Aktuelles

Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.584
Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte vor einigen Tagen einer dieser Anbieter komplett vom Netz genommen werden.Nun scheint es einen weiteren Filehoster getroffen zu haben, denn auch Openload ist nicht mehr erreichbar. Damit ist den Urheberrechtsschützern ein weiterer Schlag gegen die Verbreitung von geschütztem Material gelungen. Openload war zuletzt eine der größten Filehoster seiner Art und geriet deshalb auch an das Visier...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.415
Ort
Im sonnigen Süden
Schritt für Schritt wird endlich mit dem wilden Westen des Internets aufgeräumt.
Irgendwann wird das hoffentlich auch für mehr Botnetze gelten.
 

trendresistent

Experte
Mitglied seit
04.07.2015
Beiträge
1.011
Ort
Hamburg
Seit sich Google Drive etabliert hat, nutzt doch eh kaum mehr jemand diese Downloadbutzen, wo man 128kb/s ohne Premium im Download bekommen hatte^^.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
37.105
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
es gibt seiten bei denen du über mehrere hoster laden kann mit 1 prem acc.

und für einige games hab ich mir damals schon nen uploaded acc gemacht fürn 10er.

10 euro für 4-5 games.^^
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.338
Man kann doch auch einfach jetzt 3 Monate Netflix buchen, dann 3 Monate Disney, hinterher 3 Monate dies; muss ja nicht alles auf einmal sein.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.415
Ort
Im sonnigen Süden
Mir ist es egal, für jeden anbieter der draufgeht, kommen 2 hoch.
Yup, genau so sollte es sein. Denn desto weiter die "Anbieter" zersplittert sind, desto weniger lohnenswert ist es für die und zugleich weniger komfortabler ist es für die Nutzer. -> Weniger Contentpiraterie.
Ist doch eigentlich das Selbe was zur Zeit wegen dem Auftreten von ein paar weiteren regulären Streamingdiensten befürchtet wird.


Seit sich Google Drive etabliert hat, nutzt doch eh kaum mehr jemand diese Downloadbutzen, wo man 128kb/s ohne Premium im Download bekommen hatte^^.
Bekämpfen sie das etwa nicht wie z.B. Dropbox?
Wenn größere Dateien von einer zweistelligen Anzahl verschiedener IPs abgerufen werden, wird ganz schnell dicht gemacht um den Missbrauch ihres Dienstes zu solchen Zwecken zu unterbinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.106
Yup, genau so sollte es sein. Denn desto weiter die "Anbieter" zersplittert sind, desto weniger lohnenswert ist es für die und zugleich weniger komfortabler ist es für die Nutzer. -> Weniger Contentpiraterie.
Ist doch eigentlich das Selbe was zur Zeit wegen dem Auftreten von ein paar weiteren regulären Streamingdiensten befürchtet wird.
Nö so funktioniert das nicht. Die Anbieter bieten ja nach wie vor alles an, somit ist das absolut das Gegenteil von dem was auf regulären Streamdiensten passiert. Das führt nur dazu das die Anbieter noch mehr Umsatz bzw. Gewinn machen, da die Leute dann halt Monatsaccounts statt Jahresaccounts kaufen.

Von daher freuen sich viele gerade, da sie die Lücke füllen können und schnelles Geld machen können und die Regulären Streamingdienste werden immer unbedeutender da sie nur noch als Quelle für Aggregatoren dienen.
Ohne Marktverzerrung durch die Politik wären die Distributoren längst Pleite und die Streichen ja auch das ganze Geld ein und nicht die Kreativen, immer wenn ich Kreative sehe die dieses Modell auch noch verteidigen weis ich, ah noch jemand mit Stockholm Syndrom.
 

Tr1umph

Experte
Mitglied seit
26.11.2010
Beiträge
254
"Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt"

Bla bla bla. Das versucht man den Leuten jetzt schon seit bald 20 Jahren einzureden und trotzdem glaubt es keiner.

Das Urheberrecht ist ein Witz. Es dient vor allem dazu ein paar Reiche Contentmafiösis noch reicher zu machen. Bei dem Bullshit rund um das Urheberrecht kann man das doch garnicht ernst nehmen:

- Regelschutzfrist bis 70 Jahre nach dem Tod, damit der Urheber auch noch in seinem Grab gut davon leben kann. Verglichen mit Patenten die maximal 20 Jahre gelten völlig lächerlich.
- Urheberrechtsabgabe: Pauschale verurteilung sämtlicher Bürger zu einer pauschalen Geldstrafe beim Kauf von HDDs, Handys, PCs, Drucker, Scanner, etc. Dabei null transparenz, damit ja niemand von den Machenschaften der Contentmafia mitbekommt.
- etc...

Ich habe kein Problem damit, dass Urheber für eine gewisse Zeit das Recht eingeräumt wird über ihr geistiges Eigentum zu bestimmen. Die derzeitigen Regeln haben damit aber nichts zu tun.
 

jrs77

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.200
Urheberrecht =/= Copyright

Das worauf die ganzen Medien-Firmen immer klagen ist Copyright und das ist etwas völlig anderes, als wenn ein Künstler sein Gemälde, Video oder Lied vor Mißbrauch schützen will.

Urheberrecht gibt es in der Form, wie wir es aus Deutschland gewohnt sind nämlich fast nirgends anders auf der Welt. Ein Urheberrecht muß man nicht mal anmelden, sondern hat es als Urheber automatisch, genauso wie das Recht am eigenen Bild. In Deutschland kann man seine Urheberrechte nicht mal veräußern, weil sie eben an den Urheber gebunden sind.

Gegen das Urheberrecht habe ich deswegen auch überhaupt nichts einzuwenden, im Gegenteil, cih profitiere als hauptberuflicher Grafik-Designer sogar davon. Ich hab jedoch etwas gegen die Medien-Konzerne, die überall Ihr Copyright drauf drücken um dadurch von der Arbeit der Künstler zu profitieren, ohne selbst etwas zu schaffen.
 

Rhyne2k

Experte
Mitglied seit
22.08.2011
Beiträge
146
Ort
454xx
och mennoo... Jetzt kann ich ja gar nicht mehr für einen Freund diese zwischenmenschlichen Ertüchtigungsfilme für Studienzwecke besorgen :-)
 

jrs77

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.200
Diese Sharing-Sites werden doch sowieso nur in Ländern genutzt wo Torrents überwacht werden. Also nur in einem Teil westlicher Industrienationen. Der Rest der Welt nutzt weiterhin primär Torrents um Daten zu tauschen. Nicht mal überall in der EU werden Torrents überwacht und Strafverfolgt.
 

McItchy

Semiprofi
Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
545
Ort
Am Heck
Langweilig, gerade neues Addon getestet in Kodi, und alles beim alten, und jetzt ???
Sollen endlich ma mitdenken. Solang man damit Geld verdient als Upper wird es so weiter gehen und solang es kein benutzerfreundliches legales Angebot gibt wirds so weiter gehn, und @Dragon
je mehr verschiedene (fragmentierte) OCH am Markt sind desto besser, Share Online und OpenLoad war ne riesen Dummheit bzw Faulheit der Upper bzw. der Scene, 2Petabyte an illegalem Content auf einem Hoster, da muss man ja als GVU zuschlagen, ich biete meine Drogen als Dealer ja auch nicht immer unter der selben Addresse in der gleichen Garage an aber aus Fehler lernt der Mensch und 80% vom Content ist bereits unter best. Bedingungen wieder verfügbar dank Google Drive: Onlinespeicher für Unternehmen | GSuite
Also Aussichtloser Kampf, vergleichbar mit dem Kampf den Drogen. Kostet Geld und bringt nix.
Nur wenn man der Scene das Geld entzieht durch gute legale Streamingangebote (am besten alles Musik Filme Serien) über eine Plattform und einfache Bedienung für nen Fufi im Monat und ich wette das läuft, nur der GierKapitalismus der funzt dann nimmer und irgend einer in der ewig langen Abzockkette kommt zu kurz und tada
Also was nuu ???
So weiter machen oder mal Gierhirn ausschalten und Vernünftige Plattformen anbieten. Seit Marvel bei Netflix raus is, laufen bei mir auch hin und wieder diverse Streamingseiten welche nix kosten aber ned mein Problem sondern denen Ihr Problem gibt genug Möglichkeiten mich zum zahlen zu kriegen, aber dann muss Service und Content passen, und das tut es auf illegalen Seiten, is leider so .
Nicht immer die schuld bei den Konsumenten suchen sondern ma schauen was die Konsumenten wollen. Aber unsere Industrie und unsere Politiker ham inzwischen kapiert das man mit dem Volksdödel sowieso machen kann was man will.
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Schritt für Schritt wird endlich mit dem wilden Westen des Internets aufgeräumt.
Irgendwann wird das hoffentlich auch für mehr Botnetze gelten.
War ja klar, dass unser DT vor Freude jubelt. Dieser Junge sendet auch sein Geld mit Kusshand an die GEZ.
 

RaptorX

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
3.195
@Ape11 Hey das ist doch ein Testimonial für ein Score System wie in China oder findest du nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

DonChulio

Experte
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
3.222
Ort
Bayern
sehe ich wie McItchy, einfach mal einen Soliden Dienst für nen fuffy anbieten der wirklich ALLES in echtem HD und 4K anbietet. Würde ich sofort und ohne zu überlegen bezahlen.

Aber solang es solche Angebote nicht gibt, wird das mit der Piraterie auch nicht aufhören. Bei Musik klappt das doch auch...wieso nicht bei Filmen?!
 

jrs77

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.200
Wo klappt das denn bitte bei Musik? Es gibt keinen einizgen Musik-Streaming-Dienst der verlustfrei Streamen würde und es gibt keine Online-Stores wo ich Alles in einem verlustfreien Format kaufen und runterladen könnte. CDs kaufen und selbst in FLAC rippen ist nachwievor die beste Lösung, wobei man sich mit dem Rippen der CD schon wieder in einer Grauzone befindet, selbst wenn man dies nur für den Eigengebrauch macht.
 

DonChulio

Experte
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
3.222
Ort
Bayern
Wo klappt das denn bitte bei Musik? Es gibt keinen einizgen Musik-Streaming-Dienst der verlustfrei Streamen würde und es gibt keine Online-Stores wo ich Alles in einem verlustfreien Format kaufen und runterladen könnte. CDs kaufen und selbst in FLAC rippen ist nachwievor die beste Lösung, wobei man sich mit dem Rippen der CD schon wieder in einer Grauzone befindet, selbst wenn man dies nur für den Eigengebrauch macht.
also ich bin z.B. mit der Qualität und dem Angebot von Spotify super zufrieden. Fürs Auto und ab und zu Zuhause taugt mir das =)
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
@Ape11 Hey das ist doch ein Testimonial für ein Score System wie in China oder findest du nicht?
Könnte sein, aber bloß nicht die KPC. Wenn es aber von wohlwollenden Unternehmen kommt, dann ist es schon eine andere Sache. :) Zumindest hat er schon sein Ziel erreicht, wenn Leute mit ihm diskutieren oder widersprechen.
 

jrs77

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.200
Lol. Das HiFi-Paket bekommt man gar nicht angezeigt, wenn man normal auf Plans im Menü oben klickt. Da sehe ich nur dir drei Kästen mit Free, Premium oder Family. Das HiFi-Paket steht dann erst weiter unten auf der Seite, wenn man soweit runterscrollt.

Aber naja... Für €20 im Monat kann ich auch weiterhin direkt die CDs kaufen. Mehr als ein Album pro Monat kaufe ich ja doch eher selten.
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.581
Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt
Doch, im privaten Rahmen sind sie das zweifelsfrei. Nur hat die Weltwirtschaftsregierung den ihr untergeordneten gewählten "Demokratien" eine Gleichbehandlung dieser Bagatelle mit schweren Straftaten aufgezwungen.
 

Interrex

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2010
Beiträge
304
Ich finde es schon denkwürdig, dass es hier im Forum einige User gibt, die offen zugeben solche illegalen Dienste zu benutzen und dies wird hier gar nicht geahndet???

- - - Updated - - -

Doch, im privaten Rahmen sind sie das zweifelsfrei.
Wenn man alle Augen zudrückt auch die Hühneraugen ...mit etwas guten Willen und wenn kein Weitervertrieb vorliegt "könnte" man dies noch unter Kaveliersdelikt "fassen". Ich bleib dennoch dabei, wenn du dir was aus dem Inet illegal ziehst (Spiele, Filme) und wenn es gefällt... ja richtig geil findest, DANN kaufen, von mir aus kostengünstig in einem Sale, aber kaufen.

PS: Elmario und die anderen...du (ihr) gehst doch auch nicht für lau arbeiten, oder???
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.769
Ort
127.0.0.1
Ich finde es schon denkwürdig, dass es hier im Forum einige User gibt, die offen zugeben solche illegalen Dienste zu benutzen und dies wird hier gar nicht geahndet???
Ob man die Kommentare nun gut findet oder nicht, sei dahin gestellt, aber gehört eine solch freie Meinungsäußerung nicht zu einem offenen Forum?

Anders gefragt: Wieso sollte man das "ahnden" und inwiefern?
 
Oben Unten