb Mikro Lags ?
Ich habe neuerdings Mikrolags in Spielen und Windows manchmal, aber die könnten als Ursache auch an Windows liegen.
 
Möglich ist alles, da steckst ned drin.
 
sehr viel text aber keine wirkliche aussage getroffen.
was für vorteile habe ich den als nutzer gegenüber einem netzteil was dort schlechter abschneidet und trotzdem innerhalb der festgelegten grenzen arbeitet?

das ist doch die frage die man sich stellen muss.

120mV Transient Response bei 20% oder 50% Lastwechsel-Impulsen scheinen am NT-Header Durchnitt zu sein. 80mV findet man nur bei guten PC-NTs. Wie sehr das Kabel ,zwischen NT und Grafikkarte, diese Werte am GrafikkartenHeader verschlechtert, wäre auch mal interessant zu vermessen. Zu passender Messtechnik habe ich aber keine Zugang.

Wieviel eine besseres Lastwechselverhalten dann am praktisch aus macht, könnte man ja aber auch einfach nur mit einem OC, UV, Vergleich machen.

Testaufbau könnte so aussehen.
Ein NT mit durchschnittlichem oder unterdurchschnittlichem Lastwechselverhalten. NT-Kabel mit zwei Steckern am GrafikkartenEnde. Einen der beiden Stecker stöpselt man an der Grafikkarte an. Und an den andern Stecker kommt ne vernünftige KondensatorBank drann, die das Lastwechselverhalten verbessern kann. Dann sollte sich bei Benchmarks zeigen, wie viel das bessere Lastwechselverhalten beim OC oder UV bringt.
 
Guten Abend. Welches Netzteil eignet sich am besten zum sleeven? Also keine doppelt belegte Kabel oder so ne scheiße. Kann mir einer tipp geben. Danke
 




Suchen und entscheiden mußt du schon selber....
 
Guten Abend. Welches Netzteil eignet sich am besten zum sleeven? Also keine doppelt belegte Kabel oder so ne scheiße. Kann mir einer tipp geben. Danke
du könntest im startbeitrag die netzteile mit der passenden leistung durchgehen, gibt in der regel ja jede menge bilder auch zu den anschlüssen.
 
Wo gibt es jede Menge Bilder von den NT-Header-Belegungungen und KabelBelegungen?
 
Es ging ihm wohl erstmal um doppelt belegte Kabel. Das kann man sehr gut auf Bildern sehen.
Auf mehr wollte ich nicht eingehen.
 
Ist diese Kaufberatung auch für Netzteilkabel? :angel:
Ich suche krampfhaft nach einer Quelle für das originale 90° gewinkelte 12V HPwr-Kabel von Seasonic für ihre ATX 3.xx Netzteile. immer ist es dann doch wieder das mit 2x 6pin PCIe-Anschlüssen auf der NT-Seite.
Aber ich suche das mit 12VHPwr-Anschluss gerade auf der PSU-Seite und 12V HPwr-Anschluss 90° auf der Grafikkartenseite.
Grase ich die Händler ab, ist es immer das Andere mit zwei PCIe-Steckern.
Bin ich zu blöde, oder gibts das hier in DE noch nocht?
Danke...
 
Ist diese Kaufberatung auch für Netzteilkabel? :angel:
Ich suche krampfhaft nach einer Quelle für das originale 90° gewinkelte 12V HPwr-Kabel von Seasonic für ihre ATX 3.xx Netzteile. immer ist es dann doch wieder das mit 2x 6pin PCIe-Anschlüssen auf der NT-Seite.
Aber ich suche das mit 12VHPwr-Anschluss gerade auf der PSU-Seite und 12V HPwr-Anschluss 90° auf der Grafikkartenseite.
Grase ich die Händler ab, ist es immer das Andere mit zwei PCIe-Steckern.
Bin ich zu blöde, oder gibts das hier in DE noch nocht?
Danke...
Scheint wirklich schwierig ... Ich habe kürzlich das gerade 12VHPWR auf 2x8Pin Kabel gekauft, mir war gar nicht bewusst, dass es ein 90° Variante gibt ... Und auch nur Dank hwluxx überhaupt auf die Kombination mit dem Fractal Ion+ 2 Titanium gekommen :coffee3:

Auch Seasonic selbst ist sich wohl nicht ganz so sicher, bei welchem Onlinehändler sie distribuieren (Link).
Ich würde nun bei Jacob nachfragen, ob das beschaffbar ist.
 
Ist diese Kaufberatung auch für Netzteilkabel?
natürlich, gehört ja dazu :)

vielleicht mal direkt beim support anfragen.
da bekommt man normalerweise recht schnell antwort.

sander computer macht den austausch für seasonic, vielleicht da auch mal anfragen.
 
vielleicht mal direkt beim support anfragen.
Danke Euch Beiden, ich frag mal nach.
Wollte das Originalkabel (gerader Stecker) halt aus Platzgründen gegen ein gewinkeltes austauschen, aber auch gern Original.
Mit meinerm Seitenteil hab ich nämlich keine 3,5cm vor der Biegung der stromführenden Adern.

Sagt mal, sind nicht alle diese nativen 12V HPwr -> 12V HPwr-Kabel gleich belegt und an ihren Steckern formmäßig gleich codiert?
Hab da so einen Gedanken... :unsure:
 
Ich suche ein SFX Netzteil für meinen Server. Die Frage ist jetzt: welches passt. Im Endeffekt wird vermutlich ein Netzteil im Bereich von 300W reichen. Gigabyte µATX Board (MC12-LE0) mit 3700X, 3-4 NVME, max. 8 HDDs.

Ich hätts gerne möglichst effizient, aber Titanium gibts erst ab Leistungen >500W. Wird vor allem im Idle Bereich nicht zielführend sein. Ich hab mal ganz verschiedene Systeme rausgesucht, bin aber noch nicht ganz auf den grünen Zweig gekommen. Angenommen, das System läuft meistens im Bereich von 50W bin ich im 10-20% Lastbereich, der meist nicht gemessen wird. Das Gehäuse ist für SFX angegeben, SFX-L könnte bis 130mm aber auch passen.

Ohne Zertifikat (oder ohne Zertifikat für 230V):

Bronze Zertifiziert:

Gold Zertifiziert:
Nachdem ich erst nach der Liste nach den Tests für SFX Netzteile gesucht habe, sind mir die erst jetzt aufgefallen:
Auf den Heise Test zum HDPLEX hab ich leider keinen Zugriff, aber der Titel liest sich scho eindeutig genug um es zu streichen:

Ich habe auf Basis persönlicher Erfahrungen und der Tests / Herstellerangaben mal ein paar Netzteile markiert, die jetzt in meiner engeren Auswahl wären. Insgesamt eher neuere Versionen die auch alle Schutzmaßnahmen mitbringen sollten.
 
Wickelt ASUS eigentlich die Garantie aehnlich wie Seasonic und Corsair direkt ab?

Ich habe mich dort mal bei den ATX 3.0 PSU umgesehen.

Das ROG-LOKI-1000P-SFX-L-GAMING ist so wie ich das sehe das einzige Platinum ATX 3.0 PSU.
Es ist zwar im SFX-L Format. Aber mit der beiliegenden Blende kann man das PSU auch in einem ATX-Gehaeuse verbauen.
Das ROG-STRIX-1000G Gold Aura Edition ist so wie ich das sehe das einzige ATX 3.0 PSU im ATX-Format. Es ist nur Gold-zertifiziert.
Die ROG-THOR-Serie Gibt es nur in ATX 2.4 wenn ich das richtig sehe.

Eigentlich waere doch dann das obige Loki das zur Zeit beste ATX 3.0 PSU von ASUS in 1 KW der ROG-Serie, oder?
Vorausgesetzt man moechte eine hohe Effizienz und ATX 3.0 natuerlich.

Oder hat das SFX-L-Format Nachteile gegenueber dem ATX-Format?
 
Kann dir auch mit einem Nagelneuen passieren, von daher :p

Mir ist so ein altes Enermax schon um die Ohren geflogen, von den neueren bisher noch keines.

Bei einem 15 oder 20 Jahre alten NT ist die Wahrscheinlichkeit dass so was passiert schon deutlich erhöht.

Da ist selbst fraglich ob die vorhandenen Schutzschaltungen noch funktionieren.
 
Mir ist so ein altes Enermax schon um die Ohren geflogen, von den neueren bisher noch keines.

Bei einem 15 oder 20 Jahre alten NT ist die Wahrscheinlichkeit dass so was passiert schon deutlich erhöht.

Da ist selbst fraglich ob die vorhandenen Schutzschaltungen noch funktionieren.
Bei mir hat nen BeQuiet Dark Power 13 850W beim starten letztes Jahr "puff" gemacht. Nicht nur Lüfterrattern, bisschen Böller gabs gratis dazu. Immerhin nichts beschädigt außer Netzteil dead, immerhin gabs Geld von BQ zurück :fresse2:
 
Hier hat sich mal ein Enermax Liberty so hart verabschiedet, dass die Sicherung (oder FI) ausgelöst hat. Und an der gleichen Dose hing noch ein Samsung LED TV, der hinterher ne Macke hatte (Signalverlust für ne Sekunde).
Zum Glück hatte ich Samsung vor Ort Garantie oder so.. auf jeden Fall kam da jemand, und hat die Hauptplatine ausgetauscht. Seit dem war wieder alles gut. :LOL:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh