Aktuelles

[Sammelthread] Mining Hardware und Software Smalltalk-Thread (Kein Handel oder Fragen zum Steuerrecht!)

Dwayne_Johnson

Legende
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
9.895
LUNA is auch massiv. dumm nur das ich meine 1000 einheiten bei 6$ mit weak hands im ersten big dip letztes jahr verkauft habe :fresse: (hatte die aber für 5$ gekauft, dachte bauernschlau und big deal.. :haha:)

werde wohl sobald die PV endlich in Betrieb ist (hoffentlich in den nächsten 2-3 Wochen) auch wieder TON+ETH versuchen..
Ja, LUNA geht steil, wie KNC aktuell (<-mein Glücksgriff) :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Fl4sh3r

Urgestein
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
1.432
Wie kritisch ist es eine PSU dauerhaft bei 100 % Auslastung zu nutzen? Ein Rig zieht an der Steckdose 755 W und hat eine 750 W PSU von EVGA drin. Läuft so seit 2 Monaten - Karten ziehen laut Miner 600W.

Frage für einen Freund 😅
 

porkii

Experte
Mitglied seit
15.02.2021
Beiträge
816
Uff...würde ich nicht machen. Das NT ist ja abgesichert, sollte nix passieren. Hast du mal nen Temp Check gemacht? Also auch bei allen Kabeln vom NT.
 

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
2.426
Ich hab ein Server PSU mit 1450w/1500w seit 6 Wochen am laufen, prüfe regelmäßig per Hand und Laser die Temps. da passt alles, ist aber auch in einer kühlen Umgebung.
Auf Dauer will ich das aber nicht haben, effizienter ist es auch weniger Belastung auf dem Teil zu haben.
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
4.233
Wie kritisch ist es eine PSU dauerhaft bei 100 % Auslastung zu nutzen? Ein Rig zieht an der Steckdose 755 W und hat eine 750 W PSU von EVGA drin. Läuft so seit 2 Monaten - Karten ziehen laut Miner 600W.

Frage für einen Freund 😅
Das würde ich schon alleine wegen dem Wirkungsgrad nicht machen.
 

Dwayne_Johnson

Legende
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
9.895
Wie kritisch ist es eine PSU dauerhaft bei 100 % Auslastung zu nutzen? Ein Rig zieht an der Steckdose 755 W und hat eine 750 W PSU von EVGA drin. Läuft so seit 2 Monaten - Karten ziehen laut Miner 600W.

Frage für einen Freund 😅
Ich nutze das, was herumlag (2x 1.000W) + das...
 

Fl4sh3r

Urgestein
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
1.432
Uff...würde ich nicht machen. Das NT ist ja abgesichert, sollte nix passieren. Hast du mal nen Temp Check gemacht? Also auch bei allen Kabeln vom NT.

Ja Temps sind in Ordnung. Kabel sind nicht mal Handwarm und das Infrarot-Thermometer zeigt keine 40 ° C an wenn es auf die Lüftungsschlitze der PSU gerichtet ist. Denke auch das mit der OCP es eigentlich safe sein sollte. Markennetzteile haben ja in der Regel noch ein bisschen Luft nach oben.

Ich hab ein Server PSU mit 1450w/1500w seit 6 Wochen am laufen, prüfe regelmäßig per Hand und Laser die Temps. da passt alles, ist aber auch in einer kühlen Umgebung.
Auf Dauer will ich das aber nicht haben, effizienter ist es auch weniger Belastung auf dem Teil zu haben.

Das entsprechende Rig läuft ebenfalls in der Garage in (noch) kühler Umgebung. Raumtemperatur schwankt zwischen 4-12°C derzeit.

Das würde ich schon alleine wegen dem Wirkungsgrad nicht machen.

Naja rein ökonomisch betrachtet müsste eine neue, dickere PSU schon ein paar Jährchen laufen um die Anschaffungskosten durch den besseren Wirkungsgrad wieder reinzuholen.

Ich nutze das, was herumlag (2x 1.000W) + das...

Hätte hier noch ein altes BeQuiet 400 W NT rumliegen. Meinst es würde Sinn machen es mit dem EVGA NT zu koppeln?
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
4.233
@Fl4sh3r stimmt, hast aber auch einen Gegenwert und nicht einfach nur Strom bezahlt.
 

tixomixo

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2015
Beiträge
1.595
Mich ebenfalls.. habe noch ca. 9$ aufm hive acc. Wenn die verbraucht sind teste ich denke mal mmpos😄
 

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.406

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
4.233
[OT]
Eine Schippe ist gut gesagt, ich habe heute beim Lieferanten mal nachgefragt, 2.35€/Ltr.
Das doppelte vorm Vorjahr war letztes Jahr nicht schwirig, da es ein extremes Preistief gab, hast du das richtig erwischt, war es kein Problem das doppelte zu bezahlen.
[/OT]

Ist ja nichts anders beim Verkauf von Coins ;)
Uff, wusste gar nicht, dass Heizöl so viel stärker gestiegen ist als Diesel/Benzin. Ich vermute Mal da zocken die Lieferanten aktuell gut ab. Da kann man ja auch gleich Diesel in den Tank füllen...
 

Dwayne_Johnson

Legende
Mitglied seit
24.12.2009
Beiträge
9.895
Rund 80 Änderungsvorschläge (für Krypto) der EU-Regulierungsbehörde
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackIce1

Profi
Mitglied seit
21.01.2022
Beiträge
149
Uff, wusste gar nicht, dass Heizöl so viel stärker gestiegen ist als Diesel/Benzin. Ich vermute Mal da zocken die Lieferanten aktuell gut ab. Da kann man ja auch gleich Diesel in den Tank füllen...
Verbrennt ohne Farbstoff wahrscheinlich noch besser ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

TwoKinds

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
16.02.2021
Beiträge
2.646
Neues von der Helium Front.

Für den RAK/Mntd Miner habe ich nen Refund bekommen. Jetzt habe ich einen Sensecap laufen und alles funktioniert wie es soll
 

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
329
Ich musste schon vor dem Krieg das doppelte vom Vorjahr für mein Heizöl bezahlen, der Putin hat nur eine Schippe draufgelegt.


Keiner ist gezwungen mit fossilen Energien zu heizen. Das es so nicht weitergehen kann, sollte auch jedem klar sein.

Sry, aber ich rüste seit Jahren schon Altbauten (auch Mehrfamilienhäuser) als "Hobby" um auf EE Träger. Geht alles und ist auch bezahlbar. Letztes Jahr sind soviele Gasthermen wie schon lange nicht mehr installiert worden und gerade bei Neubauten gibt es dafür keine Not. :wall:
Da darf man sich schon am Kopp fassen das die Leute jetzt durchdrehen. :stupid:




Viele Grüße,
stolpi
 

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
2.426
Über Tag lass ich am PC sogar RTM mit einem 5900x weiter laufen - Dank PV.
Ton ist bei mir recht stabil bei ~0,19Ton/Ghs die letzten Tage.

Die FTW3 kam auch gestern an und darf schon arbeiten (~ 45Mhs ETH & 1,7GHs Ton).

1646901129043.png
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
4.233
Keiner ist gezwungen mit fossilen Energien zu heizen. Das es so nicht weitergehen kann, sollte auch jedem klar sein.

Sry, aber ich rüste seit Jahren schon Altbauten (auch Mehrfamilienhäuser) als "Hobby" um auf EE Träger. Geht alles und ist auch bezahlbar. Letztes Jahr sind soviele Gasthermen wie schon lange nicht mehr installiert worden und gerade bei Neubauten gibt es dafür keine Not. :wall:
Da darf man sich schon am Kopp fassen das die Leute jetzt durchdrehen. :stupid:




Viele Grüße,
stolpi
Naja, definiere mal bezahlbar. Ich würde gerne auf Wärmepumpe umrüsten, das Haus hier ist allerdings ne mittelschwere Katastrophe. Im Prinzip gehört hier komplett entkernt, neue Elektroinstallation, Fußbodenheizung, von unten bis oben gedämmt und alle Fenster getauscht, PV aufs Dach. Ich schätze mal 200.000€ reichen da nicht.
 

Darknesss

Profi
Mitglied seit
16.12.2020
Beiträge
188
Sry, aber ich rüste seit Jahren schon Altbauten (auch Mehrfamilienhäuser) als "Hobby" um auf EE Träger. Geht alles und ist auch bezahlbar. Letztes Jahr sind soviele Gasthermen wie schon lange nicht mehr installiert worden und gerade bei Neubauten gibt es dafür keine Not. :wall:
Zu was würdest du den raten?

Wärmepumpe + PV allein ist ja leider auch keine allzu gute Lösung, wenn man die PV nicht überdimensioniert und den Überschuss im Sommer sinvoll nutzen kann (Mining RIG´s lassen grüßen)

Wobei ein Miner die Wärmepumpe eigentlich neben die RIG´s stellen müsste.
Die dürfte v.a. im Winter mit der waremen Abluft der RIG´s deutlich effizienter laufen, als mit der kalten Außenluft.

Edit: OT entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Voiry

Profi
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
428
Mein Haus ist von 2016 und ich bekomme nächste Woche ein Angebot für Wärmepumpenheizung plus pv anlage mit Speicher.

Ist mir eigentlich zu blöd ne 6 Jahre alte Gasheizung rauszuwerfen, allerdings zahle ich stand jetzt ab Oktober 2500€ mehr an Energiekosten pro Jahr... Und es wird ja nicht mehr besser was das Thema Gas angeht
 

Fl4sh3r

Urgestein
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
1.432
Keiner ist gezwungen mit fossilen Energien zu heizen. Das es so nicht weitergehen kann, sollte auch jedem klar sein.

Sry, aber ich rüste seit Jahren schon Altbauten (auch Mehrfamilienhäuser) als "Hobby" um auf EE Träger. Geht alles und ist auch bezahlbar. Letztes Jahr sind soviele Gasthermen wie schon lange nicht mehr installiert worden und gerade bei Neubauten gibt es dafür keine Not. :wall:
Da darf man sich schon am Kopp fassen das die Leute jetzt durchdrehen. :stupid:




Viele Grüße,
stolpi

Wird oder wurde zumindest bis vor kurzem auch fröhlich von der KfW mit enormen Summen gefördert. Habe vor 3 Jahren den alten Gas-Kessel gegen einen Brennwertkessel getauscht. Wurde mir so von allen Heizungsmonteuren im Umkreis empfohlen, trotz dessen dass ich gesagt habe dass ich offen bin was den Energieträger angeht. Zwischenzeitlich hab ich eine PV-Anlage installiert und ärgere mich nun über die Investition in einen fossilen Energieträger. In 10 Jahren oder so kommt definitiv eine Wärmepumpe rein.
 

Voiry

Profi
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
428
Wird oder wurde zumindest bis vor kurzem auch fröhlich von der KfW mit enormen Summen gefördert. Habe vor 3 Jahren den alten Gas-Kessel gegen einen Brennwertkessel getauscht. Wurde mir so von allen Heizungsmonteuren im Umkreis empfohlen, trotz dessen dass ich gesagt habe dass ich offen bin was den Energieträger angeht. Zwischenzeitlich hab ich eine PV-Anlage installiert und ärgere mich nun über die Investition in einen fossilen Energieträger. In 10 Jahren oder so kommt definitiv eine Wärmepumpe rein.
Mein Kumpel ist selbstständig mit Gas Wasser und hatte mir damals auch die Gasheizung empfohlen weil man bei den damaligen Preisen die Mehrkosten der Heizung nicht über die Laufzeit der Heizung wieder rein geholt hat.

Ändert sich halt jetzt bei den Gaspreisen 😅
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.328
Ort
Rhein-Main
Ihr habt ca. 20h Zeit eure Tagespolitik Diskussion selbst zu löschen.
Wenn ich morgen Vormittag noch Tagespolitik sehe gibt's ne Threadpause. Das Luxx ist kein Ort um Tagespolitik zu diskutieren.
 

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
329
Ihr habt ca. 20h Zeit eure Tagespolitik Diskussion selbst zu löschen.
Wenn ich morgen Vormittag noch Tagespolitik sehe gibt's ne Threadpause. Das Luxx ist kein Ort um Tagespolitik zu diskutieren.

Darf ich was zu Energieoptimierungen bzw. zu den gestellten Fragen was schreiben? :hail:

Geht ja auch darum die Kosten zu reduzieren was auch das Mining betrifft? Wenn nicht, dann lösche ich natürlich meinen Beitrag usw. ;)

Edit:
Oder gibt es im Luxx schon einen passenden Thread dazu?


Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
329
Unsere extreme Abhängigkeit fällt uns jetzt auf die Füsse
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Darum minern wir ja auch und halten Cryptos...weil wir Abhängigkeiten hassen. Wir sichern die Blockchain und sorgen dafür das jeder seine eigene Bank sein kann wenn er denn möchte.
Idealerweise machen wir das "Nachhaltig", also nicht mit Kohle, Gas oder Atom.
PV ist für viele der einfachste Weg sich aus Abhängigkeiten zu lösen (Kleinwindanlagen bringen kaum was außer nur Probleme). Von daher brauchen wir allgemein soviel PV auf die Dächer wo und wie es nur geht.
Und was Nahrung angeht...wir produzieren leider den Großteil für die Mülltonne während anderswo Menschen nicht wissen wie sie den Tag überstehen können.
Alles sehr trauig, und der globale Finanzmarkt ist in meinen Augen der Hauptantreiber. Von daher sehe ich eine (mögliche) Lösung in Crypto-Währung.



Viele Grüße,
stolpi
 
Zuletzt bearbeitet:

Qorr

Experte
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
1.406
Geht bei mir weiter mit EVGA StepUp.

EVGA 3060 Ti am 22.09.2021 gekauft. StepUp auf 3070 FTW3 wurde heute bestätigt.

LG
 
Oben Unten