Aktuelles

MWC 2014: AMD zeigt Mullins in Referenztablets mit DockPort

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.923
<p><img src="/images/stories/logos-2013/AMD_Logo_2013.jpg" width="100" height="100" alt="AMD Logo 2013" style="margin: 10px; float: left;" />Neben der <a href="index.php/news/hardware/grafikkarten/29988-amds-embedded-radeon-e8860-erste-mit-gcn-architektur.html" target="_self">Vorstellung der E8860 für den Embedded-Bereich</a> wollte AMD den Mobile World Congress scheinbar dennoch auch nutzen, um etwas für den mobilen Bereich zu präsentieren. So konnten wir erstmals einen Blick auf einige Referenztablets mit "Mullins"-APU werfen. Zunächst einmal aber wollte man noch einmal seine für 2014 vorgesehene Strategie näher erläutern, denn mit dem Wechsel von "Richland" auf "Kaveri" hat AMD bisher nur den High-End-Bereich und die obere Mittelklasse in eine neue Generation geführt. Für die...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/29991-mwc-2014-amd-zeigt-mullins-in-referenztablets-mit-dockport.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KlausW

Enthusiast
Mitglied seit
12.12.2008
Beiträge
3.540
Ort
Südtirol
Nützen die tollsten Produkte nichts wenn sie entweder gar nicht verbaut werden oder irgend ein Pferdefuß dabei ist ( Display, extrem meise verabreitung, usw )

Zeigt mir zB bitte ein Notebook mit brauchbaren ( muss nichtmal richtig gutes sein ) Display einem A8 oder A10 mit schnellen RAM Dualchannel und ohne dGPU
 

KlausW

Enthusiast
Mitglied seit
12.12.2008
Beiträge
3.540
Ort
Südtirol
Zuletzt bearbeitet:

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.828
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
So langsam glaube ich dass das die Industrie mit Absicht macht... is doch net mehr normal :wall:
 

EdgarWibeau

Neuling
Mitglied seit
19.01.2009
Beiträge
36
An Hardwareluxx: Das miserabel ineffizient designte Aspire V5 ist schwerlich eine Basis, anhand derer Temash zu bewerten wäre. Ein Vollast-Verbrauch von deutlich jenseits 25 Watt mit einer APU mit einer TDP von 8 Watt hätte euch eigentlich signalisieren können, dass der Hersteller das ganze von vorn bis hinten gründlichst verbockt hat. Tests bei z.B. Notebookcheck mit anderen Temash-Geräten (etwa Samsung Ativ 9 Lite, 31% größeres [Fläche] und sogar helleres Display, selbe APU, 13,4 Watt unter Vollast, V5-122P dort 23,3 Watt) haben gezeigt, dass das Spannungsregler-Design des V5 122P zum Ineffizientesten gehört, was die Notebookwelt seit langem gesehen hat.

KlausW: Das U38N hat 2GB DDR3L-1600 fest verlötet und einen standardmäßig mit ebenfalls 2GB belegten Ram-Slot. Dieser kann mit bis zu 8GB bestückt werden, das Gerät läuft dann weiterhin im DualChannel-Modus. Das Display ist ein Traum, zumindest wenn man es wie ich mit Folie matt laminieren lässt, hat mich €45 inkl. Versand gekostet.

Leider wurde es nie wie angekündigt (passendes BIOS ist vorhanden) mit Richland bestückt und leider nur in den USA und in Polen (weitere entsprechend beglückte Länder sind mir nicht bekannt) mit A10 bestückt.

Aber dafür ist es jetzt bereits für €599 zu haben, für ein Gerät mit solch einem genialen Display und IMHO völlig ausreichender CPU-Leistung (keine leichten Lahmheiten wie etwa bei Brazos, nichtmal ansatzweise) wirklich nicht viel Geld. Der Akku hält beim durchgängigen Video-Gucken (h.264 PAL 16:9) fast vier Stunden, grade noch ok, kommt aber auf die Ansprüche an.
 

Simpl3Moe

Semiprofi
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.077
Ich finde die DockPort Entwicklung sehr interessant. Wenn sie wirklich was draus machen wäre das echt super :)
Thunderbolt ist ja irgendwie hängen geblieben, ich habe zumindest kein Bedürfnis mir für mein MacBook irgendwelche Thunderbolt Perepherie zu kaufen
 

grobinger

Experte
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
3.688
Ort
Muc
ich beziehe mich auf notebookjournal und notebookcheck, aber du kannst gern mal deine erfahrungen berichten.

- - - Updated - - -

Edit: Ich sehe gerade, das verlinkte ist eine Variante ohne dediziert GPU. Wie lang läuft das so?
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Das Gerät gibts soweit ich weiß nur mit IGP. Es ist das einzige sinnvoll ausgestattete AMD-Notebook mit mindestens Full-HD in der Geräteklasse bis 2kg(die Handvoll andere Geräte mit FullHD wiegen alle über 3kg) und für den aufgerufenen Preis schlägt es sich im Vergleich zur Konkurrenz selbst mit den von notebookcheck getesteten knapp 4h bei WLAN-Surfen ganz gut. Ich surfe keine 4h am Stück und wenn, würde ich mein iPad dazu nutzen. Aber wenn man einen Mix aus Surfen, Video schauen, Musik abspielen, Office und Nixtun als Grundlage nutzt, kommt man schonmal einen Nachmittag + Abend über die Runden ohne an die Steckdose zu müssen.
 

Mutio

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.125
Ort
Düsseldorf
Was mich verwirrt: Die testen nen Model mit A10 aber es gibt bei uns nur eines mit A8?!
 

Oberst

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
217
ich beziehe mich auf notebookjournal und notebookcheck, aber du kannst gern mal deine erfahrungen berichten.

Hallo,
ich hab ein Latitude E6330 mit core i5-3340M und integrierter Grafik. Das schafft mit übergroßem Akku (steht hinten weit über's Gehäuse drüber) auch nur 6h, mit Standardakku wäre da mit Sicherheit auch nicht mehr drin als mit den AMDs.
Hat übrigens bei Notebookcheck eine sehr gute Systemperformance und eine Laufzeit von 9,45h bescheinigt bekommen, was ich beides so nicht ansatzweise nachvollziehen kann. Bei Videostreaming über's WLan ist nach etwas mehr als 2h Schluss mit lustig, finde ich eher schwach für so einen Riesen Akku und einen so langsamen Laptop. Notebookcheck hat für mich manchmal nicht gerade schlüssige Ergebnisse, daher finde ich die als Quelle nicht gerade optimal.
M.f.G.
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Das klingt stark nach einem Akkudefekt oder vermurksten Energiesparsettings bei dir. 2h beim Streaming per WLAN sind für so ein System nicht normal.

Zu Haswell ULT gibt es dann nochmal einen großen Sprung, der integrierte Chipsatz spart einiges ein. 4h beim Surfen sind in der Klasse wirklich keine Offenbarung, dazu gibt es Dutzende Tests verschiedenster Modelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

grobinger

Experte
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
3.688
Ort
Muc
Vor allem ist das auch keine ULV sondern ne 35W CPU. Was geht wenn der Hersteller denn will zeigt das Macbook Air und das Acer C720.
 

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Das ASUS scheint ja echt eins der interessanteren Notebooks mit APU zu sein.
Damit ich es in betracht ziehen würde eins zu kaufen fehlt nur noch verzicht auch Touchscreen, kein Windows8.1 und keine oder einfach wechselbare HDD und nen wechselbarer Akku.
Achja und ein Trackpoint anstelle von dem Touchpad wäre mit auch lieber, ist aber kein Muss.
Ich glaube auch langsam, dass niemand die Dinger verkaufen will, oder das der deutsche Markt einfach komisch ist. Vielleicht verkauft sich der kram ja woanders.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Deinen Ausführungen entnehme ich, dass du in nächster Zeit gar kein Notebook kaufen wirst... :d
 

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Entweder das, oder ich muss zu einem gebrauchten greifen. Thinkpad x201 sieht nach einem Kompromiss aus... Kann komischerweise mit der alten Technik und fehlenden Schnitstellen besser leben als mit den ergonomischen Katastrophen, die im moment so angeboten werden.

Ist schon irgendwie traurig was da angeboten wird, riesen Geräte mit Tastaturen, die man in 12" Geräten unterbekommen würde und riesen touchpad in der größe eines Smartphones, teilweise miserable Displays, Netzwerkport nur über Adapter. Und dazu kaum Möglichkeiten den Akku zu tauschen. Damit weiss ich dann heute schon, dass ich das Gerät in 3 Jahren entsorgen kann.

Ich hab früher für Notebooks gerne auch ein paar Euro mehr ausgegeben, aber dafür gab es auch wirklich gute Geräte, die ich teilweise 5-6 Jahre benutzt habe.

Ich will nen ordentliches Arbeitsgerät, kein lifestyle Produkt das in der Werbung gut aussieht und wenn man es dann benutzt seine Schwächen zeigt.

12-14" deutlich unter 2kg, 2.5" SSD die man auch mal austauschen kann, ordentliche Tastatur, Auflösung zwischen 1280x800 und 1920x1200, einen normalen GBit Netzwerkport, 2+ USB ports und min. 8GB RAM. Digitaler und Analoger Ausgang für Monitore wäre noch gut. Das ganze in einem Gehäuse, dass auch mal nen bisschen was verkraftet mit lautloser/leiser Kühlung. Akku muss nen Arbeitstag halten oder zumindest austauschbar sein, dass man mit 2 Akkus über den Tag kommt. Das ganze mit Betriebssystem(en) meiner wahl kompatibel. Ach ja und kein Netzteil, dass größer und schwerer ist als das kompakte Gerät.

Wäre mit aktueller Hardware so einfach wie nie zuvor sowas auch für unter 1000 Euro zu bauen, trozdem gibt es nicht viele Geräte, die das bieten.
Dafür gibts rentnertaugliche 3.5kg Blöcke die auf 15.6" 1366x768 Bildpunkte darstellen und nen Numernblock auf der viel zu schwammigen Tastatur bieten oder flache leichte kisten, die keinen Platz mehr für Schnitstellen oder Akkus haben, dafür aber Touchscreen und verkorkste Eingabegeräte. Und oft genug nicht mehr als 1 Jahr Herstellergarantie.
 

grobinger

Experte
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
3.688
Ort
Muc
vieleicht ist das so weil das fast kein mensch mehr braucht und nur alternde griesgräme analogen monitorausgängen nachtrauern? ;)
 

grobinger

Experte
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
3.688
Ort
Muc
Henne-Ei-Problematik.

Und die Notwendigkeit zum Akkutausch gibts einfach auch kaum noch, zb. ein macbook air hält locker 10+ stunden. Selbst wenn das nach ein paar jahren 20% seiner kapazität eingbußt hat, reicht das noch dicke. aber ich gebe dir recht daß es aktuell nur sehr wenige wirklich brauchbare windows notebooks gibt, da war früher mehr.
 

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Naja MacBook Air zählt für mich auch nicht wirklich zu den brauchbaren Geräten, da schon eher das Pro13" mit (spiegelndem) retina, aber das ist sicher auch nen bisschen Anwendungsabhängig.

Meine Notebook Akkus haben bis zum 3. Jahr meist so um die 20% verloren und vom 3. aufs 4. Jahr dann um die 50% und das heisst dann ab in die Ecke mit dem Ding.

Prinzipiell war ich mit meinem Notebook von 2001 einigermaßen zufrieden, 13.3" 3-3.5h Akkulaufzeit (real nicht Herstellerangabe und wechselbar 6h mit 2.Akku) bei 1,7kg (damals noch inkl. CD Laufwerk) 3 Jahre Herstellergarantie (Servicetechniker vor Ort nahezu Weltweit).
Verstehe nicht, warum es 13 Jahre später bei der zurückgelegten Entwicklung schwer fällt was deutlich besseres für unter 1000 Euro zu finden.
Vor allem bei den mitlerweile erhältlichen CPU/APU/integrierten Chipsätzen die leise und Akkuschonende leichte Geräte erlauben.
 

Oberst

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
217
Das klingt stark nach einem Akkudefekt oder vermurksten Energiesparsettings bei dir. 2h beim Streaming per WLAN sind für so ein System nicht normal.

Im Office sind es bis ca. 5h, was die selben Modelle meiner Kollegen auch halten, daher müssten entweder alle defekt sein, oder das Ding ist einfach nicht besser.
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
5h Office klingt schon etwas anders, das sind dann > 7h Leerlauf. 2h per WLAN bleibt zu wenig, evtl. stimmen da auch einzelne Energiespareinstellungen nicht. Egal, es ging eh um aktuelle ULV, da ist gegen Haswell und Bay Trail bei AMD derzeit leider keine Konkurrenzfähigkeit bzgl. Akkulaufzeit gegeben.
 
Oben Unten