Aktuelles

N26 führt 3D-Secure Sicherheitsverfahren ein

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.422
n26_logo.png
Die Kreditkartenzahlung im Internet ist bereits fast so altwie das Internet selbst. Doch Zahlungen mit der Kreditkarte über dieKartennummer und den dreistelligen CVC auf der Rückseite der Karte sind zwarpraktisch, aber auch unsicher. Sind die Kartendaten mal gestohlen, ist es fürdie ******** ein leichtes, damit einkaufen zu gehen. Für den Einzelhandel wurdehierfür der EMV-Chip mit Pin-Abfrage entwickelt. Für den Fernabsatz hingegenwurde 3D-Secure eingeführt, welches eine Art 2-Faktor-Authentifizierung ist.{razuna gallery}2E75D9F877DB4F279CF5FEC130DA3D9B{/razuna gallery}Die aufstrebende junge Bank hat nun 3D-Secure für ihreMastercards implementiert. Kauft man nun bei einem Shop...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
C

c137

Guest
Einige werden den Schritt N26‘ 3D-Secure einzuführen allerdings kritisieren, denn das bedeutet, dass im Falle eines doch gelungenen Missbrauchs die Haftung beim Kunden liegt.
Genau das ist das Problem: unbequem + Haftung beim Kunden.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
6.603
Ort
Hamburg
Nutze ich mit meiner Visa Karte seit Jahren. Gutes Verfahren die sonst unsichere KK abzusichern.
 
Oben Unten